Intel Coffee Lake: Neue Celeron, Pentium und Core kommen Anfang April

Volker Rißka 66 Kommentare
Intel Coffee Lake: Neue Celeron, Pentium und Core kommen Anfang April

Aus Asien und von der Embedded World 2018 kommt die Bestätigung für einen lange spekulierten Termin: In der ersten Aprilwoche sollen die neuen Intel-Prozessoren auf Basis von Coffee Lake erscheinen. Das Portfolio wird dann von der Core-i-Serie hinab über den Pentium bis zum Celeron ausgebaut.

Die Information aus dem Handel in Japan deckt sich auch mit Aussagen von der derzeit stattfindenden Embedded World 2018 in Nürnberg. Dort konnte ComputerBase bereits viele neue Mainboards für Intels Coffee Lake näher betrachten, in Gesprächen war auch dort „Anfang April“ respektive „direkt nach Ostern“ zu vernehmen, was sich mit den japanischen Informationen deckt.

Da die Auslieferung der zu erwartenden Prozessoren zum Teil schon begonnen hat, sind in ersten Onlineshops neue CPUs bereits seit Tagen direkt verfügbar. Die Preise entsprechen dabei den zu erwartenden Listenpreisen, große Aufschläge gibt es nicht. Dies mag auch damit zusammenhängen, dass die bisherigen Coffee-Lake-CPUs nun überall in großen Mengen verfügbar sind.

Spezifikationen der neuen (fett) und alten Coffee-Lake-CPUs
Kerne/
Threads
Takt
(Basis)
Turbo
1 / 2 / 4 / 6 Kerne
L3-Cache Grafik Grafik-Takt Speicher TDP Preis
Core i7-8700K 6/12 3,7 GHz 4,7/4,6/4,4/4,3 GHz 12 MB UHD 630 (24 EU) 1.200 MHz DDR4-2666 95 W $ 359
Core i7-8700 6/12 3,2 GHz 4,6/4,5/4,3/4,3 GHz 12 MB UHD 630 (24 EU) 1.200 MHz DDR4-2666 65 W $ 303
Core i5-8600K 6/6 3,6 GHz 4,3/4,2/4,2/4,1 GHz 9 MB UHD 630 (24 EU) 1.150 MHz DDR4-2666 95 W $ 257
Core i5-8600 6/6 3,1 GHz 4,3 / ? / ? / ? GHz 9 MB UHD 630 (? EU) ? MHz DDR4-2666 65 W $ 217
Core i5-8500 6/6 3,0 GHz 4,1 / ? / ? / ? GHz 9 MB UHD 630 (? EU) ? MHz DDR4-2666 65 W $ 199
Core i5-8400 6/6 2,8 GHz 4,0/3,9/3,9/3,8 GHz 9 MB UHD 630 (23 EU) 1.050 MHz DDR4-2666 65 W $ 182
Core i3-8350K 4/4 4,0 GHz 6 MB UHD 630 (23 EU) 1.150 MHz DDR4-2400 95 W $ 168
Core i3-8300 4/4 3,7 GHz 6 MB UHD 630 (23 EU) 1.100 MHz DDR4-2400 65 W $ 134
Core i3-8100 4/4 3,6 GHz 6 MB UHD 630 (23 EU) 1.100 MHz DDR4-2400 65 W $ 117
Pentium Gold G5600 2/4 3,9 GHz 4 MB UHD 610 (12 EU) ? DDR4-2400 51 W $ 93
Pentium Gold G5500 2/4 3,8 GHz 4 MB UHD 610 (12 EU) ? DDR4-2400 51 W $ 83
Pentium Gold G5400 2/4 3,7 GHz 4 MB UHD 610 (12 EU) ? DDR4-2400 51 W ?
Celeron G4920 2/2 3,2 GHz 4 MB UHD 610 (12 EU) ? DDR4-2400 51 W $ 62
Celeron G4900 2/2 3,1 GHz 4 MB UHD 610 (12 EU) ? DDR4-2400 51 W $ 52

Viele neue Prozessoren mit 35 Watt TDP

Neben den klassischen CPUs soll auch ein umfangreiches Portfolio an T-Modellen aufgelegt werden. Alle 35-Watt-Prozessoren aus der Kaby-Lake-Generation erhalten demnach auch einen Nachfolger, mit den entsprechenden Boni, die der Wechsel von Kaby Lake auf Coffee Lake ermöglicht: Core i3 hat auch als T-Modell vier Kerne, Core i5 sechs Kerne und Core i7 zwölf Threads. Und auch diese sind mitunter bereits verfügbar.

Übersicht der 35-Watt-CPUs der T-Serie
bisheriges Modell (Kaby Lake) neues Modell (Coffee Lake)
Intel Core i7-7700T Intel Core i7-8700T
Intel Core i5-7600T Intel Core i5-8600T
Intel Core i5-7500T Intel Core i5-8500T
Intel Core i5-7400T Intel Core i5-8400T
Intel Core i3-7300T Intel Core i3-8300T
Intel Core i3-7100T Intel Core i3-8100T
Intel Pentium G4600T Intel Pentium Gold G5500T
Intel Pentium G4560T Intel Pentium Gold G5400T
Intel Celeron G3930T Intel Celeron G4900T

Terminlage für die Notebook-CPUs noch unklar

Ob die Notebook-CPUs in der gleichen Welle starten, ist aktuell noch unklar. Die Auftritte der Sechs-Kern-Prozessoren in Benchmarks werden täglich häufiger, wie drei neue Einträge beispielsweise eines Intel Core i7-8750H bei Geekbench offenbaren. Letztlich dürfte auch der Start zeitnah im April stattfinden.

Viele neue Chipsätze und Mainboards im Gepäck

Der Start Anfang April wird auch die Bühne für die echten neuen Chipsätze von Intel, die eine Vielzahl an Mainboards hervorbringen. Der aktuelle Z270-Rebrand alias Z370-Chipsatz wird dann zum schlechter ausgestatteten Proband degradiert, denn Q370, H370, B360 und H310 können theoretisch mehr (nativ USB 3.1 Gen2, integriertes WLAN). Doch am Z370 ist kein Vorbeikommen wenn es an das Thema Overclocking geht, erst ab dem zweiten Halbjahr wird mit dem Z390 ein Chipsatz mit dem gleichen Featureset wie die restliche Familie verfügbar sein.

Mainboards mit Q370-, H370-, H310- und C246-Chipsatz zur Embedded World 2018