News 5big Thunderbolt-Speicher und NAS von LaCie

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.659
Also das Bladerunner Teil ist mal richtig gut gelungen, hatte LaCie ja schon fast wieder abgeschrieben was Design angeht, aber der Preis...

50€ würde ich für so ein Design ja noch draufzahlen, aber, wenn man von der üblichen 1:1 Umrechnung ausgeht, sind es hier gute 200€ und das schmälert meinen Kaufwille dann doch wieder erheblich :(
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.893
Wenn ich mir schon etwas "limitiertes" kaufe, dann doch bitte keine Festplatte. Das Ding ist in 5 Jahren wieder Elektroschrott...
 

gerryka

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
101
50€ würde ich für so ein Design ja noch draufzahlen, aber, wenn man von der üblichen 1:1 Umrechnung ausgeht, sind es hier gute 200€ und das schmälert meinen Kaufwille dann doch wieder erheblich :(
Ich mein, dass LaCie ziemlich (über-)teure Hardware anbietet, ist mir klar... nur wie du auf einen Mehrpreis von 200€ kommst ist mir ein Rätsel.

Die günstigste 4TB Platte, die ich momentan finden kann kostet 203 €... Dann bleibt bei angenommener 1:1 Umrechnung von Dollar zu Euro ein Mehrpreis von 100 € für ein funktionelles Designgehäuse.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
12.199
Zuletzt bearbeitet:

nex0rz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.849
Hm, also die 300$ für den Blade Runner finde ich angemessen. Wer ein LaCie-Produkt schon mal in der Hand hatte weiß, dass die qualitativ klasse sind.

Und unique is es auch. ;)
 

ameise2222

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
60
Ich hatte bereits das Vergnügen, mit einem Quadra 4big von Lacie zu arbeiten.
Der Service von Lacie ist blanker Hohn. Ein Registrierungsprozess ist notwendig, der erst nach mehreren Tagen abgeschlossen war (lief alles online). Austausch- und Ersatzteile sind geradezu unverschämt teuer. Online eine Anleitung zu finden war eine richtige Odyssee. Das Handbuch liefert zwar eine Liste mit Fehlercodes... die ist aber unvollständig!
Weiteres Aspekte, die es mir (subjektiv) verleidet haben: Unsinnige Anschlussvielfalt (kein LAN), langsam über Firewire.

Ich achte weniger aufs Design und schaue mich lieber woanders um.
 

ang3l

Ensign
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
189
ist RAID 0, 1 bei 5platten sinnvoll/realisierbar?:freak: hatte gedacht dies sei nur für gerade anzahl platten
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.586
RAID0 geht sowohl bei einer geraden, als auch ungeraden Anzahl an Festplatten.
RAID1 geht nur bei einer geraden Anzahl, was in der Tat bei 5 Platten ziemlich stumpfsinnig ist.
RAID5 + 6 geht wiederum auch ab drei bzw. vier Platten in jeder Anzahl
RAID10, 50 + 60 auch nur bei einer geraden Anzahl

"Überschüssige" Platten werden dann i.d.R. als Hotspare deklariert, was hier leider nur bei der Pro-Variante möglich ist.
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.858
Die günstigste 4TB Platte, die ich momentan finden kann kostet 203 €... Dann bleibt bei angenommener 1:1 Umrechnung von Dollar zu Euro ein Mehrpreis von 100 € für ein funktionelles Designgehäuse.
Du musst richtig lesen.

Das LaCie 5big Thunderbolt wird in Konfigurationen mit 10 und 20 TB angeboten und ist ab 1.199 US-Dollar erhältlich.
Das bedeutet das du für 1200 $ = 1200 € nur die 10 TB Version bekommst. Das werden 2 TB Platten sein, die günstigsten Platten mit 2 TB bekommt man ab 80 €. 5 * 80 = 400 Euro. Sprich für das Gerät ansich bezahlst du 800 Euro und keine 100 Euro. Lass es hochwertigere Platten sein dann sind es immer noch 700 Euro nur für das Gerät. Viel zu teuer.
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.040
Also das Bladerunner finde ich preislich angemessen.

Ich meine... 299€ für eine limitierte Festplatte in massivem Aluminium, relativ aufwendig in der CNC Maschine gefertigt und dann von Phillippe Starck designet (ja das ist vielen nicht wichtig - aber dieser Mann ist ein leuchtender Stern am Designerhimmel) ist absolut nicht teuer.


E: unter mir -
Klar das Design ist ja total offensichtlich und total leicht zu machen.
Genauso wie das Design vom iMac/iPhone, irgendeiner 1000€ Deckenleuchte von Höffner, des Mercedes SLK, dem Braun Taschenrechner, dem Eierstuhl, der Elphilharmonie, von The Shard oder dem Burj Khalifa ...
Alles schlichtes, offensichtliches Design, das nicht mal schwer zu zeichnen ist.
Wenn einmal einer drauf gekommen ist!
Im Nachhinein ist sowas immer leicht zu sagen, weil man es schon vor sich hat. Aber ich möchte mal sehen, dass du etwas entwickelst, das auch nur ansatzweise so elegant und funktionell ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.256
Da zahlst Du aber auch nur den Namen. Ich meine, schick aussehen tut sie ja schon. Aber es ist nichts, was ich nicht selber hätte designen können bzw. jeder andere Designer auch... Kühlrippen und ein rotes Plus vorne drauf ist jetzt nicht sonderlich innovativ...
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
@falcon
Das sehen viele anders.
Gutes Design muss erst einmal kreiert werden und die Leute kosten satt Geld. Ich will gar nicht wissen, wieviel zB die Designer bei Apple kosten, das ist ein Haufen Arbeit.

Der Preis ist für Leute wirklich angemessen, die Wert auf gutes Design legen. Das Kabel natürlich nicht vergessen.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.256
Ich lege durchaus Wert auf gutes Design. Aber Apple hat definitiv kein gutes Design. Zumindest nicht nach meiner Definition. Tut aber trotzdem nichts zur Sache. Kühlrippen sind nichts neues, das gibt es als Design-Element schon Jahrzehnte lang. Und an der Festplatte muss man sich auch keinen Kopf zerbrechen wegen Ergonomie/Benutzerfreundlichkeit...
 

Hades85

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.348
@falcon
Das sehen viele anders.
Gutes Design muss erst einmal kreiert werden und die Leute kosten satt Geld. Ich will gar nicht wissen, wieviel zB die Designer bei Apple kosten, das ist ein Haufen Arbeit.

Der Preis ist für Leute wirklich angemessen, die Wert auf gutes Design legen. Das Kabel natürlich nicht vergessen.
Also den Beitrag kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Gutes Design? Also das ist ein Aluminium Block mit Rippen. Auf die Idee sind schon die ersten Kühlkörperhersteller gekommen.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.531
Naja, ich würde jedenfalls eher hier 100 Euro fürs limitierte Design-Case zahlen als 500 Euro (das dürfte ja etwa die Differenz aus Verkaufspreis und Herstellungskosten sein) fürs Apple-Logo beim iPhone5 Massenprodukt.
Ich denke das hier ist auf jeden Fall noch im Rahmen.
 

MilchKuh Trude

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.859
Mir gefällt das Kühlrippending äusserst gut. Der Preis ist angemessen, mir aber zu teuer. Ich brauche keine 4TB...
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.256
Über Geschmack lässt sich schlecht streiten. Und ich persönlich find das Design auch gelungen... Dennoch ist es IMHO den Aufpreis nicht wert... Und welcher "große Name" da dahinter steht ist mir auch Wumpe.
 
Top