1. #1
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    179

    Post SLI - eine kleine Übersicht

    Hallo,

    Ich habe hier eine kleine Übersicht zum Thema SLI verfasst. Sie soll Interessierten als Einstieg in die Materie dienen. Falls jemand etwas vermisst, kann er mich gerne darauf hinweisen, ich werde es dann hinzufügen.

    1. Was ist SLI?
    Das "Scalable Link Interface", kurz SLI, ist eine Multi- GPU- Technik, welche die Zusammenschaltung von zwei oder drei Grafikkarten zur Leistungssteigerung ermöglicht und 2004 von NVIDIA eingeführt wurde. SLI ist nur mit Grafikkarten möglich, welche über den PCI- Express an das Mainboard angebunden sind. Miteinander kommunizieren die Karten über eine sogenannte "SLI Bridge) welche auf eine Kontaktreihe gesteckt wird und die Karten verbindet.

    Auch in der Vergangenheit ist der Begriff SLI schon aufgetaucht. Und zwar im Jahr 1998 durch den Hersteller 3Dfx. Damals stand er allerdings für "Scan Line Interleave". Der Name war also anders, doch es ging um das Selbe. Auch 1998 wurden mehrere Grafikchips zusammengeschalten, um eine Leitungssteigerung zu erhalten.

    2. Was bringt mir SLI?
    SLI lohnt sich vor allem dann, wenn man extreme Grafikleistung im Rechner haben möchte. Allerdings skaliert SLI nur selten perfekt. - skalieren, was meint er denn damit? Damit meine ich, dass zwei Grafikkarten nur in der Theorie doppelt so schnell wie eine Grafikkarte sind. Die Leistung ist je nach Anwendung(Spiel) unterschiedlich. Es gibt Spiele die sehr gut (70-90%) mit SLI skalieren. Bei diesen Spielen ist SLI am meisten sinnvoll.
    Es gibt aber auch Spiele, bei denen sich SLI kaum bis gar nicht auswirkt. Bei diesen Spielen ist ein SLI System nicht schneller, als eine einzelne Karte des selben Modelles.
    Ein anderer Grund für SLI ist die Möglichkeit, erst eine einzelne, teure High- End Karte zu kaufen und dann, nach einiger Zeit, wenn die Leistung nicht mehr ausreicht, eine zweites Modell dieser Karte zu einem günstigen Preis zu erwerben. Diese Vorgehensweise ist aber nicht immer optimal - oft bekommt man, wenn man den Erlös vom Verkauf seiner Karte dazurechnet, für das gleiche, bzw. ein bisschen mehr Geld eine einzelne Karte der nächsten Generation welche in der Regel mindestens genau so schnell ist, wie ein SLI System, allerdings aber weniger Strom verbraucht, und außerdem skaliert SLI ja nicht immer perfekt .

    3. Was brauche ich für SLI?
    Für SLI braucht man zwei Karten aus dem Hause NVIDIA sowie ein Mainboard, welches den SLI Betrieb unterstützt. Welche Karten und Mainboardchipsätze SLI unterstützen, habe ich euch unten zusammengeschrieben:

    Grafikkarten: (natürlich unterstützen noch mehr Grafikkarten ab der GF 6- Serie SLI, allerdings sind dies hier die am meisten verbreiteten Karten)

    GF 6600 (GT/LE)
    GF 6800 (XT/GS/GT/Ultra)
    GF 7600 (GS/GT)
    GF 7800 (GT/GTX)
    GF 7900 (GS/GT/GTX/GX2)
    GF 7950 GX2
    GF 8600 (GT/GTS)
    GF 8800 (GT/GTS/GTX/Ultra)
    GF 9500 GT
    GF 9600 GT
    GF 9800 (GT/GTX/GTX+/GX2)
    GF GTX (260/280)

    Mainboardchipsätze: (alle fett markierten Chipsätze stellen 2x16 Lanes zur Verfügung, dazu unten mehr)

