700€ µATX Gaming PC inkl. Streaming zum TV

Fabian

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.577
1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau? …
    • Cyberpunk, AC Odyssey, ggf. nochmal RDR2, Anno 1800, Witcher 3, Metro Exodus
  • Welche Auflösung? Genügen Full HD (1920x1080) oder WQHD (2560x1440) oder soll es 4K Ultra HD (3840x2160) sein? …
    • 2560x1080 auf einem 29" LG Ultrawide Screen, 1920x1080 auf TV zum Streamen (4K wird bei meinem Budget eh nichts werden)
  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen? …
    • hoch wäre schon schön, damit ich ihn länger nutzen kann und zukünftig auf mittel/niedrig wechseln kann
  • Genügen dir 30 FPSoder sollen es 60 oder gar 144 FPS sein? …
    • keine Ahnung. Seit ca. 10 Jahren nicht mehr am PC gespielt sondern nur mal Xbox. Ich denke 50-60 wären gut.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
leise wäre schön. Zudem muss er Wifi haben

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
1x 29" LG Ultrawide Screen 2560x1080
1x Sony KD-65XF9005 4K LCD, realistisch 1920x1080

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)
  • Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 4, daher suche ich ein µATX. Maximale Grafikkartenlänge 265mm, außer der PCIe Steckplatt liegt so, dass ich einen Festplattenkäfig ausbauen kann, dann 395mm
  • HDD / SSD: 2x 3TB Datenplatten, aber eher irrelevant da eh so gut wie voll

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
max. 700€

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Passend zum schlechten Wetter, also kurzfristig

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Selbstbau, außer das ist in den letzten 10 Jahren massiv schwerer geworden ;-)



Hallo,
ich suche nach >10 Jahren mal wieder einen Gelegenheits-Gaming PC. Die wichtigen Fakten stehen ja oben.
Gehäuse habe ich eh noch von früher hier, das möchte ich entsprechend nutzen, daher suche ich µATX, Mini-ITX. W-Lan sollte auch dabei sein.
Ich habe mich auch schon fleißig eingelesen und würde in folgenden Punkten einfach der 750€ Empfehlung folgen:

Arbeitsspeicher:
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16
Netzteil:
be quiet! Pure Power 11 500W


Wo ich mir unschlüssig bin:
SSD:
ich denke mir würde eine 500 GB SSD eigtl. reichen. Ich spiele max. 1-2 Spiele gleichzeitig da ich eh nicht viel spiele und daher sonst "den Faden" verlieren würde. Hier könnte ich also 50€ sparen, oder ist das ein No-Go weil die Spiele mittlerweile so groß sind?
CPU+Board:
In Tests habe ich viel positives zu dem Intel 10400f gelesen, trotzdem wird er hier wenn ich richtig sehe kaum empfohlen?!
So wie ich gelesen habe ist er in Spielen etwas schneller, sparsamer und günstiger als ein Ryzen 5 3600.
Dafür ist der Ryzen in Verbindung mit B550 Plattform ein moderneres Gesamtpaket?!
Ich schwanke nun also zwischen Intel 10400f mit B460/H470 Board oder Ryzen 5 3600 mit B550 Board (warum ein B450 nicht reicht ist mir allerdings auch noch nicht so klar). Bei MSI gibt es ja aktuell Cashback.
Grafikkarte:
Bei dem Budget hätte ich die 1660 Super genommen. Wenn ich natürlich SSD und CPU+GPU billiger wähle (s.o.) wäre evtl auch eine 5600xt drin. Ich möchte zudem über das eigene Netzwerk auf den TV streamen um da auch mal bequem mit Xbox Controller zu spielen. Bei NVidia scheint es hier Moonlight, bei AMD AMD Link zu geben. Hierzu habe ich keine Meinung/Einschätzung was besser ist?

Ich möchte mit dem PC zumindest die nächsten 2-3 Jahre klar kommen, sonst "lohnt" sich das bei meinem Spielverhalten nicht. Gerne bin ich auch bereit dann in Sachen Details Abstriche zu machen. Wenn man dann noch in 2-3 Jahren aufrüsten kann, umso besser.

