Windows bootet nicht nach Neuinstallation

Towler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
310
Hi,

ich habe ein ales Samsung 530U3C Ultrabook mit einer SSD und einem fest eingebauten SSD Speicher. Vor Jahren hab ich mal Ubuntu und GRUB als Boot Loader installiert. Ubunut lief auf dem fest eingebauten SSD Speicher.

Nun wollte ich das alles runter schmeißen, den fest eingebauten Speicher formatieren und auf der normalen SSD Windows 10 installieren. Nach der Installation startet mein Rechner neu und ich komme zu einem Auswahl-Screen, wo ich entweder die SSD wählen oder ins BIOS Setup gehen kann. Wenn ich die SSD wähle passiert aber nichts.

Was läuft hier falsch? Ich bin mir relativ sicher, dass es mit dem MBR und GRUB zusammenhängt. Zwischenzeitlich wurde mir auch mal GRUB rescue angezeigt. Inzwischen geht aber leider wie gesagt gar nciht mehr.

Wie bekomme ich wieder eine saubere MBR/WIndows Installation?

Danke!
 

Burki73

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
913
Hat dein Ultrabook ein UEFI?

Bei mir stehen z.b 2 Bootloader zur Wahl Windows und Ubuntu. Stelle ich auf Windows, startet Windows ganz normal. Stelle ich auf Ubuntu, erscheint Grub und ich kann wählen.
 

Cardhu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
10.141
Hat das Gerät einen RAID Modus? Vielleicht hat Windows die Systempartition auf den SSD Cache geworfen, den du aber nicht auswählen kannst.
Starte nochmal die Windows-Installation und schau, ob mindestens 2 Partitionen angelegt sind.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
945
Probier mal ob du die selben Probleme auch mit Windows 8 hast.
Mein 530U3C hat sich damals schlichtweg geweigert Windows 10 zu akzeptieren.....
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.941
Nach der Installation startet mein Rechner neu und ich komme zu einem Auswahl-Screen, wo ich entweder die SSD wählen oder ins BIOS Setup gehen kann.
Da ist doch Windows gar nicht installiert, die SSD im Bios bei Boot nicht an 1. Stelle oder der USB Stick noch beim 1. Neustart eingesteckt.
Nach Bild 8 Aktion wird abgeschlossen kommt der 1. Neustart und dann kommt nun noch die persönliche Einrichtung.
https://www.computerbild.de/fotos/cb-Tipps-Software-Windows-10-installieren-Schritte-10965010.html#8
Bei Neustart kann man den USB Stick schon abstecken.
Edit.
Bei Bild 7 löscht man nur alle Partitionen und installiert Windows in den ganzen Nichtzugewiesenen Platz.
https://www.computerbild.de/fotos/cb-Tipps-Software-Windows-10-installieren-Schritte-10965010.html#7
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.244
Man stellt immer wieder fest, dass es zu Problemen mit Platten kommt, die zuvor mit Linux beladen oder bearbeitet wurden. Hier hilft meistens auch nicht mehr, die Platte mit Diskpart zu cleanen.
Aber ein Versuch wäre es wert. Oder den Rohzustand der Platte herstellen (Secure Erase).

Folgendes könnte Erfolgversprechend sein: (Allerdings ist dann die interne SSD außer Funktion).

Windows 10 Installation bei einem Samsung 530U3C-A01DE Ultrabook Serie 5 mit 24 Gb SSD ExpressCache (ein im Laptop fest eingebauter SSD Speicher)


Bios einstellen zum Booten vom USB-CD/DVD Laufwerk.

1.Unter "Advanced" den Punkt "Fast BOOT Mode" auf "Disabled" stellen.

2.Unter "Security" den Punkt "Secure Boot Configuration" auswählen und mit "Enter" öffnen.

3.Den Punkt "Change to Customization" auswählen und mit "Enter" drücken. Anschliessende Abfrage mit "Enter" = OK bestätigen.

4.Unter "Boot" den Punkt "Secure Boot" auf "Disabled" und "OS Mode Selection" auf "UEFI and CSM OS" einstellen.

5.Unter "Exit" den Punkt "Exit Saving Changes" auswählen und bestätigen. Oder F10 drücken.

