1440p Gaming PC/VR Ready

Akkolo

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
1. Was ist der Verwendungszweck?
Aktuelle AAA Titel auf Hoher Qualität spielen können, sollte mit aktuelle VR Brillen, wie der Oculus Rift oder Vive zurecht kommen

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
GTA 5, Far Cry, BF V, Forza Horizon, Project Cars(hohe Qualität, durschnittliche 90-100fps sollten drinne sein.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Gelegentliche Nutzung von Photoshop, Unity3D

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Sollte in Idle nicht stark zu höhren sein, unter last ist mir die Lautstärke eigentlich egal( Headset aufm Kopf)
Das Gehäuse sollte eine Glasplatte besitzen und RGB lastige Hardware wäre nice:p

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Möchte 3 Monitore nutzen, einer davon wird 144hz WQHD sein und evtl. Gsync besitzen.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
-

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1500-1800 Euro

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
RAM,Motherboard, Netzteil sollten langfristig eingeplant werde, wenn ich die CPU/Graka nach 2 Jahren wechseln muss ist das halt so, beim heutigen Fortschritt eh nicht zu verhindern.

5. Wann soll gekauft werden?
So bald wie möglich

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Werde ihn vemutlich selber zusammenbasteln
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.471
@Akkolo hier eine Empfehlung für ca. 1740€:
1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed (YD270XBGAFBOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB)
1 Palit GeForce RTX 2080 Super JetStream, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (NE62080U20P2-1040J)
1 MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (7B85-001R)
1 Thermalright ARO-M14 Grau (ARO-M14G)
1 Fractal Design Define R6 USB-C Blackout TG, Glasfenster, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R6C-BKO-TGL)
1 Seasonic Focus Plus Gold 650W ATX 2.4 (SSR-650FX)

Alternativen: SSDs - Luftkühler - Gehäuse - Netzteile - AM4-Boards - RTX 2080

RGB RAM der mindestens so gut ist, wie die von mir ausgesuchten G.Skills:
RGB RAM 3200Mhz@CL16

Falls RAM OverClocking ein Thema für dich ist (damit bekommst du mehr FPS aus dem Ryzen System), dann in die Leseartikel von cm87 und RYZ3N in meiner Signatur (RAM OC) rein anschauen und ein Kit von den folgenden kaufen:
B-Die 16GB oder B-Die 32GB

Falls Windows 10 benötigt wird, dann von hier: https://www.lizengo.de/microsoft/windows-10-betriebssystem
Werden auch von @der8auer empfohlen ;) und sollen keine Volumenlizenzen sein und haben eine Deutsche Adresse im Impressum.

Zu den Monitoren:
Würde ich mir tatsächlich mal vor Ort im Laden oder so ansehen, was dich mehr anspricht von den drei Panels (TN, VA, IPS) sowie Auflösung, Hertz und FreeSync/G-Sync. Anschließend einen/mehrere Reviews zu Monitoren mit den Settings finden und vergleichen. Beispielsweise hier nach Reviews suchen:
https://www.rtings.com/monitor (wirklich ausführliche Tests)
https://www.144hzmonitors.com/gaming-monitor-list
https://www.prad.de/kaufberatung-monitore-gaming-bildbearbeitung-video-cad-allrounder/
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/Specials/Monitor-Test-1074792/
https://www.techradar.com/news/best-gaming-monitor
 
Zuletzt bearbeitet:

Laphonso

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.390
90-100 fps auf High Settings erfordern aus dem Stand direkt eine 2080.
Willst 144 MHz=fps via Gsync fluten auf 1440p, dann ist leider die 2080Ti gesetzt.
Eine Top CPU wäre der Ryzen2700x mit 8 Kernen (B450er Board) oder der 8700K mit 6 Kernen (dann Z370er Board Sockel 1151), aber dafür etwas schneller.
16 GB DDR4 mit 3200 MHz dazu, 650 Watt Netzteil.
SSD und SATA Platten oder ggf. kleine M.2 ist dann die Frage Deiner Nutzung
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.756
144hz WQHD 90-100 fps wirst du wohl auf ne 2080ti gehen müssen wenn du keine Abstiche bei den Details machen willst. 2080 wird da nicht langen.
 

