Adrenalin 2019 Memory Timing (Mehrleistung)

suRe

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
152
Hallo zusammen,

ich habe gerade mal ein wenig mit den neuen Memory Timing Einstellung in WattMan gespielt. Folgende Ergebnisse konnte ich beim OpenCL Memory Benchmark erreichen. poclmembench (GPU ist eine Sapphire Nitro+ RX 570 4GD5)


TimingFrequenz (VRAM)GByte/s
Auto2140 MHz208.62
Timing 12140 MHz213.91
Timing 22140 MHz225.23

Die Ergebnisse finde ich schon ganz in Ordnung, jedoch habe ich absolut keine Ahnung was genau WattMan da mit den Timings ändert. Eine anständige Erklärung finde ich leider nirgends.

Mit meinem Memory-OC + Timing habe ich auch noch mal TimeSpy durchlaufen lassen. Das Ergebnis wurde auch etwas besser:
Vorher: 4131 Punkte: https://www.3dmark.com/3dm/31126078
Nachher: 4214 Punkte: https://www.3dmark.com/3dm/31249160

Irgendwie bin ich auch überrascht, dass die GPU der VRAM (danke Gortha ;)) 2140 MHz ohne Probleme mitmacht. Wie weit kann ich denn mit dem Speicher gehen bzw. woran erkenne ich, dass die Grenze erreicht ist? Artefakte im Benchmark (z.B. in Heaven)?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
2140 MHz auf dem VRAM nicht GPU ;)

Der VRAM meiner 580 läuft ohne weiteres auf 2200 stabil mit im VBios optimierten Timings.
Ich musste das per Hand machen und das ganze in das BIOS der Grafikkarte flashen.

WattMan wird einfach straffere Timings für die höheren Stufen der RAM-Takt-Tabelle setzen und diese anscheinend auch dynamisch anwenden. Geiles neues Feature... muss ich mir heute auch direkt mal angucken.
Vielleicht geht bei mir ja auch noch mehr.

Meine VRAM-Timings hatte ich damals für Monero-Mining optmiert.
 

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.948
Das sind ja richtige Änderungen. :)

Bei meiner Vega habe ich gestern etwas damit rum gespielt....Das eine SPiel das ich getestet hatte hat keine änderungen gezeigt....und FurMark hat 0,21-0,59% mehr Lesitung mit Level 2 erreicht.....kaum messbar und ziemlich ungedeutend:
Vega timings.png

Und hier nochmal was ich mit den Stufen meinte:
VegaHBM2Verlauf.png
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
Und ja, ich habe nen schönen kleinen Sprung dadurch in Spielen und Benchmarks gehabt.
Ergänzung ()

Wer Samsung VRAM sein eigen nennen kann auf RX570/580 der bekommt noch viel straffere VRAM-Timings hin.
Allerdings bringen die Timings bei Spielen nicht so viel mehr Performance wie fürs Mining, da hier weniger Wahlweise auf dem VRAM zugegriffen wird, sondern eher linearer reingepumpt und gelesen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Piak

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.357
@Gortha: dachte die Polaris Timings kann der neue Treiber noch nicht optimieren.

Hab Samsung VRAM, dann geht der Weg über Bios-Mod, richtig? Kannst du mir mal deine Timings zukommen lassen, zb PN? Bzw den Eintrag für den PBE?
 

suRe

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
152

Sun-Berg

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
834
Ich habe gelesen, dass bei Vega die Memory Timings von der Temperatur abhängig sind.

Scheinbar soll bei > 65°C die Performance abnehmen, was darauf hindeutet, dass hier die timings lockerer werden.

Hier etwa: https://www.reddit.com/r/Amd/comments/7ms1sa/thank_to_mining_i_have_learned_that_the/

Die Frage ist also, ob <65° nicht eh schon straffere timings anliegen und daher die presets dann sinnlos sind. Gleichwohl muss man überlegen, ob man nicht Stabilität verliert, wenn man >65° die strafferen Timings fährt.

Ich versuche daher mit meiner GPU immer <55°C zu bleiben, damit die HBM2 Temp sicher unter 65°C ist.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
@Gortha: dachte die Polaris Timings kann der neue Treiber noch nicht optimieren.

Hab Samsung VRAM, dann geht der Weg über Bios-Mod, richtig? Kannst du mir mal deine Timings zukommen lassen, zb PN? Bzw den Eintrag für den PBE?
https://anorak.tech/community/c/downloads hier bekommst viele fertig gemoddete Biose für fast alle Modelle.
Diese sind oftmals krass auf Mining optmiert und können bei Spielen nicht stabil laufen!
Allerdings würde ich erstmal dein original Bios mit GPU-Z laden (oder ATIWinFlash ), es dann mit Polaris Bios Editor oder SRBPolaris Bios Editor editieren, in dem du die Straps von 1750 MHz auf 2000 und höher kopierst. Dann flashst du das Bios einfach zurück mit ATIWinFlash. Reboot und Stabilitätsetst machen. Alleine dieser einfache Vorgang bringt dir etwas mehr FPS und immer noch stabilen Betrieb. Man kann es natürlich noch auf die Spitze trieben und sich hardcore damit beschäftigen und noch ein paar Promille mehr raus holen.

Aber da gilt das Paretoprinzip. Mit 20% Aufwand haste 80% Ergebnis erreicht... alles andere ist viel Aufwand für wenig Plus.
 
Top