alternatives Setup gebraucht?

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.098
#41
was an meinem beitrag hast du nicht verstanden? dass der sandy-k als neuware teurer war als der 2200G oder dass er @ stock langsamer ist?

Jaaa sicher. Ein Audi Quattro hatte auch schon Allrad und kann es sicher mit einem modernen Mitsubishi Evo, oder Subaru WRX aufnehmen.
für den durchschnittsautofahrer, der nen zügigen allradsprotwagen für die autobahn sucht? klar, wieso nicht? der vergleich hinkt nur leider beim preis. das beispiel würde stimmen, wenn er gebraucht heute zum kleinwagenpreis (für r3 2200G) zu haben wäre. allerdings sind die preise für nen gut erhaltenen urquattro astronomisch. verglichen mit nem neuen polo GT ist der urquattro noch immer recht sportlich trotz seines alters.
 
Zuletzt bearbeitet:

zandermax

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.100
#42
"Eine Sandy Bridge CPU kann es in keiner Disziplin mit einem modernen Ryzen7, oder einem i7 aufnehmen."

So hätte dein Kommentar aussehen müssen. Aber statdessen erzählstu du hier Blödsinn, den genug Leute glauben.
 

AnnAluna90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
224
#43
Ist die gtx750ti nun schlechter als die grafikeinheit des 2200g?
 

AnnAluna90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
224
#45
Krass ehrlich? Dann waere es ja ne ueberlegung wert einen ryzen ohne Grafik zu nehmen und die gtx750ti dazu?
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
8.154
#46
Die 750 GTX TI sollte so um 20-30 % besser als die Igpu vom 2200 sein .

"Eine Sandy Bridge CPU kann es in keiner Disziplin mit einem modernen Ryzen7, oder einem i7 aufnehmen."

So hätte dein Kommentar aussehen müssen. Aber statdessen erzählstu du hier Blödsinn, den genug Leute glauben.
Es ist mehr eine Glaubendsfrage ob gebraucht oder neu .
Ich habe hier auch einen I 7 2600 k auf 4.4 Ghz und weiß das ein Ryzen 1700 oft mehr Fps liefern kann,
nur wenn du mich fragst ob man das merkt werde ich es bestreiten !
Nicht weil ich Intell Fan bin oder Gebrauchtwarenhändler ,
sondern weil ich jede menge Spiele auf dem Rechner habe
und bisher kein einziges finden kann das den alten I 7 2600 k wirklich überfordern würde .
Es ruckelt einfach nicht .
Zumindest nicht wegen dem I 7 , schon eher wegen der 980 GTX TI , die ist schon viel eher am ende bei so manchen Spielen .

Es bringt mir also nichts wenn ich den I 7 2600 K gegen einen Ryzen tauschen würde ,
den flüssig bleibt flüssig egel mit wievielen Fps .
Erst wenn es beim alten I 7 ruckelt und beim Ryzen nicht ,
dann lohnt sich das , nur ich habe eben noch kein solches Spiel .

Könnte natürlich jederzeit eins auf dem Markt kommen wer weiß ,
aber andererseits liegt der Ryzen nur relativ knapp vor dem alten Sandy ,
so das ich eher vermute wenn mal der I 7 ruckelt dann ruckelt auch der Ryzen .
https://www.kitguru.net/components/cpu/luke-hill/amd-ryzen-7-1800x-cpu-review/8/

;)
Ergänzung ()

https://www.kitguru.net/components/cpu/luke-hill/amd-ryzen-7-1800x-cpu-review/9/
Ergänzung ()

Krass ehrlich? Dann waere es ja ne ueberlegung wert einen ryzen ohne Grafik zu nehmen und die gtx750ti dazu?
Ja sicher warum nicht .
 

AnnAluna90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
224
#47
ich dachte, dass die gtx750ti im vergleich mit der amd apu gnadenlos veraltet ist...
wie würdest du die Grafikleisung im Vergleich sehen? Etwa gleich stark?

