Absturz bei jeder Gelegenheit, Mainboard defekt?

Badax

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
22
Hallo zusammen!

Ich habe mir vor 3 Monaten einen neuen PC zusammengestellt. Alles lief von Anfang an ohne Probleme. Vor ca. 2 Wochen begannen dann die Abstürze, absolut unregelmäßig.

Es passiert wenn ich nur auf dem Desktop bin, ohne etwas zu machen, beim surfen, spielen und sogar beim hochfahren oder einschalten/rebooten (also bevor Windows überhaupt geladen wird). Kalt/Warm/Laufzeit scheint auch keinen Einfluss zu haben.
Mal ist es ein Bluescreen, mal bleibt das Bild stehen, mal ist es verzerrt (wenn ein Ton zu dem Zeitpunkt zu hören war, gibts hier eine Endlosschleife), mal wird das Bild schwarz und der Monitor geht in den Standby. Manchmal lässt sich der PC dann nicht mehr einfach starten. Die DRAM_LED leuchtet auf und ein Start ist nur noch nach betätigen der MemOK! Taste möglich (RAM Einstellungen findet er dann sofort).

Mein System:

AMD Phenom II X4 955 3,2 Ghz
Asus M4A87TD EVO
Kingston 4 GB DDR 3 PC3-10600 CL9 KVR1333D3N9K2/4G, 4x2 GB Module
AMD Radeon HD 6870
Enermax Pro 82+ 425W
Samsung Spinpoint F3 1 TB
Windows 7 64 Prof., alle Updates

Nichts übertaktet oder im Bios verändert. Bios Version 1005, an ein Update trau ich mich nicht ran, da er auch schon im Bios abgestürzt ist.

Was ich bisher versucht habe:

- Grafikkarte gegen meine alte Radeon 4850 getauscht
- RAM Module einzeln laufen lassen und alle Slots getestet
- verschiedene Änderungen der Timings getestet: 1066 MHz, 8 cl, 10 cl, 1T, 2T etc. das ganze kombiniert mit 1333 MHz, Spannung bis auf 1,65V erhöht. Alles in verschiedenen Kombinationen, automatisch vom Board, Manuell nach dem was CPU-Z angezeigt hat und was ich hier im Forum gefunden habe.
- verschiedene andere HDDs mit frischem Vista64 und Win7 64 getestet (als einzige Platte, IDE, Sata, Samsung, Western Digital)
Bei allen Tests weiter Abstürze, bei den Timings- und Spannungsänderungen noch häufiger.

Mit Stresstests ließen sich die Abstürze nicht provozieren (SiSoft Sandra, Prime95). Memtest86 hatte ich mir gespart, da 4 Module sicher nicht alle Fehler aufweisen können (alle einzeln getestet). Der Ram ist für das Mainboard laut der Liste von Asus freigegeben und wird auch von vielen Leuten in der Kombination ohne Probleme genutzt (auch mit meiner CPU), hatte extra vorher geschaut.

Spannungen laut Bios normal:
3.336V
4.952V
12.106V


Hier einer der vielen Dumps die ich bereits gesammelt habe, die anderen haben praktisch immer eine andere Ursache. Bei Bedarf poste ich den Rest auch noch. Abbilder von Bluescreens habe ich dazugefügt, genauso wie CPU-Z Daten.

Alles sieht meiner Einschätzung nach, erstmal nach einem Problem mit dem RAM aus, aber aufgrund meiner Tests und der Erfahrungen anderer und auch meiner Erfahrungen eines stabilen Systems in den ersten 2,5 Monaten, vielleicht doch etwas mit dem Mainboard? Inkompatiblität wäre ja sicher schon früher aufgetreten und sie gibt es ja auch nicht bei anderen beim selben System?

Ich weiß leider einfach nicht mehr weiter, ich hoffe jemand hat eine Idee was ich noch testen könnte :(.

Danke schonmal vielmals!