In der Boot Einstellung vom Bios ist dann das USB-CD/DVD Laufwerk an erster Stelle zu setzen.
----------------------------------------------------------------------------------------------
Damit mir der SSD ExpressCache beim Installieren , wie bei manch anderen nicht in die Suppe spuckt habe ich ein Partitionsprogramm vom USB-Laufwerk hochgefahren
und den SSD ExpressCache in EXT4 formatiert.

Dann die neue Festplatte eingebaut.

Nachdem Windows 10 mit allen Updates erfolgreich auf der neuen Festplatte ( Komplett,ohne teilweise selbstständiges Auslagern auf die SSD ) installiert ist geht es folgendermaßen weiter.

SSD ExpressCache löschen:

1. Bitte die Eingabeaufforderung als Administrator starten und den Befehl diskpart eingeben

2. Befehl list disk (hier die Nummer der SSD merken)

3. Befehl select disk x (wobei x die Nummer der SSD aus Punkt 2 ist)

4. Befehl clean

5. Befehl exit

Der SSD ExpressCache ist in der Datenträgerverwaltung als
nicht Formatiert und als nicht initialisiert zu sehen.

ExpressCache von Condusiv Technologies runterladen,
in diesen Fall im Supportbereich von Samsung für das 530U3C-A01DE Ultrabook Serie 5

Vor dem Installieren der Software im Kompatibilitätsmodus auf Windows 7 stellen.
Ich habe das Installationsprogramm mit 7-Zip entpackt und dann die eigendliche EXE-DATEI in den Windows 7 Kompatibilitätsmodus versetzt.

Dann die Software Installieren, neu booten.

Interessanterweise ist auch jetzt der SSD ExpressCache in der Datenträgerverwaltung als
nicht Formatiert zu sehen.

Aber er Arbeitet!
Quelle: >>>

Denn : 24 GB für Windows 10 ? Ich habe es noch nicht versucht auf 24 GB zu installieren, aber möchte orakeln, das dies nicht funktioniert, jedenfalls nicht mit Windows 10 Home oder Pro.
Es sei denn, Windows 10 würde nur seinen Bootloader auf die interne SSD installieren ...
Versuchen könnte man das, dazu müßte die interne SSD als erstes Bootmedium im BIOS eingestellt werden und bei der Auswahl, wohin installiert werden soll, ist die optische Festplatte auszuwählen. Dadurch müßte der Bootloader auf der internen SSD landen. Zuvor weitere BIOS Einstellungen vornehmen, wie sie oben in dem Leserartikel beschrieben sind und die Installation auf dem USB Stick mit dem BIOS BOOT MENÜ aufrufen ...

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.244
Zuletzt bearbeitet:

Towler

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
310
Wow, erst einmal vielen Dank für die Antworten!
Um auf die Punkte einzugehen:
Hat dein Ultrabook ein UEFI?

Bei mir stehen z.b 2 Bootloader zur Wahl Windows und Ubuntu. Stelle ich auf Windows, startet Windows ganz normal. Stelle ich auf Ubuntu, erscheint Grub und ich kann wählen.
Ja, aber UEFI Boot Support ist im BIOS disabled

Hat das Gerät einen RAID Modus? Vielleicht hat Windows die Systempartition auf den SSD Cache geworfen, den du aber nicht auswählen kannst.
Starte nochmal die Windows-Installation und schau, ob mindestens 2 Partitionen angelegt sind.
Bei der Windows-Installation erscheinen der ExpressCache und die SSD. Beide hab ich formatiert.

Probier mal ob du die selben Probleme auch mit Windows 8 hast.
Mein 530U3C hat sich damals schlichtweg geweigert Windows 10 zu akzeptieren.....
Bei mir nicht, ich hatte es schonmal drauf.

Man stellt immer wieder fest, dass es zu Problemen mit Platten kommt, die zuvor mit Linux beladen oder bearbeitet wurden. Hier hilft meistens auch nicht mehr, die Platte mit Diskpart zu cleanen.
Aber ein Versuch wäre es wert. Oder den Rohzustand der Platte herstellen (Secure Erase).

Folgendes könnte Erfolgversprechend sein: (Allerdings ist dann die interne SSD außer Funktion).