Antwort übersehen, danke. Also ich glaub Dir das mit den 20-30%, aber hast Du ne Quelle dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
8.154
#48
http://www.pc-erfahrung.de/grafikkarte/vga-grafikrangliste.html

750 GTX TI Rang 84 - 1030 GT Rang 110

https://www.computerbase.de/2018-02/ryzen-3-2200g-5-2400g-test-amd-raven-ridge/2/

Um die ecke gedacht ...

die AMD IGPU ist im Test 15 % hinter der 1030 GT
Die 1030 GT ist um 30 Plätze hinter der 750 GTX TI ....

Ich würde jetzt das ganze sogar auf fast 50 % erhöhen ....... vorher hatte ich nur pi mal Daumen geschätz ....
Ergänzung ()

Du kannst das auch mit alten Test eingrenzen
zb liegt die 1030 GT etwa gleichauf mit der 7770 AMD
Die 750 GTX TI mit der 7850 AMD
und siehe da : https://www.computerbase.de/2012-08/test-grafikkarten-2012/2/#abschnitt_leistung_ohne_aaaf
etwa 50 % unterschied und da ist die 2200 Ryzengrafik nochmal ~ 15 % dahinter .....
Die alte 750 GTX TI lohnt sich auf jeden fall !
 

AnnAluna90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
224
#49
Also da kommt jetzt wirklich Freude auf...
Dann wird das Setup geändert! :-)

Ich mach mal einen neuen thread auf, sonst wird es hier zu unübersichtlich. Wurde ja auch wegen Gaming-Präverenzen gefragt.
Ergänzung ()

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
NEUE FRAGESTELLUNG AB HIER**************************************************************
(ein eifriger Mod verbietet mir leider, einen übersichtlichen neuen thread zu eröffnen....)
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gut Ding will Weile haben, und nach langem hin und her überlegen ist die Idee jetzt, einen Ryzen ohne Grafik zu nehmen und die GTX750TI weiterzunutzen. Soweit:

1 Ryzen ohne Grafik, Modell noch unklar, leistungsmäßig orientiert am 2200G, Preis ist relevant (aber nicht entscheidend)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced Black RGB (84000000152)

eins davon:
1 ASRock AB350M Pro4 (90-MXB520-A0UAYZ)
1 MSI B350M Mortar Arctic (7A37-001R)
1 ASUS TUF B350M-Plus Gaming (90MB0UU0-M0EAY0)

1 G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-16GFX)

1 GTX 750TI schon vorhanden

Der Rechner ist für normalen Standardkram (Office, Youtube, surfen, Filme, bisschen Photoshop (wenig und anspruchslos), und für einen Einstieg ins Gaming. Es gibt noch keine Lieblingstitel, weil sie vorher nicht gezockt hat. Crysis hat sie reingeschaut und will es durchspielen. Interesse an Rollenspielen wurde geäussert. Autorennsimulationen eher nicht. Muss auch nicht jeder AAA Titel auf höchsten Settings Laufen, und 50 FPS sind mehr als genug.

OC besteht Interesse.

-Also nun die Frage, welcher Ryzen?
-Welches Board? Das MSI Motar Arctic sieht super aus, hat aber durchwachsene Kritiken bekommen. Das ASUS TUF hat 5 Jahre Garantie. Beide haben Beleuchtung, was gewünscht ist.
-Kann ich den Speicher auf jeden Fall nehmen, der wurde mir für Ryzen empfohlen, oder sollte ich mich sklavisch an die Kompatiblitätsliste des board halten?
-Ist es klüger, nur ein 16GB Modul zu kaufen?
 
Zuletzt bearbeitet:

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.638
#50
Das leistungsmässige Equivalent zum 2200G wäre der 1300X, wobei wenn man noch 30 € mehr übrig hat direkt zum 1600 greifen sollte weil 6 Cores / 12 Threads. Beim Board würde ich anstatt auf Beleuchtung eher auf elementarere Dinge wie vorhandene Spawa Kühlkörper achten da ja Interesse an OC besteht.

Der Speicher sollte funktionieren. Ob es klug ist ein 16GB Modul zu kaufen ? Das hängt davon ab ob du vor hast ein zweites 16GB Modul nach zu kaufen, weil wenn nicht dann ist es eher unklug da kein Dual Channel möglich ist mit einem Riegel.