Code:
*******************************************************************************
*                                                                             *
*                        Bugcheck Analysis                                    *
*                                                                             *
*******************************************************************************

SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION (3b)
An exception happened while executing a system service routine.
Arguments:
Arg1: 00000000c0000005, Exception code that caused the bugcheck
Arg2: fffff8800413e3b2, Address of the instruction which caused the bugcheck
Arg3: fffff880089531c0, Address of the context record for the exception that caused the bugcheck
Arg4: 0000000000000000, zero.

Debugging Details:
------------------


EXCEPTION_CODE: (NTSTATUS) 0xc0000005 - Die Anweisung in 0x%08lx verweist auf Speicher 0x%08lx. Der Vorgang %s konnte nicht im Speicher durchgef hrt werden.

FAULTING_IP: 
dxgmms1!VidMmReferenceDmaBuffer+e
fffff880`0413e3b2 488b08          mov     rcx,qword ptr [rax]

CONTEXT:  fffff880089531c0 -- (.cxr 0xfffff880089531c0)
rax=fefffa8006599f70 rbx=0000000000000200 rcx=fffffa800667b180
rdx=0000000001020000 rsi=0000000000000000 rdi=fffff8a003ae4d90
rip=fffff8800413e3b2 rsp=fffff88008953ba0 rbp=fffff880089542c0
 r8=0000000000000025  r9=0000000000000001 r10=fffffa800667b180
r11=fffffa800667b180 r12=0000000000000002 r13=0000000000000001
r14=ffffffffc000000d r15=0000000073442401
iopl=0         nv up ei ng nz na po nc
cs=0010  ss=0018  ds=002b  es=002b  fs=0053  gs=002b             efl=00010286
dxgmms1!VidMmReferenceDmaBuffer+0xe:
fffff880`0413e3b2 488b08          mov     rcx,qword ptr [rax] ds:002b:fefffa80`06599f70=????????????????
Resetting default scope

DEFAULT_BUCKET_ID:  VISTA_DRIVER_FAULT

BUGCHECK_STR:  0x3B

CURRENT_IRQL:  0

LAST_CONTROL_TRANSFER:  from fffff880040b6b2e to fffff8800413e3b2

STACK_TEXT:  
fffff880`08953ba0 fffff880`040b6b2e : 00000000`00000000 00000000`00000200 fffff880`089542c0 00000000`00000000 : dxgmms1!VidMmReferenceDmaBuffer+0xe
fffff880`08953bf0 fffff880`040b62f3 : fffff8a0`00000001 fffff8a0`03ae4d90 fffff880`08954270 fffff8a0`00000003 : dxgkrnl!DXGCONTEXT::Render+0x326
fffff880`08954200 fffff960`0026b536 : 00000000`001ec780 00000000`40000701 00000000`00000600 00000000`000007d3 : dxgkrnl!DxgkRender+0x3e7
fffff880`08954470 fffff800`02ad4153 : fffffa80`03e4db60 fffff880`08954520 00000000`007401a0 00000000`00000954 : win32k!NtGdiDdDDIRender+0x12
fffff880`089544a0 00000000`72e3143a : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiSystemServiceCopyEnd+0x13
00000000`001ec758 fffff800`02acc840 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : 0x72e3143a
fffff880`08954880 fffff900`c083ede0 : 00000000`00000000 00000058`00000954 fffff800`02ae100b 00000000`00003da4 : nt!KiCallUserMode
fffff880`08954888 00000000`00000000 : 00000058`00000954 fffff800`02ae100b 00000000`00003da4 fffff880`08954db0 : 0xfffff900`c083ede0


FOLLOWUP_IP: 
dxgmms1!VidMmReferenceDmaBuffer+e
fffff880`0413e3b2 488b08          mov     rcx,qword ptr [rax]