Das wäre die günstigste Variante die mir so vorschwebt. Da kämen dann noch 30€ Cashback runter.
https://www.mindfactory.de/shopping...2217574ea7ed3cc30ce29751da50ee6166bbb7dfc8b34


Was empfehlt ihr mir?

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.672
Ein leisen CPU-Kühler hast du schon?
Ansonsten kann man deine Konfig so nehmen.
 

Fabian

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.577
Nein, den habe ich nicht. Ist der boxed bei Intel so schlecht? Wäre der bei AMD brauchbar?
 

Fabian

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.577
okay danke, werde ich mir auch noch mit auf die Liste schreiben.

Was meinst du? Lieber jetzt direkt 100€ mehr ausgeben für eine 5600xt oder erst mal so kaufen und dann wenn es nötig ist die alte verkaufen und aufrüsten?
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.672
Wenn dir der Aufpreis (70-80,-€) Wert ist. Es sind ca 20% Mehrleistung.
Für einen Gelegenheitsspieler kein Muss.
 

xsodonx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
331
Falls du dich für den 10400f entscheiden solltest, dann nimm lieber ein Z490 Board.
Dann kannst du auch den RAM auf 3200mhz per XMP einstellen und der 10400f ist noch um einiges schneller. Bei dem B460 Board bleibst du bei 2666mhz beschränkt.

Edit: lesen hilft. Hat natürlich kein WLAN.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
54.756
Dafür ist der Ryzen in Verbindung mit B550 Plattform ein moderneres Gesamtpaket?![...](warum ein B450 nicht reicht ist mir allerdings auch noch nicht so klar).
an B450 ist halt nichts "moderner". 4.0 gibts hier gar nicht und der chipsatz an sich kann nur 2.0 statt 3.0.

der 10400F ist bei den aktuellen preisen echt ne attraktive option. B460 limitiert den RAM-takt halt auf 2666. aber Z490-bretter mit WLAN in maximal mATX sind deutlich teurer. günstigste option wäre das MSI Z490M Gaming Edge WIFI für 185€ bzw 145€ mit cashback, 60€ teurer als das B460M Mortar WIFI mit cashback. das ist es kaum wert.

für die genannten games in 2560x1080 ist ne 1660S nicht gerade üppig. das gleiche gilt für 16GB RAM. besonders leise ist die 1660S Ghost ab werk nicht.
 

Northstar2710

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
496
Ich würde dir noch eine 2te ssd empfehlen oder deine auf 1tb erhöhen.?die Spiele brauchen heut zutage schon ordentlich viel Platz . Anno1800 und AC odissy, brauchen jeweils schon 50GB Speicherplatz. und Windows Müllt sich auch gern mal zu. Da sollte man 100Gb schonmal für einrechnen.( natürlich braucht es frisch installiert keine 100GB, aber ich s geht ganz Schnell. Cyberpunk soll wohl auch 70Gb brauchen.
 

Fabian

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.577
@xsodonx
Ja, natürlich könnte ich auch eine zusätzliche WLAN Karte kaufen aber das von mir verlinkte Board ist wenn man das Cashback mit rein rechnet natürlich nur noch 84€ teuer. Die (vermutlich) wenigen Prozent durch schnelleren Speicher sind es denke ich also nicht wert da deutlich mehr zu investieren.

@Deathangel008
Okay, das liest sich ja nicht schlecht. mit dem Intel Ich habe das Gefühl das Forum ist aktuell eher AMD affin ;-) Aber dann macht ein B450 scheinbar wirklich keinen Sinn, falls es doch AMD werden sollte.
Ist das Intel Board denn für die nächsten Jahre noch halbwegs gerüstet, also ließe sich bspw. noch auf eine neuere Generation CPU aufrüsten?

Bezüglich GPU: eine 5600xt hat halt auch "nur" 6 GB Speicher. Wenn eine 1660S aktuell noch reicht (und das sieht lt. Youtube Videos so aus), wäre es aus meiner Sicht vllt. sinnvoller dann in 1-2 Jahren direkt auf etwas ala 5700xt zu gehen.

@Northstar2710
Auch darüber werde ich nochmal nachdenken. Da eine 1 TB Platte jedoch ziemlich genau doppelt so teuer ist wie 500 GB, fehlt mir aktuell der PReisvorteil.
 

