Windows 10: Microsoft testet Werbung für Office 365 in WordPad

Sven Bauduin 219 Kommentare
Windows 10: Microsoft testet Werbung für Office 365 in WordPad
Bild: Microsoft

Microsoft testet zur Zeit die Möglichkeiten aus, seine kostenpflichtigen Produkte und Services – wie Office 365 – zukünftig in den kostenlosen Apps von Windows 10 zu bewerben. Das kostenlose und eher rudimentäre Textverarbeitungsprogramm WordPad wird dabei zur Werbeplattform für Word, Excel und PowerPoint.

WordPad wirbt für Office 365

Dies teilte der Microsoft MVP und in Redmond hochgeschätzte Experte Rafael Rivera über seinen Twitter-Kanal mit. Demnach testet Microsoft diese Form der Werbung aktuell intern mit dem Ziel, später auch die Betriebssysteme der Anwender als Werbeplattform nutzen zu können, wie Rivera mit der Aussage „Microsoft WordPad is getting a new feature!“ indirekt bestätigt. Zwischen der Kopfleiste und dem eigentlichen Dokument wird eine kleine Werbeschaltfläche mit Sätzen wie „Use Word, Excel and PowerPoint for free online.“ eingeblendet.

Auch Mail besitzt Werbebanner

Bereits in die kostenlose Mail-App von Windows 10 hatte Microsoft einen Werbebanner implementiert, welcher auf die Online-Version von Outlook hinweist, die wie Word, Excel und PowerPoint, ebenfalls Bestandteil von Office 365 ist. Wann Anwender mit der Werbung in WordPad rechnen müssen und ob Microsoft die Werbebanner auf weitere seiner kostenlosen Apps ausweitet, dazu äußerte sich Rivera indes nicht.

Microsoft bewirbt Office 365 zukünftig in der Textverabeitung WordPad
Microsoft bewirbt Office 365 zukünftig in der Textverabeitung WordPad (Bild: Rafael Rivera)