Zalman VF900

M Polle

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
885

LockDoc

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
130
hi

sind diese eigentlich besser als die blauen dinger von zalman?!? mich würde das mal interessieren weil ich finde dass die zalman kühler irgendwie nicht sehr vertrauens erweckend aussehehn :freak: und ich mir den vf900 auch bestellt habe. nur weiss ich nicht ob ich nicht lieber die revoltec dinger auf den speicher kleben und die lamellen zum lüfter hin auffächern sollte. meint ihr das bringt was?!? hat von euch jemand die revoltec teile? würd mich halt interessieren wie die so sind :freaky:

mfg
 

TermyLucky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.445
Klingt ja eigentlich recht gut, der Zalman VF900. Review gbit es übrigens hier . Allerdings würde ich mich auch nicht trauen meine X850XT PE, wo alles am Limit läuft (Core und Speicher), den Speicher nur im Luftstrom zu kühlen. Finde ich ziemlich riskant. Bei einer X1800XL ist man ja Takttechnisch nicht kurz vor Schluss.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

The Stig

Gast
Für diejenigen, die es interessiert, der Zalman VF-900 passt auch auf die 7600GT (Steht ja nicht in der Kompatibilitätsliste!)

Die Installation ist super einfach. Nach Lösen der Schrauben des Stock Kühlers, hatte ich schon die Karte ohne Kühler in der Hand (Da bin ich eigentlich härteren Widerstand von abzulösenden GPU-Kühlern gewohnt!:D Ich war richtig ein bischen entäuscht.). Kurz die GPU gereinigt, Arctic Silver 5 drauf. Dann die Graka umgedreht auf den Kühler legen, so wie er in Bild zwei daliegt, und dann die Schrauben mit den Federn drüberschrauben und fertig! Auf die Speicherkühler hab ich verzichtet, nachher fallen die noch ab und richten Schaden an. Außerdem glaube ich, dass sie die Temperaturen eher erhöhen als vermindern. Zeitbedarf insgesamt 10-15min. Achja, eins fällt mir noch ein, beim Anziehen der Schrauben ist Vorsicht angesagt. Wenn man sie zu weit anzieht, ist der Druck auf die GPU so groß, dass sich die Grafikkarte durchbiegt. Man kann die Schrauben soweit anziehen, dass die Gummiringe auf der Platine aufliegen, ich würde aber sagen, dass das endeutig zu fest wäre. Bei Bild 4 kann man das ganz gut sehen (da wo das Kabel rauskommt) würde ich zwischen Gummiring und Platine noch einen Milimeter Luft lassen.

Zum Geräusch, unter 5V würde ich schon sagen nahezu unhörbar. Unter 12V muss ich aber sagen ist er ziemlich laut, da hätte ich etwas besseres erwartet. Aber die Kühleistung ist unter 5V schon so gut, dass kein Grund besteht, die 12V-Einstellung zu benutzen. Idle Temperaturen 33-35°C und unter Last 38-41°C (beides bei 5V). Wenn ich auf 12V umschalte, ändert das nicht allzuviel an den Temperaturen. Am meisten bringt es, die Gehäuselüftung aufzudrehen (Idle 30-32°C bei 5V). Zalman liefert auch eine Lüftersteuerung mit (aus gutem Grund), ich hab aber eine im Gehäuse verbaut und den Lüfter also dort angeklemmt. Den Lüfter an der Grafikkarte anzuschließen, um die "tolle NVidia-Lüftersteuerung" zu nutzen wird wahrscheinlich etwas schwierig, da der Stecker nicht passen wird. Aber wer will das schon.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

CHEE KO PEK

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
604
hi,

habe mir das teil gestern gekauft und in abendlicher stunde installiert. hat ca 10 bis 15 min gedauert. die demonatge des orginal kuehlers meiner powercolor x1900xtx hat in etwa 60 sekunden in anspruch genommen.
schoen ist, dass der spacer fuer korrekte montage des 900 nicht entfernt werden muss. hier haben die ingenieure mitgedacht.
der kueher selbst ist leichter als das kantige original. montageanleitung steht eine etage ueber mir.

was die temps angeht, so bin ich nicht enttaeuscht worden. bei konstanter raumtemp von ca 26 bis 28 grad koennen sich die 40 grad idle und ca 60 grad last temps zeigen lassen. da mein netzteil 2force 530 von tagan recht laut ist, ist der kuehler nicht wahrnehmbar. auf jedenfall fluesterleise wenn ich mit dem laerm des originalen radialluefters vergleiche.

