3xIPS vs 3xTN (min. 120Hz) - Welcher ist der Richtige? Eure Erfahrung ist gefragt.

fauXpa5

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
173
Hallo zusammen,

ich habe nun endlich alle Komponenten meines ersten selbst zusammen gestellten Desktop PCs zusammen.
Ich habe bislang immer nur Laptops besessen und freue mich wenn die restlichen Teile ankommen, die gestern bestellt wurden.

Den Weg dahin kann man teilweise in diesen thread verfolgen: https://www.computerbase.de/forum/threads/an-welchem-ende-sparen.1160164/


Nun stellt sich nur noch die Frage, welcher Monitor zu mir passt.

Das System sieht folgendermaßen aus:

Keyboard: Logitech G710+ ___CHECK
Mouse: Roccat Kone ___CHECK
Mousepad: Steelseries QCK ___CHECK
Kopfhörer: Beyerdynamic DT 770 Pro 80 Ohm ____CHECK
Mikrofon: Zalman ZM MIC-1 ____CHECK
Monitor: ?

CPU: Intel Core i5 3470 boxed ___CHECK
Motherboard: AsRock B75 Pro3 ___CHECK
RAM: 2x8 GB Corsair XMS 3 DDR3-1600 ___CHECK
PSU: Thermaltake Germany Series Berlin 630W ___CHECK
DVD Brenner: LG GH24NS95 ___CHECK
Soundkarte: ASUS Xonar DG ___CHECK
Case: Antec One ____CHECK

GPU: XFX Radeon HD 7870 Double Dissipation Black Edition ____BE
SSD: Samsung 840 Series 120GB ____BE
Kühlerpaste: Arctic Cooling MX-4 ____BE
HDD: Western Digital Green 2TB ____BE
Gehäuselüfter: 3x Enermax T.B. Silence UCTB 12 ____BE


____CHECK = vorhanden
____BE = bestellt/unterwegs
? = keine Ahnung



Ich möchte entweder einen mit IPS-Panel oder wenn dann doch TN, dann zumindest 120Hz (3D irrelevant).

In meinen Recherchen bin ich nun auf die folgenden 6 Monitore gestoßen (nach Preis und Panel sortiert):

Acer GD245HQAbid
Asus VG248QE
BenQ XL2420T

Dell U2312HM
Dell U2412M
Eizo Foris FS2333

Der Monitor soll im Alltag, also Office, Internet, Videos/Bilder anschauen (kein Bearbeiten) für einen 0815 Benutzer gut sein, und zudem sollte er geeignet sein für Gaming. Vor allem FPS Gaming.
Es wird zu 90% CS:GO gespielt, aber da ich ja endlich auch anspruchsvolle Spiele spielen kann werden auch alle möglichen anderen mal ausprobiert. Auf der ein oder anderen LAN wird auch mal was anderes als FPS gespielt, sollte aber hier bei der Auswahl nebensächlich sein.

Wenn der Eizo bei gleichem Format 24 statt 23 Zoll messen würde, wäre er wahrscheinlich mein Favourit. Ist er so eigentlich auch nur stelle ich mir dann jedes mal die Frage nach dem Preis-/Leistungsverhältnis.

Was meint ihr? Soll ich doch ein 120Hz TN Panel nehmen und mich beim zocken daran erfreuen oder wird mir eines der IPS-Panel insgesamt besser gefallen?
Um einfach mehrere zu bestellen und selbst zu verlgeichen fehlt mir das Geld.
Hatte mir schon überlegt zumindest die beiden Dell zu bestellen und selbst zu vergleichen, aber das sind ja auch nur 2/6 meiner Kandidaten.

Vielen Dank für eure Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

Hades85

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.261
Ich habe den Dell U2312HM zuhause stehen, ich kann dir nur die besten Empfehlungen für dieses Gerät aussprechen.

Ich spiele selber CS:S und Battlefield Bad Company 2 und ICH kann keine schlieren oder andere störenden Effekte wahrnehmen. Zum arbeiten finde ich ein IPS sowieso besser, aber ich glaube selbst mit einem guten TN Panel lässt sich arbeiten , ist alles eine Gewöhnungssache.

Ich möchte gar nicht die anderen Geräte schlecht sprechen, ich kenne die anderen sowieso nicht, nur ledeglich meinen subjektiven Eindruck hier lassen.
 