SYMBOL_STACK_INDEX:  0

SYMBOL_NAME:  dxgmms1!VidMmReferenceDmaBuffer+e

FOLLOWUP_NAME:  MachineOwner

MODULE_NAME: dxgmms1

IMAGE_NAME:  dxgmms1.sys

DEBUG_FLR_IMAGE_TIMESTAMP:  4a5bc578

STACK_COMMAND:  .cxr 0xfffff880089531c0 ; kb

FAILURE_BUCKET_ID:  X64_0x3B_dxgmms1!VidMmReferenceDmaBuffer+e

BUCKET_ID:  X64_0x3B_dxgmms1!VidMmReferenceDmaBuffer+e

Followup: MachineOwner
---------

0: kd> lmvm dxgmms1
start             end                 module name
fffff880`0413b000 fffff880`04181000   dxgmms1    (pdb symbols)          c:\symbols\dxgmms1.pdb\685AF9F266284BE19008B39B739A572B1\dxgmms1.pdb
    Loaded symbol image file: dxgmms1.sys
    Image path: \SystemRoot\System32\drivers\dxgmms1.sys
    Image name: dxgmms1.sys
    Timestamp:        Tue Jul 14 01:38:32 2009 (4A5BC578)
    CheckSum:         0004AD44
    ImageSize:        00046000
    File version:     6.1.7600.16385
    Product version:  6.1.7600.16385
    File flags:       0 (Mask 3F)
    File OS:          40004 NT Win32
    File type:        3.7 Driver
    File date:        00000000.00000000
    Translations:     0409.04b0
    CompanyName:      Microsoft Corporation
    ProductName:      Microsoft® Windows® Operating System
    InternalName:     dxgmms1.sys
    OriginalFilename: dxgmms1.sys
    ProductVersion:   6.1.7600.16385
    FileVersion:      6.1.7600.16385 (win7_rtm.090713-1255)
    FileDescription:  DirectX Graphics MMS
    LegalCopyright:   © Microsoft Corporation. All rights reserved.
 

Anhänge

  • CPU-Z Mem.jpg
    CPU-Z Mem.jpg
    69,4 KB · Aufrufe: 258
  • CPU-Z SPD.jpg
    CPU-Z SPD.jpg
    82,5 KB · Aufrufe: 250
  • bluescreen.jpg
    bluescreen.jpg
    190,9 KB · Aufrufe: 281

Twig

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
365
Entweder ich habs überlesen .. oder hast du schon mal Windows neu installiert ?
 

corun

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
581
Evtl. hat das Netzteil auch einen weg. Soweit ich weiß, ist mein PC und auch die davor noch nie im Bios abgestürzt. Um den Speicher auszuschließen würde ich mir Knoppix in der DVD Edition runterladen und den PC mal davon booten. Da man Viren auch nicht kpl. ausschließen kann, lade dir mal die Avira AntiVir Boot CD runter und scanne deinen PC mal damit durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
Aufgrund der Bluescreens liegt ein Problem mit dem Speichermanagement vor. Dies muss nicht nur vom RAM kommen. Kann auch durch VRAM, CPU-Cache, HDD oder Motherboard kommen.

RAM, HDD, VRAM hast du bereits getestet, bliebe noch CPU oder Mobo übrig.
Von der Wahrscheinlichkeit her, würde ich sagen, dass eher ein Mobo als eine CPU drauf geht...

Schon mal einfach ein CMOS Reset probiert?
 

Badax

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
22
Danke für die schnellen Antworten!

Ja genau, Windows 7 und Vista habe ich jeweils seit den Problemen neu installiert. Eine Festplatte hatte dabei nur Kontakt zur Win CD, was dem PC schon wieder gereicht hatte. Meine Samsung F3 ist absolut neu und seit Samstag erst im PC verbaut, lief auch alleine bzw. stürzte alleine ab. Denke Viren sind dann schon unwahrscheinlich, grade weils auch ohne OS die Probleme gibt.

Smart Werte hab ich noch nicht ausgelesen, bin davon ausgegangen, dass zumindest die neue Platte in Ordnung sein sollte oder eine der 3 getesteten. Kanns aber dennoch mal versuchen.