Northstar2710

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
496

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
54.756
@Fabian:
der 10400F ist ne gute CPU zu nem aktuell sehr guten preis. dafür ist Intel bei den MBs bzw chipsätzen restriktiver was features wie eben OC angeht. nen 3600 auf nem B450/B550-brett kann man mit etwas feintuning schneller machen als nen 10400F auf nem B460-brett. aber da muss man dann auch bock drauf haben. und natürlich kann man beim 10400F mit nem ohne extrawünsche wie WLAN gar nicht mal so teuren Z490-brett mit RAM-OC auch noch einiges rausholen.

die aktuelle cashback-aktion von MSI umfasst ja auch B550/X570-bretter. da kriegt man gute B550-bretter unterm strich zu preisen von deutlich schlechteren B450-brettern.

für 1200 erscheint mWn noch eine CPU-generation. bei AM4 ist nach Zen3 auch schluss. hier gibts halt 16 kerne statt 10.

die 5600XT hat gleich viel speicher, ja, aber gut 20% mehr power. für die 2060 spräche das in #11 angesprochene DLSS, allerdings sind die günstigeren karten da alle nicht gerade leisetreter.
 

Northstar2710

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
496

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
54.756
@Northstar2710:
960GB für 75€? wenn man denn irgendwelchen schrott kaufen möchte.

die Blue 3D 1TB gibts aktuell für 86€ bei MF. definitiv nen blick wert.
 

Northstar2710

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
496
@Deathangel008 Habe ja nicht gesagt das man die kaufen muss. Aber es gibt sie.
 

Fabian

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.577
Danke euch!
Ich glaube da gehe ich tatsächlich auf Intel. Die Kombination MSI Mortar Wifi + 10400f für 225€ inkl. Cashback finde ich schon sehr attraktiv.
Wegen der Grafikkarte werde ich wohl nochmal in mich gehen müssen, ob es mir den Aufpreis wert ist.
Falls es doch bei einer 1660S bleibt - gibt es ein empfehlenswerteres Modell als die Gainward?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
54.756
@Fabian:
nur für spürbar mehr geld.

bei 120W muss man grundsätzlich keine wissenschaft aus der kühlung machen. spätestens mit ein bisschen feintuning in form einer angepassten lüfterkurve und ggfs noch etwas undervolting (mMn grundsätzlich zu empfehlen) sollte man die Ghost auf ein sehr annehmbares geräuschniveau kriegen.
 

Fabian

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.577
So, ich denke ich bleibe bei der Konfiguration aus meinem o.g. Warenkorb und schlage heute Nacht beim Midnight Shopping zu.. Insbesondere folgendes Video hat mich überzeugt, dass mir die 1660 Super erst mal reichen wird. Die Performance müsste ja genau zwischen dem 1080p und dem 1440p Ergebnis liegen:

Würde mir jemand noch einen gefallen tun und nochmal drüber schauen, ob wirklich alles kompatibel ist bzw. zusammen passt ;-) Nicht das alles ankommt und ich dann feststelle, dass ich den falschen RAM oder was auch immer bestellt habe. Bei der Grafikkarte gibt es noch eine Retail Option für nen 10er mehr. Habe nicht gefunden was dahinter genau steckt-
SATA Kabel, Strom Kabel von Steckdose zum NT habe ich hier und das Gehäuse wie gesagt. Sonst habe ich nichts hier.

Danke!
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
54.756
@Fabian:
das hier?
Das wäre die günstigste Variante die mir so vorschwebt. Da kämen dann noch 30€ Cashback runter.
https://www.mindfactory.de/shopping...2217574ea7ed3cc30ce29751da50ee6166bbb7dfc8b34
beim RAM könnte man mit dem 3000er knapp 4€ sparen. 32GB RAM (+43€) und ne 1TB-SSD (+34€) wären noch im budget.

Bei der Grafikkarte gibt es noch eine Retail Option für nen 10er mehr.
die in deinem warenkorb ist auch retail. der unterschied zwischen den karten ist dass eine ne OC-version ist und die andere nicht. lustigerweise ist die OC aktuell günstiger. wobei man sich dieses "OC" von auf dem papier 45MHz auch in die haare schmieren kann.
 

Fabian

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.577
Danke. Bestellung ist tatsächlich schon raus, habe es jetzt wie in meinem Warenkorb bestellt.
 
Top