    Intel:
    Nf 4 SLI
    Nf 4 SLI x16Nf 570 SLI
    Nf 590 SLI
    Notebook Chipsätze 945 & 965 mit nForce-100
    Nf 650 SLI
    Nf 680 SLI
    Nf 750 SLI
    Nf 780 SLI
    Nf 790 SLI

    Skulltrail (5400 Chipsatz + 2x nForce-100)

    Intel X58

    AMD:
    Nf Professional 2200
    Nf 4 SLI
    Nf 4 SLI x16
    Nf 500 SLI
    Nf 560 SLI
    Nf 570 SLI
    Nf 590 SLI
    Nf 650 SLI
    Nf 680 SLI
    Nf 750 SLI
    Nf 780 SLI

    4. Was gibt es wichtiges zu beachten?
    Zu erst mal ist es wichtig, dass ein SLI System auf zwei potenten Grafikkarten basiert. Denn: zwei schwächere Grafikkarten sind fast immer langsamer, als eine einzelne Karte zum selben Preis. Beispiel: zwei 8600GTS bekommt man gebraucht für ca. 75€, für den selben Preis gibt es auch eine 8800GT, welche immer schneller ist als zwei 8600GTS. Nicht unwichtig ist auch die Wahl des Mainboards. SLI funktioniert nur bei den obengenannten Chipsätzen. Doch auch die genaue Wahl des Chipsatzes ist von großer Bedeutung, da eine PCI Express Grafikkarte im Einzelkarten- modus immer mit 16 Lanes angebunden ist. Bei einigen Mainboards (oben in der Liste nicht fett) stehen im SLI Modus pro Karte nur noch acht Lanes zur Verfügung. Das heißt dann, dass die Karte nur die Hälfte der Anbindung hat, die gerade von High End Karten dringend gebraucht wird. Deshalb gibt es SLI Mainboards, welche zwei mal 16 Lanes zur Verfügung stellen, eben auch im SLI Modus. Diese Mainboards sind wärmstens zu empfehlen. Ein anderer Irrglaube ist, dass durch SLI der Speicher verdoppelt wird. Das stimmt allerdings nicht. Wenn man also zwei Grafikkarten mit je 1024MB zur Verfügung hat, heißt es eben NICHT, dass man 2048MB Grafikspeicher hat. Es bleibt bei 1024MB, was allerdings dicke ausreicht. allerdings sollte man sich bei zwei 512MB Karten schon überlegen, wie lange man sie behalten will und vor allem auch, wie groß der Monitor ist.

    5. "Was gibt´s noch so alles mit SLI?"
    Es gibt Grafikkarten, bei denen ist SLI quasi integriert (In der Liste unterstrichen). Diese Karten bestehen aus zwei fest miteinander verbundenen Einzelkarten, es wird also nur ein PCI Express Steckplatz benötigt. Bei diesen Karten funktioniert das SLI auch ohne eines der obengenannten Mainboards, also auch bei Mainboards mit z.B. Intel Chipsätzen. Wenn man allerdings zwei dieser Karten zu einem Quad- SLI Gespann koppeln möchte, ist allerdings wieder eines der Nforce SLI Boards nötig. Wenn wir gerade schon bei High End sind, es gibt seit diesem Jahr eine noch extremere Möglichkeit des SLI´s. Es nennt sich "3-way SLI". Dabei werden nicht zwei, sondern gleich drei Karten gekoppelt. Dies wird allerdings nicht von allen SLI- Grafikkarten unterstützt. Die, die es können, sind in der Liste rot markiert. Diese Technik ermöglicht in erster Linie das Spielen in sehr hohen Auflösungen bei maximalen Details und Kantenglättung &co. Sie ist mit einem sehr hohen Stromverbrauch verbunden und nicht jedes Nf SLI Mainboard unterstützt diese Art des SLI´s, da drei PCIe x16 Steckplätze benötigt werden. Die, die es können, sind mal wieder rot markiert. Ein Gegensatz zur Stromverschwendung des 3-way SLI´s ist das sogenannte „HybridPower“. Dazu benötigt man ein Nforce Mainboard mit 750a SLI oder 780a SLI für die AMD-Plattform sowie eine Grafikkarte des Typs 9800GT(X) oder ein neueres Modell. Die Technik funktioniert folgendermaßen: Im Idle Betrieb wird die Hauptgrafikkarte abgeschalten und der Monitor über die Onboard Grafik mit Bildern versorgt. Wechselt man in eine anspruchsvolle 3D- Anwendung wird die "gute" Karte wieder aktiviert und man verfügt über die volle Leistung.

