Workstation Semi Prof. 2500€ max

obc-Garfield

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
184
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?
Nutzung ausschließlich im Office zum erstellen von Designs und CAD .

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
keine

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Brics CAD , SCAD , Adobe Indesign , Adobe Illustrator, Adobe Photoshop , Cinema 4D , MA3d, Windows Office, Google G-Suit, Slack, Franz

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Kompakter Pc der auch 2 mal im Jahr leicht zu Transportieren ist. (Waku um das Mainboard beim Transport zu schonen ? )
Gutes Basic Setup mit der Möglichkeit auf Speichererweiterung auf 128 GB

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1 Monitor LG34WL850-W , Später kommt ein 2ter Monitor als Side dazu .

2. Ist noch ein alter PC vorhanden? Nein
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Max 2500€ +-200 €

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Upgrade nach 3 Jahren möglich , Kein Austausch

5. Wann soll gekauft werden?
Nov 19

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Beides sind Optionen und auch möglich.


Hallo liebe Community!

Bin hier schon länger unterwegs aber habe leider Job bedingt ein bisschen den Überblick verloren was im PC Bereich heute die beste Option für eine Workstation ist.

Bin auf der Suche nach einer Workstation welche die oben genannten Programmen easy verarbeiten kann und das auch noch zumindest die nächsten 3 Jahre .

Habe mir schon ein paar fertige Systeme auf Alternate und co angesehen aber da ich nicht mehr so fit bin in der Materie wollte ich hier um eure Hilfe bitten .

Ich hoffe ihr könnt mir hier aushelfen um ein System zu finden welches passt .
Die 2500€ beziehen sich nur auf den PC . Die weiteren Komponenten sind davon ausgeschlossen und auch schon vorhanden .

Wäre es hier besser auf ein bereits fertigen Pc von Alternate und co zurückzugreifen ?
Was kann ich mir hier sparen wenn ich den selber baue ?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe !

LG
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.788
Wichtig: Wird die Workstation beruflich genutzt?

oder ist die EBV / EVV nurHobby?
 

John Coffee

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
83
Würde hier kein eigenes System bauen, wenn die Maschine beruflich genutzt werden soll. HP Z-Workstations, Lenovo Systeme etc. DELL Workstations ebenfalls gut. Service drauf und ab dafür.
 

obc-Garfield

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
184
Wichtig: Wird die Workstation beruflich genutzt?

oder ist die EBV / EVV nurHobby?
Die Workstation soll nur Beruflich genutzt werden .

Der Support wäre schon gut aber nicht zwingend notwendig .

Noch dieses Jahr wird der Schlagabtausch zwischen Cascade-Lake-X und AMDs Threadripper 3000 erwartet.
Sich dort einzulesen ist zu empfehlen.

https://www.golem.de/news/cascade-lake-x-intel-bringt-18-kerne-fuer-unter-1-000-us-dollar-1910-144212.html
Vielen Dank für den Link !
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.256
Max. 2.700€? Hmm...

Intel Core i7-9800X https://geizhals.de/intel-core-i7-9800x-bx80673i79800x-a1910522.html 628€
Asus Prime X299-Deluxe II https://geizhals.de/asus-prime-x299-deluxe-ii-90mb0zb0-m0eay0-a1952658.html 479€
G.Skill F4-3200C16Q-64GIS https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-64gb-f4-3200c16q-64gis-a2151622.html 258€
Noctua NH-D15S https://geizhals.de/noctua-nh-d15s-a1271076.html 80€
PNY Quadro RTX 4000 https://geizhals.de/pny-quadro-rtx-4000-vcqrtx4000-pb-a1944479.html 919€
Corsair Force MP510 1,92TB https://geizhals.de/corsair-force-series-mp510-1-92tb-cssd-f1920gbmp510-a1907873.html 299€
be quiet! Straight Power 11 750W https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-750w-atx-2-4-bn283-a1753718.html 117€
Fractal Design Define R6 USB-C Blackout https://geizhals.de/fractal-design-define-r6-usb-c-blackout-fd-ca-def-r6c-bko-a1887303.html 132€

----------------
2.912€


OK... zu teuer. :p
Ob ein AMD Threadripper besser geegnet wäre, für CAD-Aufgaben und Programme aus der Adobe Creative Suite, weiß ich nicht...

