Zerstört Clipping einen Lautsprecher?

Hc-Yami

Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.278
Hallihallo,
mir ist soeben aufgefallen, dass meine "armen" Concept E Magnum Power Edition Satelliten, eine Art verzerren/ irgendwo andrücken habe. Naja, sie hören sich dann zwar ok aber aber dieses krisseln stört mich.

Das Problem tritt nur auf, wenn ich ein (vielleicht noch mehrere) Lied bei YouTube höre, habe ich eine "super" Quelle (CD) ist dieses Störgeräusch auch bei weitaus höheren Lautstärken nicht zu hören.

Zerstört also das hören von schlechter YouTube Musik meine Lautsprecher durch dieses andötschen? (Krisseln).
 

supaman

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.105
unsaubere / verzerrte signale, die mit hohem pegel den lautsprecher ans limit drücken führen zu schäden. denselben effekt ereicht man auch, wenn man mit einem viel zu schwachen verstärker an eine box rangeht, die macht bei hohen pegeln genau das gleiche.
 

Cäsar1979

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
235
Hallo,

klar kann Clipping einen Lautsprecher zerstören, es kann sogar den Verstärker töten. Ob es allerdings durch schlechte Youtube Videos zu Clipping kommt kann ich DIr leider nicht sagen.
 

Hc-Yami

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.278
Also macht wirklich das schlechte Signal den Lautsprecher kaputt? Mich wundert nur sehr, dass ich meine .flac's ungefähr 5x so hoch ziehen kann bis da was knispert und bei der YouTube Musik dies sofort bei geringe Lautstärke auftritt.

Fazit:
YouTube du bist aus meiner Lesezeichenleiste verbannt.
 

MaDDiN09

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.041
Die HQ Videos von Youtube haben glaub ich ne bessere quali...andererseits ist musikhören über youtube shcon ziemlich erbärmlich ;)
 

xxxx

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.626
Nein du zerstörst dir damit nix weil es ist kein Clipping sondern das Tonsignal ist einfach nur schlecht und das hat gar nix mit Endstufen Clipping zu tun das tritt nämlich nur auf wenn die Eingangsspannung höher ist als die Endstufe bei ihren festgelegten Verstärkungsfaktor ausgeben kann oder halt die Spannung an der Endstufe zurück geht aber da ist dann dasselbe Problem nur ein anderer Grund.
 

[GP] mino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.904
die videos von youtube sind bereits mit übersteuertem ton reingesetzt worden. das was du psychisch für schlecht und schmerzhaft für die ohren hälst, ist dem lautsprecher ganz egal. defekt geht er davon keineswegs.
 

Hc-Yami

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.278
Schmerzhaft darf man es nennen ja, x)

Jetzt hat sich das ganze in zwei Fronten geteilt:
1. Der Lautsprecher stößt an seine Grenzen, weil er immer irgendwo gegen ballert und knispert.
2. Der Lautsprecher gibt nur die schlechte, knisper, Musik von YouTube wieder und geht nicht kaputt.

Was stimmt nun?
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.519
Ist ganz und gar nicht nur wenn das Eingangssignal zu hoch ist - sicher man könnte es darauf auslegen, aber sollte man nicht.
Wenn der Verstärker nicht mehr mit kommt Endstehen ungewollte Spitzen im Klangspektrum, diese treten vornehmlich nur im oberen Frequenzspektrum auf,die Folge davon ist das es dir Hoch oder Mitteltöner durchhaut -bei Verstärkern die sauber arbeiten, aber die Boxen nicht mehr mit kommen ist der Bass ebenso wenn nicht sogar noch mehr gefährdet, weil dieser ~ 80% von der Leistung ab bekommt.

Wenn du deinen Sound über andere Quellen einiges lauter hören kannst sollte den Lautsprechern bei schlechten Aufnahmen (die halt so klingen) nichts passieren.
Hier gilt: Um so besser die Anlage (ganze Kette) um so eher hörst du den Mist.
 
Zuletzt bearbeitet:

xxxx

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.626
@Darkscream diese Störspitzen haben aber nix mit Clipping zu tun Clipping ist wenn der Verstärker keine normale Sinuskurve mehr liefern kann und statt dessen der Bereich der Sinuskurve der über der maximalen Ausgangsspannung des Verstärkers liegt als Gleichspannung aus gegeben wird und diese Gleichspannung macht dann die Lautsprecher kaputt wobei auch nur die Tieftöner gefährdet sind weil die meisten Hochtöner mit Kondensatoren entkoppelt sind die die Gleichspannung blockieren.
 

[GP] mino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.904
@Hc-Yami,
nochmal: du spielst eine CD mit 100% lautstärke ab und deine speaker übersteuern?

die analoge ausgabe der soundkarten ist doch standardisiert. damit ist eine zu hohe eingangsspannung für die endstufe ausgeschlossen.

wenn der sachverhalt von xxxx unter den standardisierten bedingungen dennoch zutrifft, wird mir teufel immer sympathischer :/
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
21.593
was soll den da bitte Standardisiert sein?
Verstärkungsfaktoren? nee
Ausgangsspannung von Soundkarten? nee

bleibt noch was übrig?
 

Strömling

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
58
Mit der Standardisierung der Ausgänge ist das so ne Sache. Da mag zwar in der Schaltung was standardisiert sein, aber die Quelle kann trotzdem für unterschiedliche Signale völlig verschiedene Pegel vorgeben. Es gibt ja durchaus CDs, die sehr laut aufgenommen sind und andere sehr leise.

Clipping kann sowohl Lautsprecher als auch Verstärker zerstören, meine ich.
Aber das scheint mir hier nicht das Problem zu sein. Wenn ich ne "saubere" Quelle viel lauter drehen kann, ohne dass irgendwas seltsam klingt, dann kann die leiser abgespielte YouTube-Quelle wohl kaum zum clippen führen. Aus eigener Erfahrung sag ich: Das Video selbst hat grottige Tonqualität. Die Zeiten, wo man auf YouTube hauptsächlich saubere Aufnahmen (z.B. von Musikvideos) bekam, sind lange vorbei. Die Tonqualität hat sich da merklich verschlechtert in den letzten Jahren. Also meine Ansicht: Was Du an krispeln etc. hörst, ist einfach nur die miserable Tonqualität des Videos.
 
Top