    6. SLI mit mehreren Bildschirmen
    Aktuell ist es noch nicht möglich, wenn SLI läuft, auf mehr als einem Monitor ein Bild zu bekommen. Wer zum Beispiel zwei Monitore nutzen will, muss SLI abschalten. Das bleibt aber nicht mehr lange so! Denn Der "Big Bang 2", die neue Generation der Nvidia Forceware mit SLI unterstützung kommt! Erstmals mit der Beta Version 180.10 kann bei eingeschaltetem SLI auf mehr als einem Monitor gespielt werden. Damit wurde einer der größten Negativpunkte von SLI in Verbindung mit Multi- monitoring behoben. Wirklich ein feiner, und nötiger, zug von NVIDIA.

    Hier ein erster Test + Downloadlink zur Beta Version!
    Mittlerweile gibt es auch "fertige" Versionen, welche man bei NVIDIA herunterladen kann.
    7. Oft fallende Begriffe in Disskussionen über SLI:
    - Mikroruckeln: Damit ist gemeint, dass bei einem SLI System in eigentlich flüssigen FPS- Bereichen kleine Ruckler auftreten, die bei Single GPU- Systemen nicht auftreten. Diese Mikroruckler sind allerdings meiner Meinung nach nur bedingt ein Problem, da sie meist erst bei einer FPS- Zahl von unter 30 auffallen. SLI- Systeme sind aber oft so leistungsvoll, dass diese FPS- Regionen gar nicht erst erreicht werden.

    - Skalieren: Wurde bereits oben erklärt, falls überlesen, es steht bei Punkt 2

    - Stromverbrauch: SLI ist mit einem je nach Grafikkarte drastisch ansteigenden Stromverbrauch verbunden.

    - "für SLI braucht man mindestens ein 600W Netzteil": Diese Aussage trifft man ständig an, wenn es um SLI geht. Stimmt sie auch? Jein! Es gibt extrem schlechte, ineffiziente Netzteile mit wenig Ampere auf der 12V Schiene, dort ja. Allerdings sind heute recht hochwertige Netzteile auf dem Markt. In der Regel reicht ein Netzteil der 60-100€ Klasse mit 2x18 Ampere auf der 12V Schiene aus, wenn nicht gerade sehr viele Festplatten und ein bis an den Anschlag übertakteter Quadcore verbaut sind.

    - CPU Limiterung: Auch das schnellste SLI System nützt nichts, wenn der Prozessor zu langsam ist. Denn: Die Grafikkarten werden ja durch die CPU mit Daten versorgt. Wenn dann gleich zwei oder sogar drei Karten vorhanden sind, muss die CPU erst alle zwei/drei Karten mit Daten versorgen. Schafft sie das nicht schnell genug, ist zwar die erste Grafikkarte schon fertig, allerdings die zweite/dritte noch nicht, da sie ja die Daten erst später bekommen hat. Deshalb sollte man sich eingehend über die Leisungswerte von Grafikkarten und CPUs informieren und wenn man nur wenig Geld zur verfügung hat, lieber nur eine Grafikkarte und dafür eine stärkere CPU kaufen.

