Bericht 10 Jahre iPhone: Wie Apple das Telefon neu erfunden hat

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.252
#2
Schöner Artikel, hab in grob überflogen. Ich für meinen Teil, habe nun Apple endgültig den Rücken gekehrt. In meiner Familie wurde seit dem IPhone 4, jedes Modell gekauft.

Kein einziges lief ohne Probleme. Wirklich bei ausnahmslos jedem Modell musste die Garantie in Anspruch genommen werden. Zuletzt vor einer Woche bei dem 6s meiner Frau welches sich permanent bei 32% Akkustand ausschaltet. Laut Apple ist das Gerät jedoch nicht davon betroffen :)

Die vielen Probleme, mangelnde Qualität gepaart mit einer Garantiezeit von lediglich einem Jahr hat mich nun in das Android Lager getrieben..

Wenn ein Hersteller mit extremen Gewinnmargen es nicht auf die Reihe bekommt, ein mängelfreies Produkt zu Releasen, dann tut es mir leid.
Das Apple ein großes Problem mit der Qualität hat, sollte eigentlich jedem sofort klar sein. Ein Hersteller der lediglich 12 Monate Garantie für seine Produkte gibt, hat scheinbar selbst kein Vertrauen in eben Diese.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.332
#3
Schöner Artikel, danke dafür. Für mich persönlich ist das iPhone immer noch das beste Gerät. Nach unzähligen Konkurrenzprodukten bin ich mit dem iPhone 7+ sehr zufrieden.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.540
#4
Das irre an der Geschichte ist, dass das, was das erste Iphone konnte, damals jedes gute und schon 1-3 Jahre ältere Mobiltelefon in irgend einer Weise zustande brachte, nur kam damals keine Hersteller auf die Idee, das alles mit einem solideren OS, einem Touchscreen und einem größeren Display zu koppeln.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
532
#5
Naja, Apple hat halt vorhandene Technologien neu kombiniert und damit das erste "Nicht-Nerd-Smartphone" gebaut.

Ich habe ein iPhone 3G geschenkt bekommen das ich als Flaschenöffner benutze, ansonsten ist mein Haushalt völlig Apple-frei. Und das ist auch gut so. Ich mochte Apple schon vor dem iPhone nicht, noch bevor es cool war Apple nicht zu mögen :D
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.655
#6
@TomPrankYou
Man muss das ein wenig differenzierter sehen.

1. Apple ist ein Amerikanisches Unternehmen und generell sind die Käuferrechte in den USA sehr ausgeprägt. Eine allzuhohe Kulanz kann da gerne in die Millarden gehen. Das Apple nicht auf seine Qualität ,auf Grund von nur 1Jahr Garantie vertraut, ist an den Haaren herbeigezogen.
Dies kann eine Erklärung sein, aber ist auf jeden Fall keine Rechtfertigung.

2. Außschuss hat man überall, mein 5er BMW hatte auch nen Bremssystemausfall. Unschön, kann aber passieren. Ich hatte mit Apple rein Hardwaretechnisch nie Probleme. Wenn ich etwas kritisieren würde, wäre es die absichtliche entschleunigung des IPhone 4s durch Updates.

Ich finde Apple okay, bin auch Apple User seit dem IPhone 3GS, bin aber eher bei Apple geblieben, weil mir die Androids von ihrer Software überhaupt nicht gefallen. Kurz hatte ich auch ein Lumia 925, was toll war, aber MS hat das umgekehrte Android problem, schönes OS, schlechte Hardware. Aber das IPhone 6s war mein letztes IOS Gerät außer das SE bekommt nen Nachfolger mit Klinke.

Zum Topic:
Apple reinvented the smartphones ist wohl passend fürs IPhone. Das Gerät war eher so lala aber die Eingabemethodik und vorgelebte "Eingabeethik" von Steve Jobs waren hervorragend. Ich persönlich fand anno dazumal das n97 von Nokia schöner.
 

chillout_andi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
27
#7
Schöner Artikel, hab in grob überflogen. Ich für meinen Teil, habe nun Apple endgültig den Rücken gekehrt. In meiner Familie wurde seit dem IPhone 4, jedes Modell gekauft.

Kein einziges lief ohne Probleme. Wirklich bei ausnahmslos jedem Modell musste die Garantie in Anspruch genommen werden. Zuletzt vor einer Woche bei dem 6s meiner Frau welches sich permanent bei 32% Akkustand ausschaltet. Laut Apple ist das Gerät jedoch nicht davon betroffen :)

Die vielen Probleme, mangelnde Qualität gepaart mit einer Garantiezeit von lediglich einem Jahr hat mich nun in das Android Lager getrieben..