2 der 4 Rams sind übrigends auch neu, die kamen erst ins Board, als die Probleme schon vorhanden waren.

Batterie hatte ich bisher nicht rausgenommen, grade nachgeholt und ein paar Minuten liegen lassen, mal schauen ob sich was tut :).

Beim Netzteil war ich auch schon am überlegen, auch wenn die Werte in Ordnung sind. Werd ich dann mal als nächstes testen, hab grad zufällig ein neues noch hier liegen :).

Edit: Genau das was ich befürchtet hatte simpel1970. Direkt testen ob es am Mobo oder CPU liegt kann ich aber nicht oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Mach mal ein BIOS-Reset - und zwar mittels Jumper - den von jetzt Pin 1+2 auf Pin 2+3 für ca. 10 Sek. setzen - danach unbedingt wieder auf Pin 1+2 aufsetzen - dieses bei ausgeschaltetem NT

MB versuchen zu starten - startet es nicht, so setze nur ein Modul ein "B1" und versuch das MB zu starten -

versuch es gleich mit der Einstellung im BIOS "DRAM Command Rate" = 2T -

und Datum / Bootreihenfolge nach dem BIOS-Reset überprüfen -
 
Zuletzt bearbeitet:

Badax

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
22
Das Bios hatte ich jetzt durch das Entfernen der Batterie resettet, Stromkabel gezogen. Ich hatte das Bios bisher nur über die MemOK! Taste zurückgesetzt, da stellt er alle Einstellungen zurück. Hätte ich aber auch mal auf die Idee mit dem Jumper und Batterie kommen können :)

Die Command Rate hat er mir mit den 4 Ram-Bausteinen scheinbar automatisch auf 2T gesetzt, mit zweien stand es auf 1T.

Bisher läuft er stabil, leider heißt das noch nichts. Ich meld mich wieder, wenn es was neues gibt :).
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Ein BIOS-Reset über die Batterie dauert mehr als 20 Min., damit es auch funktioniert - besser ist per Jumper /Schalter - dauert längstens 15 Sek.

Commandrate immer direkt einstellen - nicht "auto" -
 

Badax

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
22
Seit über 3 Stunden ist er bisher stabil, das ist schonmal ein guter Wert :).

Hab es mit dem Jumper noch nicht versucht, wollte erstmal nicht rebooten, solang er grad läuft. Es wurden aber bei den 7 Minuten ohne Batterie, zumindest das Datum und alle Einstellungen resettet.

Commandrate werd ich dann auch später fix einstellen, dacht es reicht, wenn er es auf auto eingestellt und die Werte im Bios selbst schon so angezeigt hat.
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
Zitat von Badax:
Es wurden aber bei den 7 Minuten ohne Batterie, zumindest das Datum und alle Einstellungen resettet.

Das hört sich nach einem erfolgreichen CMOS Reset an.

Lasse die Einstellungen so wie sie sind und warte erst mal ab, ob denn noch Probleme auftreten.
 

Badax

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
22
Leider ist wieder alles beim alten, gestern Abend fuhr er schon nicht richtig runter, heute nicht richtig hoch. Die Probleme sind nach wie vor in Windows und bevor Windows geladen wird vorhanden. Teilweise wollte er wieder gar nicht erst nach dem Einschalten/Reset booten. Was neu ist, dass er jetzt fast immer direkt rebootet, ohne einen bluescreen oder etwas anderes anzuzeigen.

Ich hab dann nochmal per Jumper den CMOS Reset durchzuführen, ohne Erfolg. Die Commandrate hatte ich auch versucht fest auf 2T einzustellen, hat nichts bewirkt.