T

txcLOL

Gast
Beim zocken definitiv einen >60hz Monitor. Wenn ich auf einem 60hz IPS zocken, dann sehe ich zwar den deutlichen Unterschied zum TN aber eben auch die grottige refresh rate. Gerade CS:GO auf 60hz ist Augenkrebs³, wenn man 120hz+ schonmal gesehen hat. Ich mein du siehst UNterschied schon aufm Desktop wenn du den Cursor bewegst...

Es gibt aber koreanische IPS Screens die sich erfolgreich übertakten lassen. Das ist quasi die optimale Lösung, kostet aber auch 700$ + Versand + Zoll. Dazu kommt, dass die OC Edition nicht verfügbar ist derzeit.
Ich warte derzeit auch noch :(

Du musst also abschätzen was dir wichtiger ist, die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Wer dir hier allerdings erzählen will, IPS > all, 60hz zu 120 hz sieht man keinen Unterscheid, der hat einfach keinen Plan und kennt die Technik nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Low

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.065
Ich hatte den Dell U2312HM hier stehen und er sah sehr alt aus gegen meinen alten XL2410T. Der Grund war die Bildschärfe in 2D. Ich tippe auf Serienstreuung und habe mir erst vor ein paar Tagen mal 3 Dells bestellt.

Ich spiele CS:S und BF3 beim maximalen FPS auf einem Benq Xl2411T. Bei 120fps hat man mittels Lightboost das schnellste Bild. Die Farben sind dann aber etwas verstellt, so dass man per Grafikkartentreiber nachregeln muss. Der Lightboost 2D Modus ist noch nicht ganz ausgereift. Zudem soll der Benq noch einen Aufheller für dunkle Ecken haben, den ich noch nicht getestet habe.

Wenn man also auf 120fps (oder 144fps) kommt, dann ist ein 120hz Gerät deutlich sichtbar schneller und sauberer als jedes IPS Gerät. Bei 60hz ist der Effekt nicht mehr sonderlich stark wahrnehmbar und dann kann man auch ein IPS-Glizer Panel nehmen.
 

fauXpa5

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
173
Danke für die schnellen Antworten.

Die Vorteile von 120 Hertz sind mir auch bekannt und ich glaube auch das man den Unterschied sieht, was ja einige anzweifeln.
Ich weiß nur nicht ob ich mich so viel auf den Bereich Gaming konzentrieren soll bei einem Monitor der auch ohne Gaming mehrere Stunden täglich benutzt wird.

Ich könnte mir auch statt der beiden Dell einfach den U2312HM und den günstigen 120Hz von Acer bestellen und dann mal IPS gegen 120Hz TN vergleichen. Habe nur gehofft diesen Vergleich (IPS vs. 120Hz TN) hat hier vielleicht schon jemand gemacht.

Im Alltag scheint ein IPS ja vorne zu liegen und bei Gaming muss das IPS schon sehr gut sein um zumindest bei Reaktion und Bewegungsschärfe ansatzweise mithalten zu können....kann man doch so pauschalisieren?

Auf der anderen Seite bin ich bislang nur Laptop Monitore gewohnt und habe damit seit Jahren gezockt, vor allem CS 1.6 und halt mittlerweile CS:GO. Da würde mich wohl jeder der 6 Kandidaten beeindrucken.
Ergänzung ()

Ich hatte den Dell U2312HM hier stehen und er sah sehr alt aus gegen meinen alten XL2410T. Der Grund war die Bildschärfe in 2D. Ich tippe auf Serienstreuung und habe mir erst vor ein paar Tagen mal 3 Dells bestellt.
Hast du den Dell und den BenQ auch im Alltag für einige Zeit verglichen? Welche Dells hast du bestellt, wenn du es schon erwähnst? Oder hast du den U2312HM noch 3 mal bestellt zum testen?
...

Wenn man also auf 120fps (oder 144fps) kommt, dann ist ein 120hz Gerät deutlich sichtbar schneller und sauberer als jedes IPS Gerät. Bei 60hz ist der Effekt nicht mehr sonderlich stark wahrnehmbar und dann kann man auch ein IPS-Glizer Panel nehmen.
Ich vermute mal ich werde mit meinem neuen Rechner (s.o.) zumindest bei CS:GO auf die 120 FPS kommen. Dann könnte ich das schon nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Low

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.065
Ich test gerade Dell U2312HM vs Benq XL2411T. Das dauert noch eine Weile bis ich mich entschieden habe.