Akkolo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
Danke erstmal für die Antworten!
@Masi5192
Super ausführliche Antwort!Vielen Dank!
Deine vorgeschlagenen Komponenten entsprechen auch denen von mir, habe allerdings Anmerkungen bzw. Fragen.
1.)
ls Prozessor hast du den 2700X vorgschlagen, aufjedenfall das Top Modell von AMD. Was hälst du vom direkten konkurrenten i7 8700K? Ist zwar momentan knapp 100€ teurer allerdings oft empfohlen fürs Gaming.
2.)
Das Mainboard gefällt mir optisch richtig gut, auch P/L-technisch gibts da nichts zu meckern, jedoch wurde von Leuten bemängelt, dass das MB vcore offset nicht bietet, was ja wohl zum übertakten(?) wichtig ist.
Amd soll ja mitte nächsten Jahres neue Prozessoren rausbringen, kann man diese auch auf diesem Motherboard verbauen?
3.)
Du empfiehlst einen Luftkühler für den Prozessor, kommt der R7 2700X nicht von Haus aus schon mit einem eigenen Kühler im Lieferumfang? Dieser soll ja sogar RGB fähig sein, wäre für mich perfekt.

@Laphonso @W0lfenstein
Hmm, wenn ich für meine Ansprüche wirklich ne 2080ti brauche muss ich die wohl etwas runterschrauben :D
~1300Euro für ne Graka ist mir dann doch auch etwas zu heftig.
Zu den Prozessoren, lohnt sich der aktuelle Aufpreis von ~100Euro für den i7 8700k?
 

Alne24300790

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
50
Meine Vega 64 hat bei 2560x1440 mit Settings auf hoch in Assassin Creed zwischen 50-60fps. Neue Tombraider spiel auch 50-60fps. AVG fps!

Also für mehr Bilder gibt es im Moment nicht viel Auswahl da die Grafikkarten Hersteller nicht so richtig hinterher kommen was die Spiele Entwickler uns präsentieren.

Rtx 2080 oder 2080ti wäre für dich dan sinnvoll. alternative mit rtx2070 1080ti vega64 wirst du Abstriche machen müssen um Geld zu sparen.
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.756
@Akkolo

Das dacht ich mir :D

Aber wenn dir 70-80 fps langen passt auch ne 2080er, mit Gsync ist es dann so oder auch flüssig.
 

Alne24300790

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
50
Flüssig auf jedenfall.

Ich hab selbst mit 50fps auf meinem 65zoll dank freesync ein sehr flüssiges Bild.

Wenn freesync unter 48fps rausfällt merkt man das schon deutlich am tearing und wirkt nicht mehr so flüssig
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.471
1.)
ls Prozessor hast du den 2700X vorgschlagen, aufjedenfall das Top Modell von AMD. Was hälst du vom direkten konkurrenten i7 8700K? Ist zwar momentan knapp 100€ teurer allerdings oft empfohlen fürs Gaming.
Auf den 8700k würde ich nur gehen wollen, wenn dir die letzten FPS wichtig sind,
Dafür solltest du dann auch übertakten und die CPU vorher köpfen. Das ist halt die einzige Methode das volle Potential aus dem zu holen. Beim 2700X kommt das volle Potential direkt von haus aus und kann durch RAM-OC verbessert werden. Hier meine persönliche Meinung zu AMD vs Intel: https://www.computerbase.de/forum/threads/high-end-gaming-pc-was-meint-ihr-dazu.1837392/post-21968950
2.) Das Mainboard gefällt mir optisch richtig gut, auch P/L-technisch gibts da nichts zu meckern, jedoch wurde von Leuten bemängelt, dass das MB vcore offset nicht bietet, was ja wohl zum übertakten(?) wichtig ist.
Amd soll ja mitte nächsten Jahres neue Prozessoren rausbringen, kann man diese auch auf diesem Motherboard verbauen?
Den AMD Ryzen 7 2700X braucht man überhaupt nicht zu übertakten der holt alles selbst mit Precision Boost 2 und XFR 2 raus was geht.
Falls du für die Zukunft gerüstet sein willst, dann nimm halt eines von den anderen empfohlenen AM4-Boards aus meinem vorherigem Post mit x470 Chipsatz.
Also beispielsweise das: ASUS Prime X470-Pro (90MB0XG0-M0EAY0) oder dasASUS ROG Strix X470-F Gaming (90MB0XH0-M0EAY0)
Laut AMD wird die AM4 Plattform bis 2020 unterstützt. Das heißt das mindestens die 3000er bzw. Zen 2 CPUs im nächsten Jahr auch auf den aktuellen Mainboards laufen wird. Evtl. 2020 dann wiederum neue auch.
3.) Du empfiehlst einen Luftkühler für den Prozessor, kommt der R7 2700X nicht von Haus aus schon mit einem eigenen Kühler im Lieferumfang? Dieser soll ja sogar RGB fähig sein, wäre für mich perfekt.
Wenn der dir, was die Lautheit angeht, reicht, dann nimm den. Der ist auf jeden fall nicht so schlecht wie manch andere. Du kannst auch erstmal den ausprobieren und falls dich der stört dann einen anderen nehmen.
 

