News 10 Jahre App Store: Apple feiert Jubiläum mit Rückkehr von Texas Hold'em

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.319
Ach was.
Meines Wissens gibt es zwischen "3,5" Diskette" und "1,5 GB" einen breiten Zwischenbereich.
Die Microsoft Solitaire Collection für iOS braucht beispielsweise nur 150 MB.
Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass Apple einfach nur unnötige Cache- und Temp-Dateien mit in den Appstore gepackt hat, um Texas Hold'em auf 1,5GB zu bekommen. Wenn du programmieren könntest, hättest du das selbe Spiel in der selben Qualität natürlich deutlich kleiner hinbekommen ;)
 

Carrera124

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
353
Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass Apple einfach nur unnötige Cache- und Temp-Dateien mit in den Appstore gepackt hat, um Texas Hold'em auf 1,5GB zu bekommen.
Wenn so ein Pipifax-Spiel 1,5 GB braucht, spricht das einzig und allein für eine schludrige "Scheissegal"-Mentalität bei Programmierung und Kompilierung.

Wenn du programmieren könntest, hättest du das selbe Spiel in der selben Qualität natürlich deutlich kleiner hinbekommen ;)
Rein zufällig kann ich programmieren, schon seit ca. 30 Jahren inklusive Asssembler...
Und ja, Programmierer die etwas mehr auf dem Kasten haben als nur ein paar vorgefertigte Libraries zusammenzuklicken und zusätzlich noch so etwas wie Ehrgefühl haben, könnten sowas vermutlich schon mit weniger Speicherplatzverschwendung hinbekommen.
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.319
Wenn so ein Pipifax-Spiel 1,5 GB braucht, spricht das einzig und allein für eine schludrige "Scheissegal"-Mentalität bei Programmierung und Kompilierung.


Rein zufällig kann ich programmieren, schon seit ca. 30 Jahren inklusive Asssembler...
Und ja, Programmierer die etwas mehr auf dem Kasten haben als nur ein paar vorgefertigte Libraries zusammenzuklicken und zusätzlich noch so etwas wie Ehrgefühl haben, könnten sowas vermutlich schon mit weniger Speicherplatzverschwendung hinbekommen.
Du kennst doch das Spiel garnicht (oder?). Also, ich zumindest nicht. Ich weiß nicht, ob da massenhaft Videosequenzen oder sonstige Animationsabfolgen eingebaut sind für die unzähligen Skins an Gegnern, die es dort zu geben scheint.

Ich würde mich nie selbst als Programmierer bezeichnen, habe aber großen Respekt besonders vor euch "Assembler"-Jungs! Ich bin ein großer Fan von 64K-Demos, ich weiß durchaus, was auf Maschinenebene alles möglich ist (Farb-Rausch und Aardbei, um nur zwei zu nennen).

Generell bin ich aber bei dir, dass vieles an Spaghetti-Code mit Sicherheit vermieden werden könnte - ich seh das oftmals bei mir auf VBA-Basis bzw. in Access.
 

Manegarm

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
2.565
Die Spiele im store sind doch sowieso alle Müll, besonders Schrott sind diese die immer auf der Startseite angezeigt werden
 

PHuV

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.169
Wenn Du alles mit Low-Level mit allen Optimierungen machen wolltest, das bekäme man heute gar nicht mehr bezahlt. Wenn Du beruflich programmieren würdest, wüßtest Du so was. Die ganzen APIs und Libraries sparen sehr wohl viel wertvolle Zeit. Auch, wenn zugegeben, diese sehr viel Platz verschwenden und ggf. doch nicht so ganz optimal laufen.
 