    - Hitzentwicklung: Da pro Karte der Stromverbrauch steigt, erhöht sich dadurch natürlich auch die Abwärme. Deshalb sollte man sich darum kümmern, dass das Gehäuse gut belüftet ist. Wenn die Temperatur im Gehäuse ansteigt, erhöhen sich logischerweise auch die Temperaturen von Mainboardchipsatz, Ram, Festplatten, der CPU und nicht zu vergessen, den empfindlichen Spannungswandlern. Und auch wenn gut belüftet wird, kann die Temperatur der CPU unter Umständen ansteigen, da sie ja über den Grafikkarten liegt und warme Luft steigt ja bekanntlich nach oben. Wenn jedoch anständig gekühlt wird, ist es in der Regel kein Problem, mit der steigenden Hitzeentwicklung

    Hilfreiche Webseiten:
    Offizielle NVIDIA- SLI Seite
    Das offizielle SLI Forum von NVIDIA

    Mein Fazit:
    Daumen hoch für SLI! Es hilft im High- End Bereich zu neuen Benchmarkrekorden und einer sehr guten Spielbarkeit aktuellster Spieletitel. Leider ist da noch der hohe Preis und Stromverbrauch sowie das teils schlechte Skalieren und Mikroruckeln... Ob einem die brachiale Leisung das wert ist, muss (und soll) jeder für sich selbst entscheiden.


    Ich hoffe, ich konnte euch, gerade den SLI- Einsteigern, oder denen die es werden wollen, mit dieser kleinen Zusammenfassung helfen.
    Geändert von tobyan (06.01.2009 um 13:31 Uhr) Grund: Update

    CPU: Core 2 Quad Q9550@4,0GHz (HeatKiller 3.0) ||| Ram: 4096MB OCZ DDR3 1600 @9-8-9-22 ||| Board: Asus Striker II Extreme (790i Ultra SLI) ||| Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 285 1024MB GDDR3 ||| Festplatte: 1000GB Samsung HD103UJ Spin Point F1 32MB Cache ||| Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Release Candidate ||| Netzteil: Tagan TG800-BZ PipeRock 800W ||| Kühlung: Mora 2 Pro (9x120mm@2400 U/min) [Laing Ultra] [Heatkiller 3.0]

    Gruß, tobyan

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    24.197

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Ich würde die µRuckler mal ausklammern, die sind imo ein no-go und es wird sicherlich auch hier wieder Stress geben. Ansonsten nette Übersicht

    cYa
    They never come back!

  4. #3
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    179

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Sind aber echt nicht schlimm, die Mikroruckler...


    Aber wenn einer sagt, dass sie stören und selbst über ein ANSTÄNDIGES sli system verfügt, dann sag ich auch nichts dagegen. mich ***** es nur immer an, wenn irgendwelche leute kommen, die noch nie selber sli über einen längeren zeitraum hatten aber einfach mal aus prinzip gegen das mikroruckeln maulen

    CPU: Core 2 Quad Q9550@4,0GHz (HeatKiller 3.0) ||| Ram: 4096MB OCZ DDR3 1600 @9-8-9-22 ||| Board: Asus Striker II Extreme (790i Ultra SLI) ||| Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 285 1024MB GDDR3 ||| Festplatte: 1000GB Samsung HD103UJ Spin Point F1 32MB Cache ||| Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Release Candidate ||| Netzteil: Tagan TG800-BZ PipeRock 800W ||| Kühlung: Mora 2 Pro (9x120mm@2400 U/min) [Laing Ultra] [Heatkiller 3.0]

    Gruß, tobyan

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    61.192

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Wann funktioniert SLI nicht?