Der eine Dump, den er mir angezeigt hat, sieht auch etwas anders aus als die anderen bisher:

Code:
*******************************************************************************
*                                                                             *
*                        Bugcheck Analysis                                    *
*                                                                             *
*******************************************************************************

SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION (3b)
An exception happened while executing a system service routine.
Arguments:
Arg1: 00000000c000001d, Exception code that caused the bugcheck
Arg2: fffff80002dbf51a, Address of the instruction which caused the bugcheck
Arg3: fffff8800a826790, Address of the context record for the exception that caused the bugcheck
Arg4: 0000000000000000, zero.

Debugging Details:
------------------


EXCEPTION_CODE: (NTSTATUS) 0xc000001d - {AUSNAHME}  Ung ltige Anweisung  Es wurde versucht, eine ung ltige Anweisung auszuf hren.

FAULTING_IP: 
nt!ExAllocatePoolWithTag+14a
fffff800`02dbf51a ff              ???

CONTEXT:  fffff8800a826790 -- (.cxr 0xfffff8800a826790)
rax=0000000000000003 rbx=fffff8a008e392e0 rcx=fffff8a0086ef281
rdx=fffff8a008e392f1 rsi=00000000000000c0 rdi=0000000000000001
rip=fffff80002dbf51a rsp=fffff8800a827160 rbp=fffffa8006b1a000
 r8=fffff8a008e392f0  r9=fffff80002c1b000 r10=fffff88002fd6a20
r11=fffff8800a827280 r12=000000000000000c r13=0000000000000000
r14=0000000000000002 r15=000000002079654b
iopl=0         nv up ei pl zr na po cy
cs=0010  ss=0018  ds=002b  es=002b  fs=0053  gs=002b             efl=00010247
nt!ExAllocatePoolWithTag+0x14a:
fffff800`02dbf51a ff              ???
Resetting default scope

DEFAULT_BUCKET_ID:  VISTA_DRIVER_FAULT

BUGCHECK_STR:  0x3B

PROCESS_NAME:  cfp.exe

CURRENT_IRQL:  0

MISALIGNED_IP: 
nt!ExAllocatePoolWithTag+14a
fffff800`02dbf51a ff              ???

LAST_CONTROL_TRANSFER:  from fffff80002f82454 to fffff80002dbf51a

STACK_TEXT:  
fffff880`0a827160 fffff800`02f82454 : 00000000`00000001 fffffa80`06bb6080 00000000`ffffffff 00000000`ffffffff : nt!ExAllocatePoolWithTag+0x14a
fffff880`0a827250 fffff800`02f852bb : 00000000`00000001 fffffa80`06b9e901 fffff8a0`04883cc0 fffff880`0a8272e8 : nt!ObpAllocateObject+0xc4
fffff880`0a8272b0 fffff800`02eff038 : fffff880`0a827a90 fffffa80`0b1edb10 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!ObCreateObject+0xdb
fffff880`0a827320 fffff800`02effc0c : fffff8a0`00023250 fffffa80`00d92bb0 fffff8a0`000530e0 fffffa80`0b1edb10 : nt!CmpDoCreateChild+0x1d8
fffff880`0a827430 fffff800`02f63e15 : fffff8a0`01332bb4 fffff880`00d92bb0 fffff880`0a827630 fffff880`0a827630 : nt!CmpDoCreate+0x268
fffff880`0a827570 fffff800`02f82b84 : fffff800`02f629b0 00000000`00000001 fffffa80`0b1edb10 00000000`00000001 : nt!CmpParseKey+0x1465
fffff880`0a827840 fffff800`02f87b4d : fffffa80`0b1edb10 fffff880`0a8279a0 fffff8a0`00000040 fffffa80`06bb6080 : nt!ObpLookupObjectName+0x585
fffff880`0a827940 fffff800`02f28be4 : 00000000`00000000 00000000`00000000 ffffc251`a8435601 00000000`00000000 : nt!ObOpenObjectByName+0x1cd
fffff880`0a8279f0 fffff800`02f28cbe : 00000000`05e0ea18 00000000`0002001f 00000000`05e0ea38 00000000`00000000 : nt!CmCreateKey+0x2e1
fffff880`0a827b60 fffff800`02c8a993 : fffffa80`097ff060 00000000`00000007 00000000`05e0e978 fffff800`02f9f254 : nt!NtCreateKey+0x2e
fffff880`0a827bb0 00000000`7759f88a : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiSystemServiceCopyEnd+0x13
00000000`05e0e9c8 00000000`00000000 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : 0x7759f88a


FOLLOWUP_IP: 
nt!ExAllocatePoolWithTag+14a
fffff800`02dbf51a ff              ???

