4k Videoschnitt (Magix Video 2019) + Gelegenheits-Gaming für 1000-2000 EUR

marko11

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
188
1. Was ist der Verwendungszweck?
4k Videoschnitt (Quelle aktuell i.W. yi 4k+ Actioncam mit 4k@60fps, ca. 1 GB / Minute)
Gelegentlich Gaming (max. 2h pro Woche, eher weniger). Wenn ich dann mal spiele, sollten aber aktuelle Titel einigermaßen schön laufen (Farcry 5, Just Cause 4, ...)

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
FarCry 5
Just Cause 4
Battlefield
Sniper Elite 4

FHD Auflösung, hohe Qualität

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Privater Videoschnitt mit MAGIX Video deluxe 2019
In erster Linie 4k-Videos (1GB / Minute), ca. 100 - 300 Clips á max 1 Minute gleichzeitig.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
* PC sollte sehr leise sein
* PC sollte zukunftssicher sein (heißt: Plattform, auf der ich z.B. in 2 Jahren neue CPU oder neue GraKa updaten kann)

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Aktueller 24"/FHD-Monitor soll mittelfristig ersetzt werden (aber erst nach Anschaffung des neuen PC).
Neuer Monitor: Modell unsicher, aber entweder a) mind. 28"/4k oder 21:9 Widescreen mit mind. 32" (ist dann etwas unter 4k von der Auflösung her)

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD X4 945 3000Mhz 4 Kerne
  • Arbeitsspeicher (RAM): 4 GB
  • Mainboard: GA-MA770T-UD3P
  • Netzteil: leider unbekannt
  • Gehäuse: unbekannt (irgendein Miditower)
  • Grafikkarte: AMD Radeon HD 5700 Series
  • HDD / SSD: 128 GB SSD + 4 TB HDD

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1000 - 2000€

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
5

5. Wann soll gekauft werden?
Nächste 3 Monate (außer es gibt sehr guten Grund noch etwas länger zu warten, z.B. aufgrund neuer Hardware-Releases)

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst zusammenbauen


Aktuelle Überlegungen gehen in folgende Richtung:
  • AMD TR 1950X
  • GeForce GTX 1070
  • 16 GB RAM
  • 512 M.2 (System, Programme, Spiele) + 1 GB SSD (Aktuell bearbeitete Dateien z.B. beim Videoschnitt + bereits vorhandene 4 TB HDD als Datenspeicher. Das ganze wird auf einer NAS gespiegelt (nur zur Info, die NAS ist nicht Teil dieser Diskussion)
  • be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4
Damit käme man in Summe auf ca. 1700 EUR.
Alternative wäre z.B. ein AMD Ryzen 7 2700X + RTX 2080, in Summe ähnlicher Preis. Bei meinem Nutzungszweck sinnvoll? Gerne zu diskutieren :)

Ich beharre übrigens auch nicht dogmatisch auf ein AMD-System, habe aber das Gefühl dass beim Schwerpunkt Anwendungen AMD die Nase vorne hat was P/L angeht (viele Kerne) und ggf. auch zukunftssicherer ist, was die Plattform angeht. Aber gerne ebenfalls to be discussed.

Für jede Anregung bin ich dankbar!
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.365
Schwachsinn mMn.

1. - Prozzi ok.

2. - RAM min 32GB - eher 64GB (Budget)

3. - 500GB SSD - 08/15 Crucial

4. - Genug HDD Speicher - wurde ja schon angedeutet (4TB - eher mehr) - derer 2x

5. - Die Graka ist Schwachsinn mMn - einer 590er tut es locker auch - günstiger - und mehr RAM - das mach die "Musik".

Und ein NT nicht unter 700Watt.

Da warte ich jetzt schon auf unsere NT "Künstler".

Persönliche Anmerkung.

Beim neuen "System" das ich für mich angedacht habe - min. 64 GB RAM und 1000W NT - egal wie der "Rest" aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

marko11

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
188
Laufen denn mit einer 590er Grafikkarte die genannten Spiele flüssig und mit einigermaßen vernünftigen Details?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.365
Wenn Du FHD sagst - ja mMn.
 

douron

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.169
bei 4K min. 32 RAM und min. 8GB VRAM
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.365
So sieht es aus mMn.
 

marko11

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
188
Hm, ok Danke. Dann nehme ich auf jeden Fall 32 GB Ram rein und update ggf. irgendwann auf 64.

