XP von SSD booten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Q .

Lt. Junior Grade
Registriert
Juni 2012
Beiträge
387
Ich möchte meinen PC mit XP (32bit) neu aufsetzen. Nun hab ich mir überlegt als Boot-Festplatte eine SSD einzusetzen, da der Rechner sich dadurch doch ne Ecke schneller "anfühlen" sollte. Ist das problemlos möglich? Was gibt es dabei zu beachten? Meine Hauptplatine ist ein Asus P5B-V.

Als SSD sollte es eine von den üblichen Verdächtigen (Samsung SSD 830 od. Crucial m4 Slim) mit 128GB werden.
 
Was es zu beachten gibt? Dass es hunderte von FAQs zum Thema SSDs gibt, die eigentlich den Thread unnötig machen sollten...
 
Zu beachten: Unter Windows XP gibts kein Trim -> Geschwindigkeitseinbrüche bei den meisten SSDs sind zu erwarten.
 
Musst die AHCI Treiber in die Installation integrieren, Stichwort: Nlite, oder windows 7 nehmen ;-)

@kamanu: Heutige SSDs haben ausreichend starke Garbagecollectoren, ergo sollte das Problem kaum/garnicht auftreten
 
Wenn Du die SSD bestellst, bestelle lieber noch eine Win 7 Lizenz mit. Oder ist Dein Rechner zu schwach für Win 7? XP auf einer SSD geht, aber so richtig sinnig ist das nicht.
 
S1L3NTK1LL3R schrieb:
da ich genau wegen so einem thema mir eine verwarnung eingefangen habe kann hiernach:

https://www.computerbase.de/forum/t...ufberatung-und-fragen-zu-ssds-teil-v.1062975/

der thread geschlossen werden :D

da steht alles drin was du wissen musst auch über die installation unter xp ;)


Danke für den Link. Dort steht u.a.: "Wer XP auf die SSD installieren möchte, sollte vor der Installation unbedingt eine Partition mit richtigem Alignment erstellen. "...

Wie mach ich das am besten? Welche Programme sind empfehlenswert oder kann ich das mit Windows Bordmitteln erstellen? Wie hast du es gemacht?
 
Zu beachten sind eigentlich nur zwei Sachen:

  1. Die Partition mit passendem Alignment erstellen (das XP-Setup kann es nicht, aber z.B. GParted oder Parted Magic)
  2. Diese Partition mit NTFS zu formatieren, da sonst die GC nicht arbeiten kann

*Edit: Ratsam ist natürlich auch AHCI zu nutzen, auch wenn es kein TRIM gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du die Samsung nimmst, kannst du mit dem Samsung Tool manuell trimmen, sodass selbst das kein Hindernis darstellt.
Ansonsten, wie schon erwähnt, die Partition mit der Parted Magic CD erstellen.
Mehr ist unter XP an "Optimierungen" nicht nötig, bis auf den AHCI-Treiber, der entweder von Floppy bei der Installation geladen werden muss, oder vorher in eine angepasste Setup-CD integriert werden muss.
 
Ich glaube, insgesamt solltest Du an diesem Thread schon erkennen, dass es deutlich sinnvoller wäre, noch ein paar Euro für Win 7 (oder noch ein paar Wochen warten und dann gleich Win 8) zu investieren, als mit all den Einschränkungen von XP leben zu müssen.
Das kam nun mal bereits 2001 heraus und da gab es noch keine SSDs
 
Du mußt nichts besonderes beachten!
Behandle die SSD wie eine HDD (bis auf das defrag). Ich nutze zwei SSD´s unter XP x64 und Vista x64 im IDE- Modus ohne irgentwelche Vorbereitungen und bin glücklich damit.
Anwendungen, die viel mit dem Datenträger arbeiten, laufen deutlich schneller. AntiVir zum Beispiel braucht nur noch einviertel der Zeit zum Scan der Systempartition. Ich möchte nicht mehr zurück zu einer durchschnittlichen 7200er Festplatte.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben