Zweifelhafte Temperaturen laut Everest & Speedfan

Stereosound

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
Hallo!


mein HTPC (siehe Sig) läuft seit wenigen tagen. soweit auch ohne Probleme.

meinen CPU Lüfter regle ich mit Speedfan, mein Gehäuselüfter lässt sich nicht per speedfan regeln.

das gehäuse ist ein sehr kleines ATX gehäuse welche total zugestopft ist mit 2 stück 5,25" Laufwerken extern, zwei Festplatten(3,5"), ATX Mainboard, Netzteil usw.

Belüftung ist zwar nicht herrforragend aber ausreichend denke ich.

Das Netzteil (BeQuiet Pure Power L7 350Watt) sowie ein 120er Gehäuselüfter (momentan auf 12volt) befördern Luft nach Draussen, zulüfter ist (noch) keiner Vorhanden, wird aber aufgrund des kleinen Gehäuses wohl nichts größeres als ein 80er in frage kommen.
Allerdings kommen mir die Temperaturen extrem hoch vor, als ich das Bild Aufgenommen habe wurde nichts anspruchsvolles mit dem Rechner gemacht, nebenbei wird per TV-Karte Fernseh geschaut.


hier das Bild:

Achja, im selben moment zeigte Speedfan folgendes:

CPU:47°
Temp1:35°
Temp2:52°
Temp3:84°

was soll ich davon halten?


MfG

Stereosound
 

dani.boese

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.394
Die 85°C können in meinen Augen nicht stimmen, sprich das ist ein Auslesefehler, denn die Cores haben ja ~ 45°C und auf die kommt es an ;)

Du kannst ja mal an den Kühler langen bzw. an die des Mainboards, da wird dann schnell klar ob das hinkommt oder nicht ;)

EDIT: Was meint das BIOS dazu ?
 

Stereosound

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
Alles klar, ich hoffte zu hören das die 80+°C ein auslesefehler sind.

Also CPU Kühler (Big Shuriken) ist schon recht warm, man kann ihn anfassen aber er ist heiss.

Northbridge Kühler ist verdammt heiss, Grafikkarte ist auch ziemlich heiss.

Ich habe aber vor ein Loch in den Deckel zu schneiden und dort einen 120er oder 140er Zulüfter zu montieren, dieser würde dann auf Grafikkarte und CPU Kühler blasen und Frischluft ins Gehäuse bringen, allerdings könnte ich dann in Zukunft nurnoch Low Profile Grafikkarten verbauen, meine momentane ist zwar Low Profile aber man weiss ja nie.

Ich schaue nachher mal im Bios welche temperatur was ist.


Mfg

Stereosound
 

dani.boese

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.394
Was ich mir evtl. vorstellen könnte, dass Everest die Temps vertauscht hat, sofern kein Auslesefehler vorliegt. Aber die CPU hat soviel niemals, da kannste dir sicher sein.
Dafür mal im Bios nachschauen, denn Speedfan sagt für die CPU 47°C was etwa den 50°C des Mainboards entspricht.

Hatte vorher ein MSI Eclipse SLI, welches auch an die 80-90 °C im Mainboardbereich (Temp.) kam durch einen ungünstigen Luftstrom.
 

Stereosound

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
Also im BIOS steht 28° CPU und 27° System.


mehr gibts da wohl nicht an Temps.


Achja, das Mainboard hat Zahlreiche 3 Pin Lüfter anschlüsse, ich hab meinen 120er ablüfter an einen von diesen angeschlossen (an den der den kürzesten Weg zum Lüfter hat) und nun kann ich den Lüfter nicht per Speedfan regeln, laut BIOS ist das der "Power Fan" allerdings ist das ja nicht der Power Fan, das Netzteil hat ja seinen eigenen Lüfter.



MfG

Stereosound
 

Stereosound

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
Alles klar, dankeschön!


weiss noch jemand wie ich meinen Lüfter geregelt bekomme?
an einen anderen Anschluss geht nicht, Kabel zu kurz.

MfG


Stereosound
 

Stereosound

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
Keiner ne idee zum Regeln meines Lüfters?



MfG


Stereosound
 

Mellerin

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50
soweit ich die Gigabyte-Bretter kenne, sollte außer dem CPU-FAN-Anschluss noch ein weiterer, mit SYS-FAN gekennzeichneter Anschluss, mit vier Pins ausgestattet sein. Allerdings ist der vierte Pin als RESERVE gekennzeichnet. Schau dazu mal im Handbuch nach.