Der Benq ist ein Top-TN Produkt und der Dell ein low-cost-IPS.

Blickwinkel und Farbe sind sehr ähnlich. Bei Spielen merkt man dann doch, dass der Dell leicht nachzieht.
 

fauXpa5

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
173
Ich test gerade Dell U2312HM vs Benq XL2411T. Das dauert noch eine Weile bis ich mich entschieden habe.

Der Benq ist ein Top-TN Produkt und der Dell ein low-cost-IPS.

Blickwinkel und Farbe sind sehr ähnlich. Bei Spielen merkt man dann doch, dass der Dell leicht nachzieht.


Wäre schön, wenn du das nach mehr Zeit mit den beiden noch ausführen könntest.
Wenn man bei den IPS Panels die Preisleiter steigt trifft man bei 300€ auf den Eizo FS2333, der ja dann immer noch 50€ günstiger ist als der BenQ. Dass überhaupt ein Vergleich zwischen einem knapp 180€ IPS und 360€ TN gemacht wird lässt ja schon darauf schliessen, dass IPS in einer höheren Liga spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

H3tf!eld

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.388
Also ich hatte auch 5 Monitore da unter anderem auch den Dell mit IPS und 24zoll.

Vergesst den IPS quatsch. Langsames Panel und Unschärfe beim zocken. Dazu noch das Glitzern von der Folie. Ne ne und das 60hz geruckel mit unschärfe tue ich mir nicht mehr an. Klar, wenn man nix anderes gewohnt ist aber dann darfst nie einen Benq 120hz testen.

Und nochmal : man braucht keine 120fps !!!! alles ab 60fps wirkt flüssiger !! Ich würde sagen 80fps reichen vollkommen um den Unterschied zu bemerken.

Man kann das mit AntiAliasing vergleichen. Die Treppchen Bildung sind die 60hz und bei 120hz ist alles glatt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Low

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.065
Wäre schön, wenn du das nach mehr Zeit mit den beiden noch ausführen könntest.
Wenn man bei den IPS Panels die Preisleiter steigt trifft man bei 300€ auf den Eizo FS2333, der ja dann immer noch 50€ günstiger ist als der BenQ. Dass überhaupt ein Vergleich zwischen einem knapp 180€ IPS und 360€ TN gemacht wird lässt ja schon darauf schliessen, dass IPS in einer höheren Liga spielt.
Der Eizo hätte mich auch noch interessiert, aber der eine oder andere User ist mit dem Gerät auch nicht zufrieden.

Ein gutes 100 Euro TN-Panel Gerät kann "besser" sein als ein 400 Euro IPS-Panel Gerät. Damit meine ich nun nicht nur Pixelfehler und Ausleuchtungsprobleme. Der Benq kostete letztens 277 Euro und die Dells waren für 115 Euro pro Stück zu haben (je incl Versand).

Und im Surroundgaming arbeiten die Geräte bestens zusammen. Bei Dirt sieht man sehr gut, dass selbst bei 60hz der Benq wesentlich schneller ist. Bei schnellen Bewegungen ist auf dem Benq alles eine ganze Idee schärfer. Bei den Farben hätte ich gesagt "kein Unterschied", doch da ließt man derzeit, dass der Dell weniger Farben darstellen kann als er sollte. Der Betrachtungswinkel ist nicht besser, was ich nun erwartet hätte. Das Glitzern fällt nicht wirklich auf.

Spielt man eine Runde mit 120hz auf dem Benq und wechselt dann auf den Dell, dann hat man das Gefühl, dass die Grafik defekt sei. Selbst bei 60hz ist die Responsezeit super. Und das Beste war bislang Lightboost + 120fps.

Der XL2411T ist derzeit etwas überteuert, weil er a.) konkurrenzlos und b.) in Deutschland nicht verfügbar ist. Die angebotenen Geräte stammen alle aus England. Die einzige Alternative wäre eventuell ein älteres Gerät wie ein XL2410T. Die Teile wurden auf Ebay in gutem Zustand relativ günstig verkauft und die Reklamationsquote durch Bildausfall scheint äußerst gering zu sein.
 