Laphonso

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.390
Danke erstmal für die Antworten!

@Laphonso @W0lfenstein
Hmm, wenn ich für meine Ansprüche wirklich ne 2080ti brauche muss ich die wohl etwas runterschrauben :D
~1300Euro für ne Graka ist mir dann doch auch etwas zu heftig.
Zu den Prozessoren, lohnt sich der aktuelle Aufpreis von ~100Euro für den i7 8700k?
Die 2080TI ist eine unwirtschaftliche Luxus GPU für fps Freaks und early Turing adopter. Sie ist ein Monster aber zu teuer für die Frames pro Euro. Dennoch halt die derzeit schnellste GPU und schiebt auch 144 MHz=fps in sämtlichen Games auf Ultra Settings und 2560+1440, von Ausnahmen abgesehen (Assassins Creed Odyssey z.B.).

Die 2080 ist da rationalere Entscheidung mit ordentlich punch auf 1440p, dann muss halt das MSAA eine Stufe runter und die Schatten und die Texturen und ein bissel Postprocessing, sieht dann eh kaum anders aus und fertig. Dann knallst Du mit der 2080 auf 1440p auch die 100 bis 150 fps auf Ultra in sämtlichen Games.


Zum Ryzen 2700x vs 8700k:

Im Multi-App-threading sind die 8 Kerne dem 6Kerner 8700K überlegen, in Games auf 1440p macht das 2-19 % aus, je nach Spiel und Engine.
Ist die Frage ob Du dafür 100 Euro mehr ausgeben magst oder nicht. Der 8700K ist generell ein paar fps schneller, aber nunja, das ist eher für fps Bekloppte wie mich wichtiger.
Die 2 Kerne können längerfristig ein Argument pro 2700x sein (siehe Hitman 2 z.B. oder Kingdom Come Deliverance, die jeden Kern+Hyperthread lieben und nutzen)
 

Akkolo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
Hatte jetzt nochmal ein paar Tage Zeit zum zusammen suchen.
Bin aktuell auf auf diesem Stand.

Allerdings bin ich mir unsicher bezüglich des Motherboard, auch in Verbindung mit dem Gehäuse. Hatte eigentlich vor das Asus Crosshair VII Hero zu kaufen, allerdings nicht sicher ob das Gehäuse dafür lohnt, da ja beispielsweise ein USB-Typ C eingang für vorne ermöglicht wird, das Gehäuse aber dies gar nicht anbietet.
Find das Case halt von der Optik mega nice.
Naja..das Motherboard bzw. eigentlich das Gehäuse bereitet mir gerade die letzten Kopfschmerzen.
 

