Leserartikel Zotac 1060 mini Overclock / Undervolting / ModBios / Accelero Mono

ShoreLooser

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
105
Edit:
So hab nun mit 0.85 Volt und 1873 Mhz nen Firestorm run gemacht. 10751 Punkte.
Dann das ganze mit 1.043 Volt. 10850 Punkte.
Würde mal sagen messtolleranz...?! Mach aber gleich noch einen. (Edit: 10852 diesmal)
Wie du siehst ist es keine Messtoleranz sondern es bestätigt sich wie du selber testen konntest! Wichtig ist dazu der Basistakt wie ich in meinem anderen Bericht geschrieben habe!

Warum? Weil der Boost hin und her pendelt , das kann man testen wenn man z.b bei 0.8v auf 2000mhz hochzieht und crasht obwohl gerade doch stabil zb 2100 @ 1.06v anliegen.

Man kann das nicht via Gpuz nachweisen ! Ich werde denmnächst das Powerlimit via Hardware mod eliminieren.
 

Zotac2012

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.217
Ne Ahnung warum du da schlechtere Benchmark ergebnisse hast, obwohl Takt und spannung höher sind? Weil theoretisch müsste es ja eig höher sein.
Weil die Aussage von dem TE User ShoreLooser einfach nicht stimmt, das mehr Vcore automatisch mehr FPS bedeuten. Ich habe hier mal den Unigine Valley Benchmark gemacht mit dem Curve Profil / 2012 MHz und den Speicher auf +570 MHz bei einer Spannung von 0,975 Volt!

Hier der Start-Screen zum Benchmark:
MSI GTX 1070 mit Curve Profil 2012 MHz +570 Speicher und 0,975 Volt.jpg

Hier der End-Screen mit Ergebnis zum Benchmark:
MSI GTX 1070 mit Curve Profil 2012 MHz +570 Speicher und 0,975 Volt _2_.jpg

Dann habe ich den gleichen Benchmark mit den gleichen Werten durchgeführt, nur habe ich diesmal die Spannung auf 1,050 fixiert über den Curve Editor!

Hier der Start-Screen zum Benchmark:
MSI GTX 1070 mit Curve Profil 2012 MHz +570 Speicher und 1,050 Volt.jpg

Hier der End-Screen mit Ergebnis vom Benchmark:
MSI GTX 1070 mit Curve Profil 2012 MHz +570 Speicher und 1,050 Volt _2_.jpg


So, wie Du sehen kannst, habe ich mit der niedrigeren Spannung bei gleichem Takt [2012 MHz] und Speicher OC [+570 MHz] bessere Temp Werte, ein bessseres Endergebnis, bessere max. FPS und bessere durchschnittliche FPS. Daran erkennt man, das allein nur eine höhere Spannung , nicht automatisch ein besseres Ergebnis und höhere FPS Werte garantieren bei gleichen Settings. ;)


@ShoreLooser
Ich warte immer noch auf den Screen mit dem Curve Profil, wo Du die 2500 MHz GPU-Takt erzielt hast, würde mir gerne mal das Profil anschauen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ShoreLooser

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
105
Ich habe nochmal für alle Interessierten ein Update vorgenommen , siehe Punkt 8!

@Zotac2012

Diese Erfahrung haben auch andere Nutzer in den PCGH Foren gemacht ;) , vllt mag das auf die GTX1070 nicht zutreffen , aber Zahlen Lügen nicht ;)
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.979
Was ist denn jetzt dein persönliches Fazit? Läuft die Karte jetzt bei dir dauerhaft mit 2500 Mhz mit Lüfter am Anschlag oder was ist dein Endergebnis?
 

Polo_86c_2F

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
91
Wie muss ich das denn jetzt hier verstehen mit den besseren Ergebnissen bei mehr Spannung?

Also mir ist damals bei meiner GTX 770 schon etwas aufgefallen.
Wenn ich die Spannung um wahnsinnige 12 mV angehoben habe, lagen auch automatisch 13 MHz mehr Takt an unter Last.
Also bei normaler Spannung waren es 1.254 MHz und mit +12 mV 1.267 MHz.
Das brachte im Endeffekt garnichts außer mehr Abwärme und Verbrauch.
Und Undervolten konnte man die Karte, in dem man das PT kastriert hat, meinetwegen auf 60% bei z.B. +104 MHz Core Clock.
Dann lief die Karte zwar mit 1,1xx V aber der Takt lag auch nur noch bei 1.163 MHz, was einem schlechterem Ergebnis entsprach, obwohl eben ganz andere Basis Werte eingestellt waren.
Genau das vermute ich hier auch, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das Deine Karte bei 0,8 V mit dem gleichen Takt arbeitet, wie mit 1,0 V.
Natürlich redet man in meinem Fall von zwei verschiedenen GPU-Boost Technologien, daher mache ich nachher mal den Test und probiere das an meiner GTX 1070.

Edit: An den TE, wie genau regelst Du die Spannung an Deiner GTX 1060? MSI Afterburner, über die "Takt/Spannung" Kurve?
 
Zuletzt bearbeitet:

Silverangel

Erzengel
Moderator
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.643
Polo... das Power Limit auf 60% senken und dann niedrigeren Takt kriegen ist völlig normal. Das ist ja bereits vorher im bios so eingestellt, dass die karte bei x Volt nur x Takt macht. Du übertaktest damit also NUR den niedrigeren Takt.
Er geht halt keine höheren Booststufen da ja voreingestellt ist wieviel er darf. Und genau DAS muss man ja ändern.
Du gehst das also Komplett falsch an.
Um bestimmte Taktraten bei bestimmten Voltzahlen zu erreichen, musst du erstmal den Curve Editor bedienen.

Als Beispiel auch z.b. meine 1070: mit -100mv Undervolting läuft meine Karte mit 2000 Mhz.
Overclocking und Undervolting zusammen erreichst du nur mit dem Curve Editor vernünftig.
Nicht mit dem rumspielen des Power Limit Reglers...

Wäre vielleicht sinnvoll sich erstmal zu informieren wie OC sowie undervolting überhaupt funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Polo_86c_2F

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
91
Silver... Mensch, Du hast mich durchschaut, ich bin ein unwissender Grünschnabel. :D
Es hat zwar überhaupt nichts mit einer GTX 1060 mehr zu tun, aber ich kann falsche Behauptungen nicht einfach so stehen lassen.

Schau doch bitte selbst, hab ich extra für Dich gemacht, kannst Dich geehrt fühlen :)

GTX 770 Default.jpgGTX 770 UV_PT.jpg

Was hab ich da jetzt genau gemacht mit der GTX 770?
Genau, die Karte übertatket und das PowerTarget kastriert.

Was passiert dadurch? :confused_alt:

Zauberei! Gleicher Takt wie vorher, aber eine geringere Spannung liegt an.
Ich kann echt zaubern, scheinbar, weil Du sagst ja das macht man so nicht.

Es ging aber nicht um eine GTX 1070 ;)
Bei der GTX 770 gab es diese tolle Kurve im Afterburner noch garnicht, vielleicht hat das ja was mit den verschieden GPU-Boost Technologie Stufen zu tun, aber nur vielleicht... ^^

Tu Dir bitte selbst einen Gefallen und arbeite an der Art und Weise wie Du Texte überfliegst, in einem anderen Posting von mir hast Du auch überhaupt nicht kapiert worum es ging, bzw. warst nicht in der Lage tiefer in die Materie zu blicken, Tellerrand und so.

Nachher teste ich das ganze noch mit meiner GTX 1070 und wehe das geht auch übers PowerTarget :evillol:


In diesem Sinne, Mahlzeit!
 
Zuletzt bearbeitet:

Silverangel

Erzengel
Moderator
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.643
Schön das deine karte generell weniger Strom braucht um ihren Takt da zu halten.
Trotzdem hast du das Prinzip in abhängigkeit mit dem Power Target scheinbar nicht verstanden.
Spricht nur dafür, dass das Power Target bei deiner Karte einfach deutlich höher vom Werk aus angesetzt wurde und die Karte erst später bei dir automatisch runtertaktet.
Auf die schnelle hab ich jetzt nur das gerade zur Hand:
https://www.computerbase.de/2012-04/bericht-nvidia-geforce-gtx-680/16/

Bei der 770 musste glaub ich über Biosmodding gehen um es vernünftig zu machen.
Ändert aber nichts generell an meiner Aussage, auch wenn da wohl etwas vermischung meinerseits stattfand.
Was bei einem 1060 Thread und dann auch über ne 770 reden, durchaus ja mal vorkommen kann.

Und obs dir gefällt wie ich das mitteile oder nicht ist mir gelinde gesagt egal.
 
M

MARV-89

Gast
Respekt und sehr interessanter Bericht danke dafür ;)

Habe die gleiche Karte und werde mir nun auch den Mono für die Karte kaufen,
da sie mir einfach zu laut ist.
Mitlerweile gibt es bei Tech Power UP ne Menge Bios Versionen.
Welche würdest du empfehlen?
Die SC von EVGA oder eins von Asus oder Gygabite da diese den höchsten Takt haben?
Wäre gut wenn sie stets über die 2ghz takten würde.
Passt das mit dem einzigen 6 pin?
Hat der Mono 3pin und kann ich diesen an meine Lüftersteuerung anschließen?
 

ShoreLooser

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
105
hey vielen Dank :D

schau dir mal bitte in meinem Eingangspost Punkt 8 an , da habe ich ein Bios von MSI verlinkt was 20 Watt mehr TDP ( max 160 Watt statt 140 Watt) bietet für maximale OC Ergebnisse! Den Takt regelst du dir dann selber nach :)

NImmst du bei einer GTX1060 ein 8Pin Bios für eine 6 Pin Version resultiert das in einem Fehler der die GPU nicht hochtakten lässt ;)

Ich hatte den Mono anfangs auch direkt an die GPU angeschlossen ohne Proble aber habe dann gewechselt und sie auf die Onboard MB Lüfter -anschlüse angeschlossen und sie über Win mit Speedfan eingestellt / geregelt!

Ich habe meine 24/7 mit 2100mhz und 1.093v laufen und keine Probleme ;)
 

Schrotti

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.551
Sehr schöner Test.

Ich habe für mein nächstes Projekt eine Gigabyte 1060 Mini ITX OC 6G hier liegen. Die sollte ja ähnlich sein und wenn nicht, hau ich da das EVGA Bios rauf.
 

Towantoofree

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
23
hi, danke für den super bericht.
Hab die Gleiche Karte und das Ganze mal mit dem Mono ausprobiert und das bios

bios.gif

drauf.

ES läuft einwandfrei mit der Lüfterreglung/ Takt und den damit verbundenen Temperaturen und das neue EVGA Bios regelt auch den Lüfter immer schön runter sobald die Karte nicht beansprucht wird.

Tempratur liegt dann so bei 25 grad und generell so um die 50 grad, bei 1971 MHz unter Volllast Boost ohne Voltage Erhöhung.

OC über das hinaus habe ich jetzt noch nicht ausprobiert und werde daher auch mal in absehbarer Zeit auf das MSI Bios wechseln , da ich noch gucken möchte wieviel ich hier rauskitzeln kann.

Allerdings hätte ich gern ein Custom Bios, welches bei Boost konstant auf 2100MHz anhebt bei Last und den takt Runter regelt sobald die Karte nicht sonderlich beansprucht wird ohne irgendwelche Tools wie Afterburner ect. zu installieren.

Kann dies vielleicht einer Versuchen zu schreiben?... mit zusätzlicher Mem Takt Erhöhung...
Ich habe leider keine Erfahrung mit der Materie.

Das mit dem Lüfter-Steuern über das Board scheint auch keine Schelchte Idee zu sein. Ist den dieser denn dann merklich hörbar?

Generell scheint der Lüfter sich damit besser zu regeln als durch das AUTO/ Bios der GPU.

Lässt du diesen dann permanent auf 100% laufen?

Was sind deine Temperaturwerte bei 2100Mhz 24/7 und der Voltage Erhöhung?

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:

BIGFAAT

Newbie
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
7
So habe jetzt alleine wegen den Thread ne Account gemacht, da ich die gleiche Graka habe, und mir gerade der Standard Lüfter verreckt ist (Lagerschaden nach gerade mal ne paar Monate :rolleyes:). Ich werde nun wohl auf eine ähnliche Lösung kommen (Nur mit den Twin Turbo und Phobya lm). Aber erstmal danke für die Mühe. Das ganze ist sehr Interessant.

Ich hätte wegen den Mono Plus eine Frage: wie gut werden die Spannungswandler gekühlt? Der Kühler sitzt leider nicht direkt über. Somit wäre Interessant zu wissen, welche Temps diese mit den OC und Stock machen. Ich gehe nicht davon aus dass du was zum nachmessen hast (Thermocam, oder mit Laser)?

Viele Grüße :)
 

Ro the man

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
197
Hallo zusammen, bin durch den Black Friday bald auch Besitzer dieser Karte. Nun habe ich noch einen Alpenföhn Peter und wollte diesen gerne dafür verwenden. Hat jemand Erfahrung mit dieser Kombination? Sonst sehe ich mich evtl. schon mal nach einer Alternative um.
Wäre super wenn jemand der den Kühler eh gerade unten hat ein paar für Zusatzkühler wichtige Abmaße hier reinstellen könnte (Höhe der Spannungswandler, Abstand Chip zum Blech, etc.).

Danke schon mal
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MARV-89

Gast
Danke für deine Antwort :)

Habe mir nun auch das EVGA SC Bios aufgespielt und die Karte boostet auf 2012 gpu/2003 speicher.
Der Lüfter von Zotac ist leider nicht mit dem Bios zu gebrauchen, springt nur kurz an aber dreht nicht konstant.
Manuell auf 40% gestellt dreht er dann mit um die 1000 Umdrehungen was leiser ist als das Bios von Zotac.

Da sie aber zu warm wird habe ich mich auch nach einem Alternativ Kühler umgeschaut.
Ich würde den Twin Turbo II nehmen, kostet mich 5 Euro mehr als den Mono Plus.
Weiß jemand ob dieser auf die Karte passt?Laut Specs von Geizhals sollte es gehen.
Dieser deckt dann das ganze PCB ab, was wiederum den Spannungswandlern und dem Vram zu gute kommen sollte.@BIGFAAT hatte den gleichen Gedanken

Das EVGA Bios werde ich drauf lassen weil es bisher den höchsten Takt @ Stock bringt und ich mich mit dem OC und dem MSI Bios erst später beschäftigen möchte.

@ Ro the man :

Ich würde es an deiner Stelle einfach testen.
Wäre doch ne hammer Kombi mit super Temps :D

@Towantoofree:

So ein Bios gibt es leider nicht, bzw ist mir nicht bekannt.
Da bleibt nur die Möglichkeit dies über Software zu takten zB. dem MSI Afterburner.

Der Vorteil einer Lüftersteuerung über das Mainboard oder ähnliches ist das du dir den Lüfter regeln kannst wie du möchtest.
Das auf und ab hat dann ein Ende.
Wenn die Temps es zulassen, würde ich meinen konstant auf unter 1000 Umdrehungen laufen lassen, sollte mit dem Mono silent sein und unter 60 grad bleiben
 

Ro the man

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
197
@ Ro the man :

Ich würde es an deiner Stelle einfach testen.
Wäre doch ne hammer Kombi mit super Temps :D

Wenn Amazon Italien die Karte nur endlich mal losschicken würde :(
 

BIGFAAT

Newbie
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
7
@MARV-89 So im etwa habe ich es gedacht, ich habe mir nur den Twin Turbo 3 geholt. Der Ansatz mit der Backplate finde ich nicht schlecht, da einige Thermobilder im Netz zeigen, dass einiges an abwärme an der Rückseite herauskommt. Auch wenn es nur ein paar Grad die ich herauskitzle und die Karte hinterher alles andere als "mini" wird. Dazu noch ein Paar Kühler für den vram und Liquid Ultra für die gpu sollten den Job mehr als erledigen. Ich werde denke ich mal die Tage sobald alles hier ist ein paar Bilder posten.
 
M

MARV-89

Gast
Das hört sich gut an :)
Ich werde die Tage den Twin Turbo 2 installieren und ebenfalls berichten + pics machen.
 

dacm

Newbie
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1
hi, danke für den super bericht.
Hab die Gleiche Karte und das Ganze mal mit dem Mono ausprobiert und das bios

Anhang 593595 betrachten

drauf.

ES läuft einwandfrei mit der Lüfterreglung/ Takt und den damit verbundenen Temperaturen und das neue EVGA Bios regelt auch den Lüfter immer schön runter sobald die Karte nicht beansprucht wird.
Danke für deine Antwort :)

Habe mir nun auch das EVGA SC Bios aufgespielt und die Karte boostet auf 2012 gpu/2003 speicher.
Der Lüfter von Zotac ist leider nicht mit dem Bios zu gebrauchen, springt nur kurz an aber dreht nicht konstant.
Manuell auf 40% gestellt dreht er dann mit um die 1000 Umdrehungen was leiser ist als das Bios von Zotac.
Excuse me for the English post, I don't speak German, but this is the best discussion of the Zotac Mini I've found on the internet. I've tried Google Translating these posts, but I didn't get the precise meaning of everything.

So could you please tell me if using the BIOSes that can turn the fan completely off (such as the EVGA SC one) allows the Zotac Mini to turn it's fan off completely as well, or does it not change the 40% lower speed limit?
 
Top