    - Bei CPU Limit

    Kleiner Exkurs. Der Prozessor geht durch den Main-Game-Loop bis zur Grafik-Berechnung. Bereitet dort alle Daten für die Graka vor und schickt sie dann an die GPU zum rendern. Dann beginnt er wieder mit dem Main-Game-Loop, kommt ein 2. mal bei der Grafik an, berechnet die Daten und ..... wartet bis die Graka fertig ist wenn man nur eine hat. Solle eine 2. im System vorhanden sein kann die CPU ihre Daten zur 2. Graka schicken und sich wieder dem Main-Game-Loop zuwenden. Bei DX9 gehjt das bis zur 3. Graka (oder dem 3. vorgerechneten Bild), unter Vista wenn DX10 benutzt wird sogar 4 Grakas. Das man sich die Leistung dann mit Mauslag (ich bewege die Maus nicht mehr, aber es sind ja schon 3 Bilder vorausberechnet worden, die auch angezeigt werden) erkauft lasse ich hier mal nur am Rande erwähnt. Wohl denen die noch einen TFT-Monitor besitzen der zusätzlich ein paar Bilder Overdrive-Lag produziert.

    Ist die CPU zu lahm, also schafft sie es nicht die Graka-Daten vorzubereiten bevor die 1. Graka mit rendern fertig ist, schickt sie ihre Daten dann wieder an die 1. Graka die ja auf die nächsten Daten wartet.
    Das passiert häufig bei winzigen Auflösungen, ist aber in der Regel auch von der verwendeten Game-Engine abhängig. Source-Games z.b. sind alle so Prozessor-Lastig das sie kaum auf SLI reagieren.

    Daher auch der Satz "um dieses SLI-System auszulasten braucht man eine CPU mit XXX Mhz".
    Die Grenze ist natürlich völlig fließend, für jede Anwendung, Auflösung, jedes Detail-Setting.

    - Wenn die Anwendung kein SLI unterstützt
    Wurde oben schon angerissen, aber meiner Meinung nach viel zu knapp. Eine Anwendung unterstützt nicht automatisch SLI, dazu gehören schon einige Anpassungen, und wenn diese auf Grund der verwendeten Game-Engine nicht vorgenommen worden, oder wenn die Zeit und der Manpower fehlen, dann ist es Essig mit Mehrleistung. Ich glaub als gutes Beispiel kann man immer noch Gothic3 nennen.

    - Wenn der Treiber die Anwendung nicht unterstützt
    Mit ein Grund warum Nvidia ständig die SLI-Profile nachbessert. Aber es gab auch schon wundervolle Momente in denen Nvidia SLI-Profile vergessen hat (die 64-Bit-Exe von Crysis z.b.) oder einfach falsche Profile (NFS2 glaube ich mich zu erinnern) in ihre Treiber einbaut. Für viele kleine Anwendungen sind gar keine Profile vorhanden. Warum auch? Kostet Geld und Zeit und wenn die Anwendung nicht gebencht wird ist es sowieso egal^^. Selbst im Falle von Blockbustern die mit Millionen von Nvidia gesponsort wurden (ich nenne noch mal Crysis) hat es gut ein halbes Jahr gedauert bis die SLI-Fähigkeiten von Software und Treiber einigermaßen vernünftig hinbekommen wurden. Nach 6 Monaten steht bei mir die Software schon durchgespielt im Schrank und schimmelt.

    - wenn der User nicht ständig die Leistung seiner Grakas/Anwendungen überprüft und mit nhancer oder exe-Renaming nachhilft.
    Einfach weil SLI-Profile in den Treibern nicht immer optimal voreingestellt sind oder ganz fehlen.

