Wlan-Karte oder doch was anderes?

Timer7734

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
587
Hey,
mein Router steht unten im Keller und mein PC im Erdgeschoss. Ein Kabel hoch zu verlegen kommt momentan leider nicht in Frage. Momentan benutze ich ein Devolo Dlan, jedoch erreiche ich damit gerade mal 30 von den gebuchten 50 Mbit/s (wenn ich einen PC direkt am Router anschließe habe ich die 50 Mbit/s). Dlan Geschwindigkeit ist überall im Haus nur 30 Mbit/s.
Soll ich eine W-Lan Karte einbauen, einen W-Lan-Stick oder gibt es da noch ne andere Möglichkeit (ich habe bei meinem PC volle Empfangsstärke)?
Router: FritzBox 6490
 

Timer7734

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
587
Ich sage nur ein Kabel wäre das beste, was immer kommt bei solchen fragen
Wie gesagt das kommt momentan leider nicht in Frage, da ich da ein Kabel mit mindestens 25 Meter bräuchte und ich nicht weiß, wie ich das durch die Wand hochziehen könnte (was anderes außer in der Wand hochziehen kommt leider auch nicht in Frage ^^)
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.540
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Loch durch die Decke, Kabel durch, fertig ;)
Sonst:
Entweder ein schnelleres DLAN-Modul (welches hast du genau?) Oder auf AC-WLAN Umsteigen
 

Timer7734

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
587
Ok werde ich dann einfach ne WLAN-Karte ausprobieren und im Notfall zurückschicken. Oder ist ein WLan-Stick doch schlauer? Denn der verbraucht ja keine Lanes von der CPU oder ist der sehr viel langsamer?
In meinem Zimmer ist ein 500 Mbit/s Devolo dran und am Router ein 200 Mbit/s (auch ein Tausch der beiden bringt nichts)
 
Zuletzt bearbeitet:

Timer7734

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
587
Es gibt jetzt das 1200+ von devolo, mit dem könntest du die 50MBit glaube ich ausnutzen, aber es wird immer noch weit unter den angepriesenen 1200 sein
Bei Devolo Cockpit zeigt es gerade immer eine Verbindung von mindestens 100 Mbit/s an (zwischen den D-Lans). Darum ich schätze einfach, dass bei mir ne große Paketverlustrate da ist
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.540
Dann ist der Fall klar. 30 MBit/s Netto von 200 MBit/s Brutto ist gar nicht mal so ungewöhnlich. Es gibt inzwischen Module mit 1200 MBit/s Brutto. Da ist es deutlich wahrscheinlicher, dass >50MBit/s Netto bei rum kommen.
 

Timer7734

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
587
Es gibt inzwischen Module mit 1200 MBit/s Brutto. Da ist es deutlich wahrscheinlicher, dass >50MBit/s Netto bei rum kommen.
Ist das überhaupt intelligent? Ein 1200 Mbit/s kostet knapp 70€ und eine WLan-Karte/Stick nur ca 20€ und bei mir läuft das Wlan eh fast dauerhaft. Oder hat Wlan eine größere Verlustrate/Fehlerrate bzw. hat die FritzBox 6490 überhaupt eine gute Geschwindigkeit beim Wlan?
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.927
1200er Kits kommst Du an bis zu 300 - 350 Mbit/s - wenns gut läuft. Der 1200er Standard hat vorallem der Vorteil besser mit Störungen im Stromnetz umgehen zu können und mehr Geschwindigkeit durch MIMO rauszuholen.
WLAN kann gut funktionieren (zu bevorzugen ist das 5 Ghz WLAN da dort meistens weniger Störungen) - muss aber nicht - hier kommt es auch auf den eingesetzten WLAN Router/AP an und deine Umgebung an.
Ob WLAN oder dLAN bei Dir besser funktioniert, kann niemand hier pauschal beantworten da es von zuvielen uns unbekannten örtlichen Gegebenheiten abhängt.

Da Du schon ein WLAN Router hast (der auch ac und 5 Ghz kann), würde ich es zuerst mal mit einem entsprechenden WLAN Adapter (die erwähnte Gigabyte PCI-E Karte) oder einem USB Stick mit externer Antenne (https://geizhals.de/tp-link-archer-t4uh-v1-a1269241.html?hloc=at&hloc=de) probieren - da musst Du weniger investieren als bei dLAN. Aber unbedingt ein Adapter kaufen der ac und 5 Ghz kann - nicht von einem 10 Euro Billigschrott bei Amazon verleiten lassen - gute Anhaltspunkte für ein anständigen Adapter sind 300 Mbit/s bei 2.4 Ghz und 867 Mbit/s bei 5 Ghz (oder schneller).
 
Zuletzt bearbeitet:

Timer7734

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
587
Ok danke. Dann noch ne Frage: Ich bin net der Einzigste an dem Anschluss im Haus und würde dann gerne wissen, ob es was bringen würde (z.B. Priorisierung von meinem PC o.ä.), wenn nichts in der FritzBox eingestellt ist, eine Netzwerkbrücke beim D-Lan und Wlan zu erstellen
 

Timer7734

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
587
ok danke
 

Timer7734

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
587
Habe gewisse Probleme mit der Karte, eröffne dafür aber einen anderen Thread
 
Zuletzt bearbeitet:
Top