• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Xbox Keystone: Günstiges Streaming-Gerät für Xbox-Spiele in Entwicklung

  • Gefällt mir
Reaktionen: Flaimbot, Tidus2007, lynxx83 und 2 weitere Personen
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jarhead91
  • Gefällt mir
Reaktionen: lynxx83 und gartenriese
Zitat von _anonymous0815_:
4 RDNA2 Teraflops sind ja bekanntlich nicht mit der Leistung anderer/älterer Architekturen in der Praxis gleichzusetzen. Und durch den Gamepass hat man Zugriff auf sooo viele Spiele ohne dafür ein Laufwerk zu brauchen, zusätzlich kann man alles digital kaufen und Sales gibt es genug.

Darüber hinaus gibt es so viele Spiele die keine AAA Grafikblender sind und mit der Hardware einwandfrei laufen oder die Leute eh nicht so anspruchsvoll sind.

Generell ist der Aufpreis auf die Series X wirtschaftlich und ich würde jedem zur X raten, weil man für sein Geld wirklich deutlichen Mehrwert bekommt. Aber das macht die S noch nicht unbrauchbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3dfx_Voodoo5, Wirzar, Woking und 4 weitere Personen
Android TV App damit ich Cloud-Gaming auf meiner Nvidia Shield im Schlafzimmer machen kann und ich bin happy. Dabei egal ob von meiner eigenen Xbox X im Wohnzimmer oder vom Microsoft-Server als Quelle.

Aber ne, wenn man eigene Hardware monetarisieren will, wird das vmtl. nichts :rolleyes:
 
Wenn schon, dann bitte mit Ethernet und Wifi 6E :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Flaimbot
Es gibt doch längst eine Android App, zumindest als Beta.
Zitat von _anonymous0815_:
4 TFLOPS und kein optisches Laufwerk, also auch keine Blu-ray Multimediawiedergabe, also maximal als Streamingclient zu gebrauchen.
Genau, und jeder Golf unter 200PS ist untermotorisiert :freak:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3dfx_Voodoo5 und pizza4ever
Zitat von Pandora:
Es gibt doch längst eine Android App, zumindest als Beta.

Android Mobile aber nicht Android TV (mit Sideload kann man zwar auch die Mobile auf Android TV bringen, ist aber nicht optimal).

Die Android TV App wurde schon vor einem Jahr angekündigt (bzw. Hinweise im Quellcode).
Aber wegen der Hardware-Strategie wird's jetzt sicherlich künstlich ausgebremst werden ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Iarn
Zitat von Haldi:
Also anstatt eine Android App zu entwickeln die überall läuft gibts nun eigene Hardware.
Naja Microsoft halt...
Die Android App kommt dann vermutlich 6-9 Monate nach der Hardware.

weil es wahrscheinlich einfacher ist Support für ein Gerät zu bieten, als für eine App die auf Millionen von unterschiedlichen Geräten/Konfigurationen laufen soll/muss

Ab und zu muss man bisschen über den Tellerrand hinaus denken ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3dfx_Voodoo5, mr_clark, gartenriese und eine weitere Person
Zitat von Haldi:
Also anstatt eine Android App zu entwickeln die überall läuft gibts nun eigene Hardware.
Naja Microsoft halt...
Die Android App kommt dann vermutlich 6-9 Monate nach der Hardware.
Auf einem nicht Android TV bei dem drei Jahre nach Kauf der App Store tot ist kann das die Lösung sein. Außerdem problemlos kompatibel zur Eingabe Hardware. Vergess bitte nicht das ein kabelgebundenes Lenkrad kaum am Fernseher funktionieren wird.
 
Auf der eigenen Hardware kann MS tun und lassen, was sie wollen und müssen nicht bangen, dass andere Firmen entscheiden, wo was läuft. Bestes aktuelles Beispiel ist Amazon prime video unter Android, Filme kaufen und leihen geht nicht mehr, weil google dann nichts abzwacken kann.

