Worin unterscheiden sich die Varianten eines GPU-Modell? (z.b. bei 2080 Ti)

<-- Early Adoptor.
Ich gehe nach Verfügbarkeit und kaufe für Wakü immer nur REF-Modelle.

Nicht hilfreich. Ich weiß^^
Du kannst ja z.b. nach Garantieleistungen gehen. Service.
Machen viele.

Nur als Hinweis ... die Dinger sind praktisch schon EOL. Restposten wenn man es hart formuliert.
 
kühler (nicht nur lüfter!), taktraten, ggfs PCB und videoausgänge. welche marke ist eher in bezug auf service/support relevant.

worauf ich persönlich achte? auf nen möglichst starken kühler.
 
Wie wäre es, sich mal Testberichte anzuschauen?

Da kann man dann schon gut eine Vorauswahl treffen, ob die jeweiligen Modelle den eigenen Kriterien entsprechen.
Jeder legt auf andere Details wert.
Manchen ist geringer Stromverbrauch wichtig.
Bei anderen geht es um besonders niedrige Lautstärke.
Und einige wolle eben die höchstmögliche Leistung.
Und bei einigen geht ein extrem niedriger Preis vor allem anderen.

Alles zusammen ist immer schwierig, deswegen gibt es so viele verschiedene Modelle.

Nach Marke braucht man grundsätzlich nicht schauen.
Jeder Hersteller hat mal gute Modelle und mal schlechtere, manchmal sogar innerhalb einer GPU Serie.
 
hamju63 schrieb:
Nach Marke braucht man grundsätzlich nicht schauen.
Also wenn sich das in den letzten 3 Jahren nicht geändert ist die Garantie ausschließlich von der Marke abhängig und komplett unabhängig vom konkreten Modell.
 
Ich hatte noch nie eine Grafikkarte, bei der ich Garantie in Anspruch nehmen musste.
Insofern für mich persönlich irrelevant.
 
Ich les mir immer Testberichte zu dne Modellen durch und kaufe dann i.d.R. das leisteste.
Ich mag keinen Lärm
 
Die Karten können sich unterscheiden in Leistungsaufnahme, Leistung, Kühlung, Lautstärke, Größe und natürlich Garantie. Wenn ich mir eine kaufe, achte ich bei Mini-ITX-Gehäusen natürlich auf Größe. Ansonsten wäre für mich wesentlich ein gesunder Mix aus den restlichen Punkten und dabei möglichst leise.
 
HardRockDude schrieb:
Die Karten können sich unterscheiden in Leistungsaufnahme, Leistung, Kühlung, Lautstärke, Größe und natürlich Garantie. Wenn ich mir eine kaufe, achte ich bei Mini-ITX-Gehäusen natürlich auf Größe. Ansonsten wäre für mich wesentlich ein gesunder Mix aus den restlichen Punkten und dabei möglichst leise.
und wie sehr unterscheiden sich z.b. 10 x2080 ti von 10 herstellern? glaube nicht das man da große leistungsunterschiede sieht. wie auch es ist ja 10x die gleiche GPU verbaut....
 
Ohne Tests oder Erfahrungswerte kommst du mit den Angaben leider nicht weit. Ich kann aber die Gainward Phönix GS wärmstens empfehlen. Sehr leise Lüfter und der Kühlblock ist auch gut! Die Aourus war die schlechteste von meinen ersten Versuchen die Richtige zu finden.
 
Und die GPU wird meines Wissens auch noch gemeinsam mit dem Speicher als Bundle geliefert und kommen bei 4 verschiedenen Herstellern auch noch vom gleichen Band.
 
feidl74 schrieb:
und wie sehr unterscheiden sich z.b. 10 x2080 ti von 10 herstellern? glaube nicht das man da große leistungsunterschiede sieht. wie auch es ist ja 10x die gleiche GPU verbaut....

Naja dazu kommt halt noch die silicon lottery und da trennt sich das Spreu vom Weizen.
 
feidl74 schrieb:
und wie sehr unterscheiden sich z.b. 10 x2080 ti von 10 herstellern? glaube nicht das man da große leistungsunterschiede sieht. wie auch es ist ja 10x die gleiche GPU verbaut....
? Die Frage hat doch OP schon gestellt. Das habe ich versucht zu beantworten. Im Großen und Ganzen, wenn man alle Punkte zusammen nimmt, kommen insgesamt so 5-10% Schwankungen heraus. Hin und wieder gibt es schon mal Ausreißer. Tests lesen kann sich lohnen.