zahlreiche reviews im inet bestaetigen ebenfalls die erstklassige leistung des 900, der nahtlos an die top performance des 700 anknuepft.

gruss

ps
in meiner packung fehlten die federn. ich habe den luefter ohne installiert, was keine probleme verursacht hat. die federn sind als sicherung fuer die schrauben gedacht, oder ?
bin ich mal wieder der einzige, bei dem was in der packung fehlte oder hat jemand die gleiche erfahrung machen muessen ? meiner meinung nach sind die aber ohnehin nicht zwingend noetig, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

The Stig

Gast
Ich würd schon sagen, dass die Federn sehr wichtig sind! Die erzeugen nämlich die Anpresskraft an die GPU! Ich würde das Teil zurückgeben und mir eins mit Federn geben lassen. Dazu, dass was in der Packung fehlt, ist der Kühler einfach zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

10tacle

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
8.918
Ich glaube das die Federn nicht allzu wichtig sind, da wohl die erste Revision ohne ausgeliefert wurde. Genau solch eine scheinst du erwischt zu haben.

bei konstanter raumtemp von ca 26 bis 28 grad
Wo arbeitest du? In der Sauna?

Ach auf welcher Karte hast du denn deine n VF900-CU verbaut? Bei mir läuft er auf einer X1800 XT bei 49° im idle (@Fanmate minimum). Raumtemp liegt bei mir so zwischen 20-22°
 

CHEE KO PEK

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
604
Zitat von 10tacle:
Ich glaube das die Federn nicht allzu wichtig sind, da wohl die erste Revision ohne ausgeliefert wurde. Genau solch eine scheinst du erwischt zu haben.


Wo arbeitest du? In der Sauna?

Ach auf welcher Karte hast du denn deine n VF900-CU verbaut? Bei mir läuft er auf einer X1800 XT bei 49° im idle (@Fanmate minimum). Raumtemp liegt bei mir so zwischen 20-22°
das mit der sauna ist ganz gut geraten, hehe, ne, ich wohne in sued-ost-asien (ca. 5 grad noerdlich des aequators), daher 12 monate im jahr sommer und entsprechend warm.

welche karte ich habe, habe ich, glaube ich, geschrieben, wie auch immer,es ist eine powercolor x1900xtx.
ich meine, die federn sind nur gut zur sicherung der schrauben, denn ohne gehts auch prima. trotzdem bin ich heute in der mittagspause in den laden zurueckgegangen und habe erklaert, die federn fehlten, und habe ohne probleme 4 federn aus ner anderen packung bekommen, die ich heute abend verbauen werde.:D

interessanterweise meinte der mensch im laden, der spannungsregler sei des oefteren mal von fang an kaputt und muesste ausgetauscht werden. sind hier entsprechende erfahrungen vorhanden ?

das mit der revision ist eher unwahrscheinlich, weil die beiliegende montageanleitung besagt, bitte vergessen sie die federn nicht. :D und diese als zum packungsinhalt gehoerend aufgezaehlt sind.;)

gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

CHEE KO PEK

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
604
hier noch ein paar bilder.

fan.jpg zeigt den sitzt des kuehlers auf dem core, wie zu sehen ist, stoert der spacer nicht

fan2.jpg zeigt die ram kuehler, in kupfer waeren sie huebscher, sonst duerften sie nicht viel nutzen haben

fan5.jpg bietet einen blick ins system, sli ware - raumtechnisch - moeglich, wird der zalman auf nvidia karten verbaut.

fan3.jpg zeigt die sehr schoen gleichmaessige verteilung der paste (hier as5), die auflageflaeche des kuehlers ist auf hochglanz poliert und macht einen qualitativ hochwertigen eindruck
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

fooki

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
62
ich warte immer noch auf die LED version :mad: ob das soooo schwer ist sowas zu produzieren......
 
?

"?"

Gast
Den Arctic Cooling ATI VGA Silencer 4 habe ich. Der dreckt aber zu schnell zu. Und defekt ist er auch (Kugellager). 32€ für den Zalman.

Ist er es wert? Die Wärme rauszuschmeisen wäre doch logischer?!

Oder ist das wieder ein "Bringt nix effekt"?

EDIT: ???
 
