Windows 10 Build 9860 : Die technische Vorschau erhält das erste Update

, 73 Kommentare
Windows 10 Build 9860: Die technische Vorschau erhält das erste Update

Microsoft hat am Abend das erste Update für die technische Vorschau von Windows 10 veröffentlicht. Die neue Version trägt den Build 9860 und soll über 7.000 Verbesserungen, Fehlerbehebungen und Neuerungen enthalten.

Gabe Aul, Verantwortlich für das Windows Insider Program, hebt in seiner Ankündigung drei Neuerungen bei der Benutzerführung hervor:

  • Die in Build 9841 bereits rudimentär integrierte Benachrichtigungszentrale „Action Center“ vereint ab sofort alle systemweiten Benachrichtigungen. Eine Interaktion mit den Benachrichtigungen ist zurzeit allerdings noch nicht möglich, die Optik bleibt auf dem Stand eines Entwurfs.
    Das Action Center in Windows 10 Build 9860
    Das Action Center in Windows 10 Build 9860
  • Die aktive Anwendung lässt sich über die Tastenkombination WIN + SHIFT + Cursor von einem virtuellen Desktop auf einen anderen verschieben – das Verschieben per Maus funktioniert noch nicht.
  • Beim Wechsel zwischen virtuellen Desktops gibt das System über eine Animation nun eine optische Rückmeldung. Auch beim Minimieren oder Maximieren von Anwendungen erscheint in Build 9860 eine Animation.

Diesen drei und den fast 7.000 weiteren Verbesserungen seien über 250.000 Rückmeldungen über das Windows-Feedback-Tool in Windows 10 und über 25.000 Beiträge im Windows-10-Forum bei Microsoft vorausgegangen, so Aul. Microsoft habe die neue Version selbst erst vor gut einer Woche fertiggestellt und zum internen Testen freigegeben, erklärt Aul. „Wie angekündigt, teilen wir Neuigkeiten früh mit der Community“, lautet das Fazit des Managers.

Der Download des Updates erfolgt im Laufe der kommenden Stunden entweder automatisch oder ist bereits jetzt manuell direkt aus der Vorschau heraus möglich. Anwender müssen unter „PC Settings -> Update and recovery -> Preview Builds“ nach einer neuen Version suchen lassen. Die Anmeldung zum Windows Insider Program ist hierfür Voraussetzung.

Je nach Sprache und Systemarchitektur umfasst der Download des Updates zwischen 2,0 und 2,7 GB. Das erste Login nach der Installation wird mehr Zeit in Anspruch nehmen und Hintergrunddienste wie der Suchindex und OneDrive müssen erneut indexiert beziehungsweise synchronisiert werden, erklärt Microsoft.

Über eine Million Menschen haben sich für das Windows Insider Program angemeldet. Interessenten sollten bei der Installation allerdings bedenken, dass Microsoft mittels Telemetrie umfassende Informationen über das Nutzerverhalten bis hin zu Tastatureingaben protokolliert und an den Konzern übermittelt.

Downloads

  • Windows 10

    4,2 Sterne

    Mit den ISO-Dateien von Windows 10 lassen sich bootfähige USB-Sticks zur Installation erstellen.

    • Version ISO Build 14393 Deutsch
    • Version ISO Build 14965 Insider Preview Deutsch
    • Version ISO Build 10586 Update 2 Deutsch