H3tf!eld

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.388
Habe auch einen aus England, aber von einem Deutschen Händler für 320 Euro. Ist halt nur ein falsches Stromkabel dabei aber das juckt ja nicht. Aber deshalb sollte man doch nicht den Vorgänger kaufen. Und der XL2411T kann auch noch 144hz @2D und Lightboost.

Aber sonst Stimme ich dir vollkommen zu !!
 

fauXpa5

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
173
Der XL2411T ist derzeit etwas überteuert, weil er a.) konkurrenzlos und b.) in Deutschland nicht verfügbar ist. Die angebotenen Geräte stammen alle aus England. Die einzige Alternative wäre eventuell ein älteres Gerät wie ein XL2410T. Die Teile wurden auf Ebay in gutem Zustand relativ günstig verkauft und die Reklamationsquote durch Bildausfall scheint äußerst gering zu sein.
Das habe ich auch gemerkt. Werde mich mal im Internet nach Schnäppchen umschauen.
Anscheinend ist nicht nur der 144Hz BenQ, sondern auch der 120Hz BenQ konkurrenzlos oder?!

Der ist ja das Flagschiff dieser Technik und überall zu sehen.

Zu den günstigeren 120Hz TNs, die ich im ersten Post genannt habe findet man auch nicht so viele subjektive Meinungen.
Ergänzung ()

Habe auch einen aus England, aber von einem Deutschen Händler für 320 Euro. Ist halt nur ein falsches Stromkabel dabei aber das juckt ja nicht. Aber deshalb sollte man doch nicht den Vorgänger kaufen. Und der XL2411T kann auch noch 144hz @2D und Lightboost.

Auch von ebay? Könntest du dazu noch sagen, wie das alles geklappt hat?
Frage mich nur wie der Service ist, wenn man den reklamieren will/muss?!


EDIT: Hab jetzt mal schnell die Angebote überflogen:

Den 2420 gibts halt überall ab 360 (manchmal 20-30 Euro weniger)

Den 2411 gibts momentan aus England über ebay für 269€ und 286€ mit jeweils etwas mehr als 17€ Versand. Was ja ein riesen Schnäppchen wäre, wenn alles klappt.
- bei amazon für 339€ aus England und 363€ aus Deutschland über amazon
- bei casking für 349

Der 2420 hat doch nur diese Tischmaus, die der 2411 nicht hat oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Low

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.065
XL2410T => XL2420T => XL2411T

Ich würde aber kein Bildschirm aus England importieren, denn die Fehlertoleranz seitens der Hersteller liegt immer noch bei 2-3 Pixelfehlern und Ausleuchtungsprobleme werden ebenfalls nicht als Fehler angesehen.

Lightboost hat in 2D Nachteile bei Farbe und einige Menüs in Firefox sind komplett schwarz. Und es funktioniert nur mit Nvidia Karten.

Ohne Lightboost bleiben 144hz und minimal bessere Reaktionszeit. Spiele erreichen selten 144hz. Deswegen reicht auch ein gebrauchter XL2410T.
 

H3tf!eld

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.388
Das habe ich auch gemerkt. Werde mich mal im Internet nach Schnäppchen umschauen.
Anscheinend ist nicht nur der 144Hz BenQ, sondern auch der 120Hz BenQ konkurrenzlos oder?!

Der ist ja das Flagschiff dieser Technik und überall zu sehen.

Zu den günstigeren 120Hz TNs, die ich im ersten Post genannt habe findet man auch nicht so viele subjektive Meinungen.
Ergänzung ()

Auch von ebay? Könntest du dazu noch sagen, wie das alles geklappt hat?
Frage mich nur wie der Service ist, wenn man den reklamieren will/muss?!


EDIT: Hab jetzt mal schnell die Angebote überflogen:

Den 2420 gibts halt überall ab 360 (manchmal 20-30 Euro weniger)

Den 2411 gibts momentan aus England über ebay für 269€ und 286€ mit jeweils etwas mehr als 17€ Versand. Was ja ein riesen Schnäppchen wäre, wenn alles klappt.
- bei amazon für 339€ aus England und 363€ aus Deutschland über amazon
- bei casking für 349

Der 2420 hat doch nur diese Tischmaus, die der 2411 nicht hat oder?

Nein über Amazon und deutschem Händler.
 

fauXpa5

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
173
Ah ok. Das wäre dann die sichere Variante.

Ich hab im diesem Test hier gelesen, dass im Asus VG248QE das gleiche Panel benutzt wird, wie im BenQ XL2411T.