    - bei VRAM limit
    Wie wir alle wissen gehen Nvidia-Grakas nicht so gewissenhaft mit ihrem Speicher um wie die ATI-Grakas. Deshalb kann es in höheren Auflösungen durchaus vorkommen das die brutale Leistung die man mit dem SLI hat durch Texturswaps eingebremst wird. Ich hab das immer gut bei Company of Heroes sehen können. Durchgehend 60 FPS ... sehr schön, selbst an meinem 30" Moni. Aber wehe ich scrolle über die Map oder mache einen Jump über die Minimap. Ruckeln, warten ... die Min-FPS kommen in diesem Szenario nämlich sehr viel deutlicher rüber wenn man von 60 auf 0 abstürzt, als wenn man sowieso nur 20 FPS hat^^

    Der Speicher der Grakas wird übrigens nicht addiert, jede Graka muss ganze Bilder rendern, braucht also alle Daten lokal in ihrem VRAM und die Grakas haben untereinander natürlich keinen Zugriff auf das VRAM der anderen Karten

    Nebenbei schafft man sich damit ganz schöne Radaumacher und Platzvernichter für den PC an. Es soll ja tatsächlich Leute geben die noch andere Steckkarten als die Grakas im Rechner haben. Von den Installations-Schwierigkeiten der dann ab und zu doch sehr wackeligen Geschichte mal ganz abgesehen, die Hardware-Foren sind voll von "mein SLI geht gar nicht oder bringt keine Leistung".

    Ganz abgesehen von den Grafikfehlern die man durch das SLI zusätzlich vermacht bekommt, sehr häufig bei der Darstellung von Schatten.

    Deshalb von mir: Dicker Daumen unten. Ich will zocken und nicht popeln (liegt vielleicht an meinem Alter, da wird die Zeit langsam kostbarer als die FPS) oder auf neue Treiber warten. Und für die Leute mit großen Monitoren ist auch SLI nicht DIE Wunderlösung, denn auch da stürzen die FPS gerne so weit in den Keller das Microruckler auftreten. Es ist frustrierend wenn einem der FPS-Counter 30 FPS anzeigt, aber das Bild aussieht als würden nur 10 gerechnet. Mag ja für die Leute mit 17"-Monitoren nicht wirklich zutreffen, aber 22" und 24"-Monis sollen tatsächlich in den Absatzzahlen steigen :-)


    Fehler die man ohne CF/SLI nicht hätte




    Geändert von HisN (03.10.2010 um 12:16 Uhr)

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    586

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Ich hab noch nie was von "µRucklern" germerkt ( Cooles Zeichen nachmach ).. Und das ist jetzt schon mein 2tes SLI-Sys..

    Ma ne Frage an den TE:
    Kannste mir ma bitte die Taktraten von deinen GTX verraten?! Dann OC ich meine auch ma auf Ultra, falls das geht ..
    Mainboard MSI P67A-GD65 B3 CPU Intel i2500K @ 4,6 GHz @ 1,27 V CPU Cooler be quiet! Dark Rock Pro
    Temp Idle=24°C Stress=52°C VGA Gigabyte GTX 570 Windforce OC VGA Cooler Gigabyte Windforce
    RAM 2x4GB DDR3-1333 GEIL OS Windows 7 Home Premium SP1 Case Foto
    SSD1 Crucial C300 64GB HDD2&3 2x Samsung 360 GB PSU Foto

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    24.197

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    @ tobyan

    Nun, ich arbeite jeden Tag mit SLI und Crossfire. Zumal ich nur meine Meinung zu Sachen abgebe, ich selbst getestet habe. Schlimmer als µRuckler ist der Inputlag, den HisN anspricht. Vll mal noch einbauen.

    cYa
    Geändert von y33H@ (18.10.2008 um 22:20 Uhr)
    They never come back!

