Xeon E3-1231v3 Upgrade auf I9 oder warten?

thinkpadw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
115
Da mein Xeon E3-1231v3 nun mit 99% Auslastung bei aktuellen Games wie Battlefield V ins Limit geht, bin ich am überlegen ein dickes Upgrade durchzuführen.
Würdet ihr mir empfehlen unbedingt zu warten auf Ryzen 3000 oder gar DDR5 ?

Der I9-9900K wäre da aktuell schon eine feine Sache... kostet natürlich auch entsprechend.
Ich muss in jedem Falle ein Mainboard, RAM und CPU-Kühler neu kaufen, egal wie ich es mache.

Ich blicke da momentan nicht so richtig durch.. daher bitte ich um Beratung :)
Falls wichtig: mein Netzteil hat 500W (Be Quiet E10)

P.S. ein Upgrade sollte mind. 4-5 Jahre halten, so mach ich es immer. Ich kaufe also immer Mittel-Oberklasse Komponenten
 

Mextli

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.369
Warte die Vorstellung von Zen 2 ab und die Reaktion von Intel. Dann sollte ein gute Zeitpunkt sein um wie mit dem Xeon wieder ein paar Jahr Ruhe zu haben.
 

thinkpadw

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
115
Budget max. 1000€ für CPU, ATX-Mainboard, neuer RAM und CPU-Kühler. Aber natürlich muss Preis/Leistung stimmen !

Gut also besser noch die CES abwarten ?
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.143
Wenn Du warten kanst, dann warte.- Wie immer. - Wenn der Kauf jetzt sein muss, würde ich sagen Ryzen 7
2700X, 16 GB DDR4-3200er Ram+X470 Mainboard.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.852
Die CPU sollte jetzt gerade noch reichen - die 99% Auslastung ist ja nicht falsch solange es nicht ruckelt.
Und dann im Q2 / Q3 2019 komplett neu kaufen und den bisherigen PC weiterverkaufen.
 

dettweilertj

Ensign
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
249
Ich würde definitiv noch warten.
Aber das dein Xeon1231v3, nicht mehr für bf5 reicht, versteh ich nicht!
Auf YouTube gibt's genug Leute, die in FullHD und Ultra Settings deutlich über 100FPS mit dieser CPU haben.
Das ist doch wohl absolut ausreichend.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.335

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.305
Also deutlich über 100 FPS habe ich nicht, aber es reicht gerade noch für BF5. Möchte auch upgraden, aber im Moment ist ein schlechter Zeitpunkt: Hardware deutlich teurer als noch vor 4 Wochen. Hinzu kommt, dass Intel generell überteuert ist im Moment. Da würde ich echt nur kaufen wenn es gar nicht anders geht. Wenn du einfach basteln möchtest dann kauf einen 2700X und kannst ggf. die CPU noch durch einen Zen2 (vielleicht 2020) austauschen - so der Tenor hier im Forum. So wollte ich das machen, da ich nicht mehr warten möchte.
Gerüchte besagen, dass AMD im Januar etwas vorstellen wird, aber bis es dann auf den Markt kommt ist es wahrscheinlich Weihnachten 2019. Intel wird wohl nächstes Jahr nichts entgegensetzen können.

Ich hatte mein Budget deutlich niedriger angesetzt, aber die RAM Preise sind auch noch unverschämt hoch im Moment, alle Mainboards ziemlich teuer (und alle Cashback Aktionen oder ähnliches abgelaufen) und die CPUs von AMD und Intel waren vor Weihnachten auch noch ein paar Euro günstiger.

Und hinzu kommt, das man am Ende doch mehr tauscht als man wollte. Ich wollte auch nur CPU + RAM + MB und jetzt hab ich noch nen neuen Kühler bestellt, möchte RGB RAM, ein neues Gehäuse, eine m2 SSD usw. usw. :) Budget gesprengt. Netzteil bin ich auch schon am überlegen zu tauschen...d.h. es wird gleich ein komplett neuer PC.