Ich lese aber jetzt mal weiter.
Der Asus kostet bei Mindfactory, wie oben verlinkt keine 310€... klingt interessant.

EDIT:Habe mir den Test zum Asus durchgelesen.
Im Alltag ist der BenQ besser, in Spielen der Asus.
Die Seite ermöglicht deren Einstellungen runter zu laden für den Asus um im Alltag das beste raus zu holen.

Hier der direkte Vergleich der beiden.

Da der Asus günstiger ist, wenn man auf deutsche Versender setzt, dann bringt das ein leichtes + für ihn.
Ich glaube der ist mein aktueller Favorit und wenn in den nächsten Tagen nichts am Preis vom BenQ passiert, bestelle ich den Asus einfach und teste ihn mal.


EDIT: Hab mir jetzt einfach mal spaßeshalber den günstigen Acer Monitor, auch noch gebraucht, von Cyberport für 173€ bestellt. Mal gucken was der so kann. Vielleicht reicht mir das ja vollkommen aus und ich hab ordentlich Geld gespart und trotzdem 120Hz. Mal sehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Cupra666

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
219
Ich hab im diesem Test hier gelesen, dass im Asus VG248QE das gleiche Panel benutzt wird, wie im BenQ XL2411T.
Das ist doch mal interessant.
Bin ja auch am überlegen wegen 120Hz.

XL2410T => XL2420T => XL2411T
Finde
10T ist auch nicht mehr der jüngste
20T nicht wirklich überzeugend, weil Verzögerungszeit 6,4ms auf 60Hz- bzw 3,4ms auf 120HZ, schnelle Schaltzeiten kommen nur durch sehr heftigen Overdrive zustande. Ohne den hat er nämlich Schaltzeiten um die 20ms.
11T echt interessant, fehlt aber noch etwas an den Test-/Erfahrungsberichten. Der 11er hat jetzt immerhin 2 overdrive Einstellungen.
Black eQuilizer ist weiterhin dabei.

Jedenfalls hat der Asus wieder den einstellbaren Overdrive (trace free) mit drin. Find ich klasse.
Von sowas wie dem Black eQuilizer hab ich beim VG248QE leider noch nichts gelesen.


Hab gesehen der Asus hat "nur" einen Dual-Link DVI, wie ist das wenn die Grafikkarte DVI-I hat?
Anschließen über DisplayPort oder HDMI macht einen Unterschied zum DVI?
 

fauXpa5

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
173
Von sowas wie dem Black eQuilizer hab ich beim VG248QE leider noch nichts gelesen.
"There is no Black EQ type setting, either. All that this really does, though, is raise the brightness of near-black tones so that dark areas are more visible. The ASUS is set up in such a way as to feature this sort of ‘enhanced look’ as standard in all of its presets."
Quelle

Anschließen über DisplayPort oder HDMI macht einen Unterschied zum DVI?
Dazu schau dir mal das Video an


Falls dir das auf englisch nicht weiterhilft sag bescheid. Dann fasse ich das mal zusammen.
Aber wenn du eh kein NVIDIA 3D benutzt kannst du auch über HDMI anschliessen, aber ich glaube dann gehen die 120Hz wieder nicht?! Mi9t welcher GraKa willst du denn spielen, die keinen Dual Link DVI hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cupra666

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
219
Habs gerade schon hier reingebracht.
Video hab ich angeschaut, englisch ist eigentlich ok, aber bei diesem ganze Kram ziehts mir langsam echt den Stecker


Beim PB238Q gibt es einen "game mode" der dunkle stellen aufhellen soll.
Beim VG248QE scheint der game mode was anderes zu sein, der hat dafür einen "night view mode". Laut manual "best choice for dark scene games".
Mal weitersuchen was das wirklich ist...

http://www.asus.com/Monitors_Projectors/VG248QE/
Zwischen den aufgeblasenen Werbebildern werden die verschiedenen Modi gezeigt. (Leider nicht vergrößßerbar)
 
Zuletzt bearbeitet:

fauXpa5

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
173
Auf der Asus Seite habe ich noch folgendes gefunden:"*To activate 144Hz function (in 2D mode), both DisplayPort (or Dual-link DVI) and a selected graphics card with the latest driver are required. Please kindly contact the service center of your graphics cards companies for further technical supports."
 
Top