1000-1200 Gaming PC für WQHD

MyFever

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
10
1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming mit möglichst viel FPS
WQHD Monitor wir separat gekauft. Wäre cool falls die 144 FPS geknackt werden könnten (oder zumindest 100+).


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Overwatch
WoW
Battlefield

WQHD, Mittel-Hoch, 144 FPS


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Sollte möglichst leise sein.
Integriertes Bluetooth wäre gut.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
2 Monitore. Ein 27 oder 32 Zoll Free Sync/G-Sync Monitor (wird noch gekauft) und ein Full HD Bildschirm (24 Zoll).


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Nein

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1000-1200

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
2-3 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
Heute Abend

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Ich baue ihn selbst zusammen.

Tendenziell denke ich, dass die 1100 Setup aus dem Standard Thread ganz gut ist. Ich würde dort dann wohl zu der AMD Version tendieren und die Vega 56 ggf gegen eine Vega 64 ersetzen. Allerdings weiß ich nicht welche Vega 64 genau. Zudem möchte ich gerne 1 TB SSD Speicher. Eine weitere Anpassung wäre das Netzteil mit einer Be quiet! Version zu tauschen.
Würde das so gehen? Welche Graka wäre optimal? Vielen Dank für eure Hilfe. :)

Gruß
Pascal
 

Reowulf

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.574

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
546
Das Mainboard hat leider kein Bluetooth und ist die 2060 besser das die Vega's?
Ich würde einen 2600 nehmen, eine Nitro+ Vega 64 (sollte in den meisten Szenarien die 2060 übertrumpfen) und ein MSI Gaming Pro Carbon.

Die NVMe finde ich auch nicht sinnvoll, lieber eine MX500 1TB.
Dann natürlich auch entsprechend die anderen Komponenten der Größe des Mainboards anpassen :)

Und 3200er RAM sollte man bei dem Budget auch noch mitnehmen. Finde den 2700x für reines Gaming zur Zeit keine gute Lösung, dann lieber früher auf Ryzen 3000 upgraden :)
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
34.624
@MyFever:
vorschlag:
Ryzen 5 2600 ~153€
MSI B450 Gaming Pro Carbon AC ~135€
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB DDR4-3000 CL16-18-18-38 ~88€
KFA² 2070 EX ~479€
Scythe Mugen 5 Rev.B ~45€
Crucial MX500 1TB ~120€
be quiet! Pure Power 11 500W ~61€
be quiet! Pure Base 600 ~67€
~1148€

aktuell bringen die zusätzlichen kerne/threads des 2700X beim zocken kaum nen vorteil, da kann man das geld lieber anderweitig investieren. den aufpreis vom 2600 zum 2600X finde ich zu hoch. wenn der 2600 zu lahm ist kann man den durch ne aktuellere CPU ersetzen. evtl beim RAM 40€ für den hier drauflegen, den kann man wohl ganz gut übertakten (bzw die timings verschärfen, 3600 erreicht man bei Ryzen kaum), damit kann man bei Ryzen durchaus noch leistung rausholen, siehe dazu auch diesen thread hier.

@Reowulf:
wofür die 970 Evo? bei nem gamingrechner rausgeschmissenes geld, ne MX500 1TB gibts für 120€. das MB ist auch nicht so der knaller. die graka mit ihrem 235mm kurzen dualslotkühler wird nicht besonders leise sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
546
@MyFever:
vorschlag:
Ryzen 5 2600 ~153€
MSI B450 Gaming Pro Carbon AC ~135€
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB DDR4-3000 CL16-18-18-38 ~88€
KFA² 2070 EX ~479€
Scythe Mugen 5 Rev.B ~45€
Crucial MX500 1TB ~120€
be quiet! Pure Power 11 500W ~61€
be quiet! Pure Base 600 ~67€
~1148€

aktuell bringen die zusätzlichen kerne/threads des 2700X beim zocken kaum nen vorteil, da kann man das geld lieber anderweitig investieren. den aufpreis vom 2600 zum 2600X finde ich zu hoch. wenn der 2600 zu lahm ist kann man den durch ne aktuellere CPU ersetzen. evtl beim RAM 40€ für den hier drauflegen, den kann man wohl ganz gut übertakten (bzw die timings verschärfen, 3600 erreicht man bei Ryzen kaum), damit kann man bei Ryzen durchaus noch leistung rausholen, siehe dazu auch diesen thread hier.