Hier kann man mal anfangen, sich von den Unterschieden ein Bild zu machen: https://www.computerbase.de/2018-11/geforce-rtx-2080-vergleich-test/
 
Zuletzt bearbeitet:
Worauf achtet ihr beim Lüfter und Kühler besonders?

Ein Deep Learning Insider empfiehlt übrigends die "Blower" Modelle falls man wie ich evtl mehrere GPUs einbauen muss. Haben die irgendwelche nachteile im vergleich zu den "3-Propeller" Varianten?
https://timdettmers.com/2019/04/03/which-gpu-for-deep-learning/
Ergänzung ()

zig*zag schrieb:
Ohne Tests oder Erfahrungswerte kommst du mit den Angaben leider nicht weit. Ich kann aber die Gainward Phönix GS wärmstens empfehlen. Sehr leise Lüfter und der Kühlblock ist auch gut! Die Aourus war die schlechteste von meinen ersten Versuchen die Richtige zu finden.
Was war an der Auros
 
Zuletzt bearbeitet:
ObaeBaum schrieb:
Was war an der Auros

Laut und das Geräusch wie ein Formel 1 heulender Motor und trotzdem mit über 85° viel zu heiß. Hatte von dem Lüfter/Kühlblock wesentlich mehr als Bling Bling (welches durchaus sehr nett aussah) erwartet.
 
ObaeBaum schrieb:
Haben die irgendwelche nachteile im vergleich zu den "3-Propeller" Varianten?
lauter, heißer, (etwas) langsamer. dafür befördern sie die abwärme zum größten teil aus dem gehäuse, gerade bei mehreren hungrigen karten ist das ein nicht zu verachtender vorteil.
 
zig*zag schrieb:
Naja dazu kommt halt noch die silicon lottery und da trennt sich das Spreu vom Weizen.
HardRockDude schrieb:
? Die Frage hat doch OP schon gestellt. Das habe ich versucht zu beantworten. Im Großen und Ganzen, wenn man alle Punkte zusammen nimmt, kommen insgesamt so 5-10% Schwankungen heraus. Hin und wieder gibt es schon mal Ausreißer. Tests lesen kann sich lohnen.

Hier kann man mal anfangen, sich von den Unterschieden ein Bild zu machen: https://www.computerbase.de/2018-11/geforce-rtx-2080-vergleich-test/
für 5-10% zahlst du aber bis zu 200€ mehr, wenn preislich sogar nicht noch mehr aufschlag draufkommt. zu 99% kannste das geld aber sparen und auch aus der günstigere annähernd, wenn nicht sogar die gleiche leistung kitzeln....kühlung ist alles;)
Ergänzung ()

HardRockDude schrieb:
? Die Frage hat doch OP schon gestellt. Das habe ich versucht zu beantworten. Im Großen und Ganzen, wenn man alle Punkte zusammen nimmt, kommen insgesamt so 5-10% Schwankungen heraus. Hin und wieder gibt es schon mal Ausreißer. Tests lesen kann sich lohnen.

Hier kann man mal anfangen, sich von den Unterschieden ein Bild zu machen: https://www.computerbase.de/2018-11/geforce-rtx-2080-vergleich-test/
auf den test würde ich jetzt nicht viel geben. ich würde wetten, das man sogar die lauten gigabytemodell, mit guter leistung, leise betrteiben kann. CB passt ja die lüfterkurven beim testen nicht an, sondern testet sie so, wie gekauft;)
 
Zuletzt bearbeitet:
feidl74 schrieb:
CB passt ja die lüfterkurven beim testen nicht an, sondern testet sie so, wie gekauft
mMn sinnvoll, da die meisten leute die auch so betreiben werden.

die WindForce OC aus dem test ist ne dualslotkarte, da kann man bei ~235W keine wunder erwarten. die Aorus leidet bei der lautstärke mWn unter den LEDs auf den lüfterblättern (und der 40W höhere verbrauch hilft hier auch nicht).
 
Zurück
Oben