PS: Und was den "eifrigen Mod" angeht, der hat völlig Recht denn wo kämen wir hier hin wenn hier jeder nach grade mal 3 Seiten nen neuen Thread aufmachen würde hm ? Dann wäre die Themenübersicht in den Foren aber ganz schnell zum Teufel. ^^
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
4.530
#51
Der 1300X ist teurer als der 2200G, aber nicht schneller (sondern langsamer). Welchen Grund sollte es also geben, diesen aktuell noch zu kaufen? Einzig die Kompatibilität ohne Bios-Update wäre zu nennen.
Wenn man mehr Geld ausgeben will als für den 2200G, dann lieber gleich den 2400G oder 1600(X).
 

AnnAluna90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
224
#52
Tatsächlich ist hier dann wohl der 1600/1600X die beste Wahl nach P/L.

Sehe ich das richtig, dass die sich nicht unterscheiden, außer dass der X OHNE Kühler kommt und dafür teurer ist ? :freak:

Aber man sollte eh bis April warten. Was wird denn erwartet, dass die akktuellen CPUs billiger werden, oder dass neue mit mehr Leistung für gleiches oder weniger Geld kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
724
#53
Jap der 1600(x) ist momentan der P/L Sieger wenns um den momentanen Gaming PC geht. Um 20€ zu sparen auf 2Cores/4Threads zu verzichten halte ich (wenn das Budget nicht ganz knapp ist) für nicht sinnvoll.

Der 1600X hat ab Werk höhere Taktraten als der 1600 und hat mit hoher Wahrscheinlichkeit ein besseres Binning. Das bedeutet, dass der 1600 minimal mehr Spannung braucht um bei OC auf die gewünschten Taktraten zu kommen.
z.B der 1600X braucht für 3.8GHz 1,32V wobei der 1600 für 3.8GHz 1,38V braucht.

Der Stock Lüfter des 1600 Wraith Spire ist durchaus brauchbar und von der Lautstärke und Kühlleistung auf dem Niveau von ~25€ Lüftkühlern. Der 1600X hat keinen Stock kühler.

Da die CPUs zur Zeit sowieso sehr günstig sind, für die Leistung die man erhält, denke ich nicht das sich da noch viel bewegen wird. Für ein paar Euro mehr wird die Ryzen 2 Serie ab mitte April ein paar Prozent mehr Leistung bringen. Intel wird bei den Preisen auch kaum Wackeln.
Im besten fall sparst du dir durch warten einstellige Eurobeträge, die durch den Prophezeiten Ram Preisanstieg sofort wieder verschluckt werden. Wobei das nur mein ganz persönlicher Ausblick ist.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.098
#54
"Eine Sandy Bridge CPU kann es in keiner Disziplin mit einem modernen Ryzen7, oder einem i7 aufnehmen."

So hätte dein Kommentar aussehen müssen. Aber statdessen erzählstu du hier Blödsinn, den genug Leute glauben.
mal abgesehen davon, dass i7 8k und R7 hier überhaupt nicht zur debatte stehen ist die aussage auch schlicht falsch. wir können ja gern mal testen dein R7 gegen meinen i5 sandy bei ner runde cs:go. nur so als hinweis; mein sandy läuft mit 4,8 ghz. rate mal wer in cs:go mehr fps haben wird.
aber hier geht es um R3 4 kerne/4 threads gegen 2600k 4 kerne/8 threads @ oc. sag mir doch bitte mal ganz konkret in welchem spiel der R3 dem i7, der mehr singelcoreleistung UND mehr threads hat, das wasser reichen kann?

ich bin durchaus geneigt moderne systeme, vorzugweise auch ryzen zu empfeheln wo es passt und auch in diesem thread habe ich die vorzüge eines neuen R3 gegenüber gebrauchter hardware genannt, aber dennoch bleibt die tatsache, dass bei knappem budget ein gebrauchter, übertakteter i7 in sachen preis/leistung ganz oben zu finden ist.

du kannst gern für den 2200G argumentieren und da gibt es durchaus gute argumente, aber einfach meine aussagen leugnen zeugt nicht von guter diskussionskultur und ist auch wenig förderlich.