@Reowulf:
wofür die 970 Evo? bei nem gamingrechner rausgeschmissenes geld, ne MX500 1TB gibts für 120€. das MB ist auch nicht so der knaller. die graka mit ihrem 235mm kurzen dualslotkühler wird nicht besonders leise sein.
Die Zusammenstellung finde ich gut, aber ich würde die 25€ mehr für Standard 3200er 16CL ausgeben.. die Timings finde ich bei dem 3600er nicht prickelnd.

Ob der TE dann eine Vega 64 Nitro+ oder die KFA2 2070 nehmen will kann er selber entscheiden.. ich glaube Overwatch und WoW laufen beide mit NVIDIA etwas besser, wenn ich mich nicht täusche.
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
34.624
@Paulchen_B:
ich kenne mich mit RAM nicht übertrieben gut aus, ich weiß nur dass der von mir verlinkte 3600er immer wieder erwähnt wird wenn es um RAM-OC geht und auch in dem verlinkten OC-thread aufgelistet wird. nicht so gut wie Samsung-B, aber wohl auch besser als die chips die für gewöhnlich bei 3000/3200 CL16-18-18-38 zum einsatz kommen.
 

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
546
@Paulchen_B:
ich kenne mich mit RAM nicht übertrieben gut aus, ich weiß nur dass der von mir verlinkte 3600er immer wieder erwähnt wird wenn es um RAM-OC geht und auch in dem verlinkten OC-thread aufgelistet wird. nicht so gut wie Samsung-B, aber wohl auch besser als die chips die für gewöhnlich bei 3000/3200 CL16-18-18-38 zum einsatz kommen.
Dann glaube ich dir das mal, macht man sicher bei beiden nichts falsch. Kann der TE ja entscheiden, ob er Hand anlegen möchte oder nicht, ich würde auf jeden Fall etwas mehr Geld für besseren RAM ausgeben, ist in Relation zum Gesamtpreis des Systems verschwindend gering.
 

MyFever

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
10
Danke erstmal :) also ich möchte nicht übertakten oder der gleichen. Zumindest erstmal nicht, wenn dann erst in 1-2 Jahren um nochmal mehr rauszuholen.

Kam aber bei eurer RAM Diskussion nicht so gut mit :) Wie meint ihr das?
Hab gerade auch gesehen, dass die G-Sync Monitore sehr teuer sind. Gibt es eine ähnlich gute Graka von AMD?
 
Zuletzt bearbeitet:

Reowulf

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.574
Diese fundierten Aussagen bringen mich immer zum Lachen.

für ein WQHD Setup definitiv keine GTX 2060. Die hat zu wenig VRAM für die Auflösung
Das ist z.Z. mit Abstand die beste Karte für WQHD. Die 6 GB wirken sich ggf. bei 4K oder extremen Textursettings aus, aber sonst nicht.

wofür die 970 Evo? bei nem gamingrechner rausgeschmissenes geld, ne MX500 1TB gibts für 120€.
Wieviele NVMEs hast du im Einsatz? Ich will meine seine Jahren nicht mehr missen.
Der Unterschied ist einfach da, auch auf einem Gaming Rechner.

Sagt er, ohne es zu kennen und empfiehlt ein MSI Board. Ich lach mich schlapp.

die graka mit ihrem 235mm kurzen dualslotkühler wird nicht besonders leise sein.
Wieder so eine 'Ich glaube' Aussage.
Die hat halt keine 295W TDP, wie die AMD Vega. Und deshalb hört man sie auch nicht.


ich würde auf jeden Fall etwas mehr Geld für besseren RAM ausgeben
Es gibt keinen besseren RAM. Es gibt nur gute und schlechte Dies.
Der Rest ist immer eine Mischung aus Geschwindigkeit, Timings und Voltage.

Ich habe hier Patriot Viper 4 Elite 2133 auf 3200 mit 1,36V und 16er Timings laufen.
Die Aegis laufen auch auf 3200, mit den gleichen Timings. Man muss halt im BIOS nur den Takt erhöhen. Sonst nichts.