Wenn ein Hersteller mit extremen Gewinnmargen es nicht auf die Reihe bekommt, ein mängelfreies Produkt zu Releasen, dann tut es mir leid.
Das Apple ein großes Problem mit der Qualität hat, sollte eigentlich jedem sofort klar sein. Ein Hersteller der lediglich 12 Monate Garantie für seine Produkte gibt, hat scheinbar selbst kein Vertrauen in eben Diese.
Garantie.... Du hast bei Apple ebenso wie bei vielen anderen Herstellern 1 Jahr Garantie und insg. 2 Jahre Gewährleistung. Also könnte man das "Misstrauen" in seine eigenen Produkte ebenso auf viele and. Hersteller übetragen.

Zum Thema Garantiefälle..... man muss immer das große Ganze sehen. Wenn ich Probleme mit einem Gerät habe muss das nicht für Alle anderen gelten. "Ein" Garantietausch ist ansich ja nichts Schlimmes. Wichtig ist hier der Service. Das klappt in den Apple-Stores, mit vorheriger Terminabsprache, wunderbar (z.B. neues Gerät bekommen, nur weil das Kameramodul Probleme bereitete).
Was "mir" bei einem Gerätetausch noch viel wichtiger ist, dass ich z.B. nicht viel Zeit mit Wiederherstellung meiner Daten verschwenden möchte. Das klappt mit iOS sehr gut. Ganz anders mit Androidgeräten.....
Da muss man sich erstmal gut informieren wie man seine "kompletten" Daten (inkl. Savegames von Spielen z.B.) sichern kann. Kontaktdaten werden mittlerweile schon bei Google hinterlegt, ok. Aber der Rest ? Was ist mit der Speicherkarte ? Das sind alles, in meinen Augen, zuviele Schritte die von nöten sind.
Mit dem Backup über iTunes (auf iTunes ansich möchte ich nicht weiter eingehen, entweder man kommt damit klar oder hasst es) läuft 1 A und ich habe ein wirkliches 1:1 Backup auf meinem Rechner (wenn gewünscht, dann auch in der Cloud)
Ich muss also bei jedem Gerätetausch oder aber auch Modellwechsel (wie siehts da bei Android aus ?) nicht lange rumdoktern um wieder 1:1 das zu sehen wie es vorher war.

Endlich mal ein Stück Hard- und Software das nicht ständige Betreuung braucht und wirklich mal einfach nur funktioniert. Ich bin kein Android Gegner oder Apple Fanboy, aber diese Masse an versch. Androidmodellen und Softwareversionen gepaart mit der Updatepolitik ist einfach to much.
Allein schon mein letzter Versuch mit einem Asus Smartphone (Intel-Prozessor) hat mir wieder nur Kopfschmerzen bereitet. Hast du gewusst, dass dir Apps im GooglePlay Store einfach gar nicht angezeigt werden wenn du ein inkompatibles Androidsmartphone hast ? Ich rede hier nicht von einer alten Androidversion, sondern von deiner Hardware.
Das muss man erstmal wissen und ist seeeehr ärgerlich. Sowas kenne ich im Appstore von Apple nicht.

Nüchtern betrachtet hätte man eigentlich das Windowsphone mehr unterstützen müssen. Die Lumiageräte waren/sind gut und vor Allem das Betriebssystem läuft super auch ohne Quad/Octacore und mind. 2GB RAM.
Leider ist der Appstore einfach zu schlecht. Was wirklich sehr schade ist.

Ich hoffe, du hast mit deinem Android Smartphone nie Probleme und findest ein für dich passendes Modell. Probiert habe ich es bereits mehrfach und wurde leider immer wieder enttäuscht.
 

Ghostshield

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
81
#8
Ich hatte bisher ein iPad 4 16gb wifi, 4 Jahre ohne Probleme.
Und ein iPhone 4s 64gb, auch 4 Jahre aber musste da einmal das Akku wechseln und den HomeButtom.