PHuV

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.169
Unsinn schreibst Du, wenn Du mit Assembler angeben willst und was von Ehrgefühl für Programmierer fasselst, was es so niemals gab oder gibt. Wo sage ich was, was Deiner Meinung nach als Unsinn durchgehen soll? Der Kunde bestimmt die Richtlinien, nicht der Programmierer selbst. Ebenso gibt der Kunde das Budget und die Zeit vor. Was soll hier nach Deinem Kenntnisstand falsch sein. Und ich verstehe sehr viel mehr davon als Du ahnen wirst, weil ich ja nur permanent sowas plane und durchführe. Und 1.5 GiB sind doch noch lange keine unbegrenzten Speicherressourcen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Nachbar

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.949
Wow na die wissen ja wie man sein 10 jähriges Jubiläum richtig feiert.
Ein Kartenspiel!
Brot und Spiele haben den Apple App Store auch eröffnet, das rein konsumorientierte Smartphone erfolgreich gemacht und mehr ist das moderne Smartphone 2.0 noch heute nicht wert und bleibt weit hinter den technischen, smart umsetzbaren Möglichkeiten zurück. Mit der Apple Reinvention musste man auch nach der brauchbaren Telefonfunktion bei den kopierenden Wettbewerbern im namensgebenden Smartphone suchen. Plötzlich war das Telefon keine Kernfunktion und deswegen verabscheue ich solches debil machenden Kommunikationsmethoden am doch mündig geborenen Menschen, die bewusst auch technisch gut umgesetzte Kommunikationsmethoden beim Kunden durch den gesamten Markt beschneiden.

Wenn es das Originalbild von damals ist, hat man sein Kartenspiel.
https://appleinsider.com/articles/08/07/10/apples_app_store_launches_with_more_than_500_apps
https://techcrunch.com/2008/07/10/iphone-app-store-the-early-list-of-top-downloads/?guccounter=1

Nein, ich habe kein eigetliches Problem mit mobilen Gaming, was ich noch vor der Iphone Einführung mit Solitär und Bubblebreaker (Candycrush Vorläufer) auf dem Windows Mobile bei völliger und damit echter Langeweile spielen konnte. Sogar DOOM oder Quake, wenn man den DOS Emulator einsetzte und so richtig hart ging es bei den begrenzten embedded Hardwareressourcen mit dem passenden Wurmbefall zu. :D

Ja, vom Iphone 2G SoC plus Flash ohne Radio war ich bei der Einführung mehr als überzeugt, weil es die Softwaremöglichkeiten deutlich erweitern konnte. Die Tragik ist, das daraus nichts geworden ist, wenn ein Poker Jubiläum bis heute die Reinvention und damit die eigentliche Zielgruppe für Smartphone Apps bestimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.655
Wow na die wissen ja wie man sein 10 jähriges Jubiläum richtig feiert.
Ein Kartenspiel!
Das Spiel war damals einer der ersten Titel der im Appstore veröffentlicht wurde, die Wiederveröffentlichung erfolgte aus purer Nostalgie!

So wie Microsoft ja gerade auch eine Version von Windows 1.11 für Windows 10 veröffentlicht, als aus Nostalgie getriebene Werbekampagne für die Serie Stranger Things.
 

Der Nachbar

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.949
Danke, gefällt mir, jemand liest noch meine Signatur.:D

Man man kann aber sagen, Mobile Gaming hat den Handheld Konsolenmarkt zur Nische vernichtet. Gut, Nintendo konnte sich halten, aber wie lange das noch gut geht bei der Masse an Smartphones? Da schaut man sicher neidisch bei den Absatzzahlen zu, wenn man vielleicht 100 Millionen Handhelds über den ganzen Produktzyklus einer Switch verkauft, aber jedes Jahr ein mehrfaches an Smartphone über die Theke gehen In Apps Käufe getätigt werden und der Markt Milliarden Smartphonekunden hat. Im Übrigens stehe ich nicht so auf Kartenspiele, aber man sieht, was in Las Vegas erfolgreich in den Casinos läuft, verkauft sich auch auf dem Smartphone gut. Las Vegas als Wüstenstadt ist ein Touristenmagnet, der prägt.
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.655
@Der Nachbar Der Nintendo DS hatte sich damals ja gut verkauft und dabei auch typische Nicht-Spieler erreicht.
Dieser Markt brach dann jedoch weg als die Smartphone auf den Markt kamen und bezahlbarer wurden, da Smartphones für typische "Casual-Games" einfach optimal geeignet sind.

Es will halt auch niemand für einen 3DS nochmal 200€ ausgeben, wenn das Smartphone welches man eh benötigt und ständig dabei hat auch Sudoku und Candy Crush abspielen kann.
 
Top