Oder man wartet z.B. auf den kommenden Core i9-10920X...
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
906
so programme wie Cinema 4D und MA3d profitieren extrem von vielen Kernen.
meine Empfehlung entweder einen Threadripper oder auf die Neuen Intel warten
 

obc-Garfield

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
184
Max. 2.700€? Hmm...

Intel Core i7-9800X https://geizhals.de/intel-core-i7-9800x-bx80673i79800x-a1910522.html 628€
Asus Prime X299-Deluxe II https://geizhals.de/asus-prime-x299-deluxe-ii-90mb0zb0-m0eay0-a1952658.html 479€
G.Skill F4-3200C16Q-64GIS https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-64gb-f4-3200c16q-64gis-a2151622.html 258€
Noctua NH-D15S https://geizhals.de/noctua-nh-d15s-a1271076.html 80€
PNY Quadro RTX 4000 https://geizhals.de/pny-quadro-rtx-4000-vcqrtx4000-pb-a1944479.html 919€
Corsair Force MP510 1,92TB https://geizhals.de/corsair-force-series-mp510-1-92tb-cssd-f1920gbmp510-a1907873.html 299€
be quiet! Straight Power 11 750W https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-750w-atx-2-4-bn283-a1753718.html 117€
Fractal Design Define R6 USB-C Blackout https://geizhals.de/fractal-design-define-r6-usb-c-blackout-fd-ca-def-r6c-bko-a1887303.html 132€

----------------
2.912€


OK... zu teuer. :p
Ob ein AMD Threadripper besser geegnet wäre, für CAD-Aufgaben und Programme aus der Adobe Creative Suite, weiß ich nicht...

Oder man wartet z.B. auf den kommenden Core i9-10920X...
Vielen Dank für dein Setup.
Ich weiß es ist nicht einfach bei diesem Budget was ordentliches zu bekommen darum auch hier die Frage an die Profis.

Ich kann bei der Graka noch ein bisschen einsparen da die Programme ja sehr CPU lastig sein sollen .

so programme wie Cinema 4D und MA3d profitieren extrem von vielen Kernen.
meine Empfehlung entweder einen Threadripper oder auf die Neuen Intel warten
Danke.
Ich liebäugle immer mehr mit dem Threadripper. Wie gesagt mit Mid-End Nov soll das System gekauft werden .
Erwartet ihr hier noch einen Preisfall von den CPU´s ?

LG
 

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.016
Soweit ich das sehe, hat keine deiner Anwendungen spezielle Anforderungen, die eine Professionelle GPU fordern. Wenn du selber zusammenbauen (und die Wartung übernehmen) willst:
https://geizhals.de/amd-ryzen-7-3700x-100-100000071box-a2064553.html
https://geizhals.de/corsair-vengeance-lpx-schwarz-dimm-kit-64gb-cmk64gx4m2e3200c16-a2145222.html?hloc=at&hloc=de
Hier ist eine Speichererweiterung auf 128GB tatsächlich möglich, im Gegensatz zu der Zusammenstellung von Knolle)
https://geizhals.de/asrock-x570m-pro4-90-mxbas0-a0uayz-a2089826.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/noctua-nh-u12s-se-am4-a1579607.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/sapphire-pulse-radeon-rx-5700-8g-11294-01-20g-a2113389.html?hloc=at&hloc=de
(AIOs sind nicht zu empfehlen, zu ausfallanfällig. Der Luftkühler ist nicht schwer, einfach liegend transportieren.) https://geizhals.de/corsair-force-series-mp510-960gb-cssd-f960gbmp510-a1907832.html
https://geizhals.de/cooler-master-masterbox-q300l-mcb-q300l-kann-s00-a1752080.html
https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-gold-550w-atx-2-4-ssr-550fx-a1658745.html

Mehr Leistung würde ich nicht in ein kompaktes System packen und von deinen Angaben eines Semiprofisystems sehe ich dazu auch nicht die Notwendigkeit, das Budget voll auszureizen. Von der Steuer absetzen kannst du den Selbstbau ohnehin kaum, da müsste man auf ein Fertigsystem zurückgreifen. Zumindest wenn du nachweisen kannst, dass du dieses System für deine Arbeit einsetzt. Diese Option solltest du überdenken.