SYMBOL_STACK_INDEX:  0

SYMBOL_NAME:  nt!ExAllocatePoolWithTag+14a

FOLLOWUP_NAME:  MachineOwner

IMAGE_NAME:  hardware

DEBUG_FLR_IMAGE_TIMESTAMP:  0

STACK_COMMAND:  .cxr 0xfffff8800a826790 ; kb

MODULE_NAME: hardware

FAILURE_BUCKET_ID:  X64_IP_MISALIGNED

BUCKET_ID:  X64_IP_MISALIGNED

Followup: MachineOwner
---------

Hätte noch jemand eine Idee was ich versuchen könnte? Wäre ein Tausch des Netzteils noch eine Option oder wird das definitiv am Speichermanagement liegen?

Das ist wirklich deprimierend :(
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Versuch mal folgendes :

"DRAM Timing Configuration "

8-8-8-24 (28) / TRC 31 (36) / DRAM Command Rate= 2T / 1,6V (1,65V)
dieses bei Vollbestückung - mit "memtest86+" testen -
 

Arno78

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.387
Hallo

Ich hatte bei einem Bekannten vor 2 Monaten ein seltsames Problem
Habe alles getestet
Memtest Board Netzteil Graka usw.

Und woran hat es zuletzt doch gelgen....
Am Ram - Es kann vorkommen auch wenn Memtest keinen Fehler erkennt das trotzem es nicht läuft.
Also hör auf Mich und teste ganz anderen Speicher.

Wie gesagt bei mir war es ähnlich..

Gruß
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274

Ist vermutlich nicht repräsentativ, da du ständig wechselnde Stopfehlercodes erhältst; dieser Fehler kann aber auf ein CPU seitiges Hardwareproblem hindeuten (OC, Temperatur, Spannung).
Da die Stopfehlercodes ständig wechseln, würde ich mich nicht auf die CPU versteifen, jedoch würde ich das Netzteil (Spannungsversorgung) in den Kreis der Verdächtigen mit aufnehmen.
 

Badax

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
22
Danke für die neuen Tips!

Ich hab jetzt die beiden Einstellungen von Hanne getestet, mit Memtest86+ gabs bei 2 Durchläufen keine Probleme, allerdings dann später in Windows wieder Abstürze :(.

Anschließend hab ich das neue Netzteil angeschlossen, lief einen Tag ohne Probleme (Rekord!). Hatte mich schon gefreut den Fehler endlich los zu sein, dann vorhin wieder ein Neustart und ein Bluescreen :(. OC hab ich nicht, die Temperaturen sind alle im grünen Bereich.

Mal schauen, eventuell werd ich doch ein Bios Flash riskieren. Wenn der PC in dem Moment abstürzen sollte, kann ich dann das Mobo vergessen oder kann man dann noch was machen?

Festplatte hab ich nicht überprüft, ich hatte ja 3 verschiedene getestet, darunter eine neue. Der RAM sollte ja eigentlich passen, er lief bisher ohne Probleme, wie auch bei anderen mit dem Mobo. Auch wenn es wirklich komisch ist, dass die Led manchmal leuchtet, die inkompatiblen Speicher anzeigt. Anderen DDR3 Speicher hab ich leider auch nicht, müsst ich mal schauen, ob ich irgendwo welchen her bekomme zum testen.
 
Werbebanner
Top