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Sep 2007
    Beiträge
    4.496

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    @ SkYLinE^ :
    Naja, das My ist ein griechischer Buchstabe und damit will er das griechische Wort Mikro- abkürzen. Hier kann man testen ob man mit den Rucklern leben kann - oder nicht : http://www.computerbase.de/downloads...er_single-gpu/

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    586

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Da hat wohl einer die SuFu von Wikipedia angestrengt .. Aber danke wusste ich schon selbst
    Geändert von SkYLinE^ (18.10.2008 um 22:23 Uhr)
    Mainboard MSI P67A-GD65 B3 CPU Intel i2500K @ 4,6 GHz @ 1,27 V CPU Cooler be quiet! Dark Rock Pro
    Temp Idle=24°C Stress=52°C VGA Gigabyte GTX 570 Windforce OC VGA Cooler Gigabyte Windforce
    RAM 2x4GB DDR3-1333 GEIL OS Windows 7 Home Premium SP1 Case Foto
    SSD1 Crucial C300 64GB HDD2&3 2x Samsung 360 GB PSU Foto

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    usr/world/germany/nds/cl-z/
    Beiträge
    3.391

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    hm hab grad die befuertung das des hier wieder ausartet in ein Sli fan und gegener krieg. Ansonsten verdammt gute beitraege von beiden, da ich bei meinem SLI setup von 2 6800GT das problem hatte das mein 3700+ zu lahm war aber bei meinem kleinem 15" moni, bei meinem 17" hatte ich das gefuehl das die aufloesung zwar hoeher ist aber es anfing zu ruckeln bei ca 60 FPS => Mikroruckeln (das war da noch gar kein themea.... )
    Fractal Design R5 | MSI Z720 Xpower Gaming Titanium | I7700k @ 5,1 GHZ | 16GB G.Skill Trident Z RGB 3200 mhz|ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    2.805

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Die Intel chipsätze fehlen...

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    24.197

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    X58 kommt erst noch ...

    cYa
    They never come back!

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2004
    Ort
    In your Head
    Beiträge
    2.282

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Können auch nur die neuen vom i7 und die Server-Chipsets (mit Quadro Karten) SLi... daher (noch) belanglos
    Mfg - Der Bob

  14. #13
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Jun 2005
    Ort
    the seven seas
    Beiträge
    6.168

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Jungs wie oft noch, Warnehmung von Mikrorucklern ist bei jedem anders und von vielen Faktoren abhänig

    Ich bin durchaus ein Freund von CF/SLI, allerdings muss jeder das für sich klären und seine Bedürfnisse, und um da wirklich zu nem vernünftigen Ergebnis zu kommen, ist das hier viel zu wenig.

    Da kann man Seiten über Seiten screiben.

    Ist ein guter Einstieg, nur nciht so wirklich aufklärend.

    Skulltrail...
    6700K @ 4,8 | ASRock F-Z170 Prof. i7 | 2*8 Team Group 3200 C16 | Inno3D 1080 iChill X3 | 830 256, 850 Pro 256, 2*850 Evo 1TB, Seagate Archive v2 8TB | Cougar GX 800W | Asus PG279Q
    One K73-4N (Clevo P170SM-A) @ 4940MX | 4*8 Samsung LP 1600 C11 | 980m 8GB | 840 Evo 250, BX100 500, 2*850 Evo 1TB mSata

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Bergen (bei Freising, im schönen Bayern)
    Beiträge
    17.626

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Zitat Zitat von y33H@ Beitrag anzeigen
    Ich würde die µRuckler mal ausklammern, die sind imo ein no-go und es wird sicherlich auch hier wieder Stress geben. Ansonsten nette Übersicht

    cYa
    Man sollte vielleicht schreiben, dass man es idealerweise erstmal irgendwo in Action gesehen haben sollte um zu wissen ob man Mikroruckler bemerkt oder nicht. Ich sehe jedenfalls nix, und ich hatte schon zwei CrossFire Systeme.
    Artikel: MSI Z170A Gaming Pro Carbon | USB Stick für OS Installation | RDP mit DPI-Scaling | Kostenlose SSL Zertifikate
    ~
    "Ich werde sterben, umgeben von den Oberidioten der Galaxie!" - GotG
    ~
    PC | HiFi | BLOG | Webdesign | AMD FAQ | Filme | Musik | Diablo 3

