News Alphacool Eiszeit: Kompressor-Kühlung mit 1,5 kW Kühlleistung

BlackhandTV

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.119
#61
@derbaya: schon klar, aber da steht ja:
. Durchlaufkühler dienen ebenfalls zur Temperaturanpassung in einer Wasserkühlung, können jedoch nur in bereits bestehende Kreisläufe integriert werden. Die Eiszeit ist jedoch mit einer Pumpe ausgestattet, so dass sie direkt über zwei G1/4"-Anschlüsse via Schlauchverbindungen mit einem Kühlkörper verbunden werden kann.
Es muss also ein Kreislauf bereit vorhanden sein, oder versteh ich das falsch ?


Anonsten ist das Teil glaub ich gekauft :o

*edit*
hab mich grad schlau gemacht, die Mehrkosten sind halt nicht zu unterschätzen, wenn man noch keine Wasserkühlung hat, das meinte ich,

knapp 1500,- € für einen CPU Kühler sind schon etwas viel, find ich :D (hunderte €uros von Stromkosten kommen natürlich noch hinzu, bei mehreren extrem PCs, kann ich mir von den ganze Kosten auch ein Haus kaufen.)


@CB-Redaktion:

Bitte bitte testet das Ding!
 
Zuletzt bearbeitet:

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.230
#62
@Pelzi und Prollpower
Ich würde das Ding sicher nicht ins Büro stellen, wird vermutlich nicht grade leise sein. Und war auch nicht so ernst gemeint.

@BlackhandTV
Auch wenn es günstige Varianten gibt, eine große Wasserkühlung mit internen Radiatoren und zusätzlichem externen Kosten ganz schnell mehr als 1000,- €, trotzdem sind die Mehrkosten und vor allem der Nutzen von so einem Teil relativ gering.
 

BlackhandTV

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.119
#63
Dann halt 2000,- € pro PC und CPU


CPU-Wasserkühler deiner Wahl, Kühlflüssigkeit, 4x G 1/4 Anschlüsse und dazu passenden Schlauch...
 

facepoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
291
#64
Dann lieber einen alten / kleinen Kühlschrank nehmen und da den Rechner mit Luftkühlung reinstellen. Durch die niedrige Umgebungstemperatur ist der dann ebenfalls sehr effektiv.

Weiterhin:
- Kühlschrank kostet nur ein drittel von diesem Ding
- kühlt ALLE Komponenten
- ist effizient weil schon lange entwickelt
- kann auch für Bier parallel benutzt werden
- ...


edit:
Man muss natürlich etwas basteln, aber die Kabel kann man ja gezielt ausführen, ebenso den Einschalter an einem langen Kabel dran. Dann kann der Kühlschrank immer zu bleiben und ist durch die gute Isolierung auch sparsam.
Das wird auf keinen Fall funktionien. Ein KS muss sein Volumen von ca. Raumtemp. auf 4°-6° runterkühlen. Dafür hat er aber "unendlich" viel Zeit, 12h-24h, ohne Wärmequelle wohl bemerkt. Ein Chip will aber innerhalb weniger Sekunden von 90° runtergekühlt werden, während er gleichzeitig die Wärmequelle ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
243
#65
Omg das ding kommt 7 jahre zu spät T_T


Habe mir damals rissen kühltower gebastelt für meine Wasserkühlung 2 Mora kühler ein 45Liter Kanister
1x 360Radiator( am PC)^^

Wasser ging vom Kanister in die CPU und Ging dan in 360 radiator auf dem PC gehäuse und danach wieder in die GPU danach durch die 2 Moras küher und zurück in den Tank
 

Schmarall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
359
#66
Das wird auf keinen Fall funktionien. Ein KS muss sein Volumen von ca. Raumtemp. auf 4°-6° runterkühlen. Dafür hat er aber "unendlich" viel Zeit, 12h-24h, ohne Wärmequelle wohl bemerkt. Ein Chip will aber innerhalb weniger Sekunden von 90° runtergekühlt werden, während er gleichzeitig die Wärmequelle ist.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich sagte doch MIT Luftkühlung! Sprich Kühlkörper und Fan um die unmittelbare Umgebungsluft abzuführen. Weil dann die Gesamtluft ca. 15° kalt ist hat man eine prima Kühlung
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.321
#67
10 Meter, klingt gut.
Ich mach schonmal den Mauerdurchbruch, dann kommt das teil einfach nach draußen irgendwo unters Dach oder sohin wo Schatten ist.
Dann ist die Laustärke auch egal ;)
 

BlackhandTV

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.119
#68
@Schmarall

aber reicht dann nicht eine Kühlbox mit A+++ ? Kostet in der Anschaffung sogar weniger als der CPU Kühler, ich würde so nen Projekt gern realisieren, hab alles dafür hier!

