Wochenrück- und Ausblick: Smartphones mit Displays ohne Kerbe oder Loch

Volker Rißka 18 Kommentare
Wochenrück- und Ausblick: Smartphones mit Displays ohne Kerbe oder Loch

Flaggschiffkiller wird das OnePlus eigentlich schon immer genannt, da macht auch das 7er keine Ausnahme. Es setzt sogar noch einen drauf, obwohl es nun auch in der Preisklasse bei 700 Euro angelangt ist. Auch an anderer Stelle zeigte sich einmal mehr das Smartphone als wichtigstes Thema der Woche.

Das OnePlus 7 Pro ist trotzdem noch ein „Flagship-Killer“, denn wo ein Apple iPhone Xs Max mit nur 64 GB bei aktuell 1.150 Euro, ein Huawei P30 Pro bei 820 Euro und ein Samsung Galaxy S10+ bei 900 Euro starten, ruft OnePlus „nur“ 709 Euro auf. Und dafür bietet es einzigartige Features, wie das sensationelle Display ohne Kerbe oder Loch, das mit 90 Hz statt 60 Hz eine auf dem Papier kleine Veränderung mitbringt, die im Alltag aber für einen drastischen Unterschied sorgt. Wer einmal damit gearbeitet hat, findet andere Smartphone-Displays fortan nur noch langsam und veraltet.

Da aber auch das komplette Drumherum wie die wichtigen Disziplinen Akku, Konnektivität, Betriebssystem und Update stimmig sind, heimst das OnePlus 7 Pro die ComputerBase-Empfehlung ein.

Ein Smartphone hat es auch in den News-Charts ganz an die Spitze geschafft. Das problembehaftete Falt-Smartphone Galaxy Fold von Samsung soll mit einigen Überarbeitungen später in diesem Jahr wieder auf den Markt kommen, jetzt nannte der Hersteller erste Details. Die Displayfolie verschwindet nun im Gehäuse, sodass Kunden gar nicht erst auf die Idee kommen sollen, diese entfernen zu wollen. Auch wurden Lücken an den Scharnieren verkleinert, sodass dort weniger Schmutz eindringen kann. Wann genau der Start erfolgen wird, bleibt aber noch ein Geheimnis. In den Charts findet sich noch ein Smartphone mit großem Display ohne Kerbe oder Loch wieder: das Asus Zenfone 6.

Wochenausblick: Die Ruhe vor dem Computex-Sturm

Am kommenden Samstag fliegt das ComputerBase-Team nach Taipei, die kommenden Tage dahin stehen unter dem Stern der finalen Terminplanungen, aber auch weiterer NDA-Briefings (viele sind schon durch) zu Produkten, die auf der Messe vorgestellt werden. Diverse Teaser für so einige der Neuvorstellungen dürften die Woche aber anzutreffen sein.