Wipe UEFI Drive Partition Table

xeed

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
655
Hi,

Windows (8, 10) selbst installiert WÄHREND jedem Setup einen Treiber mit dem es sich auf meinem Yoga 3 Pro selbst beerdigt. Danach geht garnix mehr, keine Reparaturkonsole etc. Und ja, ich habe keine Partitionen selbst erstellt... sondern das nackte Laufwerk beim Setup gewählt. Es liegt also scheinbar auch nicht am falschen Einhängen nach dem Reboot, zb. als Laufwerk D. Ich vermute den Intel Management EFI Kram. Eventuell löscht Setup auch nicht alle Partitionen, und C bleibt wie gehabt.

Ich suche dringend ein kostenloses Bootable Tool, mit dem ich diesen Windows Boot Manager bzw die komplette Partition Table unter UEFI los werde, und sich der Originale Bootmanager mit Zugriff auf externe Medien wieder öffnen lässt.

Angeblich kann das Active@ KillDisk, aber nur in der Pro Variante.

Besten Dank :)
 
Zuletzt bearbeitet:

nebulus

Banned
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.012
Linux von Usb Stick booten

dann:

cat /dev/zero > /dev/sda

damit wird die koplette platte gelöscht !!!! Auch die gpt Partition
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Was willst Du genau wipen? Die Partitionstabelle kann man mit DISKPART und CLEAN löschen, mit CLEAN ALL auch die ganze Platte mit 00 überschrieben lassen, aber wenn etwas im UEFI Speicher des Mainboards steht, wird man das durch Löschen der Platte nicht los werden.
 

xeed

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
655
Hier hab ich das nächste Problem... im UEFI Mode listed der Windows Boot Manager keine Bootable Media's außer das Windows selbst.

Im BIOS gibts da "Reset to Setup Mode" und "Reset to Factory Keys" - beides bringt garnix. Secure Boot Enabled / Disabled ist ebenso sinnlos.

Legacy Mode lässt sich Linux nicht starten... es findet keine Festplatte.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Im UEFI Modus kann man nur von Platten booten die GPT partitioniert sind und willst Du wirklich Linux auf einer HW von Microsoft laufen lassen? Es würde mich nicht wundern, wenn die das mit Absicht unmöglich gemacht haben :)
 

xeed

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
655
Edit: Über die Option OS Optimized Defaults "Other OS" und dem Key löschen komme ich zumindest erstmal wieder ins normale Bootmenü :)

Die Eigentliche Frage ist damit beantwortet :) Eventuell hilft das ja jemandem. Ubuntu lässt sich installieren. Ich brauch aber Windows 8 bzw Upgrade auf 10.

Für die nächste Frage gehts hier lang

https://www.computerbase.de/forum/t...-werden-vorbereitet-falschen-treiber.1534657/

Grüße!
 
Top