Zuletzt bearbeitet:
T

The Stig

Gast
@Herr Mann

Er ist es wert, wenn du mehr an einem leisen als an einem extrem gut kühlenden Lüfter interessiert bist. Ich hatte zuvor eine X800XT mit dem Ati-Silencer drauf. Der ging mir nach einiger Zeit mit seinem Geklacker dermaßen auf den Wecker, dass mir im nachhinein der Stockkühler fast etwas leiser vorkam. Die Kühlleistung des Silencers war dagegen über jeden Zweifel erhaben. Ich halte dieses Konzept nach wie vor für das Beste am Markt und verstehe eigentlich nicht, warum Arctic Cooling mit dem neuen Produkt davon abgegangen ist. Der VF900 ist wesentlich stärker von der Gehäusebelüftung abhängig, aber im Vergleich zum Silencer richtig richtig leise (aber nur auf 5V). Es gibt aber auch noch Alternativen ich habe einige Tests gelesen, wo der Sytrin KuFormula VF1 mindestens genausogut abgeschnitten hat, wie der Zalman.
 
?

"?"

Gast
1. Warum hast du meinen Namen zerstückelt:freak:
2. bei deinen Silencer auch geklacker??? So als ob das Kugellager kaputt ist?
3. Da du fast dieselbe GraKa hast: Hast du °C Werte von vorher und nachher?
 
T

The Stig

Gast
  1. Nur so, kam mir witzig vor :D .
  2. Jo, war sowas von eklig. Soll aber wohl eher mit der Lüftersteuerung, als mit den Lagern zusammenhängen. Es existiert hier auch irgendwo ein Fred zu dem Thema. Mal die SuFu bemühen.
  3. Damit kann ich leider nicht dienen, da ich die X800XT verkauft habe und jetzt eine 7600GT besitze. (Die Temperaturen hierfür stehen ein Stück weiter oben.)
 
?

"?"

Gast
Ich habe den Silencer auch an einer Lüftersteuerung?!:freak: Mag der das nicht?

Dürfte bei den zalman ja nicht das Probelm sein!
 

Ingmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
510
Hi!
Der 900er ist echt super.
Habe meine Karte bei 510/800 völlig stabil laufen.
Zu höhren sind eigentlich nur die Festplatten und GH-lüfter.
Habe den Zalman und meinen Papst(für den Thermal.xp120) über die beigelegte Lüftersteuerung angeschlossen und voll aufgedreht.Supi leise.
Sli sollte bei meinem und auch einigen anderen Boards kein Problem sein.
Abstand Lüfter oberkante zur nächsten Platine ca 5cm.
Mein Vorteil ist das die seitlichen Gh-lüfter Direkt auf den SLI-Verbund pusten.
2 Lüfter vorne,2 hinten einer oben.
Habe diese mal abgeschaltet,da wird es nach 15 min etwas brenzlig.

Also ich finde bei entsprechnender Gehäuselüftung ist das Ding 1a.
Beim Acceleror oder wie sich das Ding nennt,denke ich das der Kleine Lüfter etwas lauter wird.


Aufpassen sollte man bei der Installation auf die Kühlrippen.Die liegen sehr nach an den Lüfterblätten.
Kann sein das es bei mir durch falsche Hanhabung passiert ist.Aber nach dem Anschließen blieb der Lüfter stehen,weil sich die Kupferlamellen mit den Lüfterblättern berürten.Etwas gerichtet dann gings.
Nu möchte ich Ihn nicht mehr missen.

Noch etwas zu den Silencern.
Das Prob tritt immer häufiger auf.Auch bei meiner ehemaligen Galaxy6800GT die den Glacier-Lüfter hatte(sehr ähnlich dem Silencer) ging das nach einiger Zeit los,genauso wie bei 2 Bekannten von mir, da war es von Anfang an so.Leichter Druck auf den laufenden Lüfter hat das Problem bis zum Neustart gelöst.

Vieleicht sind da bei den Lagern Prod.fehler unterlaufen. Das kennen einige bestimmt von den ASUS SLI Boards(NB Lüfter).Dieser war auch fehlerhaft .Nach dem Umtausch,Lautstärke nicht wahnehmbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

bobbel182

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
34
Hi,

spiele gerade auch mit dem Gedanken den VF900 auf meine X1800XT zu tun. Kann man eigentlich den Lüfter des VF900 auch an die Lüftersteuerung der X1800XT anschließen?
Oder braucht man noch einen Adapter?
Passt das dann auch gut zusammen oder muss man mit ATITool ein paar Veränderungen an der Lüftersteuerung vor nehmen?

Danke!
 

Ingmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
510
Hi,
der Lüfteranschluß auf der Karte ist nicht komp. mit dem Zalmanstecker.
Da müßtest Du noch einen Adapter besorgen.
 
Top