Die notwendigen Einstellungen fürs BIOS findest Du im Handbuch unter "PC Health Status".


Mellerin
 

Stereosound

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
das Board ist ein Gigabyte 770TA-UD3, siehe sig.


@Mellerin: ich will ja garnicht per Bios regeln, sondern per Speedfan, den vierten Pin brauche ich nicht da mein Lüfter diesen auch nicht hat.
Der Anschluss den ich nutze ist laut Bios der für den Netzteil Lüfter, mein Netzteil (BeQuiet! Pure Power L7 350Watt) hat ja seinen Egenen Lüfter. naja jedenfalls lässt isch mein Gehäuselüfter nicht steuern.


MfG

Stereosound
 

Mellerin

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50
Vielleicht habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt.

Das Gigabyte-Board verfügt über zwei Anschlüsse - beides sind 4-Pinner - die überhaupt geregelt werden können.

Viele Benutzer von Speedfan unterliegen dem Irrtum, dass alle angezeigten Lüfter auch geregelt werden können.

Nur wenn das Board und die entsprechenden Anschlüsse die Voraussetzungen erfüllen, können sie auch geregelt werden und dazu ist auch erforderlich, dass man auch die notwendigen Einstellungen im BIOS vornimmt. Sprich die Regelungs-Option auch einschaltet.

In der oben stehenden Post, habe ich bereits erwähnt, dass der SYS-FAN zwar über viel Pins verfügt, aber nur 3 Anschlüsse auch versorgt werden. Es ist also kein zweiter PWM-Anschluss, sondern ein - über Spannung regelbarer Anschluss. Im Gigabyte Handbuch ist sowohl die Lage, als auch die Belegung ersichtlich.

Die Vier-Pins solltest Du als Wegweiser verstehen, dass Du den Lüfter eben nicht wieder an einen der "nichtregelbaren" Anschlüsse ansteckst.


Mellerin
 

Stereosound

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
Danke.


Bin inzwischen auch selbst draufgekommen und hab mir eine Verlängerung für den Lüfter anschluss gebastelt.

der Gehäuselüfter ist nun am zweiten 4 Pin Anschluss angeschlossen und lässt sich per Speedfan regeln.

Das Board hat zwei vier Pin anschlüsse (Speed1->CPU und Speed2->jetzt mein Gehäuselüfter) und dazu noch zwei drei Pin anschlüsse welche scheinbar nicht regelbar sind.
Speedfan erkennt nun aber drei Regelbare anschlüsse, wo ist der Dritte?
diesen würde ich brauchen um meinen Zulüfter zu regeln.


MfG

Stereosound
 

Mellerin

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50
Findest Du im BIOS die Einstellmöglichkeiten für zwei oder drei Lüfter-Anschlüsse?

Ich hab natürlich keine Ahnung was Speedfan anzeigt und was Du (erneut) dahinter vermutest. Auf dem Brett gibt es zwei regelbare Anschlüsse und damit ist, wenigstens von meiner Seite aus, alles gesagt.


Mellerin
 

Stereosound

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
Alles klar, diese zwei Regelbaren Anschlüsse habe ich gefunden, und sind in verwendung.

Was im Bios dazu steht hab ich nicht genau geschaut. jedenfalls läuft das jetzt so wie ichs mir vorgestellt habe. danke für eure hilfe!


MfG

Stereosound
 

WayneRooney

Ensign
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
167
Es gehen nur die 4Pin zu regeln. Bei den anderen beiden habe ich es selbst schon ausprobiert mit dem UD3 ... hab Slip Streams mit 800 rpm dran...wobei die nun eig. garnicht nötig sind um sie runter zu regeln
 

Stereosound

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
618
Wie laut ist denn so ein 800er Slipstream@12 volt? hörbar? deutlich hörbar?


MfG

Stereosound
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
In einem sehr leisen System mit gedämmten Festplatten sind die Slipstream 800 ungeregelt aus dem geschlossenen Gehäuse ab zirka 2m hörbar.
Ich bin dennoch sehr mit meinem Slipstream zufrieden, da man lediglich ein angenehmes Luftrauschen hört.
Ab 600 rpm ist der Lüfter aus dem geschlossenen Gehäuse kaum hörbar.
Ich setze meinen Slipstream 800 im Netzteil ein.
Weiters ist er mittels Speedfan sensationell regelbar.
Die Startdrehzahl liegt bei 200 rpm und er lässt sich auf 90 rpm runterregeltn.

mfg dorndi
 
Top