Windows 10 N - Videos ruckeln seit Installation vom Media Feature Pack

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
195
Hallo miteinander,

ich besitze ein Windwos 10 64bit Education N. Lange zeit lief ich mit dem Betriebssystem recht gut und ich hatte keine Probleme beim Abspielen von Videos. Nachdem ich mehrere Stunden vergeblich versucht hatte, mein Androidtelefon mit dem Windows 10 zu verbinden und sämtliche erhältliche Treiber ausprobiert hatte, fand ich heraus, dass zum Verbinden das Media Feature Pack benötigt wird. Also hab ich dieses runtergeladen und installiert.

Seit dem lassen sich alle Videos mit einer Auflösung von mehr als 1080p bei mehr als 30MBit/s nicht mehr flüssig abspielen. Das betrifft alle Player (VLC, MPC, MediaMonkey) als auch Videobearbeitugssoftware.
CPU-Auslastung ist beim Abspielen von 4k Videos bei maximal 20%, bei 1080p-Videos bei 8-9%.

Ich nehme an, dass mir das Media Feature Pack meine Codecs zerschossen oder überschrieben hat.
Was kann ich da tun, um Videos wieder flüssig abspielen zu lassen? Ein Codec-Pack möchte ich nur ungern drüber hauen, um nicht noch mehr Probleme zu bekommen.

Hardware
i7 6700K
Geforce GTX 1060
Gigabyte Gaming 7
16GB RAM DDR4-2800
256GB SM951-NVMe M.2
 
I

ITX-Fan

Gast
Hast du das Media-Feature-Pack mal wieder deinstalliert und getestet, ob VLC / MPC wieder laufen?

Wie sieht es mit dem WMP aus? Der sollte durch das Pack mit installiert worden sein.
Testen, ob Videos damit flüssig laufen.

Dann ein brauchbares Codec Pack (K-Lite Basic) installieren.
 

neues-Mitglied

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
195
Wo finde ich denn das MFP? Kann unter den inst. Komponenten nur den MediaPlayer finden. Mit dem lassen sich die Videos auch nicht flüssig abspielen.
Das K-Lite Codec pack möchte ich nicht installieren. Bei meiner letzten Installation unter Win7 liefen danach die Videos nur noch auf einem Prozessorkern.
 
I

ITX-Fan

Gast
Zitat von neues-Mitglied:
In der Systemsteuerung --> Programme und Funktionen würde ich suchen.

Zitat von neues-Mitglied:
Bei meiner letzten Installation unter Win7 liefen danach die Videos nur noch auf einem Prozessorkern.
Selbst wenn das wieder so wäre, wo ist das Problem? So lange Videos flüssig laufen, ist doch egal, welcher CPU-Kern dafür sorgt. K-Lite habe ich inzwischen auf unzähligen Systemen installiert und noch nie gab es damit irgendein Problem. Da sind auch keine Programme dabei, die sich in den Autostart eintragen und dann im Hintergrund laufen. Sollte es Probleme machen, lässt es sich ohne Neustart komplett deinstallieren.
 

neues-Mitglied

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
195
Ich kann unter Programme und Features -> Windows Features den MediaPlayer nur deaktivieren, was nichts ändert, nicht aber den gesamten Haufen deinstallieren. Aber selbst wenn ich ihn deinstalliert bekomme, löst das ja auch nicht das Problem, da ich das MFP ja brauche.

Das Problem lag daran, dass sich nach Installation vom K-Lite Codec Pack dann gar keine HD-Videos mehr flüssig abspielen ließen.

Edit: Für meine Windowsversion heißt das MFP KB3133719, ist aber auch unter den Updates nicht zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

ITX-Fan

Gast
Wenn du es partout nicht ausprobieren willst, nur weil du einmal Probleme damit hattest, dann weiß ich nicht, wie ich dir helfen soll.
 

neues-Mitglied

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
195
Wenn sich das Codec-Pack einfach wieder deinstallieren lässt, probiere ich es nochmal. Welche Codecs sollte ich da installieren, die die Videowiedergabe betreffen?
 
Top