2x8GB DDR 3 noch einen 4GB Modul einbauen?

Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
23
#1
Hallo,

mit ist ein 4GB Ram Modul zugefallen. Derzeit sind 2x 8GB DDR3 (1600)Ram bei mir eingebaut die im Dual Channel laufen. Nun Frage ich mich ob ich den 4GB Riegel noch dazu stecken sollte oder das negative Geschwindigkeitsauswirkungen hat.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.475
#3
Nein, das läuft dann auch im Dual Channel Modus.
Einzig entscheidend ist, ob der 4 GB Riegel auch DDR3 1600 MHz unterstützt.
Das BIOS stellt für gewöhnlich den kleinsten gemeinsamen Nenner ein, damit alles stabil läuft.

@CastorTransport: Es gibt schon Szenarien. Ein Browser und ein oder zwei Instanzen einer IDE. Eventuell noch eine VM und schon sind 20 GB voll.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.077
#4
Ob es auch im Dual Channel läuft kann man gar nicht pauschal sagen, da das vom Chipsatz abhängt.
Nicht jeder Chipsatz hat die gleiche Dual Channel Konfiguration.
Also sollte der TE als erstes mal mitteilen was er da überhaupt so für ein Mainboard hat.
"Irgendwas mit DDR3" reicht halt nicht.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.314
#5
Wenn du das 4GB Modul dazu steckst, hast du in einem Channel 8GB und im anderen 12GB.
In der Regel laufen dann 16GB im dual Channel Betrieb und die letzten 4GB haben keinen "Partner", und laufen im single Channel Betrieb mit halbierter Bandbreite.

Soweit kein großes Problem....wenn du 16GB auslastest, ist es besser noch 4GB mehr zu haben, egal was die Bandbreite ist.
Aber je nach Geschwindigkeit des 4GB Moduls, kannst du Leistungsverluste haben, denn der Ram kann immer nur mit der Geschwindigkeit des langsamsten Moduls laufen.
Steckst du zu deinen 1600 CL9?? 4GB 1066 CL9 dazu, müssen alle bei 1066 CL9 laufen und du hast deutliche Leistungseinbußen sobald Ram Geschwindigkeit zählt.
Ist der auf 1600 würde ich es aber machen.
 
Top