News Intel Coffee Lake: Neue Celeron, Pentium und Core kommen Anfang April

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.828
#3
LOL. Bis zu dem Zeitpunkt wo der Z390 Chipsatz erscheint wird es eine recht witzige Situation am Mainboardmarkt bei Intel geben. Ein High End Chipsatz der in fast allen Punkten schlechter als die niederen Chipsätze in der Familie ist. Einzige Ausnahme das Overclocking :D
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.628
#4
die neuen chipsätze haben dann ja lange genug auf sich warten lassen.

der sinn des neuen i3 und der beiden neuen i5 erschließt sich mir nicht wirklich. zwei der Pentium und einen Celeron könnte man sich mMn auch sparen.
 

Schmarall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
359
#5
Spectre? Meltdown?

Ist das in der Hardare gefixt? Wenn nein, dann könnt ihr euren Scheiß behalten.
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
4.898
#7
Der Celeron könnte mich wieder interessieren. Wenn es wirklich nur der Takt und HT ist, was zum Pentium fehlt............für Office und ein bisschen surfen, vollkommen ausreichend.

Allerdings fehlen halt noch günstige Boards. Macht keinen Sinn den Celeron auf nen Z-Board zu schnallen. Aber es scheint sich ja was zu tun;)
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.007
#8
LOL. Bis zu dem Zeitpunkt wo der Z390 Chipsatz erscheint wird es eine recht witzige Situation am Mainboardmarkt bei Intel geben. Ein High End Chipsatz der in fast allen Punkten schlechter als die niederen Chipsätze in der Familie ist. Einzige Ausnahme das Overclocking :D
Naja so einfch wird es dann doch nicht Integriert heißt nicht genutzt wie mit der GBit NIC in den anderen Chipsätzen wird das wahrscheinlich wohl kaum genutzt werden.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.995
#10
Ist das schon bestätigt, dass Intel den Bug nicht zumindest bei CannonLake oder IcyLake oder wie auch immer der Nachfolger heißen wird fixen wird? Ich meine, wir sind ja nun seit ein paar Jahren diese Verzögerungen und Verschiebungen von Intel gewöhnt. Da würde das auch nicht weiter auffallen :D
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
58
#11
Um Meltdown und Spectre in Hardware zu fixen, muss halt das Design überarbeitet werden, anschließend müssen neue Belichtungsmasken angelegt werden. Danach kommt das Tape-Out, von dort aus dauert es noch ca. 1 Jahr, bis der Chip am Markt ist. Die Prozessoren aus dieser News waren daher schon vor einem Jahr fertig, als die Bugs noch nicht mal Intel bekannt waren. Die können schlicht und ergreifend noch keine Hardware-Fixes enthalten. Ice Lake wird sie auch noch nicht haben, da Ice Lake auch schon seit längerer Zeit fertig ist.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.986
#12
CPUs, die die Welt eigentlich nicht braucht. Zumindest zu den Preisen (können nachher im Handel ja aber noch sinken).

Neue Boards sind natürlich Interessant für viele Käufer.

Aber Z390 kommt dann ganz alleine, ohne CPU-Veröffentlichung? Das wäre komisch.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124
#13
Viele der Chips sind kaum sinnvoll, ein 2-Kerner für 93 € zum Beispiel. Da ist doch schon Raven Ridge mit 4 Kernen für derzeit 95 € der Standard (der sinkt mit der Zeit bestimmt auf 85 €). Da gibt es dann auch gleich die AM4-Plattform, wo USB 3.1 schon direkt in der CPU sitzt, plus schnelle iGPU (ich sage nur: moderne Browser :) )

170 € für einen Vierkerner sind auch ein Witz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
617
#14
Die Prozessoren aus dieser News waren daher schon vor einem Jahr fertig, als die Bugs noch nicht mal Intel bekannt waren. Die können schlicht und ergreifend noch keine Hardware-Fixes enthalten. Ice Lake wird sie auch noch nicht haben, da Ice Lake auch schon seit längerer Zeit fertig ist.
Sie sollten gezwungen werden, das auf die Packungen zu schreiben (AMD bzgl. Spectre gerechtigkeitshalber auch).
 

Leli196

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.998
#15
Um Meltdown und Spectre in Hardware zu fixen, muss halt das Design überarbeitet werden, anschließend müssen neue Belichtungsmasken angelegt werden. Danach kommt das Tape-Out, von dort aus dauert es noch ca. 1 Jahr, bis der Chip am Markt ist. Die Prozessoren aus dieser News waren daher schon vor einem Jahr fertig, als die Bugs noch nicht mal Intel bekannt waren. Die können schlicht und ergreifend noch keine Hardware-Fixes enthalten. Ice Lake wird sie auch noch nicht haben, da Ice Lake auch schon seit längerer Zeit fertig ist.
Das macht die ganze Sache nicht besser. Dann müssen sie eben die geplanten Releases verschieben und die CPUs neu entwickeln, wenn zuvor Mist gebaut wurde.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124
#16
Die Lücke war seit dem letzten Sommer bekannt. Ich frage mich, was die die ganze Zeit gemacht haben. Es sieht nicht danach aus, als hätten sie die Zeit genutzt. Erst mit dem Bekanntwerden der Lücke ist (fast ein halbes Jahr später) plötzlich Hektik ausgebrochen. Sonst hätten sie doch viel mehr Informationen, fertige Fixes und eine solide Zeitplanung haben müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.780
#17

FUSION5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
377
#18
@Volker: Enthält die Tabelle vielleicht Fehler bei den Grafiklösungen? Die größeren Kaby Lake Pentiums 46xx(T) kamen alle mit der größeren Grafikeinheit Intel HD Graphics 630 (24 Execution Units).

Viele der Chips sind kaum sinnvoll, ein 2-Kerner für 93 € zum Beispiel.
Es ist doch nicht schlimm, wenn das Angebot da ist. Vielleicht hat sich Intel etwas dabei gedacht, was auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist. Celeron und Pentium Gold werder aller Voraussicht nach wieder auf der C246 Plattform mit ECC Speicher zertifiziert sein. Mein Kaby Lake Pentium Gold 4560 läuft super im DIY-NAS. Mit Plex kann man Quicksync nutzen, vielleicht lohnt da einer der großen Pentiums..

Sie sollten gezwungen werden, das auf die Packungen zu schreiben (AMD bzgl. Spectre gerechtigkeitshalber auch).
Für wen? Der technikinteressierte Käufer weiß es bereits und alle anderen können damit nichts anfangen.
 
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
133
#19
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.661
#20
Einfach nur zum Einpennen, dieser laue Aufguss von Intel. DualCores im Jahre 2018, ernsthaft??
Die sollen ihre scheiß 2-Kerner endlich einmotten und wie AMD anständige Hardware für anständiges Geld anbieten.
4C4T = Pentium
4C8T = Core i3
6C12T = Core i5
8C16T = Core i7

AMD wirds richten, mit Ryzen 2 wird der Markt umgekrempelt, nur geringfügig mehr Takt, minimal bessere IPC und ein attraktiver Preis werden in Kombination mit den Leistungseinbußen der Intels wegen Meltdown wieder die Ordnung herstellen, die wir direkt nach Ryzen 1 hatten. Intel wird wieder in Panik verfallen und irgendwelche Schnellschüsse rausbringen, Hauptsache man steht nicht (schon wieder) komplett nackig da.
 
Top