955BE (C2) überhitzt

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Sers,

ich durfte gerade feststellen das meine CPU unter Volllast (prime etc) neuerdings überhitzt.

Sie ist (momentan) nichtmal übertaktet und kriegt laut Everest auch nur 1.33V unter Volllast.
Gekühlt wird sie von Xigmateks Thors Hammer mit nem Enermax Everest 120mm drauf der am MB CPU Kühler Anschluss hängt. Als WLP kommt die AC MX-2 zum Einsatz. Aufgetragen wurde sie irgendwan im September letzen Jahres.

Der Kühler sitzt richtig auf der CPU und der Druck sollte auch passen (lässt sich nicht verschieben).

So und nu bin ich ein wenig ratlos.
Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist das es an der GPU (5850PCS+) liegt die (neuerdings) direkt dadrunter ist (ca 1cm zwischen Lüfter und GraKa Rückseite). Also ist die Luft die angesaugt wird schon vorgewärmt. Aber auch ein zusätzlicher 80mm seitlich montiert bringt nichts...

Im Idle liegt die Temp bei knapp 40°, bei Prime geht sie schnell auf die 55 zu und dann überschreitet sie langsam die Max 62° die der Prozessor haben darf. Kurz danach schaltet der PC ab.


Kann es sein das die WLP durch eine Verschiebung des Kühlers nicht mehr richtig verteilt ist? Transporte gabs zwar keine aber vllt is er ja trotzdem verrutsch. Der Kühler wird aber warm, also geleitet wird da noch ordentlich wärme. aber anscheinen halt nicht genug.


Jemand ne Idee und soll ich mal neue WLP draufmachen? (Hoffe mal der kleine Rest tuts noch^^)

Danke schonmal...
mfg
 

Technikfreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
273
Dreht sich der Lüfter auch wirklich?
Könnte ja sein das der kaputt ist, und dein Kühler im Semipassiv gut genug ist, mit Prime dann aber doch nicht mehr nachkommt...
 

snaapsnaap

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.956
Schau halt mal ob du den Lüfter auf Autosetting, per Volt oder Temperatur gestellt hast, dann dreht sich der Lüfter evtl. zu langsam!
Außerdem kannste mit der VCore noch runtergehen, 1.25V sollten locker drin sein, damit geht sowohl der Stromverbrauch, als auch die Temperatur deutlich zurück.
Meiner (allerdings ein C3) lief anfangs auch mit knapp 60° bei 1,39V (Standard vom Board) und etwas zu langsamem Lüfter, als ich den Lüfter etwas schneller drehen ließ, 800er Slipstream, und die VCore auf 1,17V gesenkt hab, ging die Temperatur auf unter ~45-50° bei Volllast!
 

HLK

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Denke mal das Problem ist etweder das die WLP schicht nichtmehr gut leitet (warum auch immer) oder eben das die GraKa die Luft zu sehr vorwärmt. Die Rückseite der GraKa ist jedenfalls wärmer als die Heatspreader vom CPU Kühler...

aber spannung manuell mal runterregel könnt ich davon unabhängig eh mal machen denn 1.33 brauchts sicherlich nicht - damit schaft er nämlich auch 3.5
 

0w1p

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.585
Hört sich ja seltsam an.

Also bei deinem Kühler sollte die Temperatur viel geringer sein, habe meinen 955er mit nem Brocken auf 1,4V und habe keine Temperaturen über 50°c .

Hab mal folgende Ideen dafür:

1: Wlp zu dick aufgetragen??
2: Kühler viel. doch zu locker?? Kann man eigentlich schon Handfest andrehen, passiert so schnell nichts.
3: wie schauts mit Gehäusebelüftung aus??

Waren die Temps , als die Graka noch weiter unten war, gleich hoch? hast du außer der Graka-Position noch was geändert??
 

howdid

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.741
glaube nicht das es an der Karte liegt weil ich hab selber ne 955 und 2 4890 xD und mein CPU wird unter prime 60 Grad warm... hab ne zalman 9900
 

HLK

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Naja die Luft die der CPU Lüfter anzieht wird schon so um die 40° haben denk ich mal (jedenfalls unter Last der GraKa).
Test jetzt grade nur Furmark und da wird die CPU auchschon 60° warm, obwohl eig nur ein Kern ausgelastet ist (gesamt keine 25%)
Die GraKa erreicht 70°, das sollte in Ordnung sein.


1: Könnte sein, hätte sich dann aber früher bemerkbar machen müssen (hatte ja schon oft genug prime +furmark laufen)
2: Kühler sitzt Bombenfest.
3:Meine Gehäuse Belüftung sollte ausreichen (4x 140mm bequiet, 1x 120mm Enermax Everest + Netzteil).

Ich denke, jetzt wo ich nur Furmark anhabe und die CPU fast auf 60° kommt, das es wirklich an der GPU Hitze liegt...die ja direkt in den CPU Kühler gesaugt wird.
Vorher war eine 4550 drin, die wird nicht warm^^

Aber ich hab ja zum Glück noch PCIe Steckplätze weiter unten, auch wenns da mit dem Kabel eng werden könnte^^ Lüfter steck ich jetzt ans NT, dann läuft der auf jeden Fall mit 12V.
 

HLK

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Ok, jetzt mit dem 2 Lüftern auf 12V bin ich jetzt nach 15min prime bei 61°, würde also reichen (auch wenns unschön wäre) aber furmark läuft noch nicht... wenn ich den jetzt anschmeiße wars das wieder mit 60°...

auch wenn ich den kleinen 80mm der von der front an luftansaugt abstecke wirds sofort deutlich wärmer... zu warm.

Also komm ich wohl nicht drumrum die GraKa weiter nach unten zu setzen. Gut das es nur eine 5850 und keine 5870 geworden ist sonst müsste jetzt der Festplattenkäfig raus^^

edit: drehn kann ich jetzt so auf die schnell nicht, ist ja AM3 Sockel mit dieser Klammermontage... aber das werd ich wohl trotzdem nochmal ändern wenn ich mir anschaue wie viel der kleine 80er ausmacht, nur weil er von vorne saugt...
Ergänzung ()

So, Graka ist nun im PCIe Slot weiter unten und ich kann nun auch Furmark und Prime gleichzeitig auf max Heat laufen lassen, allerdings wirds dann auch nach 10mins wieder ZU warm...
GraKa ist zwar ein wenig wärmer geworden (Soundkarte jetzt drüber) aber das stört nicht weiter...

Das die CPU aber trotzdem noch zu warm wird stört mich... Muss ich wohl ein wenig mit der Spannung spielen.


edit::: So, mit 1.25V kommt er jetzt noch auf 53° unter Prime, ich denke mal inkl Furmark sollte die Case-Temp auch nicht so viel höher gehen. Noch die Kabel der Lüfter wieder sauber verstecken und dann passt wieder alles :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top