5/7.1 Lautsprechersystem mit guten Höhen um 300€

Huleywell

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
32
Moin, wie der Titel schon sagt, ich suche neue Boxen.
Ich lege viel Wert auf klare Höhen und wenig auf Bass/bin gerade in ein Mehrfamilienhaus gezogen und brauche somit einen Sub für unter 2 Meter Normalabstand. Keine Ahnung, was für die anderen Lautsprecher relevant ist.
Desweiteren:
-Muss auf niedrigen Lautstärken gut klingen
-Dunkle Holzoptik wäre ideal
-Ich kaufe gerne auch gebraucht
-Ich kaufe weder Bose, noch Teufel und nur zur Sicherheit, Beats auch nicht.
-Ich brauche kein Bluetooth oder Kabellosfeature
Verwendung wird am Schreibtisch pc in einem 13m² Raum ein, ich höre meistens Rock und Indie, spiele Sci Fi Shooter und Rennspiele, sehe regelmäßig Filme.
Ich habe jetzt noch eine gefühlt 5 Jahre alte SoundblasterZ verbaut. Denke aber mal, die altern so gut wie garnicht.

Ach ja, jetzt grade habe ich 2 T40 series II Stereopaare von Creative in Betrieb, falls ich die integrieren soll...
 
Zuletzt bearbeitet:

Spellbound

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
629
bei dem Budget wird das nichts. Lasse mich aber gerne eines Anderen belehren. Aber 13 qm und 8 Boxen klingt schon urig an sich.
Wie sollen die denn gestellt werden?
Und ein halbwegs guter Sub kommt doch schon selbst gebraucht sicher um 100? Wie sollen denn da mit nur 300 Euro 6 -8 Boxen mit MDF-Korpus und nicht Wumm-Rumms-Bass-Sub und klaren Höhen drin sein?
 

syfsyn

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.256
Es gibt keine avr mehr mit analog 7,1 oder 5,1 input
Die komplettsysteme mangelt es an volumen und bei niedriger lautstärke an Präzision
Folge ist mit stereo bist besser dran oder man gibt richtig Geld aus

AVR mit analog input marantz sr6010 900€
4 regalboxen 4ständer 400€
center 100€
subwoofer einsteigermodelle wie heco oder magnat 250€

anderre lösung basteln mit gebr avr
4 regalboxen+ständer
center100€
gebr sub ab 100€

Digital rate ich ab, da wird die z&r nutzlos
dts und ddl sind software lizenzen die gehen auch mit einen realtekchip (onboard)
Und wenn braucht man Glück mit windows was gerne mal stereo umstellt. trotz ddl oder dts
Altbekanntes Problem
dazu der lag
achja hdmi ist noch schlimmer
optisch verschwinden zumindest masse störungen (fiepen und ähnliches) aber da ist das problem mit dem stereo umstellen in windows.
externen decoder also optisch ist eine lösung ist aber nicht das wahre.
derzeit meine lösung stereo verstärker headphone und ein paar regalboxen
Was bisher zu faul das 5,1 setup aufzustellen (dröhn sub von teufel+ alte boxen und ein viel zu schwachen center)
Der vorteil ein Stereo ist die genaueren besseren klang und echte fast 100% kanaltrennung mit geringeren klirrfaktor
headphone gehe richtung 80ohm und min ein beyerdynamics bzw mehr dröhn akg
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.402
Ich sehe da auch arge Probleme. Zumal vernünftige Systeme auch eher passiv sind, und somit einen zusätzlichen AVR erfordern. Ansonsten gehen nur Komplettsysteme, bei denen die Endstufen usw. im Sub sind. Das ist dann aber größtenteils sowas wie Teufel und Co.

Selbst gebraucht und nur mit 5.1 wirds mit 300€ bei weitem nichts werden.

Am ehesten wäre ja noch ein Setup aus 5 Kompaktlautsprechern und einem kompakten Sub am günstigsten. Aber selbst da muss man mindestens 120€ pro (halbwegs vernünftigem) Kompakt LS rechnen. Gebraucht vllt. mit viel Glück ein Drittel. Da ist dann aber noch kein Sub und vorallem kein Receiver dabei.

Analoge Eingänge sind noch das geringste Problem denke ich. Zumal ein guter AVR über Toslink und über HDMI schon gut versorgt werden kann. Jedenfalls traue ich einem aktuellen AVR mehr in Sachen Decoding, als einer alten Soundkarte im PC. Passthrough und gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Huleywell