IMHO:
Habe bisher kein vergleichbaren Software Support und Qualität bei anderen Herstellern gesehen.
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
#9
"Wie Apple das Telefon neu erfunden hat" und es ist gerade mal eine oberflächliche Seite dazu drin? Und danach wird jedes Modell durchgekaut? Schwach
 

c0mpu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
273
#10
Ja Apple hat die ersten Smartphones wie wir sie heute kennen gebaut. Nein Apple baut nicht die besten Smartphones, das lässt sich nämlich nicht pauschal beantworten.
Ich hatte nach den ganzen Lobgesängen auf Apple mal ein iPhone, aber die iTunes-Geschichte ist imho einfach viel zu nervig, deshalb bin ich zu Android gewechselt, da funktioniert es so wie ich es gerne habe.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.560
#11
ja, danke Apple. Auch ich habe einige Geräte gekauft und besitze sie alle noch. Keines der Geräte war je in Reklamation und keines der Geräte hat / hatte einen defekten Akku.
Iphone_3Gs_4s_5s_6s.JPG

Mein 3Gs verrichtet nach wie vor im Auto seinen Dienst als Navi mit tomtom-Car-Kit und Navigon €uropa sehr zuverlässig!

Allerdings muss auch ich sagen, dass ich nicht rundherum mit den Geräten zufrieden bin. Mir fehlt seit einigen Generationen die nützliche Innovation. Siri, Fingerabdruck-Scanner, Cloud, Glas-Rückseite, immer dünner - das sind alles Dinge die ich nicht nutze und nicht gebrauchen kann. Und zu guter letzt, wenn Apple das Gerät perfekt machen will, dann wäre der erste, wichtigste Schritt hin zu einem größeren Akku, den man auch mal 3 Tage nicht laden müsste!
 
Zuletzt bearbeitet:

Naesh

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.847
#12
@TomPrankYou

kann ich garnicht bestätigen.

Bis jetzt hatte ich: iPhone 3G, 4, 5, 6, 7, Apple Watch Series 2. Mein Bruder genau die gleiche Reihenfolge + iPad 1, 3, 4, und jetzt das einser Air . Meine Eltern haben von Anfang an ein iPhone 5 und sind damit auch immernoch voll zufrieden. Keines der Geräte hat bis jetzt *auf Holz klopf* auch nur einen einzigen Garantieanspruch gehabt.

Wir können also nichts gegen Apple sagen. Meine Freundin schwört auf Android. Samsung Galaxy S3 und jetzt Huawei P8 Lite und hat damit nur Probleme xD. Videos die grundlos ruckeln, Akku geht mal schnell leer, Dienste saugen den Akku leer, Handy schmiert mal völlig weg. Alles so Dinge die ich bei Apple noch NIE hatte.

Jetzt als sie meine Apple Watch gesehen hat merke ich, dass sie auch immer wieder ins Apple Lager schielt. Ich denke da wird ein Wechsel auch über kurz oder lang erfolgen.

Von daher finde ICH, hat Apple alles richtig gemacht.

Wenn ich dann so Dinge höre wie "Apple ist voll teuer". Da muss ich immer herzhaft Lachen. Der Anschaffungspreis ist höher .... das ist wahr. ABER: Der Wiederverkaufswert von Apple Geräten ist enorm hoch. Ein Samsung Handy für 600€ bekommste nach 2-3 Jahren noch 50€ für. Bei Apple ist es dann noch fast 50-75% des Kaufpreises. Ich habe bei jedem iPhone nie mehr als 300€ draufgezahlt um das "Neue" Modell zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Talmi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
287
#13
10 Jahre kybernetischer Autismus, nunmehr im Endstadium. - Danke Steve! :D
 

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.926
#14
Es wundert mich, daß der App-Store erst ein Jahr später verfügbar war. Apple ist ja bereits einige Jahre vorher zu Reichtum gelangt, als es erfolgreich iTunes in den Markt drücken konnte. Die haben den Gewinn ja nicht mit dem Verkauf von Petroleum-Lampen (iPods) gemacht, sondern mit dem Verkauf der Musik.

Der iPod-touch war ja schon fast ein iPhone.

Dass iTunes, was bereits eine funktionierende Verkaufsplattform war, nicht umgehend zu erweitern war?
 

AAS

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
862
#15
Itunes gab es damals schon auf dem iPhone, halt nur nicht den AppStore.
Und danach waren ja iTunes und Appstore die gleiche Plattform, die Trennung in 2 Apps kam erst später. ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote des direkten Vorposter entfernt)
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.041
#16
Ich bin seit dem 3Gs dabei. Davor nen Nokia N95 und dazwischen mal testweise nen Samsung Galaxy S2. Anfänglich gerne mit Jailbreak gespielt und daher auch Android mit diversen Custom Roms getestet. Nach ca einem Jahr hatte mein S2 den Look and Feel von iOS, die selbe Akkulaufzeit ohne GPS/BT etc abschalten zu müssen, daher wieder zu Apple mit dem iPhone4 gewechselt. Mit dem Alter kam dann auch der Wunsch nicht mehr zu frickeln, also tschö Jailbreak. So ist es bis heute! Frickeln tue ich auf Arbeit. Wenn mich die Langeweile packt schnapp ich mir nen Android auf Arbeit und flash dran rum :). Diese Woche kommt mein 7+ in "gehtschnellkaputtschwarz". War beim 3Gs nicht anders. Sollte es irgendwann mistig aussehen, Hülle drum! Es soll ja jetzt 2-3 Jahre halten. (Mein altes 5er tuts noch immer, nur 1x für 25€ den akku gewechselt)
 