Danke erstmal :) also ich möchte nicht übertakten oder der gleichen. Zumindest erstmal nicht, wenn dann erst in 1-2 Jahren um nochmal mehr rauszuholen.
Ein Grund, warum ich den 2700X empfohlen habe, dann musst du in 2 Jahren nicht den ganzen PC auswechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
546
Er möchte nicht übertaktet, oder dergleichen - seine Aussage. Mal abgesehen davon, kannst du gerne mal einen Test schicken, der zeigt wie sehr sich der doppelte Preis für eine NVMe beim Gaming rechtfertigt. Heute mögen 6 GB VRAM reichen, darauf möchte ich aber nicht für die Zukunft spekulieren.

Und was genau hast du schlechtes gegen MSI Boards in der Hand?

@Reowulf
 

Reowulf

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.574
Hab gerade auch gesehen, dass die G-Sync Monitore sehr teuer sind. Gibt es eine ähnlich gute Graka von AMD?
Nein, gibt es z.Z. leider nicht. Wenn du Free-Sync haben willst, hol dir eine 580 und warte auf Navi.

Mal abgesehen davon, kannst du gerne mal einen Test schicken, der zeigt wie sehr sich der doppelte Preis für eine NVMe beim Gaming rechtfertigt.
Werde ich nicht, weil ich das nicht gesagt habe.
Beim Gaming ist ggf. kein spürbarer Unterschied da, aber mach den PC einfach mal an.

Heute mögen 6 GB VRAM reichen, darauf möchte ich aber nicht für die Zukunft spekulieren.
In Zukunft wirst du sowieso eine schnellere Karte brauchen, also Alte raus, Neue rein.
Oder denkst du eine 2070 mit 8GB ist in zwei Jahren noch der Brüller?

Und was genau hast du schlechtes gegen MSI Boards in der Hand?
Die Erfahrung von vielen, vielen MSI Boards und GraKas, die immer irgendwelche Kleinigkeiten haben.
Schlecht funktionierende HDMI Ports, Z.B. bootet nicht, wenn der Stecker drin ist, oder nur wenn der Stecker drin ist. USB Ports, die rumspinnen und Blue und Black erzeugen, beim rein- oder rausziehen, usw.
Ich könnte da jetzt ewig weitermachen.
Die Marke ist für mich persönlich einfach durch, obwohl ich ganz früher mal darauf geschworen habe.
 

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
546
Nein, gibt es z.Z. leider nicht. Wenn du Free-Sync haben willst, hol dir eine 580 und warte auf Navi.



Werde ich nicht, weil ich das nicht gesagt habe.
Beim Gaming ist ggf. kein spürbarer Unterschied da, aber mach den PC einfach mal an.



In Zukunft wirst du sowieso eine schnellere Karte brauchen, also Alte raus, Neue rein.
Oder denkst du eine 2070 mit 8GB ist in zwei Jahren noch der Brüller?



Die Erfahrung von vielen, vielen MSI Boards und GraKas, die immer irgendwelche Kleinigkeiten haben.
Schlecht funktionierende HDMI Ports, Z.B. bootet nicht, wenn der Stecker drin ist, oder nur wenn der Stecker drin ist. USB Ports, die rumspinnen und Blue und Black erzeugen, beim rein- oder rausziehen, usw.
Ich könnte da jetzt ewig weitermachen.
Die Marke ist für mich persönlich einfach durch, obwohl ich ganz früher mal darauf geschworen habe.
Eine Vega 56/64 zum Mindstar-Preis sind klasse Karten, vor allem die Vega 56, wenn man selbst noch ein wenig Hand anlegt. Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen, vor allem wenn wir von WQHD reden. Auch in 2 Jahren ist eine 2070 8GB sicher noch eine Top Karte, nicht jeder möchte seine GPU nach 2 Jahren wechseln, in seinem Fall wäre er bereit dazu, weshalb die 2060 natürlich eine Alternative sein kann, heißt aber nicht, dass die Vega-Karten Müll sind. Wir sprechen bei ihm nunmal von Gaming. Auch beim Anschalten des Computers ist der Unterschied vollkommen zu vernachlässigen, aber auch hier lasse ich mich mit einem Test natürlich gerne eines Besseren belehren. Das MSI Tomahawk/Gaming Pro Carbon sind nicht nur top empfohlen im Forum, sondern gehören auch zu den am besten bewertetsten Mainboards.. verstehe deine Aussage diesbezüglich leider gar nicht, tut mir leid.
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
34.624
@Reowulf:
warum ist die 2060 die "mit abstand beste karte für WQHD"?