MS hat auch genug Marktmacht und Reichweite und kann genug Mehrwert bieten, so eine Hardwarelösung durchzusetzen. So wie Amazon und Apple das auch können, während z.B. Sky mit ihrer Hardware nie auf einen grünen Zweig kommen wird.
 
Ich bin gar nicht mehr up to date: ist man inzwischen soweit, dass das Streamen von Spielen gut nutzbar ist?
Ich kann mir vorstellen, dass Shooter immer noch mist sind.
Für MICH wäre das jetzt zwar nichts aber warum nicht?
Andererseits: wenn das jetzt jeder macht hat man da im schlimmsten Fall zehn Geräte stehen xD
Eine App? Prinzipiell ok. Ich hab allerdings UFC kündigen müssen weil die App dazu einfach sch**** war.
Hab drei verschiedenen Konsolen getestet. Einzig im Browser lief es gut, aber das war für mich dann wieder unbrauchbar.
Ich bin jedenfalls gespannt was da kommt.
 
Zitat von Wishezz:
Ich bin gar nicht mehr up to date: ist man inzwischen soweit, dass das Streamen von Spielen gut nutzbar ist?

Da mein PC schon 3 Jahre alt ist und auch kein Raytracing kann, habe ich mit Gerforce Now Cyberpunk komplett damals durchgespielt.
Sogar über WLAN. Hat super funktioniert, hervorragende Bildqualität, auch in schnellen Szenen ... denke irgendwann wird Cloud-Gaming Konsolen komplett ersetzen.
Für Singleplayer spricht nichts dagegen, das Spielgefühl ist füssig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: azweik, VanBommel0617 und Wishezz
Zitat von Wishezz:
das Streamen von Spielen gut nutzbar ist?
Je nachdem wie empfindlich man ist, hat es schon merklich Inputlag. Bei manchen Spielen merkt man es kaum und bei anderen stört es sehr. Komischerweise scheint das auch je nach Spiel sehr unterschiedlich zu sein. Forza Horizon 4 oder Mass Effect Andromeda fand ich fast unspielbar und bei anderen kaum zu merken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wishezz
Zitat von _anonymous0815_:
Nennt sich das nicht Xbox Series S?
(Zu mehr taugte die doch schon zu Release nicht.)
Für den Preis bringt die Series S mehr als genug Leistung. Wem das nicht reicht, zahlt halt den Aufpreis zur Series X.

Jeder Rechner mit einer kleineren Grafikkarte als die RTX 3080 ist jetzt auch nicht nur da um GeForce Now zu nutzen.
Alleine wegen dem Input Lag ziehe ich die Series S einem Streaming Stick vor.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eisenoxid und ManPon
Wenn schon dedizierte Hardware, dann vollwertige Konsole, ansonsten lieber eine App.
Ich denke, in der Zeit von Elektroschrottüberschuss und Bauteilknappheit muss man sich
nicht noch für jeden zweiten Streaming/Service on demand - Anbieter ein weiteres Gerät
in die Wohnung stellen, aber das soll jeder mit sich selbst ausmachen.
 
Ich hatte auf meienr Series X mal das eine oder andere GamePass Spiel gestreamt anstatt es zu installieren. Einfach um mal schnell reinzuschnuppern und nicht erst auf den Download zu warten.
War schon überrascht wie flott das startet und wie super spielbar das ist. Zumindest Singleplayer-Titel. Bisher hatte ich aber trotzdem Unterschiede in der Grafikqualität gesehen zwischen Stream und Installation.
Kann aber auch am roten Provider liegen, der einfach oft mies ist wenn es um eine konstante Leitung geht 🤷‍♂️
Aber schnell mal starten und einfach zocken klappt damit wunderbar.

Das eigene Hardware bevorzugt wird, anstatt einer App, ist für mich auch nachvollziehbar. Beim Streaming muss ja alles rund laufen, damit das sinnvoll nutzbar ist. Da würde ich mich auch nicht auf fremde Hardware verlassen wollen. Die mag zwar technisch in der Lage sein das selbe zu liefern, aber man ist abhängig von einem anderen Hersteller.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: abeni und californicated
Zurück
Top