Compo

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.814
#17
Ach komm Naesh, niemand den du kennst hatte Probleme mit Iphones ? Noch nie ? Keine extremem Leistungseinbußen beim 4er ?
Die Akku-Probleme ab dem 5er (siehe auch meinen Thread damals hier) ?
Siehe auch Artikel von CB :Klick
Nie auch nur ein einziger Absturz ? Entweder solltest du und deine Familie ganz schnell anfangen Lotto zu spielen oder du lügst dir selber was vor.

Und nach 2-3 Jahren noch 50-75% des Kaufpreises noch Restwert, ist klar.

Ja, Iphones lassen sich besser weiterverkaufen als Androiden, aber seit Samsung mit dem S6 eine neue Linie verfolgt hat sich das da sehr verändert.

BTT: Wow, schon 10 Jahre her ? Man, bin ich alt geworden XD
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhizojo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
567
#18
Obwohl ich gerade im Rahmen des 6s-Akku-Problems ziemlich großen Ärger mit dem Service hatte, sehe ich bei Smartphones mittelfristig einfach keine Alternative zu Apple. Ich hatte viele Jahre Android-Handys (S3, Nexus 5), kenne auf der Familie das aktuelle Samsung irgendwas Edge (ja, es hat Mikroruckler!), und habe kürzlich bzw. als Ersatz für das 6s mal in Windows Phone geschnuppert (Lumia 650)- und muss festgestellen, dass keines der Konkurrenzsysteme so reibungslos funktioniert wie iOS. Die Browser-Performance (bzw. hierzu relevante Singlecore-Performance) ist einfach ungeschlagen, und wer in erster Linie den Browser nutzt, hat mit Safari mmn die mit Abstand beste Wahl getroffen. Drittgeräte sind wahnsinnig gut und einfach ins System integriert. Bsp: Airprint Drucker von HP. Drucker im Netzwerk angemeldet-> direkt vom iPAD erkannt und problemlos gedruckt. Warum funktioniert das nach Jahrzehnten Windows-Entwicklung nicht mal am Desktop-PC so einfach? Die Floskel vom "goldenen Käfig" kann ich auch nicht ernst nehmen. Mein Google-Account erlaubt mir, Windows mobile, Android und iOS notfalls parallel zu nutzen, und dabei Mails, Kalernder und Kontakte synchronisiert zu halten. Die Integration fremder Systeme in iOS funktioniert tadellos. Im goldenen Käfig sitzt man derzeit eigentlich nur mit Amazon-Hardware, aber denen fehlt offenbar das Image zu diesem Vorwurf.

Ps.: Dennoch glaube ich auch, dass Apple im Smartphone-Sektor seinen Zenit überschritten hat und abgelöst werden wird. Aber was solls?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1.009
#19
IMHO:
Habe bisher kein vergleichbaren Software Support und Qualität bei anderen Herstellern gesehen.
Wie unterschiedlich die Erfahrungen doch sein können. Habe durch 2 Freunde mitbekommen wie dämlich der (Hardware-) Support sein kann. Am Telefon wird dir gesagt einen Applestore aufzusuchen um dein Gerät dort abzugeben damit es repariert wird, nur um dort abgewiesen zu werden weil der "Fehlerquotient" zu niedrig ist. Ging damals um das Problem mit der Antenne, wo man fast garnicht telefonieren konnte.
Obwohl der Fehler nachgestellt werden konnte, war es einfach zu wenig "Fehler" für eine Reparatur oder Austausch des 700€-Gerätes(!).


Ich möchte hier aber nicht sagen, dass der Support der anderen großen Hersteller besser ist! Finde die Kulanz seitens Apple aber wirklich erschütternd wenn es um eigene Fehler geht, siehe Touch-Disease oder Akkuprobleme.
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.386
#20
Ich werde es mit dem kommenden iPhone 8 mal mit Apple wagen. Erfahrungen konnte ich schon mit meinem iPad Air2 für die Arbeit(auch Privat nutzbar) machen und bin positiv gestimmt.
 
Top