200 Mbit/s Leitung, über W-Lan kommen nur knapp 100 Mbit/s an

bc`Dr.Faust

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
116
Hallo liebe Community,

und zwar hab ich ein Netzwerkproblem:

Ich habe über Kabel Deutschland eine 200 Mbit/s Leitung und dazu das entsprechende Kabel Modem. Nun hat dies zwar ein W-Lan Modul, allerdings ist dies wenig verwunderlich nicht das beste. An meinem PC kamen hier knapp 100 Mbit/s an. Die Entfernung ist Luftlinie vielleicht grad mal 3m. An meinem Rechner nutze ich als W-Lan Adapter folgenden:

EW-7612UAn V2
http://www.edimax-de.eu/edimax/merchandise/merchandise_detail/data/edimax/de/wireless_adapters_n300/ew-7612uan_v2/

Also hab ich mir nun folgenden Router gekauft, um diesen als AP zu nutzen:

TP-Link Archer C2 AC750
https://www.amazon.de/gp/product/B00IU7W4NQ/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Soweit sogut, angeschlossen, neues W-Lan Netz eingerichtet, läuft auf allen Geräten. Das alte Netzwerk im Modem hab ich dann deaktiviert.
Voller Vorfreude auf den Speedtest, kam hier leider absolut keine Verbesserung zu stande. Nach mehrmaligen Test von verschiedenen Anbietern, kamen immer dieselben 80-100 Mbit/s an. Hab dann meinen Laptop mal direkt an den neuen Router per Kabel angeschlossen. Hier spuckte der Speedtest dann sofort erfreuliche 195 Mbit/s raus, daran kanns also schon mal nicht liegen.
Nun hab ich im Internet irgendwas von Brutto und Netto Übertragungsrate gelesen, da fängt bei mir allerdings eher nur gefährliches Halbwissen an. Kann mein Router also per W-Lan gar nicht die versprochenen 300 Mbit/s bzw. 433 Mbit/s auf 5 Ghz senden? Oder liegts vielleicht doch an meinem W-Lan Adapter am PC? Vielleicht fehlt dem ja irgendein Standard oder so, wobei eigentlich alles angegeben ist.
Ich bin verwirrt und wende mich somit an euch. Zur Not werde ich dann wohl doch ein Kabel verlegen müssen, um an meine Leistung zu kommen...

Gruß
Faust
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.662
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.662
Und mit dem Asus Router wird dann sein 300 MBit USB Stick auch schneller? Interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.662
OK, ist ein Set mit PCIe Karte. PCIe Karten fürs WLAN sind aber auch alles andere, als optimal. Je nachdem, wie der Rechner wo steht, bleibt von den Empfangseigenschaften nicht mehr so viel übrig. Das ist ein USB Adapter flexibler.
 

fellkater

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.150
Na wie oben bereits geschrieben. Mit deinem Adapter kannst das nicht erreichen.
Teorie 300Mbit/s - Praxis 100Mbit/s= neuer WLAN Adapter mit 400-600 Mbit/s und dann über 5Ghz Frquenzband.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.662
Achje. Das ist nur eine PCIe Karte. Dann ist sie total überteuert. Total. Mit 30€ USB Adapter schaffe ich auch bei vielen Leuten Syncs über 800 MBit.
 

bc`Dr.Faust

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
116
ok, erst mal Danke für die vielen schnellen Antworten! :)
Konnte ja nun sehr deutlich vernehmen, dass in der Tat der W-Lan Adapter das Ding ist.
Nach kurzem drüber gucken scheint mir die USB 3.0 Variante am besten oder?

http://geizhals.de/netis-wf2190-a1152006.html

Ist ja auf jeden Fall bezahlbar, das sollte das Problem dann lösen oder? Wäre mir natürlich lieb, wenn ich auf ne PCIe Variante verzichten kann.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.662
Bei dem Preis kannst Du auch den TP Link aus #3 nehmen. Den habe ich schon oft aufgestellt und der läuft gut. Schafft auch Links von 867 MBit, wenn der Router und die Verbindung es eben mit macht.
 

Quiesel

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
177
Die angegebenen Datenraten gelten für mehrere Geräte die auf den Router zugreifen. Würdest du also mit 3 Geräten dein WLAN nutzen hättest du die 300 Mbit/s.
Manche Adapter können auch MIMO. Wie der verlinkte von Asus (siehe Beschreibungstext). Der hat 4 Antennen und kann so die verfügbaren Frequenzen empfangen.

Der von dir ausgesuchte kann kein MIMO. Den hier würde ich empfehlen

Edit: der von dir ausgesuchte Netis sollte aber auch gehen :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.211
Oder man akzeptiert einfach, dass bei der vorliegenden Umgebung mit den aktuellen Mittel keine höhere Nettoübertragung möglich ist.

Das große Problem bei WLAN ist das Mißverständnis bezüglich Brutto zu Netto.
Oft lassen sich vorgegebene Brutto Datenraten nicht über 10cm reproduzieren. Abhängig von der Störquellen etc.

http://www.tomshardware.de/WLAN-Einsteiger-WiFi-Tutorial,testberichte-240892.html
http://www.tomshardware.de/WLAN-WiFi-Streaming-uberwachung-Richtfunk,testberichte-240904.html

Wenn man das gelesen hat, weiß man immerhin warum selbst eine 300€ WLAN Hardware nicht 100% garantiert schneller zu sein als ein 30€ USB Stick.

Wer wirklich Feuer braucht, der legt sich ein Kabel. Das wird auch noch einige Zeit so bleiben.
 

Quiesel

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
177
Habs grad nachgelesen:
n-Standart: häufig drei Antennen für zwei Ströme (300 Mbit/s)
Der ac-Standard sieht einen Einzelkanal-Durchsatz von bis zu 867 Megabit pro Sekunde vor
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.662
Jedes AC WLAN Gerät beherrscht MIMO. Da muss man nicht gesondert drauf achten. Das ist einfach Bestandteil der AC Spezifikationen. Unterschiede gibt es nur in der Anzahl der Antennen und der genutzten Streams. Ist aber auch bezeichnend für die Asus Karte. Dass sie MIMO extra als Feature angibt und sich so hervorheben will.
 
Top