Wenn ich nun doch in 4k spielen will, welche Grafikkarte wäre da der Einstieg? Ginge das mit der 1070? Ich habe nur ein ungutes Gefühl, wenn ich knapp 2000 EUR für einen Rechner ausgebe und mir einen 4k-Monitor kaufe und dann laufen Spiele nicht in 4k weil ich 150 EUR gespart habe :)
Ergänzung ()

....und direkt noch eine Frage: wenn ich als CPU den 1920x statt den 1950x nehme spare ich rund 300 EUR. Mit diesen könnte ich die Grafikkarte und den RAM etwas "aufstocken". Wäre das am falschen Ende Leistung verschoben?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.365
Kommt auf deinen Monitor an.

Was hast Du?
 

Magna 79

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
65
Mit dem 1920X erhält man momentan das Preis/Leistungswunder. Man sollte ihm per Hand natürlich etwas mehr Takt geben.
Ich würde da Grafikkartenmäßig auf AMD Vega (56 o. 64) setzen. Viel Leistung fürs Geld, aber bei den Karten muss man unbedingt die Optimierungen per Hand durchführen. Da gibt es viele Anleitungen im Netz.

Den 1920X auch erst mal deshalb, weil Du auf TR4 später die wahrscheinlich extrem leistungsstarke 3000er CPU Generation nachrüsten kannst.

Wie sieht es eigentlich mit 1440p als Auflösung aus?
 

marko11

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
188
Kommt auf deinen Monitor an.

Was hast Du?
Aktuell noch einen sehr alten Samsung 24" FHD.

Werde mir aber, mit etwas Abstand zum neuen PC auch einen neuen Monitor anschaffen. Bin noch unsicher ob 4k "Flat"Screen zw. 28-32" oder einen 21:9 ab 32". Bin mir noch nicht sicher, was für meine Zwecke das richtige Format ist (PS: ich schneide zwar 4k-Videos, das muss aber mein Monitor nicht automatisch aus diesem Grund können. Die Ergebnisse werden ohnehin auf dem 4k-Fernseher abgespielt)
Ergänzung ()

Mit dem 1920X erhält man momentan das Preis/Leistungswunder. Man sollte ihm per Hand natürlich etwas mehr Takt geben.
Ich würde da Grafikkartenmäßig auf AMD Vega (56 o. 64) setzen. Viel Leistung fürs Geld, aber bei den Karten muss man unbedingt die Optimierungen per Hand durchführen. Da gibt es viele Anleitungen im Netz.

Den 1920X auch erst mal deshalb, weil Du auf TR4 später die wahrscheinlich extrem leistungsstarke 3000er CPU Generation nachrüsten kannst.

Wie sieht es eigentlich mit 1440p als Auflösung aus?
1440p reicht mir wahrscheinlich in jeder Hinsicht (Gaming + Anwendungen).

Das mit dem 1920x JETZT und dann Aufrüsten in 1 Jahr klingt eigentlich gar nicht schlecht. Frage ist nur, ob ich damit nicht Geld kaputt mache. Aber das kann mir wahrscheinlich Stand heute noch niemand beantworten
 
Zuletzt bearbeitet:

douron

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.169
Aktuell noch einen sehr alten Samsung 24" FHD.

Werde mir aber, mit etwas Abstand zum neuen PC auch einen neuen Monitor anschaffen. Bin noch unsicher ob 4k "Flat"Screen zw. 28-32" oder einen 21:9 ab 32". Bin mir noch nicht sicher, was für meine Zwecke das richtige Format ist (PS: ich schneide zwar 4k-Videos, das muss aber mein Monitor nicht automatisch aus diesem Grund können. Die Ergebnisse werden ohnehin auf dem 4k-Fernseher abgespielt)
Schneide privat auch in 4K und hab einen WQHD (Timeline, Schnittfenster) und einen SXGA Monitor (Media-Browser, Effektfenster etc.) und ziehe auch in Erwägung einen größeren bzw. breiteren zu kaufen. Den LG 38UC99 finde ich sehr interessant und zum Graden und als zusätzlichen Referenzmonitor vielleicht noch den Eizo CG279X.
 
Top