//Vom Zen+ Threadripper würde ich dir abraten, der bringt dir in CAD-Anwendungen nur in wenigen Szenarien was und den Rest der Zeit limitiert die niedrige Leistung pro Thread. Beim Rendern in C4D mag das nicht stören, beim Arbeiten in diesen Programmen hingegen schon. Vor Zen2 TR lohnt sich der Blick in diese Richtung für dich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.279
der 9800X unterstützt nicht mal ECC UDIMM. Würde ich direkt links liegen lassen. Das ist keine richtige Workstation-CPU.

Wenn erst Mid-End November gekauft werden soll, ist die Kaufberatung 5 Wochen vorher sinnlos.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.989
Dafür gibt es halt in wenigen Monaten, laut Papier, den Zwölfkerner :)

Erwartet ihr hier noch einen Preisfall von den CPU´s ?
Viele Threadripper sind bereits mehrfach im Preis gefallen.
Das ist dann halt nicht die neueste Generation.
 
Zuletzt bearbeitet:

danyundsahne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
919
Wenn du ausschließlich all diese Programme nutzt , dann würde ich definitv bis Nov warten und dir Tests zu Cascade Lake X vs. Fredripper 3000 ansehen. Das wird spannend!
Intel hat zwar die Preise für die 10000er Serie halbiert, aber ich vermute stark, dass sie gegen die 3000er Threadripper keine Chance haben. Alleine Intel bietet Max. 18 Kerne, AMD fängt erst bei 24 an ;)

Da bekommst wesentlich mehr Multicore Power zum ähnlichen Preis. Daher wird der Nov spannend!
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.256
Mein Vorschlag war auch nur was du jetzt kaufen könntest.
Und um zu sehen wo man preislich ungefähr raus kommt.

Wenn du noch warten kannst, wäre entweder ein Zen2 Threadripper "Castle Peak" (also die kommende 3000er Serie)
oder ein kommender Intel "Cascade Lake-X", wie z.B. der Core i9-10920X 12-Kerner oder Core i9-10940X 14-Kerner sicher empfehlenswert.

Wenn du viel CAD machst, wäre eine nVidia Quadro Karte schon nicht verkehrt, auch wenn sie deutlich teurer sind als ihre normalen Desktop Kollegen.
Die Quadro RTX 4000 stellt dabei den kleinsten und damit günstigsten Vertreter der aktuellen Generation mit nVidia Turing GPU dar.

Ein alternatives Gehäuse wäre das
Fractal Design Meshify S2 Black https://geizhals.de/fractal-design-meshify-s2-black-fd-ca-mesh-s2-bko-a1968605.html 125€
Da ist mehr Platz drin, aber es kann kein 5.25" Laufwerk (z.B. DVD/Blu-ray Brenner) eingebaut werden, falls das interessant sein sollte.

PS:
Hier ist eine Speichererweiterung auf 128GB tatsächlich möglich, im Gegensatz zu der Zusammenstellung von Knolle
Selbstverständlich kann man bei meinem obigen Vorschlag ebenfalls 128GB bzw. 8x16GB verbauen, wenn man das möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kytor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
314
Ganz klar hp z-book 15 mit i7 8750h 16-32 GB RAM den full HD non glare Display und ner quadro p1000. Besitze ich selber mit der HP thunderbolt dock und 2 monitore auf der Arbeit und bin rund um zufrieden, super schnell in allen Lebenslagen (inventor, eplan pro panel, tia portal etc), sehr leiser Lüfter für die gebotene Leistung, robustes Gehäuse, sehr einfach komponenten nachzurüsten und absolut hochwertig verarbeitet. Preislich kommt man <2900 Euro hin.
 