Achso, mein altes System ist ein 1230v3 mit 16GB DDR3 1600 RAM und eine 1070 Ti. Bis auf die Graka halt schon 5 Jahre auf dem Buckel.
 

thinkpadw

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
115
@Falc410 fast gleiches build hier. Ich würde auch bei einem AMD Mainboard mitgehen. Das was AMD im Januar vorstellen wird basiert auf dem AM4 Sockel (also Zen2) ? Wie machst du es nun ?
 

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.305
Die Vernunft sagt: Warten! Es gibt kein Spiel das nicht mit mindestens 60 FPS läuft, die meisten laufen bei mir auf 100Hz mit G-Sync Monitor. Im Alltag ist der PC auch noch flott genug für die paar Dinge ich mal machen muss (gut die OSX VM packt er nicht wirklich). Warten auf die nächste Generation von AMD UND Intel und dann entscheiden. Ich würde auch lieber eine Intel CPU kaufen die schon einen Spectre Schutz in Hardware hat anstatt jetzt noch ein eigentlich veraltetes CPU-Design zu erwerben (selbst wenn es ein 9900K wäre).

Das Herz sagt: Du hast dir dieses Jahr noch nichts zu Weihnachten gegönnt. Du möchtest AMD unterstützen, der 2700X ist schon eine coole CPU mit ausreichend Leistung in Spielen und mit der du noch mehr machen kannst. Und ein bisschen RGB wolltest du doch auch mal machen. Überhaupt mal wieder einen PC zusammen schrauben. Weihnachtsgeld budgetiert und ran an den Speck.

Tja und dann kam die Ernüchterung: Im Moment gibt es keine guten Angebote. Um den Black Friday rum war es ja noch ok, aber jetzt will keiner mehr was verkaufen. RAM Preise sind immer noch hoch (auch wenn es langsam besser wird) aber CPUs sind extrem teuer. Grafikkarten sowieso (danke NVIDIA, bzw. danke AMD dass ihr es nicht schafft ein konkurrenzfähiges Produkt auf den Markt zu bringen, von 1070 Ti OC muss ich nicht auf eine Vega 64 wechseln).

Ich hab mir jetzt 2 Wunschzettel erstellt (noch ohne Netzteil), die Budget Version mit 2600X und nur 16GB Speicher für 800 Euro und die teurere Version mit 2700X und 32GB für 1050 €. Aber das ist es einfach nicht wert! Den letzten PC konnte ich mit Highend Produkten für unter 600 Euro upgraden damals.

Alternativ gibts noch den 4790K oder 4770K. Der bietet ein bisschen mehr Performance als unser Xeon. Aber der geht bei ebay gebraucht für ca. 200 - 300 Euro weg! Das ist die CPU auch nicht wert! Kann doch nicht sein, dass die ihren Wert stabil über 5 Jahre hält. Und für den Preis gibt es halt dann auch schon wieder einen Ryzen 5 oder 7 mit der moderneren Plattform.

Ich möchte trotzdem bauen und hab mir für alle Produkte bei mydealz einen Alarm erstellt - falls doch mal ein Angebot kommt. Vor Weihnachten gab es den 2700X bei Alternate für 299 € ohne Versandkosten - hätte ich den mal bestellt. sigh

Achso und wegen Netzeil - da gibt es bei bequit einen Calculator, der hat Grafikkarte und CPUs drin. Ich selbst habe 550W und das reicht noch für 2700X und eine Geforce 2080 z.B. - selbst 500W sollten noch ausreichend sein. Kannst da ja mal durchspielen. Wenn du natürlich OC machst ist Schicht im Schacht. Dann steigt der Verbrauch deutlich an.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.300

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.758
Die gebrauchten i5/i7 werden auf Ebay immer noch so hoch gehandelt, weil sie ja für die meisten Leute noch locker reichen und der Sockel tot ist, also nichts neues mehr produziert wird.
Habe kürzlich die Erfahrung gemacht als ich einen Kaby Lake i5 für mein Notebook als Ersatz für den G4560 gesucht habe, meine Güte, die Gebrauchtpreise sind jenseits von gut und böse.
Da lohnt AMD neu mehr, im Notebook geht das ja aber nicht.

