XP - Defragmentierung = gleichzeitig Registry Defragmentierung?

User77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
481
#1
Hallo Users.

Nachdem ich meine Spiele von einer Partition deinstalliert habe, um diese auf meine neue zweite FP zu installieren, habe ich die Partition wo die Games vorher drauf waren defragmentiert. Zuvor hatte ich schon meine Windows C Partition ebenfalls defragemtiert.

Jetzt dachte ich mir, da ich einige große Spiele de- und wieder installiert habe, wirkt sich das natürlich auf die Registry aus. Meine Fragen

1) Wenn man die XP - Defragmentierung von der Systempartition veranläßt wird dadurch gleichzeitig auch die Registry defragmentiert?

2) Wenn nein, wie läßt sich die Registry defragmentieren bzw. braucht mein ein zusätzliches Programm dafür?

2) Wenn ich über mein Programm RegCleaner in die Registry schaue oder auch über regedit, kommt es mir so vor als würde das System danach Fenster schneller öffnen und Programme schneller ausführen kann das sein?

Danke für eure Antworten! ...
 

kubajashji

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.846
#2
Hi!

Ich weiß zwar nicht genau, obs bei Windows auch ne RegDefrag gibt (glaubs zwar eher nicht ;) ), aber mit TuneUp gehts hundertprozentig.
Die Shareware-Version kannst du dir hier runterladen!

mfg
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
203
#3
Hallo,

Ich bin jetzt zwar nicht 100% sicher, aber ich würde sagen nein.

Die Registry ist ja im Grunde auch nichts anderes als eine Datei, welche auch auf der Festplatte liegt, also wird sie auch mit defragmentiert.

Defragmentiert heisst hiermit, das wenn die Registriydatei Fragmente hat wird diese defragmentiert.

Der Inhalt wird aber nicht entrümplet, geändert oder defragmentiert.

Falls ich falsch liege bitte Korrigiert mich :D

MFG Gloomyslayer
 

phil.

Titel, Rang, Status … Ru(h)m
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
26.155
#4
1.) Nein. Die Registrierung ist während er Festplattendefragmentierung gesperrt.
2.) Ja, TuneUp soll so etwas u. a. beherrschen. (Datenbankreorganisation)
3.) Subjektiver Eindruch?! Woher sollen wir das wissen?
Mögliche Erklärung: Durch Öffnen der Registrierung mit einem Editor, wird diese in den
pyhsikalischen Speicher (Cache) geladen. Der nächste Zugriff auf Registrierungseinträge
könnte dann schneller erfolgen, als bei einem Zugriff über die Festplatte.
 

PCB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
1.677
#6
Eine Registry-Defragmentierung oder -Optimierung bringt definitiv keinerlei Geschwindigkeits-Verbesserung. Auch die Größe der Registrierung ist absolut unerheblich.
Das liegt an der Art und Weise, wie Windows mit der Registry umgeht. Und zwar wird ein kleiner Teil des Hauptspeichers dafür reserviert und die Registry in 64 KB-Häppchen geladen. Wenn der reservierte Speicher voll ist, wird das erste 64 KB-Stück gelöscht, damit am Ende wieder ein 64 KB-Teil eingelesen werden kann.
Ein Test mit einer auf 2 GB aufgeblähten Registry brachte keinerlei Einbußen in punkto Geschwindigkeit.
Die ganzen Defrag-Tools für die Registry sind also nur kosmetischer Natur, da nur nicht mehr benötigte Einträge gelöscht werden. Schneller wird Windows dadurch nicht!
 
Top