AKG K701 ungleiche Ohrpolster!?

Xyased

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
159
Hallo,

Ich habe seit ein paar Wochen die Asus STX und nun endlich den passenden KH: AKG K701.

Beim aufsetzen hatte ich gleich ein komisches Gefühl auf einem Ohr, als ob ich auf dem Ohr nicht mehr richtig hören kann.
Da war der KH noch nicht mal angeschlossen.
Beim ersten Test an der STX viel mir auch gleich auf das diese seite mehr Bass hat.
Irgendwann hab ich einfach mal die Polster vertauscht und hatte dan das selbe Problem auf der anderen Seite :freaky:
In Hi Fi Foren reden viele von "bass heavy" Versionen des K701
Habe ich jetzt ein halben bass heavy k701?:D

Haben die genau jetzt was an den Polstermaterial geendert sodas die mir ein alten und neuen montiert haben?:freak:

Gibt es da irgendeine lösung für?
 

evilbaschdi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.935
Lösung: Einpacken, zurückschicken und Ersatz fordern
 

Xyased

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
159
Das ist schon der zweite:o
Der erste hatte im linken Hörer geklappert.

Das zurückschicken nervt langsam.
 

wupi

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
6.469
Wenn das schon der Zweite ist, würde ich mal über eine andere Marke nachdenken. :p
 

evilbaschdi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.935
Der Hersteller hat insgesamt dreimal die Chance / das Recht auf Besserung. D.h. einmal musst du leider noch mitspieln. Ist Produkt 3 wieder nicht nach deinen Vorstellungen, weil etwas klappert, ungleich klingt oder falsch ausgestattet ist, kannst du dein Geld zurück verlangen. So ist das zumindest in lokalen Ladengeschäften. Ob dort jetz das Fernabgesetz - also Handel mit Onlineshops - etwas anderes aussagt, kann ich dir leider nicht sagen.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.567
hmm also ich hab das Problem bei meinem nicht. Zurückschicken wär so ne Option, egal wieviele du schon hattest, da stimmt jedenfalls was nicht.

Was die Bass-Heavy-Versionen angeht, das sind gemoddete Hörer, ab Werk sind die Dinger eigentlich sehr linear abgestimmt. Da muss man irgendwo im Inneren ein Loch aufmachen oder zukleben für, wenn ich das noch richtig weiß. Vielleicht einfach mal suchen/in Hifi-Foren stöbern, vielleicht kannst du auf die Art mit paar einfachen Handgriffen das Problem beheben.
 

evilbaschdi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.935
wenn mit dem teil offensichtlich was nicht stimmt, würd ich nicht auch noch selber drann rumbasteln und löcher öffnen oder schließen. zurückschicken, hoffen, dass es mit version 3 besser wird und bei negativem ergebnis in zukunft sennheiser bestelln.
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.252
Wenn du den analytischen Klang des AKG stehst, aber nicht mit der Qualität zufrieden bist, würde ich mal einen Blick auf den Beyerdynamic DT 880 werfen.
 

Xyased

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
159
@wupi Die anderen Marken haben aber nicht genau den klang vom K701:)

Ja das mit den Bassloch im Treiber hatte ich schon gelesen aber es war auch die rede von Bass-heavy Versionen bei bestimmten KH-nummern.
Ergänzung ()

Ich hab mir "Die großen 3" angehört und bleibe beim AKG.

Der K702 soll etwas mehr Bass haben und besser klingen obwohl er von der Technik baugleich ist.
Kann es sein das das nur an den Polstern liegt?
Wenn die Polster passen dan bestell ich mir die Polster von K702.
 

MichaelMros

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.426
Wenn Dir der Bass nicht gefällt und Du ausschließen kannst, dass das Phänomen vom Zuspielgerät verursacht wird, dann schick' den Kopfhörer zurück und lass' Dir den Kaufpreis erstatten.

mal einen Blick auf den Beyerdynamic DT 880 werfen.
Ein guter Vorschlag. Oder noch ein paar Euro drauflegen und zum halboffenen DT 880 Edition (etwas bequemer weil weniger Anpressdruck als der DT 880 Pro) greifen, der ähnlich neutral wie der AKG K-701 spielt. Eine Preisklasse darunter ist der DT 990 Pro (offene Bauweise) für knappe 150 € zu empfehlen.
 

Xyased

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
159
Es sollte jetzt nicht so rüberkommen als ob mir der Bass nicht gefällt, der ist klasse.

An der STX kann es nicht liegen da mein alter Sennheiser auf beiden seiten gleich laut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.808
Sind die Polster wirklich ungleich, oder hast du sie nur falsch gedreht? Denn das Polster selbst ist schon ungleichmässig geformt, d.h. irgendwo höher und irgendwo flacher - was Absicht ist (die größere Seite muss so gedreht werden, dass sie hinter dem Ohr ist, die flachere vorne). Das muss natürlich auf beiden Ohrpolstern synchron eingestellt werden. Mehr fällt mir allerdings auch nicht ein und ich weiss nicht ob das einen unregelmäßigen Sound produzieren kann...
 

Xyased

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
159
Ich hab beim wechseln immer genau darauf geachtet das die dicke Seite hinten ist und das das Polster komplett eingerastet ist.

Schon als ich ihn das erstemal auf den Kopf hatte hatte ich das Gefühl das eine Seite besser von der außenwelt isoliert als die andere.
Das schließt schonmal ein technischen defekt aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.327
Hm, also bei meinem AKG K701 hab ich das Problem nicht... ist also auch nichts generelles. Interessehalber: was steht denn auf deinem als Produktionsland drauf? Angeblich werden die K701 inzwischen auch nicht mehr in Österreich gebaut...


Ein DT880 ist halt auch nicht wirklich ein Ersatz (hab selber beide inztensiv verglichen und mich dann auch für den K701 entschieden), auch wenn er schon in die Richtung geht... und ein DT990 ist da völlig am Thema vorbei.
 

Xyased

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
159
Auf beiden Seiten steht Made in Austria
 
Zuletzt bearbeitet:

Xyased

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
159
Passen die Polster vom K702? Die schwarzen Polster würden auch besser aussehen als das Mausgrau.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xyased

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
159
Ich habe das ganze Problem dem Thomann Kundenservice geschildert und die haben mir ohne weiteres ein neues Polster zugeschickt.
Das ist ja mal topp:daumen:

Nun passt alles
 
Top