Accesspoint mit statischer IP

Testz

Ensign
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
250
Hallo zusammen!
Vor einigen Tagen bin ich in ein Wohnheim eingezogen. Gerade eben haben sie auch mein Internet freigeschaltet :king:
Und zwar mit 100mbit :king: und auch noch synchron, d.h. 100mbit upload :jumpin::volllol:
Mein Laptop schluckt das auch brav, allerdings bräuchte ich auch noch n wlan fürs Handy. Das Problem: Ich hab eine feste IP bekommen, d.h. ich brauch nen Accesspiont oder Router mit wlan, bei dem ich eine statische IP einstellen kann.
Hat da einer von euch Erfahrungen? Oder hat dieses feature einen Namen, den ich suchen kann, oder nach dem ich sogar bei Geizhals filtern kann?

Pflicht: Gigabit Ethernet Port für PC/Laptop/Switch
N-Wlan
(Günstig)

wäre gut: in DD Zentrum lagernd günstig erhältlich (in der Nähe: Conrad, Mediamarkt, Saturn) es gehen aber auch andere Shops

egal: Wlan AC

Für einen geringen Aufpreis würde ich ac mitnehmen, aber ich glaube das würde den Preis eher verdoppeln, wenn nicht noch mehr kosten, oder?


Anmerkung: Wenn ich mit 100mbit runterlade taktet mein i7 4500u hoch und läuft auf 100% :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kormus

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
196
Nimm einen Kleinen von LevelOne, die explodieren meistens an Optionen.

http://download.level1.com/level1/datasheet/WGR-6013-V1_SPEC_V1.0.pdf sollte es für Dich machen.

Vorher: Schau mal genau ins Kleingedruckte, ob Du überhaupt eigene Router im Netz verwenden darfst. Bei dem von mir administrierten Wohnheim gab es die strikte Regel "eine IP, ein Gerät", die per MAC-Check auch überprüft wurde.
Wohnheim mit gesperrtem Internetzugang ist kein Spaß.

DD = Dräschdn?
 
Zuletzt bearbeitet: (Falsches PDF, jetzt aktuelle Version verlinkt.)

Testz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
250
Ja, Dresden, und ich habe extra gefragt: Ich kann alles ranhängen was ich will, sogar nen Server, allerdings werde ich nach 2GB Traffic am Tag gesperrt. (Ich habe ein "Konto" auf das ich täglich 2 gb gutgeschrieben bekomme. Maximal kann ich 42 gb ansparen, alles darüber verfällt. Wenn ich auf 0 sinke werde ich bis Mitternacht vom Internet getrennt. Ausnahmslos.)

edit: Aber den DHCP Server muss ich anschalten, oder? Die Geräte im Wlan bekommen ja im "Hausnetz" keine IP, sondern nur im Wlan.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kormus

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
196
Ich kenne von meinem vorgeschlagenen Gerät nicht die genaue Software, aber alles Mittelprächtige von Level One hat üblicherweise eine Option für Traffic Shaping/Limiting drin. Kann ganz angenehm sein, wenn bei 1,8Gb direkt dichtgemacht wird, damit man eine Vorwarnung hat.
 

-Razzer-

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.593
Ich würd einfach mal zum Netzwart oder wie euer Internetspezialist heisst.
Oft wird nämlich die IP mit der MAC Adresse verknüpft und wenn du jetzt einen Router dranhängst hat der ja eine andere MAC Adresse als dein PC der jetzt angemeldet ist.
 

Testz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
250
Es ist leider etwas komplizierter als 2gb/tag. (Habs oben ausführlich geschrieben). Aber Ich sollte halt nicht durchschnittlich über 2gb/tag kommen damit ich nicht in die Sperre laufe.

edit:@Razzer Joa,wenns schief läuft red ich mit ihm. Er hat mir gesagt dass ich alles ranhängen kann, solange es eine statische IP für den Eingang verwenden kann.
Ergänzung ()

Eine schnelle Frage noch: Damit ich nach ausen hin nur eine IP adresse habe brauche ich für wlan+Lan einen DHCP server, oder? also einen Router. Ein Accesspoint würde nicht funktionieren da ich von aussen nur eine IP Adresse haben kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.970
Damit ich nach ausen hin nur eine IP adresse habe brauche ich für wlan+Lan einen DHCP server, oder? also einen Router. Ein Accesspoint würde nicht funktionieren da ich von aussen nur eine IP Adresse haben kann?
Fast richtig*. Ein WLAN-Router ist das beste. Nach außen hin (WAN-seitig) trägst du die eine IP ein, die du vom Anbieter bekommen hast. Statische IPs können so ziemlich alle WLAN-Router oder auch APs.
Nach innen (LAN-seitig) lässt du den DHCP-Server an, damit deine Endgeräte nicht erst noch umständlich selber statisch konfiguriert werden müssen.


*ein DHCP-Server hat nichts mit "innerer" oder "äußerer" IP zu tun. Was du meinst, ist NAT. Das kann rein definitorisch kein AP. Ein Router kann das.

Ein Router der mit Gargoyle (OpenWRT-Derivat) umgehen kann wäre nicht schlecht. Gargoyle bietet gleich ein einfaches, brauchbares Quota- & QoS-System mit, das bei deinem Traffic-Limit nicht falsch wäre.
Klassiker: TP-Link WR1043ND oder Netgear WNDR3700 (nicht v3!)
 
Zuletzt bearbeitet:

Testz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
250
Danke, das hat mir weitergeholfen.
Also brauche ich einen Router, um bei einer IP Adresse mehrere Geräte zu verwenden (per NAT), da ein Accesspoint kein NAT kann und ich daher mehrere IPs bräuchte. DHCP ist da um das ganze vereinfachen.
Ich glaube es wird jetzt der TP-LINK TL-WDR3600. Er ist verfügbar, wenn auch für 49 Euro, ist kompatibel zu diversen alternativen Firmwaren, hat 5Ghz....
Ergänzung ()

Update: Hab jetzt den TP-LINK TL-WDR3600 hier stehen, auf Gargoyle geflasht, eingerichtet...
Mein einziges Problem war dass ich das Wohnheim-Netzwerkkabel für die Verbindung Netzwerkdose-Router benutzen muss. Mit keinem anderen hat es funktioniert... Da muss man ersteinmal draufkommen :(
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.613
? Das klingt aber merkwürdig. Eigentlich sollte LAN-Kabel immer 1:1 durchkontaktiert sein. Falls 2 Adernpaare vertauscht sind, handelt es sich um ein Crossover-Kabel. Allerdings muss jeder Teilnehmer in einem Gbit-LAN auch Auto-MDI-X - das automatische Tauschen von Crossover - beherrschen. Abgesehen von unterschiedlicher Schirmung kann ich mir daher kaum einen (relevanten) Unterschied zwischen den Kabeln vorstellen - abgesehen von einer abenteuerlichen Pin-Belegung in der LAN-Dose.
Guck dir mal die Stecker am Kabel an, da müsstest du die farbigen Adern sehen können. "Eigentlich" sollte das auf beiden Seiten identisch sein.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.970

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.613
Vielleicht ist der IT-Admin farbenblind..

Anekdote aus unserer Werkstatt:

"Du Frank, die rote Ader ist bei dir immer falsch angeschlossen, was machst du denn da? Rot an 1, Grün an 2, Blau an 3.."
"Rot? Wieso rot? Da ist doch nur Hellgrau, Grau und Dunkelgrau?"
 
Top