WLan Empfang gestört!? 50Mbit

flakesnow

Newbie
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2
Hallo Leute,
ich wende mich jetzt mal an euch, da mir nichts mehr groß einfällt was ich tun könnte.
Und mehrere Köpfe haben nunmal mehrere Ideen.

Also zur Situation. Vor 3 Wochen waren wir noch bei Vodafon mit 25Mbit und der Fritzbox 7362 SL.
Dort lagen eigentlich auch immer 25Mbit an, auch über WLAN. Bis hoch in meine Etage über einen Repeater.

Jetzt sind wir bei 1und1 und haben eine 50Mbit Leitung. Die jetzige FritzBox ist eine 7490 der Home Server.

Wir haben allerdings nun das Problem, dass im Wohnzimmer wo damals noch die vollen 25MBit ankamen und locker mit 2,5MB/s runtergeladen werden konnte, jetzt nur noch 600kb/s bis 2MB/s ankommen. (Ganz ganz selten, hat man dann mal kurzzeitig die 50Mbit)
Testweise habe ich die 7362 SL auch mal konfiguriert aber komischerweise geht mit der Box auch nicht mehr.


Nachdem 1und1 einen Leitungscheck von der Telekom beauftragt hatte und der gute Herr auch wirklich seinen Job gut gemacht hat (Er hat über 1 1/2 Stunden mit vielen Tests und Anrufen bei der Telekom die Leitung auf Herz und Nieren geprüft) kommt an der Dose wirklich nachweisbar ohne Fehler die Leistung von 50Mbit an.


Stehe ich vor der Box bzw. 1-2 Meter davon entfernt, habe ich auch ansatzweise die 50Mbit. Zwar mit Schwankungen, aber ein hoher Downloadspeed ist da. Über LAN Kabel gibt es auch keinerlei Probleme.
In den drei Wochen wurde baulich nichts verändert, so dass man von neuen Störquellen vom WLAN ausgehen könnte.


Die WLAN Kanäle habe ich geprüft und es gibt jetzt keine großen Probleme, dass hier alle Kanäle stark überlagert sind.
Dennoch habe ich die verschiedenen Kanäle mal durchgetestet und es gab keine Änderung.

Dann dachte ich mir, nagut schlag dich nicht mit dem 2,4GHz Wlan rum, die Box kann ja das 5Ghz WLAN.
Also habe ich das auch einmal zum testen eingerichtet. Funktioniert aber im Speedtest (nehme immer eine 1GB Datei zum Downloaden) nicht wirklich besser. Der Downloadspeed schwankt sehr extrem. Von 4Mb/s auf 1,2Mb/s, dann wieder auf 3,5MB/s und wieder runter auf 600kb/s.

Was für eine Möglichkeit kann es sein, dass das WLan aufeinmal so schlecht durch kommt?
Es sind keine schweren Stahlbetonwände. Es sind alte Ziegelmauerwände und zum Teil Bimbsgemäuer.
Decken und Böden bestehen auch nur aus Holz. Eine einzige Wasserleitung läuft in der Wand durch aber die war vorher auch schon da.

Die Signalstärke geht im Wohnzimmer auf -70dbm runter. In der Küche, wo die Box steht liegt sie bei etwa -45dbm.

Dann hatte ich die alte 7362 SL noch zusätzlich in den Flur (verbindet Küche und Wohnzimmer) als Repeater gestellt (als 2,4GHz WLAN), damit ggf. die Störquellen gemindert werden, aber auch das hatte keinerlei Besserung gezeigt.


Ich hatte früher oben im 2OG. einen Downloadspeed von bis zu 2,5+MB/s und nun habe ich im Durchschnitt gerade mal nur 900kb/s.

Es ist zum Haarerupfen. Die Leitung ist soweit okay, keine Bauwerksbedingten Änderungen, aber trotzdem totaler Speedverlust. Wie kann das sein?

Ich danke schonmal dafür, dass ihr den langen Text überhaupt gelesen habt und bin dankbar für jede Idee.

Gruß
Norbert
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.285
5 Ghz WLAN hat eine kleinere Reichweite in Räumen als 2,4 Ghz WLAN nur so als Info.
 

flakesnow

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2
Ja das weiß ich, aber danke für sie Info.

Das war generell auch nur zum testen.l, da 5GHz nicht so Störanfällig sein soll.
 
Top