  16. #15
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    106

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Was vielleicht noch toll wäre, wär eine Aufklärung darüber, was passiert wenn man mehrere Bildschirme nutzt (in den unterschiedlichsten Anwendungen). Wär nämlich auch für mich interessant, so ganz lückenlos ist da mein Wissen nämlich nicht ;-)
    Lastentier: Intel Core i7-3820; ASUS P9X79; Samsung 840 Pro 512GB (System, Programme und Arbeitsvolumen), Intel Postville 80GB (TEMP); Western Digital und Seagate HDDs (>7 TB); Kingston 4x4GB; ASUS HD 7870

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    2.805

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Skulltrail gibs noch, 5400 Chipsatz + 2x nForce-100
    Dazu noch die Notebook Chipsätze 945 & 965 mit nForce-100

  18. #17
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2008
    Beiträge
    210

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    hEY;


    is eine sehr gute übersicht,die ne wissen was sli is!schön schön

    ich hate noch nie probleme mit Sli--------werd mir wieder 2 neue karten leisten Gtx 270 oder 290 ma schauen

    mfg rene
    Mein Pc:CPU:Intel Core 2 Quad Q9550 2.83GHz =3.5GHz
    CPU,lüfter:Thermaltake BigTyp 120 VX
    Mb:Asus Striker II Formula NF780i SLI
    GK: Point of View 1792MB GTX295
    RAM:2x2048MB Kit OCZ DDR2 1066MHz CL5 Reaper HPC
    Netzteil:700w

  19. #18
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    179

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Schön, dass so viele noch was beitragen

    Ich werde den Anfangspost morgen und auch ansonsten immer mal wieder aktualisieren und dabei eure posts mit einbeziehen...

    @den der wegen meinen 8800GTXen gefragt hat: alle Takten mit 675/1550/1130. Die Ultra liegt da Allerdings drunter. Du mussterst mit einem oc-tool die maximalen Taktraten finden und dann mit dem nibitor ändern.
    Geändert von tobyan (19.10.2008 um 00:21 Uhr)

    CPU: Core 2 Quad Q9550@4,0GHz (HeatKiller 3.0) ||| Ram: 4096MB OCZ DDR3 1600 @9-8-9-22 ||| Board: Asus Striker II Extreme (790i Ultra SLI) ||| Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 285 1024MB GDDR3 ||| Festplatte: 1000GB Samsung HD103UJ Spin Point F1 32MB Cache ||| Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Release Candidate ||| Netzteil: Tagan TG800-BZ PipeRock 800W ||| Kühlung: Mora 2 Pro (9x120mm@2400 U/min) [Laing Ultra] [Heatkiller 3.0]

    Gruß, tobyan

  20. #19
    Commodore
    Dabei seit
    Sep 2007
    Beiträge
    4.496

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    Zitat Zitat von SkYLinE^ Beitrag anzeigen
    Da hat wohl einer die SuFu von Wikipedia angestrengt .. Aber danke wusste ich schon selbst
    Ne. Altgriechisch-LK .

    Ich habe selber festgestellt, dass ich MultiGPU besonders dann bemerke, wenn ich gleichzeitig auch ein SingleGPU System betreibe.

  21. #20
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    179

    AW: SLI - eine kleine Übersicht

    hä?!?

    CPU: Core 2 Quad Q9550@4,0GHz (HeatKiller 3.0) ||| Ram: 4096MB OCZ DDR3 1600 @9-8-9-22 ||| Board: Asus Striker II Extreme (790i Ultra SLI) ||| Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 285 1024MB GDDR3 ||| Festplatte: 1000GB Samsung HD103UJ Spin Point F1 32MB Cache ||| Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Release Candidate ||| Netzteil: Tagan TG800-BZ PipeRock 800W ||| Kühlung: Mora 2 Pro (9x120mm@2400 U/min) [Laing Ultra] [Heatkiller 3.0]

    Gruß, tobyan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite