News Zotac: Erstes Low-Profile-Design für die GeForce GTX 1650

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.190

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.370
@estros Wäre schon seltsam, wenn keine Blende dabei wäre. Aber nicht auszuschließen :D
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
27.917
Eher Evolution als Revolution. Für das richtige Projekt mit sehr geringem Volumen und ähnlich zartem Netzteil ist eine solche Karte jedoch die einzige Wahl, die man hat.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.527
Mit einer Low-Profile-Variante der GeForce GTX 1650 steigt die Leistung in diesem Segment allerdings nur leicht: Bisher basieren die schnellsten Grafikkarten dieser Art auf der GeForce GTX 1050 Ti, die im Parcours der Redaktion in Full HD immerhin 77 Prozent der Leistung einer GeForce GTX 1650 erreicht.
Über >23% Leistungssteigerung wären wir beim High-End von Turing doch ziemlich glücklich, vor allem, wenn das ohne mindestens genauso große Preissteigerung käme. 😉
In absoluten Werten ist der Unterschied zur 1050Ti natürlich nicht so pralle, andererseits freut man sich besonders im Low End doch um jeden zusätzlichen Frame pro Sekunde.

Für so eine Low-Profile 1650 ohne zusätzlichen Stromanschluss sehe ich zumindest einen gewissen Nutzen, wenn man was größeres wegen Gehäuse und Netzteil nicht unterbringen kann.
Die normalen 1650, besonders die OC-Varianten mit zusätzlichem 6pol, ergeben wesentlich weniger Sinn, wenn man für weniger Geld auch RX570 bekommt, die wesentlich schneller sind.
 

Flyerdommo

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
174
Genau auf diese Karte habe ich gewartet, um mein ThinkCentre M92p aufzurüsten, das derzeit mit einer passiv gekühlten GT 1030 betrieben wird.
Die Frage stellt sich allerdings, ob es noch eine GTX 1650 Ti (in der Low-Profile-Ausführung) geben wird. In diesem Segment wäre ein bisschen Mehrleistung immer willkommen. Tatsächlich tut sich ja zwischen der GTX 1660 und der 1650 leistungsmäßig eine ziemliche Lücke auf und der Grafikchip TU117 verfügt ja in der Vollausbaustufe über 1024 ALUs, während der in der GTX 1650 verbaute TU117-300-A1 lediglich 896 ALUs besitzt. Da ist noch Luft drin, deshalb warte ich erst einmal die weitere Entwicklung ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

gaelic

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.121
Gibts eigentlich irgendwelche "aktuellen" Karten mit Passivkühlung. Sprich Karten mit aktuellen Möglichkeiten für h265, etc.?
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.504

Stahlseele

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.138
Wenn keine Low-Profile-Blende bei liegt ist das Ding wertlos.
Weiterhin: Ragt der Kühler über die Low-Profile-Blende hinaus?
 

DerKonfigurator

Captain
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.365
Gerade für die ganzen OEM Kisten mit halber Gehäusebreite eine sehr interessante Aufrüstkarte.
 

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.441

Flyerdommo

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
174
Ich finde, dass die GTX 1650 durchaus eine starke Grafikkarte ist. Insbesondere eingedenk der niedrigen TDP von gerade einmal 75 Watt leistet sie für kleine Systeme mit schwächeren Netzteilen ganz Erhebliches. Rechner mit stärkeren Netzteilen sind aber natürlich bei der RX570 besser aufgehoben, es sei denn, sie wollen Strom sparen - was übrigens für mich ein gewichtiges Argument neben der Leistungsfähigkeit darstellt.
 

aklaa

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.319
Sieht gut aus! Mal sehen ob ASUS, MSI und Gigabyte mitmachen, dann kann ich meine in die Jahre gekommene AMD HD7750 ersetzen.
 

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.217
Top