Windows Drucker unter Linux nutzen

T

Tschouba

Gast
Hallo!

Zuerst einmal eine Liste von den Geräten:
- Drucker, Lexmark X4650
- Windows PC, XP Pro SP3, Netzwerkname "itschoma"
- Linux PC, Xandros (EeePC)

Netzwerkkonfiguration (IPs, Arbeitsgruppe, Firewall,...) ist korrekt.
Der Drucker ist über WLAN mit dem Windows PC verbunden, Treiber korrekt installiert, drucken funktioniert einwandfrei.
Diesen Drucker habe ich jetzt freigegeben (unter "LexmarkX4650") und unter Sicherheit dem Benutzer "Jeder" Druckrechte zugewiesen, damit ich vom Linux PC darauf zugreifen kann.
Diesen Drucker sehe ich auch auf dem EeePC und kann ihn unter Hostname "itschoma", Freigabenname "LexmarkX4650" und Druckermodell "Generic PostScript Printer, Foomatic + Postscript" hinzufügen.
Wenn ich jetzt etwas vom Linux PC über diesen Netzwerkdrucker drucken will, wird auch ein Druckauftrag zum Windows PC übertragen, doch kurze Zeit später automatisch wieder gelöscht - gedruckt wird nichts.

Was ist hier das Problem? Muss ich noch irgendwelche Sicherheitseinstellungen ändern, oder verwende ich ein falsches Druckermodell bzw. einen falschen Treiber am Linux PC?

Ich hoffe ich habe mich verständlich und umfassend ausgedrückt und dass mir jetzt irgendwer helfen kann!

mfg Tschouba
 

Buchi00

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
26
Hi,
Für Lexmark Drucker kannst du unter Linux den Gutenprint Treiber + CUPS verwenden. Hast du das so eingerichtet?

MfG,
Buchi
 
T

Tschouba

Gast
Erstmal Danke für die rasche Antwort!

So einen Treiber braucht man doch nur, wenn man direkt auf den Drucker zugreift, oder liege ich da falsch?

Das direkte drucken (ohne den Windows PC dazwischengeschaltet) habe ich auch probiert, aber geht das schon? Ich habe mich etwas bei linuxprinting.org umgelesen und bei ähnlichen Lexmarkdruckern heißt es dort, dass es derzeit noch keine Möglichkeit zum direkten Verbinden des Druckers mit einem Linux PC gibt. Einzig mit dem Linuxtreiber (ich glaube vom Lexmark Z55 war der) würde es vielleicht funktionieren, doch da schaffe ich die Installation nicht, da ich alien nicht über apt beziehen kann...
Ich habe daraufhin einfach mal querbet verschiedene Treiber, die mir der EeePC anbietet, durchprobiert, das Ergebnis war nicht so erfreulich. Kein einziger erfolgreicher Druck, aber ein defekte Drucker. Ich konnte nur mehr eine einzige Seite drucken, anschließend stürzte er immer ab und startete sich neu.

Also rasch umgetauscht und jetzt will ich eben über eine Freigabe auf dem Windows PC drucken. Aber ist hier der Treiber relevant, bzw. braucht man da einen speziellen für Lexmark? Ich dachte hier empfängt Windows nur Druckeraufträge (werden diese über den Treiber entsprechend für Windows formatiert?) und Windows greift dann auf den installierten Lexmark Treiber zu, sodass den Remote PCs egal ist, welcher Drucker bzw. Treiber wirklich dahinter ist.

Bitte um Aufklärung, wenn ich jetzt kompletten Mist erzählt habe. ;)

mfg Tschouba
 

rueckspiegel

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.435
Hi,
also ich kann nur sagen, auch wenn du über windows druckst brauchst du die treiber für den drucker! habe es gestern selber bemerkt, nur in einer anderen konstellation ^^

ich wollte über einen drucker drucken, der an meinem Vista rechner hängt und freigegeben ist. wollte dann den drucker bei meiner schwester im windows xp einrichten über die windowsfreigabe. dabei wollte XP dann die xp druckertreiber haben! unter windowsrechnern scheint es dann so zu sein, dass der treiber von dem einen pc auf den anderen rüberkopiert und somit mitinstalliert wird. da die vistatreiber aber nicht unter xp funkitioniert haben musste ich dann extra nochmal die xp treiber extra installieren, damit ich auch den freigegebenen drucker nutzen konnte.

demnach bräuchtest du dann einen extra lexmarkdruckertreiber für linux. haste vll mal überlegt dir nen andere linux zu installieren? Debian oder Suse z.B. haben eigentlich alle gänigen druckertreiber mit an board, die bei dem abgespeckten xandros sicher nicht dabei sind.
 
T

Tschouba

Gast
Hm, das hört sich nicht so gut an...
Das Xandros will ich schon auf dem Eee oben lassen. Und jetzt nochmal mit den Druckertreibern zu hantieren traue ich mich eigentlich gar nicht mehr, sonst ist der nächste Drucker defekt.

Naja, dann muss ich das wohl so lassen und einfach eine Windowsfreigabe einrichten, um die zu druckenden Dokumente dann dort raufzuspielen um sie dann manuell zu drucken.

Schade das Lexmark (und wohl auch andere Druckerhersteller) das Thema Linux so nachlässig behandeln... :(

Trotzdem vielen Dank euch beiden!

mfg Tschouba
 

rueckspiegel

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.435
naja, vll gibts ja noch irgendwo andere möglichkeiten auf dem eeepc die druckertreiber zu installieren. ich habe da zu wenig ahnung von linux.

schau doch einfach mal auf dieser seite http://www.eee-pc.de/ und melde dich da mal im forum an. da denke ich mal kann man dir vll besser helfen, da dies extra ein forum für den eeepc und damit auch für das xandros linux is.
 
Top