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
32
Leute bitte beachtet die Relation, ich suche keine perfekte Anlage, in die ich 10.000€ stecken will, sondern ein passables PC Setup mit klinken Steckern und kompakten Satelliten. Und für dieses Budget suche ich etwas, was nicht nur ballert, sondern die Höhen hinbekommt. Ich muss nicht exakt 300€ für Boxen ausgeben, das sollte nur eine grobe Richtung sein, was ich mir vorstelle. Wie Gesagt, ich habe gerade ein "Doppelstereo" Setup one Center oder Bass, so ziemlich alles wird hier ein Upgrade sein.
Ich habe ehrlich gesagt auch an ein Komplettsystem gedacht, weil ich mich nicht zu viel damit auseinander setzen wollte.
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.402
Aber du hast explizit Dinge wie Bose und Teufel ausgeschlossen. Komplettsets mit Klinkenanschlüssen sind aber genau das, was man z.B. bei Teufel und Co. kriegt. Aber selbst da musst du mindestens 250-300€ rechnen und ob das dann wirklich besser klingt als deine Stereopaare für jeweils 110€, das ist fraglich. Du hast aktuell 4 normale LS für gut 200€ und willst nun auf mindestens 5 LS + Sub für nur 80€ mehr. Heißt also, Sub und Center zusammen dürften nur 80€ kosten.
Die Relationen passen einfach nicht. Besonders nicht, wenn sowas wie Teufel rausfällt.

Wenn es also bei ca. 300€ bleiben soll, dann kommen nur Komplettsets mit kleinen Satelliten in Frage. Ich wage allerdings zu bezweifeln, dass deine Anforderungen in Sachen Hochtonbereich, Klang bei niedrigen Lautstärken und Holzoptik da erfüllt werden können. Evtl. nicht mal eine dieser Anforderungen.

Am ehesten wäre noch sowas wie das Teufel Concept E 450 Digital passend. Das erfordert keinen zusätzlichen AVR und bietet vermutlich passablen Klang. Liegt aber aktuell auch schon bei 500€ (Ohne Rabtt bei 600€.): https://www.teufel.de/pc/concept-e-450-digital-5-1-set-p15407.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Huleywell

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
32
Du hast aktuell 4 normale LS für gut 200€ und willst nun auf mindestens 5 LS + Sub für nur 80€ mehr. Heißt also, Sub und Center zusammen dürften nur 80€ kosten.
Ich wusste nicht, dass meine Creatives nicht komplett obsolet sind. So, wie ich das verstehe, wäre es vielleicht eine gute Idee mein jetziges Setup einfach zu erweitern und mir einen Center, sowie einen Sub zu beschaffen, und eventuell noch ein weiteres Stereopaar mit guten Höhen für das Budget?
Wenn ja, wonach soll ich Ausschau halten?
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.402
Ich kenne ehrlich gesagt keinen aktiven Center, der sich per Klinke anschließen lässt.

Du musst ja bedenken, dass die Soundkarte immer zwei LS zusammenfasst pro Klinkenausgang. Das geht mit Front und Rears noch relativ gut, aber Center/Sub wird kritisch. Der Center müsste wie gesagt ein einzelner, aktiver LS sein. Der Sub sowieso.
Abgesehen davon muss dann die Lautstärke an mindestens 5 Stellen geregelt werden, nämlich erstmal am/im PC, dann an den Fronts, den Rears, dem Center und am Sub.

Das hört sich für mich nach einer ziemlich schlechten Idee an.
 

Huleywell

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
32
Gibt es keine Adapter, oder kann ich das auf Klinke löten?
Ich verstehe nicht, dass es so wenig Optionen zu geben scheint.
edit, oder kann ich ein Komplettset, 3.1 wenn es das gibt, kaufen und meine Creatives dazu schalten?
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.402
Selbst Adapter lösen das eigentliche Problem nicht. Du hast bei Aktiven Sets aus zwei Lautsprechern immer eine (oder zwei) eigene Endstufen in diesen Lautsprechern. Das heißt die Verstärkung sowie die Lautstärkeregelung findet da statt. Für einen vernünftigen Raumklang müssen aber die Lautstärkepegel aller Lautsprecher zusammenpassen. Das wird extrem schwer, wenn alle sich einzeln regeln lassen und sogar verschiedene Modelle sind. Dann ist nämlich die gleiche Stellung des Reglers nicht die gleiche Lautstärke.

Gerade bei Raumklang sollte die Verarbeitung und Regelung zentral erfolgen und lediglich der "berechnete" Klang dann (analog) an die einzelnen LS geleitet werden.

Ein solches Mischmasch an LS wird also niemals ein homogenes Klangbild erzeugen. Mit etwas Pech klingt es sogar schlechter als dein bisheriges Setup.

3.1 Sets sind mir auch nicht bekannt. Entweder 2.1 oder 5.1.

So wenige Optionen sind es übrigens gar nicht. Die Auswahl ist eigtl. sogar riesig. Aber das geringe Budget und der Ausschluss klassischer Sub/Sat Sets a la Teufel und Co. schließen nahezu alles aus. Und die bereits vorhandenen Stereopaare sind eben ganz und gar nicht zur Erweiterung auf 5.1 gedacht. Sowas geht nur einfach mit passiven LS und einer zentralen Verstärkereinheit. Da kann man relativ beliebig erweitern.
 

Huleywell

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
32
Okay, ich bedanke mich.
Ich werde mal schauen, ob ich nach Weihnachten etwas auf Ebay finde, eventuell in einer höheren Preislage, oder bei meinem jetzigen Setup bleiben.
 

Huleywell

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
32
Top