Cheshire

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
185
Nixdorf hat mit allem recht was er in seinem langen Beitrag geschrieben hat. Das Crosshair ist in so ziemlich allen belangen besser und hat jede menge features, nur ist es kompletter overkill wenn du nicht mal übertakten willst. Wenn du wert drauf legen würdest die CPU bei 2V durchzubraten während deine VRM temp unter 60°C bleibt wäre das wieder was anderes.
Ansonsten holst du einfacher mehr Leistung aus dem System wenn du nen CPU-Kühler und RAM mit B-dies kaufst oder auch ne RTX 2080 wäre noch drin.

Das Gehäuse ist solide, wenns dir gefällt und du keinen USB-C Front anschluss brauchst spricht nichts dagegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.471
@Cheshire wer ist Nixdorf?
@Akkolo du musst dich entscheiden. Wir können dich nur dazu beraten.
Ich persönlich würde nicht das Geld in ein Crosshair VII setzen solange du keine enormen übertaktungswünsche hast. Außerdem ist das Geld vorher in Samsung B-Dies bzw. in eine 2080 deutlich besser investiert.
Ich bleibe bei meiner Empfehlung aus dem Post #2.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.423
Nixdorf hat mit allem recht was er in seinem langen Beitrag geschrieben hat. Das Crosshair ist in so ziemlich allen belangen besser und hat jede menge features, nur ist es kompletter overkill wenn du nicht mal übertakten willst.
Ich war mit meinem Roman in erster Linie auf eine Aussage von @Daromath angesprungen:
Der Unterschied zwischen den teureren X470 und den günstigeren B450 ist nicht soo groß. [...] Womöglich etwas höherwertige Kondensatoren und dergleichen.
Der Unterschied ist zwischen den beiden Enden des Spektrums doch sehr groß. Ob man dann gleich das volle Programm braucht, das kann ich für den jeweils Anfragenden nicht entscheiden.
 

Akkolo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
Nixdorf hat mit allem recht was er in seinem langen Beitrag geschrieben hat. Das Crosshair ist in so ziemlich allen belangen besser und hat jede menge features, nur ist es kompletter overkill wenn du nicht mal übertakten willst. Wenn du wert drauf legen würdest die CPU bei 2V durchzubraten während deine VRM temp unter 60°C bleibt wäre das wieder was anderes.
Ansonsten holst du einfacher mehr Leistung aus dem System wenn du nen CPU-Kühler und RAM mit B-dies kaufst oder auch ne RTX 2080 wäre noch drin.

Das Gehäuse ist solide, wenns dir gefällt und du keinen USB-C Front anschluss brauchst spricht nichts dagegen.
Zumindest will ich es jetzt NOCH nicht, sobald die neue Zen2 CPU rauskommen, die ich mir sehr wahrscheinlich holen werde, sieht das aber aufjedenfall anders aus. Und da würde ich mich vermutlich super ärgern jetzt an dem MB gespart zu haben. CPU Kühler lass ich erstmal den von AMD und schaue wie es mir gefällt, wie gesagt super übertakten werd ich DIESEN Cpu sicher nicht. Oder meint ihr jetzt eine günstiges und wenn später Bedarf ist das teurere Motherboard kaufen? Macht ja nicht ganz so sinn oder :/
 

Cheshire

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
185
Das ist halt das alte glaskugelproblem. Vielleicht zaubert AMD für die neuen chipsätze fantastische features aus dem hut, vielleicht nur marketing blabla.
Mit dem MSI B450 carbon kannst du auch übertakten und wenn die TDP für die spitzenmodelle wie in den gerüchten steigen sollte kannst du das board immer noch verkaufen und mit den gesparten 150€ ein board mit dem neuen chipsatz kaufen. Wäre im schlimmsten fall mehr geraffeln.
 

Daromath

Ensign
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
239
Ich glaube, ich habe mich auch ein wenig missverständlich ausgedrückt. Ich bezeichnete die B450 im Allgemeinen als "günstig" und die 470 im Allgemeinen als die "Teureren". Also es war nicht gemeint, das das günstigste B450 fast so gut ist wie das teuerste 470 Board. Dennoch hat Nixdorf natürlich recht, es gibt Unterschiede, die Frage ist ob sie vom jeweiligen User gebraucht werden.
 
Top