Windows gezielt beschädigen!

h00re

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
80
Hi,

ein etwas seltsames Anliegen... und zwar suche ich eine möglichkeit Windows 7 unbrauchbar zu machen. Das ganze mit so wenig aufwand wie möglich, aber so das man es wiederherstellen kann (wenn man will).

- BootManager sollte nicht beschädigt werden
- Ich will nicht den ganzen sys32 ordner löschen müssen

quasi eine einfache möglichkeit Windows zu einem BlueScreen zu zwingen wodurch man sich nicht mehr einloggen kann.

Hintergrund für die, die es interessiert:
Die Festplatte ist mit TrueCrypt verschlüsselt und ich will testen es bei beschädigtem Windows wieder zu entschlüsseln!


Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Freak-X

Gast
Was hat denn bitte eine Zerstörung deines Betriebssystems mit der Verschlüsselung von TC zu tun?

Lösch doch einfach ein paar Registry-Einträge und ein paar Systemdateien aus dem System32/SysWow64 Ordner. Das sollte dann zur Beschädigung reichen, aber die TC-Verschlüsselung
wird dadurch auch nicht geknackt.
 

DarthSpot

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.095
explorer.exe durch bluescreen.exe ersetzen? ^^
 

h00re

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
80
Die Festplatte ist mit TrueCrypt verschlüsselt und ich will testen es bei beschädigtem Windows wieder zu entschlüsseln!
 

Ichthys

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.350
Nimm eine Linux-Live-CD und nenne den System32-Ordner um.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.617
Klar geht das?! Jeder sollte wohl ne BartPE mit Truecrypt haben. Um das zu testen musst du dein Windows nicht beschädigen, lol. Das grenzt ja an Masochismus.
Aber viel Spaß.
 

MasterOfWar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.397
Denn Prozessor so hoch takten, dass du beim booten nen Bluescreen bekommst.(Keine Garantie für irgendwas^^)
Ne Batch Datei schreiben die den Explorer killt und die in den Autostart packen.
Den MBR löschen.
 

h00re

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
80
@Freak-X: Sei doch nicht so unfreundlich oder hab ich dir etwas getan?

Es geht einfach darum es mal auszutesten, nicht mehr und nicht weniger.

Wäre über kleine Tipps dankbar, da ich das Windows nicht dauerhaft beschädigen will.
Und es ist nicht mein Rechner sondern ein Test-Rechner :D.

Hochtakten wäre mir dann vielleicht doch etwas zu riskant :p.
 
F

Freak-X

Gast
@Freak-X: Sei doch nicht so unfreundlich oder hab ich dir etwas getan?

Es geht einfach darum es mal auszutesten, nicht mehr und nicht weniger
Denk du doch einfach mal nach - Wenn das gesamte Dateisystem verschlüsselt sein sollte - Warum sollte dann das Löschen einzelner Dateien die Verschlüsslung knacken? Das ist einfach nur Logik, mehr nicht.

Und wie gesagt: Tipps zur Beschädigung hast du nun genug bekommen. Dann mal ran ans Testen!
 
Zuletzt bearbeitet:

lenny.chem.dat

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.303
@Freak-X:
es geht offensichtlich darum dass er über Windows erstmal nicht mehr an den True-Crypt-Schlüssel kommt um dann zu versuchen ob die Daten auch anders wieder sichtbar werden.

@Topic:
Die schnellste Methode die mir spontan einfällt ist den Festplattencontroller im BIOS auf RAID zu stellen (falls er es nicht schon ist). Ohne installiertem RAID-Treiber hast du dann eine sehr hohe Chance auf einen Bluescreen und kannst das Windows im IDE- oder AHCI-Modus trotzdem starten.
 

h00re

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
80
danke lenny, das ich da nicht selber drauf gekommen bin. Das teste ich jetzt!
 
