News Windows File Recovery: Microsoft veröffentlicht Tool zur Datenrettung

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.677

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.735
Ich finde gut, das Microsoft solche Tools auch selber entwickelt und bereitstellt.

Dieses scheint ja noch in der Alpha-Version zu sein, hoffentlich kommt dann auch eine UI, breitere Dateitypenunterstützung und die Möglichkeit das Tool z.B. direkt aus dem Papierkorb aufzurufen wenn man grade verzweifelt nach sowas sucht :D
 

PHuV

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.177
Ich frage mich, warum so wichtige Formate wie avi und mkv ignoriert werden, aber sowas wie .3gp oder sogar das abgelaufene mov-Format noch unterstützt werden. :confused_alt:

Trotzdem ist die Grundidee gut, ist man wenigstens nicht auf dubiose Drittools angewiesen.
 

PP_cl

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
712
Mal sehen was drauf wird.
 

Lord_Dragon

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.169
Ein erster Schritt. Aller Anfang ist schwer. Wer weiß, vll haben wir bald ein richtiges Rettungstool oder sogar Backuptool in Windows drin ^^
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.677
@PHuV ich gehe davon aus, dass die Unterstützung weiterer Container und Dateiformate noch folgt. Das Programm befindet sich ja noch in einem frühen Stadium.

Auch ein GUI ist nicht ausgeschlossen.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.191
Alles tolle Sachen MS jetzt fehlt nur noch eine stressfreie Windows 10 Gameredition.

Die Frage ist nimmt man wirklich ein Daterettungs Tool von MS wenn es schon lange gute und weiter entwickelte abseits davon gibt.
 

Kr0nos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
440
Microsoft bietet immer mehr selbst an, so lange sie niemanden behindern ist das ja nur gut.

Aber zur Datenrettung würde es sehr viel beitragen, wenn sie dem Explorer abgewöhnen würden sofort "ich kann den Datenträger nicht lesen, somit willst du ihn doch ganz sicher formatieren" fragen zu lassen.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.768
Solange die Dokumentation und Bedienung in der Kommandozeile gut umgesetzt ist könnte ich damit leben wenn es dabei bleibt. Man muss ja nicht jede Woche eine Datenrettung starten.
 

Retsam-Master

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
981

cookie_dent

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.855

Raptor85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
876
Ja, alle weiter verbreiteten Dateiformate sollten unterstützt werden. Ein GUI ist Pflicht (es sind nicht alle Nerds und Informatiker am PC).
Aber grundsätzlich sehr begrüßenswert, was MS da anbietet.
Klar hat man Backups. Aber es kann auch mal passieren, dass eine Datei verlustig geht, die eben noch nicht (oder mit altem Stand) im Backup liegt. Dafür ist das Tool von MS dann sehr gut geeignet.
Ich mache zumindest privat nicht täglich ein Backup.
 

BFF

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
12.318
Kommt doch mal runter Leute. 😉

Da ist gerade etwas raus gekommen und schon ist es nicht richtig oder fehlt was. Lasst MS etwas Zeit und beurteilt dann. Bis dahin benutzt das zur „Datenrettung“ was Euch hilft.

Ich schau mir den „Krams“ definitiv an und beobachte die weitere Entwicklung.

Danke @SV3N fuer den Artikel. 👍

BFF
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.677
Böte Windows ein vernünftiges Backup, wäre ein solches Tool nicht notwendig. Wieso MS auf Basis von WIM kein Backup-Programm implementiert, bleibt ein Geheimnis in Redmond.
Böte Microsoft ein entsprechendes und vollwertiges Backup-Tool, gebe ich dir Brief und Siegel, regen sich wieder 50 Prozent der Nutzerschaft darüber auf, dass das Unternehmen seine Markmacht bei Betriebssystemen ausnutzen würde. ;)

Wie man es auch macht, macht man es falsch.
 
Top