Aber ich glaub kaum das die Kühleistung nur annährend vergleichbar ist zum A-cool Eiszeit, der preisunterschied beträgt rund ~1100€-1200€


*edit*
ich hab schonmal extra mein Zimmer im Winter auf ~6°C runtergekühlt um den LuKü Weltrekord näher zukommen, hat aber auch nicht viel gebracht, ich glaub Schmarall kennt sich da nicht so gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

facepoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
291
#69
auf Bild 11 kann man das Typenschild ablesen und die Angaben zur Stromversorgung erkennen. 220 V bei bis zu 3,1 A, macht also eine Nennleistung von 682 Watt.
 

gerzerk

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
534
#70
In der Meerwasseraquaristik werden zum Teil Durchlaufkühler verwendet. Im China-Laden gibt es solche bereits ab 100.00 € - 150,00 €. Man muss auch nicht extrem runter kühlen, 30° und gut ist. Strom wird nur dann verbraucht, wenn entsprechende Kühlung gebraucht wird. Wenn man dann noch ausreichend dimensionierte Radiatoren dazwischen schaltet, dann sollte sich der Stromverbrauch in Grenzen halten.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
179
#71
"Das kann allerdings zu nassen Kühlkörpern im PC führen, wenn Feuchtigkeit aus der Luft kondensiert."

Yep, war eine riesige Sauerei die Heizelemente zu installieren und CPU+MB abzudichten um eben dies zu verhindern.
Das war auch der Grund warum das Teil (Asetek Vapochill) am Ende ausgemustert wurde, aber die Temperaturen waren schon geil :D.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.071
#72
Das Konzept ist definitiv interessant, schade das man das Gerät nicht im Betriebsmodus sieht [Video], um auch mal einen Eindruck von dem Geräuschpegel zu bekommen, welcher Erzeugt wird. Wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe, funktioniert der Kompressor wie bei einem Kühlschrank, in dem man der Luft die Wärme entzieht und die Abwärme dann hinten über die Lüfter ausgeblasen wird. Den Preis finde ich auch nicht zu hoch, wenn man bedenkt, dass es genügend User/Kunden gibt, die sich eine GTX 1080Ti für über 800,00 Euro oder auch eine Titan XP für über 1000,00 Euro kaufen.

Interessant wäre auch noch gewesen, etwas über den Verbrauchswert zu erfahren, der mit Sicherheit deutlich niedriger liegt, als das was manche User hier in Ihren Post geschrieben haben, da ja das Gerät nicht durchgängig läuft, sondern immer wieder ein- und ausschaltet, wie eben ein Kühlschrank auch. Und wer die modernen Kühlschränke von heute kennt, weiß, wie Effizient die mittlerweile sind. Das Gerät würde ich gerne mal in einem CB Test sehen, das hätte doch was! :D
 

BlackhandTV

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.119
#74
@oldmann65

aber da ist nur einer bei, mit mehr Leistung:
http://www.aquatuning.de/wasserkueh...ltra-titan-4000-hc20003300watt-kaelteleistung

ich kann mir schwer vorstellen wievie °C das am CPU ausmacht, ich kenne mich damit überhaupt nicht aus.

*edit*
@oldmann65:
Das ist sehr wohl neu:
Die Eiszeit setzt sich von anderen Kompressor-Kühlungen (Durchlaufkühlern) durch die integrierte Pumpe ab. Durchlaufkühler dienen ebenfalls zur Temperaturanpassung in einer Wasserkühlung, können jedoch nur in bereits bestehende Kreisläufe integriert werden. Die Eiszeit ist jedoch mit einer Pumpe ausgestattet, so dass sie direkt über zwei G1/4"-Anschlüsse via Schlauchverbindungen mit einem Kühlkörper verbunden werden kann. Es ist kein weiterer Ausgleichsbehälter oder eine separate Pumpe notwendig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
906
#75
es geht um das gerät ansich.
chiller sind seit zig jahren auf dem markt
alphacool hat das rad nicht neu erfunden.


und ich bin nicht blind.
dein aggresives unterstreichen und fett hervor heben kannst du gerne im unterricht weiter führen.
 
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
906
#77
:D

für bench enthusiasten zuviel geld.
50km weg von hier baut die ein klimatechniker wesentlich günstiger.
die erfüllen einen zweck der weit dem entfernt ist was 24/7 tauglich ist.
es sei man hat eine schalldichte kammer die belüftet ist als nebenzimmer.

auch würde ich wegen der temperaturunterschiede eine isolierung an den hw komponentnen vornehmen die im einfluss und wirkungsgrad der kühlung sind.

sicherlich, das gerät ist gut umhüllt.
und für fans der szene einen blick wert, aber das rechnet sich nur wenn man gut ist.
gesponsert von zB asus oder msi wird.
aber in den temperaturbereichen ist man nicht gut genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackhandTV

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.119
#78
hmmm das hab ich schon befürchtet, hast du gelesen was ich zur Kühlschrankidee von Schmarall geschrieben hab? Das mit der Kühlbox, das bringt auch nichts oder?

ach man, ich will jetzt definitiv auch nichts mehr mit WaKü's anfangen, wenn dann nur was besseres als WaKü oder ich bleib beim Noctua D15. (kostet mich dann nichts und ich muss nichts basteln, aber so ne LuKü kommt ultra schnell an Ihre Grenzen)
 
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
906
#79
ich hatte eine wakü im wert von 600€
es ist eine feine sache, den aufwand und die investitionen wert.
jetzt fahre ich ohne oc und die spiele sind auch nicht "schneller" und hübscher.
irgendwann lässt man so etwas hinter sich.

nein habe ich nicht gelesen.

man muss immer dran denken das ich kondenswasser bildet.
auch an den schläuchen. das verlangt überwachung und eigenet sich nicht als gaming pc taugliches etwas.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
174
#80
Ja genau und um den erhöhten Energieverbrauch zu decken planen die auch gleich den Bau neuer Kraftwerke :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top