@ AnnAluna90:
Tatsächlich ist hier dann wohl der 1600/1600X die beste Wahl nach P/L.
wenn dein budget tatsächlich einen 1600 erlaubt, dann ist der auf jeden fall eine top wahl. der hat drei mal so viele threads wie der 2200G. ich hätte erwartet, dass der außerhalb deines budgets liegen würde. falls nicht, kannst du den 2200G natürlich direkt abhaken. meine empfehlung wäre der einfache 1600 mit wraith-kühler und dann selbst übertakten. wie du richtig sagst bietet er mehr, nämlich den kühler und kostet gleichzeitig weniger. dafür muss man lediglich selbst takten aber das empfiehlt sich sowieso.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
724
#55
meine empfehlung wäre der einfache 1600 mit wraith-kühler und dann selbst übertakten. wie du richtig sagst bietet er mehr, nämlich den kühler und kostet gleichzeitig weniger. dafür muss man lediglich selbst takten aber das empfiehlt sich sowieso.
Ich persönlich bin kein Fan davon gleich beim Kauf zu übertakten. Ich finde es aber wichtig die möglichkeit haben zu übertakten, und so bleiben meine Systeme meistens so lange auf Stock (oder Undervoltet) bis ich die Mehrleistung brauche und das OC mal angehe. So habe ich es geschafft, mein PhenomII System noch ~1,5 Jahre länger zu benutzen wie ohne OC. Ist aber geschmackssache
 

AnnAluna90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
224
#56
Naja, es wäre ein Setup aus Vernunft-Gründen, das mit der gtx750ti eine "relativ" schwache Grafikleistung hat. Aber die Karte ist halt schon da, und wenn sie besser ist als die Grafik des 2200g, dann ist es nur logisch, diese einzusetzen und eine nicht-APU zu nehmen wie den 1600. (Die Gebraucht-Lösung wurde ja schon vorher aus Vernunft-Gründen ausgeschlossen...).

Was aber heißt, dass ich einen Flaschenhals vom ersten Tag an hätte (auf hohem Niveau), somit wäre vielleicht auch OC ab dem ersten Tag sinnvoll. Aber vielleicht bringt das auch keine zusätzliche Performance beim zocken, da ja die GPU limitiert. Keine Ahnung.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
724
#57
Die 750ti wird dich in 95% aller Spiele Limitieren.
Ich habe eine wesentlich stärkere Grafikkarte und habe bis auf Blizzard Games (SC2) noch kein CPU Limit erlebt.

Von daher, bau die 750ti ein. Von dem was du schreibst, passt sie ganz gut in das neue System.
 

AnnAluna90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
224
#58
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
724
#59
Der Boxed Kühler des Ryzen ist nur marginal schlechter als der Ben Nevis. Wenn du keinen absoluten Silent PC brauchst, nimm den Boxed des Ryzen.
Hast du ein Sichtfenster im Gehäuse? Ansonsten würde ich das Standart Mortar nehmen oder das Asrock. Das Asus ist zu teuer für das gebotene.

Beim Ram kann man auch noch sparen indem evtl das nimmt: https://geizhals.de/patriot-viper-4-elite-rot-dimm-kit-16gb-pve416g320c6krd-a1539824.html?hloc=at&hloc=de
oder das: https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-rot-dimm-kit-16gb-f4-3000c15d-16gvrb-a1326602.html?hloc=at&hloc=de

Rest passt
 
Zuletzt bearbeitet:

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.098
#60
@Gaugaumera: das mit dem übertakten ist geschmackssache. jedenfalls schadet es der cpu nicht in den speks der 1600X oder auch etwas darüber betrieben zu werden, aber wenn die leistung auch so reicht, kann mans auch erstmal so belassen, da hast du schon recht.

@AnnAluna90: den kühler kannste streichen, dafür nimmste doch extrad den 1600 boxed mit kühler ;)
beim brett halte ich mich lieber raus, da ich persönlich fan von dicken highendbrettern bin. aber ich übertakte ja auch nicht nur moderat....

was die grafikkarte und das limitieren angeht: die solltest du als übergangslösung betrachten, bis sich die preise für grakas normalisiert haben. aktuell ist einfach kein guter zeitpunkt sich ne gpu zu kaufen. und solange dir die leistung der 750 Ti reicht ist doch alles gut.
 
Top