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.016
@KnolleJupp Aber wenn nicht wenn in den verfügbaren Bänken bereits 4x 16GB Module stecken. Dann muss man den alten RAM komplett loswerden statt einfach 2 Module dazu stecken.

@Kytor Wenn der TE einen Laptop gewollt hätte, hätte er das erwähnt. Wir sind hier in der Desktop Kaufberatung.
 

obc-Garfield

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
184
Wenn du ausschließlich all diese Programme nutzt , dann würde ich definitv bis Nov warten und dir Tests zu Cascade Lake X vs. Fredripper 3000 ansehen. Das wird spannend!
Intel hat zwar die Preise für die 10000er Serie halbiert, aber ich vermute stark, dass sie gegen die 3000er Threadripper keine Chance haben. Alleine Intel bietet Max. 18 Kerne, AMD fängt erst bei 24 an ;)

Da bekommst wesentlich mehr Multicore Power zum ähnlichen Preis. Daher wird der Nov spannend!
Danke,

Ja ich werde hier wirklich noch warten auf die neue Serie.


Ganz klar hp z-book 15 mit i7 8750h 16-32 GB RAM den full HD non glare Display und ner quadro p1000. Besitze ich selber mit der HP thunderbolt dock und 2 monitore auf der Arbeit und bin rund um zufrieden, super schnell in allen Lebenslagen (inventor, eplan pro panel, tia portal etc), sehr leiser Lüfter für die gebotene Leistung, robustes Gehäuse, sehr einfach komponenten nachzurüsten und absolut hochwertig verarbeitet. Preislich kommt man <2900 Euro hin.
Danke auch dir für den Hinweis .
Habe hier vergessen anzugeben der aktuelle Laptop der genutzt wird ist ein Alienware R4 i7 7820k mit einer m1080 karte drinnen und der kommt an seine Grenzen .
 

danyundsahne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
919
Also wenn man das geschäftlich nutzt und damit wirklich viel rendert, erstellt, etc pp... dann zieht man doch nicht ernsthaft nen Laptop in Erwägung, oder?!
Stelle ich mir grauenvoll vor wenn man nicht mindestens nen 27" Monitor vor sich hat und die Leistung nicht annähernd an eine Workstation rankommt... 😅:confused_alt:
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.256
Aber wenn nicht wenn in den verfügbaren Bänken bereits 4x 16GB Module stecken. Dann muss man den alten RAM komplett loswerden statt einfach 2 Module dazu stecken.
Was für ein Problem soll es denn geben, wenn ich auf einem X299 Mainboard (wie dem von mir genannten Asus Prime X299-Deluxe II)
mit 8 Speicherbänken und QuadChannel-Unterstützung zu vorhandenen 4x16GB nochmal 4x16GB dazu stecke?
 

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.016
Oh, das hatte ich übersehen, 8 Bänke bei X299.
Ob man in diesem Fall unbedingt auf die billigsten Riegel zurückgreifen muss ist wieder ne andere Frage.
 

obc-Garfield

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
184
Also wenn man das geschäftlich nutzt und damit wirklich viel rendert, erstellt, etc pp... dann zieht man doch nicht ernsthaft nen Laptop in Erwägung, oder?!
Stelle ich mir grauenvoll vor wenn man nicht mindestens nen 27" Monitor vor sich hat und die Leistung nicht annähernd an eine Workstation rankommt... 😅:confused_alt:
Die Idee dahinter war mobil zu sein und das hat sich nun geändert da unsere Firma nun ein HQ bekommen hat un nun alle stationär sind bis auf 2 mal im Jahr wo wir reisen müssen ;)

Ich war auch immer dagegen weil die Notebooks sau viel kosten und ich mir für das Geld einen doppelt so guten Standrechner hin stellen kann .
 
Top