Werde ich nicht, weil ich das nicht gesagt habe.
wenn du der meinung wärst dass die PCIe-SSD den aufpreis nicht wert ist hättest du sie doch nicht empfohlen, oder...?

Sagt er, ohne es zu kennen und empfiehlt ein MSI Board. Ich lach mich schlapp.
ich mich auch, bei solchen aussagen:rolleyes: das B450 GPC ist ein anerkannt gutes MB. für den preis sogar ein sehr gutes, steht den günstigen X470-MBs in nichts nach und ist besser als so ziemlich alle anderen B450-MBs. das von dir empfohlene TUF B450M-Pro Gaming ist ein etwas besser ausgestattetes TUF B450M-Plus Gaming mit zwei spulen/phase um den eindruck zu erwecken es hätte stärkere VRMs (welche eben nicht so der knaller und schlechter als die bei MSI sind). die vom TE gewünschte ausstattung hat es auch nicht. bei vielen aktuellen ASUS-MBs zahlt man leider nur für den namen und nicht für gute hardware.

woher willst du eigentlich wissen was ich kenne und was nicht?

Wieder so eine 'Ich glaube' Aussage.
Die hat halt keine 295W TDP, wie die AMD Vega. Und deshalb hört man sie auch nicht.
wenn man keine ansprüche an das wort "leise" hat vllt. die 2060 frisst auch 160W+ und die kühlt man mit so nem kleinen kühler nicht so weg dass man davon nichts hört. es sei denn vllt man ist schwerhörig.

Ein Grund, warum ich den 2700X empfohlen habe, dann musst du in 2 Jahren nicht den ganzen PC auswechseln.
dein verdammter ernst? in zwei jahren kann er auch einfach ne aktuellere AM4-CPU in das vorhandene system einbauen. wir sind hier ja nicht bei Intel.

doch, nennt sich Vega 56. die kann aber durchaus etwas feintuning vertragen.
 

Reowulf

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.574
Ich habe es oben schon angedeutet, die Vegas sind Aufgrund ihrer Effizienzwerte einfach indiskutabel und für gebotene Leistung im Grunde zu teuer.

NVME Schau dir das Video an.

Meine Ablehung gegen MSI ist rein persönlich und Aufgrund langjähriger Erfahrung.
Blinki und Blinki und agressives Marketing, aber durchschnittliche Qualität. Mag sein, das sich da was geändert hat. Ich bin damit durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
546
Ich habe es oben schon angedeutet, die Vegas sind Aufgrund ihrer Effizienzwerte einfach indiskutabel und für gebotene Leistung im Grunde zu teuer.

NVME Schau dir das Video an.

Meine Ablehung gegen MSI ist rein persönlich und Aufgrund langjähriger Erfahrung.
Blinki und Blinki und agressives Marketing, aber durchschnittliche Qualität. Mag sein, das sich da was geändert hat. Ich bin damit durch.
Für die 3 Sekunden lege ich nicht das doppelte Geld auf den Tisch ;) aber das kannst du ja machen.
Eine Vega im Mindstar für 309€ ist nicht indiskutabel, sondern spätestens mit etwas selbstständiger Anpassung die beste Karte in dem Preisbereich.
 

MyFever

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
10
Für die 3 Sekunden lege ich nicht das doppelte Geld auf den Tisch ;) aber das kannst du ja machen.
Eine Vega im Mindstar für 309€ ist nicht indiskutabel, sondern spätestens mit etwas selbstständiger Anpassung die beste Karte in dem Preisbereich.
Wie viel besser ist denn die RTX? Und was müsste man denn bei der Vega anpassen?
Weil die Monitore sind alle 200-300 Euro teurer, was doch etwas viel ist für G-Sync.
 

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
546

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
34.624
Blinki und Blinki und agressives Marketing, aber durchschnittliche Qualität.
das trifft bei AM4 aktuell eher auf ASUS und Gigabyte zu, wobei "durchschnittliche qualität" da teilweise noch zu nett ist. beide marken haben auch gute AM4-bretter im sortiment (ASUS mehr als Gigabyte), aber eben auch viel überteuerten mist.

@MyFever:
ach, gäbe es doch nur tests in denen die karten verglichen werden. das wäre schon was tolles. müsste mal jemand machen...

bei Vega empfiehlt sich UV in kombination mit OC. da sollte sich was in den weiten des internets zu finden lassen. hier z.b. wird auch darauf eingegangen.
 
Top