Notiz Xeon W-1300: Intel Rocket Lake kommt auch für kleine Server

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
17.231
  • Gefällt mir
Reaktionen: eastcoast_pete, Mcr-King, aklaa und eine weitere Person

Dorne

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.604
Laufen die Xeon CPU's dann auch auf Sockel 1200 Mainboards wie Z490/Z590 ?
 

borizb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.002
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, PS828, Mcr-King und eine weitere Person
H

Hecki

Gast
Intel kündigt an und kündigt an und...

Bekommt sonst noch wer diese "Verzweiflungs-Vibes"?
 

Odessit

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.963
Solange Intel 10x größer als AMD ist, sieht mir nichts nach Verzweiflung aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, second.name, wildgunman und 4 weitere Personen

LamaMitHut

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.805
Man lässt sich die Fertigung richtig schön vergolden. Alles richtig gemacht, der Markt reagiert eben träge.

Bei der kommenden Desktop Gen das gleiche Spiel: mehr als 8 große Kerne würden den Rahmen sprengen weil der entweder der Verbrauch indiskutabel wäre, oder weil es die Fertigung nicht hergibt.
 

DFFVB

Captain
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
3.653
Kommen dann auch endlich mal Server Mainboards? Bisher ist das ja äußerst träge...
 

Zeitwächter

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.897
Bei beiden Lagern würde ich allgemein auch kleinere Workstation/Server CPUs (abseits von der Mainstreamplattform) gut finden...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: eastcoast_pete

DFFVB

Captain
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
3.653

mae

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
589
Da Intel in den letzten Generationen ECC-Support von den Core i3, Pentium, und Celeron entfernt hat, koennte ich mir vorstellen, dass sie die Xeon-Linie nach unten erweitern.

Mal sehen, wann Rocke-Lake-Xeons kommen, und wann die Alder-Lake-Xeons kommen. Jedenfalls sind diese Xeons interessant, wenn man offiziellen Support fuer ECC braucht. Leider bietet AMD das nicht unterhalb des Threadripper Pro. Inoffiziell geht's auch mit Ryzens und das verwenden wir auch.

Marktkapitalisierung sagt nur, was Anleger fuer die Zukunft an Gewinn erwarten (und diese Erwartungen sind nicht besonders stabil und wohl auch nicht zuverlaessig). Umsatz ist ein stabilerer Indikator fuer Groesse.
Ergänzung ()

Interessant, dass sie Rocket Lake und nicht Tiger Lake als Basis fuer den Xeon W-1300 nehmen. Das der Tiger Lake durchaus Xeon-taugliche Taktfrequenzen erreicht (besonder im Vergleich zu einem auf 80W beschnittenen Rocket Lake sollte der Tiger Lake bei Multi-Core-Last ueberlegen sein), duerfte der 10nm-Prozess noch immer nicht so wirklich konkurrenzfaehig zum 14nm-Prozess bezueglich Yield (und damit auch Kosten) zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Commander
Dabei seit
März 2020
Beiträge
2.277
Was ist denn xc wie heißt das denn ausgeschrieben. Und soviele Kerne entspricht das etwa 2 Kerne takt?
 

DFFVB

Captain
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
3.653
Zitat von mae:
Marktkapitalisierung sagt nur, was Anleger fuer die Zukunft an Gewinn erwarten (und diese Erwartungen sind nicht besonders stabil

Siehe Apple....

@borizb - vermutlich- aber gerade kräftig gestaunt, Intel mit 20 Mrd Gewinn in 2020, Amd nur 2,5 ... das ist schon krass was Intel für nen Tanker ist....
 

borizb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.002
Zitat von DFFVB:
@borizb - vermutlich- aber gerade kräftig gestaunt, Intel mit 20 Mrd Gewinn in 2020, Amd nur 2,5 ... das ist schon krass was Intel für nen Tanker ist....
Da sind viele geschockt, wenn Sie mal die Forentüre aufmachen und nach draußen treten. Wenn
man sich vorrangig im Board die Infos und Eindrücke holt, könnte man meinen, dass Intel nächste
Woche Insolvenz anmelden muss, wenn se nicht schon bankrott gehen, während wir sprechen :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klever
H

Hecki

Gast
Hier sprach wirklich niemand von bankrott oder ähnlichem. Ich persönlich finde es nur auffällig was Intel dieser Tage an Marketing auffährt. Da kann einem schon "Sind die wirklich SO verzweifelt?" durch den Kopf gehen, oder?

Intel ist alles andere als finanziell schwach auf der Brust. Die Server-Knebel-Verträge zeigen da immer noch Wirkung. Im Desktop-Bereich haben sie aber ganz objektiv Federn gelassen.
 
Top