Acer VN7-591G-75M1 Bildschirm bleibt schwarz

floert

Commander
Registriert
März 2009
Beiträge
2.741
Hi,

ein Kumpel hat mir das Notebook seines Kumpels vorbeigebracht, und bei dem bleibt immer der Bildschirm schwarz. Meistens bootet er wenn ich einen anderen Monitor über HDMI anschliesse, aber auch nicht immer, oft kommt einfach das Acer Boot Logo und da hängt er dann.

Das mit dem Bootlogo konnte ich temporär mit einem Reset des Embedded Controllers beheben, ist aber schon ein zweites Mal passiert.

Was ich bis jetzt versucht habe ist die Hauptplatine ausgebaut und die CMOS Batterie entnommen sowie den Akku ausgesteckt und 15 Min. liegen gelassen, erfolglos :(

Nun bin ich aber auf die Idee es zu backen gekommen, könnte das das Problem lösen oder ist eher einfach das Displaykabel kaputt? Falls ich backen sollte wie gehe ich da genau vor? Habe 180°C für 20 Min. im Kopf
 
Genauere Laptopdaten könnten uns besser helfen. Biosbatterie ist zu teuer zu wechseln?
Backen ist keine Option, es geht nur 1 von 100.000 das es dauerhaft hilft. Ohne genügend Biosbatteriestrom kann der PC beim Systemstart die Einstellungen von Laufwerken und Einstellungen nicht finden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Die genauen Leistungsdaten habe ich nicht da ich ihn ja nicht wirklich starten kann, die kann man aber hoffentlich wenn man die ganze gepostete Bezeichnung googelt herrausfinden? Die Batterie habe ich nachgemessen und die hat über 3V, sonst hätte ich sie schon gewechselt ;)
Und er bootet ja manchmal bis ins Windows (da kann ich aber weil ich das Kennwort nicht kenne auch nicht nachsehen.
 
Evtl. liegts am Arbeitsspeicher oder schlicht am Alter des Gerätes. Wenn du die HDD schon draussen hast, evtl. mal den Kollegen fragen, ob er wichtige Daten gesichert hat. Dreht der Lüfter voll auf oder wird es bei den Auslässen sehr heiss? Das könnte ein Temperaturproblem sein.
 
@cr4zym4th: Wie ich am Anfang gepostet habe läuft er ja hin und wieder am externen Monitor, nur der Notebook Bildschirm will nicht, würde es sich denn auszahlen ein neues Displaykabel zu versuchen?

Und inzwischen habe ich die Batterie gewechselt, keine Änderung!
 
Also ich hatte das mal bei einem Ideapad, dass das Flachkabel beim Scharnier so gezogen war, dass das Kabel sich bei jedem Öffnen/Schliessen knickte. Also eine Art "Sollbruchstelle". Ich hatte dann versucht, das Flachbandkabel zu ersetzen. Allerdings gab es für das Display mehrere Versionen und für die Schweiz nochmals eine spezielle. Das Kabel selbst war dann auch noch sehr mühsam verklebt und am Ende war alles für die Katz, weil sich 1 Woche später auch noch 2 USB Ports verabschiedeten.

Ob sich das am Ende lohnt, würde ich bezweifeln...bei mir hat es sich das nicht, ich wollte es einfach mal ausprobieren:-)

Eine "Idee" wäre auch noch folgende: Dein Laptop hat ja eine 960m und die Grafikeinheit des Prozessors. Möglicherweise ist 1 davon defekt. Bei einigen Laptops (z.B. bei meinem ehemaligen P50) war es so, dass alle externen Monitoranschlüsse nur mittels der dedizierten Grafikkarte liefen.

Falls du irgendwie ins BIOS kommst, versuche also mal "Optimus" auszuschalten, damit er NUR mit der 960m läuft.

Ansonsten wird es wohl einfach die Altersschwäche sein:-/
 
Zurück
Oben