News Zotac präsentiert passiv gekühlte GeForce GT 630 und 640

textract

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
809
#2
Sind zwei interessante Karten für den HTPC-Betrieb.
Aber ich glaube eine berechtigte Frage lautet hierbei trotzdem: Warum kein Singleslot Design? Wenn man sich die 640 mal von vorne anschaut, dann sieht man, dass da kaum mehr als 2mm über stehen. Ich hoffe andere Boardpartner machen das besser.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
18.870
#3
jop, perfekte HighEnd HTPC Karten mit 4k Support. Zum Zocken aber relativ ungeeignet.
 

Lord Horu$

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.014
#4
Nein! Jedenfalls nicht so, wie viele Leute sich das vorstellen.
Wir haben das hier auf der Arbeit im Rechnerpool...der Admin findet Passivkarten und handliche Gehäuse sehr toll. Gut daran ist nichts auszusetzen, aber die meisten Leute vergessen dabei einfach, dass passive Grakas in solchen Fällen nicht passiv, sondern semi passiv betrieben werden sollten.
In den Dingern hier ist nicht ein Lüfter und uns sterben hier reihenweise Grafikkarten an Hitzetot weg, aber NEIN ES LÄUFT JA ALLES -_-. Hauptsache klein, leise und billig! :freak:

@Topic:
Was n schnuckeliges PCB echt mal...hab noch nie so ein schnuckeliges PCB gesehen :D
 

Adem67

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
526
#5
Wie meint ihr schneidet diese Karte im Vergleich zur passiven HD4670 ab? Ist der prozentuale Leistungszuwachs groß?
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.417
#6
@lord:
ja,das ist immer wieder traurig.. aber manche admins.. *kopfschüttel*

also die gt630..sieht gar nicht mehr aus wie ne grafikkarte.. bzw. da ist ja selbst die bigfoot netzwerkkarte größer.. :)
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.420
#7
@ Lord Horu$
Darin sehe ich den Grund, warum es nicht viel mehr passive Karten gibt.

Aktiv gekühlte Karten funktionieren auch unter schwierigsten Bedingungen, also extrem schlecht belüfteten Gehäusen. Zwar eventuell sehr laut, aber sie tun ihren Job.
Bei passiven Karten muss derjenige, der den Komplettrechner zusammenstellt, noch etwas Hirnschmalz in ein ausreichendes Kühlkonzept stecken. Davon kann man aber leider nicht immer ausgehen.

Die Hersteller werden also mit aktiv gekühlten Karten weniger Probleme/Frühausfälle bekommen, als mit passiven. (Und obendrei ist ein kleiner Luftquirl wohl auch noch billiger, als ein aufwändiger passiver Kühler.)

Aus einem ähnlichen Grund sind die meisten Referenzdesings von größeren Grafikkarten mit einem Radiallüfter ausgestattet. Die kühlen in der Regel die Karte zwar nicht so leise und effektiv wie Axiallüfter, aber dafür blasen sie die warme Luft direkt aus dem Gehäuse.
Damit geht man ebenfalls auf Nummer Sicher, was die Qualität der Gehäusebelüftung angeht, auf die der Kartenhersteller ja keinen Einfluss hat.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.095
#8
Lol, die GT630 hat fast einen identischen Kühler wie er schon damals in der GT240Zone verbaut wurde.
... und in der GT 430 und in der GT 520...
Immerhin die 9500GT Zone sah noch etwas anders aus, aber die Ähnlichkeiten sind nicht zu verkennen.

Das Design hat sich nur minimal geändert.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
#10
War es denn wirklich nötig die GT630 nochmal langsamer zu machen, nur damit man sie passiv kühlen kann? Die Dinger werden ja immer witzloser.
Und dann auch noch solche Preise...
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
18.870
#11
28nm is eben nach wie vor durch die Bank teuer =/

Trotzdem sind sie die perfekten HTPC Karten, und Hitzetot ist auch Schwachsinn. Wenn man meint man muss seine Karte durch Furmark jagen vllt. Problematisch wirds etwas wenn die Lamellen wie bei der GT640 verbaut sind, das führt zum Wärmestau wenn in einem liegenden HTPC Case verbaut. Sollte dennoch bei normaler HTPC Last mit minialem Luftzug absolut kein Problem sein.

Fürs Zocken sind die Karten nix.
Anandtech triffts im Fazit gut

http://www.anandtech.com/show/5969/zotac-geforce-gt-640-review-/13

As it stands there’s just no good reason to get a GeForce GT 640 if you intend to game on it. A Radeon HD 7750 performs far better for the same price and effectively the same power consumption, and that’s really all there is to it.
4K video decoding via VP5 and 4K over HDMI are working, custom resolution/timings are working, there’s enough processing power to handle everything short of intensive madVR use-cases, and all of this is on a sub-75W card. While NVIDIA still has some room to grow and bugs to fix, at this point it’s certainly the best HTPC card we’ve tested yet.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
#13
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.135
#14
Perfekt für alle die eine Kepler wollen wegen 3 Monitor Betrieb und dabei auf passive Kühlung schauen.

Ich denke ich kauf so eine für den geplanten Win8 Rechner.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.600
#15
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
3.689
#16

eston

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.217
#17
von low profile hör ich iwie nix mehr :(
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.135
#18
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.600
#19
Billg-Bashing hab ich nicht nötig. Nur werden sich die wenigsten bei den Einsteigerkarten auf eine Marke festlegen, wenn es ihnen rein auf Multi Monitoring ankommt.
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.135
#20
Mag sein. Dann gibts jetzt halt neben der ATI 6450 eine Alternative in Form dieser Karte.
Du findest den Preis zu hoch. Okay.

Da der Preis ja öffentlich ablesbar ist scheint er für die Käufer der nvidia kein K.O. Kriterium zu sein.
 
Top