Vielleicht mal bei Ebay Kleinanzeigen umschauen, da habe ich mit etwas Geduld dann meinen i5 7600 zu einem guten Preis in meiner Nähe gefunden.

Sinn machen würde für den Sockel 1150 aber nur ein 4770K/4790K und auch nur wenn du ein Z-Board hast.
Da werden übrigens gebraucht auch Mondpreise für gezahlt ;)
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.300
@Falc410 Nur für BF V lohnt sich kein Upgrade aber zb. bei No Mans Sky bin ich von 30-60 FPS auf 80-120 FPS :)

Da wo ich in Battlefield vorher 70-90 habe, hab ich jetzt 90-100
 

m41nc0r3

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
96
wie ich nicht der einzige bin der auf seinen xeon 1231v3 sitzt und upgraden möchte :freak: wenn ich das alles so lese sich ich das es preislich aber im moment nicht wirklich interessant ist. werde wohl noch warten bis sich wieder was bewegt. muss sich halt die gtx 1070 noch etwas mehr abrackern :D wie zukunftssicher ist denn die am4 oder soll man gleich zum TR4 greifen? möchte mal wieder bei amd zuschlagen.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.300
@m41nc0r3 AM4 ist sehr Zukunftssicher.
Ich Kauf mir nächstes Jahr Zen2 und hau ihn mir aufs Board. Konnte günstig kaufen, deswegen hab ich als Übergang zugeschlagen. :)
Mir gefällt es und in manchen Spielen ist es ein großer Unterschied, gerade in offenen großen Welten
 

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.305
TR4 ist HEDT - für Gaming nicht so relevant, da extrem teuer. Für Workstations gedacht, wenn du wirklich ein Arbeitstier mit viele Kernen und sehr viel RAM brauchst.
Ich bin skeptisch wie Zukunftssicher AM4 ist. AMD hat zwar gesagt, das es bis 2020 supported werden wird, aber solange ich noch keine Zen2 offiziell gesehen habe, glaube ich nicht daran, dass es wirklich auch 100% lauffähig ist auf den derzeitigen Boards. Das sind alles nur Gerüchte bis jetzt und die Vergangenheit hat gezeigt das diese manchmal wahr und manchmal falsch sein können.

Wenn man jetzt etwas kauft dann sollte man nicht damit rechnen, dass man die Plattform noch weiter upgraden kann. Wenn es dann doch möglich ist, kann man sich freuen. Ist nur meine Meinung - aber gibt genug AMD Jünger in diesem Forum die dir jetzt schon Release Zeitpunkt, Preise und Anzahl Kerne von Zen2 nennen können :p
Ergänzung ()

Sinn machen würde für den Sockel 1150 aber nur ein 4770K/4790K und auch nur wenn du ein Z-Board hast.
Da werden übrigens gebraucht auch Mondpreise für gezahlt ;)
Dann bekomme ich ja wenigstens noch was für mein Z87 Board :) Alsso ein 4770K lohnt sich wahrscheinlich kaum, wenn dann ein 4790K gleich.
 

Der Professor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
367
Also ich warte jetzt auch erstmal ab. Habe mir eine RTX2080 gegönnt und schonmal ein neues Netzteil gekauft. Habe wenn dann den i9 9900K im Blick aber warte bis der Preis dort gut fällt. Mein i7 4770K funktioniert bisher noch sehr gut von daher kann ich warten. Muss jetzt nur auf W10 updaten 🙈😅

Kurz meine Meinung zu den AMD Fanboys: Ihr glaubt auch noch an den Weihnachtsmann, dass ihr auch für die nachfolgende Serie euer AM4 Board benutzen könnt 🤦‍♂️
 
Top