F

Freak-X

Gast
es geht offensichtlich darum dass er über Windows erstmal nicht mehr an den True-Crypt-Schlüssel kommt um dann zu versuchen ob die Daten auch anders wieder sichtbar werden.
Und genau das habe ich ja gemeint - Ohne den Schlüssel kann er bei einer kompletten Verschlüsslung eben nichts mehr ausrichten. Und wenn du Recht hast und ihn offensichtlich besser verstanden hast, als ich: Warum schreibt er es dann so umständlich? Ist ja nicht böse von mir gemeint, aber man sollte schon einigermaßen verständliche Ausdrucksweißen benutzen.
 

h00re

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
80
Freak-X du solltest vielleicht auch mal an deiner Ausdrucksweise arbeiten, ich konnte es Technisch vielleicht nicht so gut ausdrücken, aber deine Art ist einfach völlig herablassend gegenüber (in diesem Fall) mir.
Denk mal drüber nach, man kann sein unverständnis auch freundlicher ausdrücken.
 

toebsi

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.846
registry löschen und danach ne systemwieder herstellung, oder e faschen chipsatz treiber installiern
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.545
Einfach mal ein paar der handelsüblichen Optimierungstools rüberlaufen lassen :lol:
 

KMut

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
369
ich verstehe freak-x absolut. die vom TE gelieferten informationen sind mehr als dürftig! was genau hat er vor? wie sind die parameter? handelt es sich um die systemfestplatte? handelt es sich um eine daten partition ohne OS? wie ist verschlüsselt worden?

aus der diskussion könnte man ableiten, dass die systemplatte voll verschlüsselt ist, der schlüssel beim boot eingegeben wird und dann der absturz erzeugt werden soll um somit womöglich daten auslesen zu können...
ja ne ist klar. der TE zeigt eindeutig, dass er/sie/es von encryption 0,0 ahnung hat und es klingt vielmehr danach den laptop des bruders oder ein geklautes gerät entschlüsseln zu wollen, als irgendetwas zu "testen" von dem man offensichtlich keine ahnung hat. viel erfolg LOL
 
F

Freak-X

Gast
Einfach mal ein paar der handelsüblichen Optimierungstools rüberlaufen lassen
*grins* (Dazu sage ich lieber nix, sonst regen sich die TuneUp-Verliebten wieder auf :D)

der TE zeigt eindeutig, dass er/sie/es von encryption 0,0 ahnung hat und es klingt vielmehr danach den laptop des bruders oder ein geklautes gerät entschlüsseln zu wollen, als irgendetwas zu "testen" von dem man offensichtlich keine ahnung hat. viel erfolg LOL
So deutlich wollte ich meine Gedanken zu dem Thema nicht ausschreiben, aber gut - Irgendjemand ist immer der Erste ;)
 

h00re

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
80
Es geht einfach um den umgangston und nicht darum das Freak-X nicht recht hat/ haben könnte. Zudem habe ich nie behauptet das ich ein TrueCrypt experte bin.
Das hier ist ein Forum wo einem geholfen werden soll.
Wenn einem die Informationen zu knapp sind, erfragt man sie in einem angemessenen Ton oder verweist auf die Regeln/Richtlinien wenn welche vorhanden sind.

Ich habe meine Frage nach besten gewissen gestellt und da es nunmal recht knapp von der Zeit war und auch sehr spontan kam, habe ich vielleicht zu wenige informationen geliefert, das ist aber kein Grund unfreundlich zu sein.
Und wenn es einen so aufregt und der TE einem nicht Technisch genug erklärt hat wo sein Problem liegt, dann soll man einfach nichts schreiben, gibt genug hier im Forum die einem helfen wollen. Wenn euch geholfen werden soll wollt ihr doch auch nicht angegangen werden.. .

P.S. Nein es ist keine Platte von meinem Bruder und das gerät ist auch nicht geklaut, aber interessant wie du leute direkt abstempelst.
 
Top