Quelle: >>>

Denn : 24 GB für Windows 10 ? Ich habe es noch nicht versucht auf 24 GB zu installieren, aber möchte orakeln, das dies nicht funktioniert, jedenfalls nicht mit Windows 10 Home oder Pro.
Es sei denn, Windows 10 würde nur seinen Bootloader auf die interne SSD installieren ...
Versuchen könnte man das, dazu müßte die interne SSD als erstes Bootmedium im BIOS eingestellt werden und bei der Auswahl, wohin installiert werden soll, ist die optische Festplatte auszuwählen. Dadurch müßte der Bootloader auf der internen SSD landen. Zuvor weitere BIOS Einstellungen vornehmen, wie sie oben in dem Leserartikel beschrieben sind und die Installation auf dem USB Stick mit dem BIOS BOOT MENÜ aufrufen ...

Viele Grüße
Bei mir erscheinen die ganzen Optionen im BIOS nicht. Da komme ich leider nicht weit.

Da ist doch Windows gar nicht installiert, die SSD im Bios bei Boot nicht an 1. Stelle oder der USB Stick noch beim 1. Neustart eingesteckt.
Nach Bild 8 Aktion wird abgeschlossen kommt der 1. Neustart und dann kommt nun noch die persönliche Einrichtung.
https://www.computerbild.de/fotos/cb-Tipps-Software-Windows-10-installieren-Schritte-10965010.html#8
Bei Neustart kann man den USB Stick schon abstecken.
Edit.
Bei Bild 7 löscht man nur alle Partitionen und installiert Windows in den ganzen Nichtzugewiesenen Platz.
https://www.computerbild.de/fotos/cb-Tipps-Software-Windows-10-installieren-Schritte-10965010.html#7
Du hattest Recht, wenn ich mit einem Stick boote, auf dem UBCD ist und "nächstes Boot Medium" auswähle, geht es weiter. Komischerweise bekomme ich bei jedem zweiten Boot-Vorgang auf diese Weise einen Bluescreen, dass ich Windows reparieren muss. Ich vermute, jetzt muss ich den MBR noch repariert bekommen.
 

K-BV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
5.562
. Ich vermute, jetzt muss ich den MBR noch repariert bekommen.
Wozu?

Stelle auf UEFI-Boot um und installiere im UEFI-Modus. Dann kannst den MBR vergessen, ist eh nur hinderlich bei modernen Rechnern.

L.G.

Edit:
Man stellt immer wieder fest, dass es zu Problemen mit Platten kommt, die zuvor mit Linux beladen oder bearbeitet wurden. Hier hilft meistens auch nicht mehr, die Platte mit Diskpart zu cleanen.
Das wäre mir völlig neu! Das Problem sitzt nie auf der Platte, sondern 40cm vor dem Monitor!
 
Zuletzt bearbeitet:

K-BV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
5.562
Gerne!

Die Umstellung auf UEFI, geht bei Windows gleichzeitig mit der Löschung des MBR Partitionsstils und der Einrichtung der GPT Partitionstabelle einher. D.h., zumindest für die Systemplatte, dass alles was vorher drauf war gekillt wird und die Platte clean ist.

L.G.
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.244
Rein Interessenhalber: Hat sich bei der jetzigen UEFI Installation der UEFI Bootloader auf die interne SSD geschrieben? Vgl. Datenträgerverwaltung (EFI-Systempartition = Bootloader). Bild aus deiner Datenträgerverwaltung wäre nicht schlecht.

Viele Grüße
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.525
Eine SSD ist aber kein optisches Laufwerk, Schildkröte09
und eine optische Festplatte gibts auch nicht, Wortschöpfung?

"Der Begriff optischer Speicher fasst in der Informationstechnik digitale Speichermedien zusammen, die mittels Licht (optisch) ausgelesen werden."
 
Zuletzt bearbeitet: (ergänzt)

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.244
Ob dies jetzt Wortschöpfung war oder nicht, vollkommen schnuppe.
Ich habe mich nur auf meinen Beitrag verwiesen, um die beiden Datenträger voneinander zu unterscheiden.

Viele Grüße
 

gustav-mega

Newbie
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
2
Hallo,

ich habe leider folgendes Problem. Nachdem bei der Installation von Windows 10 von USB-Stick gestartet wird und die Installationsdateien auf der Festplatte geschrieben werden. Es wird immer wieder vom USB-Stick gestartet und wenn ich die Festplatte wähle und den Stick rausstecke, kann er leider darüber nicht booten oder starten. Weiß jemand, woran das liegen könnte?

Grüße
G.M.
 
Top