News Amazon muss eigene App aus dem Play Store zurückziehen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.248
#1
Amazon hat die primäre Amazon-App aus dem Google Play Store zurückziehen müssen, weil sie gegen neue Entwicklerrichtlinien verstößt, die Google im September eingeführt hatte. Diese erlauben keine Apps mehr, die selbst wiederum einen App Store bereitstellen – auch wenn dies nicht die primäre Funktion der App ist.

Zur News: Amazon muss eigene App aus dem Play Store zurückziehen
 

Pandora

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.133
#2
Verstößt jetzt nicht auch jeder Browser gegen die neuen Richtlinien ?
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.170
#5
Es ist so wie wenn man im eigenen Ladengeschäft den Konkurrenten erlaubt ihre Waren anzubieten. Insofern kann ich die Entscheidung nachvollziehen. Jedoch ist dies natürlich schade, da es Android indirekt "unoffener" macht als es noch war und genau die Offenheit ist eine der Stärken von Android als OS. Insofern schneiden sie sich irgendwo ins eigene Fleisch mit der Entscheidung
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
895
#7
Finde das vollkommen okay, es ist immer noch besser als beim Apfel, wo man ohne Jailbreak nicht mal eine App installieren könnte. Wenn man möchte, kann man ja immer noch die alte nutzen, man muss sie nur selbst installieren was lediglich einen kleinen Komfortverlust bedeutet.
 
A

alpaycal

Gast
#8
Apple damit zu vergleichen, finde ich etwas gewagt. Das bei Apple bestimmte Richtlinien gibt, die die App-Entwickler einhalten müssen, ist kein Geheimnis.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
4.544
#11
na und? warum sollte amazon von den regeln ausgenommen werden?
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
981
#12
Diese News hier ist schon wieder veraltet! Die App gibt es wieder ohne integrierten Appstore.
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
769
#15
Es ist so wie wenn man im eigenen Ladengeschäft den Konkurrenten erlaubt ihre Waren anzubieten. Insofern kann ich die Entscheidung nachvollziehen. Jedoch ist dies natürlich schade, da es Android indirekt "unoffener" macht als es noch war und genau die Offenheit ist eine der Stärken von Android als OS. Insofern schneiden sie sich irgendwo ins eigene Fleisch mit der Entscheidung
Android =/= Google

Android ist offen wie eh und je (rede da vom AOSP). Das ganze Google Zeugs war noch nie offen. Wirklich offen wär ein nacktes Android (AOSP) ohne Google Apps wie Playstore. Gibt ja einen alternativen App Store für Open Source Anwendungen wie F-Droid.
 

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.617
#16
Ich finde den Schritt auch völlig legimtim.

Solange man weiterhin Apps aus anderen Quellen installieren kann, ist das in Ordnung. Kann das durchaus nachvollziehen, hat sicherlich in erster Linie finanzielle Gründe, bringt aber auch wieder ein Stückchen mehr Sicherheit und hält den App Markt zusammen. Ärgert mich eh schon, dass manche Apps nur hier oder dort angeboten werden.

Mannigfaltigkeit beim Bezug von Apps ist zwar schön, aber - mit einem Seitenblick auf Linux - auch nicht gerade hilfreich um eine Plattform als Ganzes zu fördern.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
4.544
#17
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
566
#18
Wann geht die EU Kommission gegen Google vor, und erzwingt eine App Store Auswahl bei Ersteinrichtung des Geräts?
So siehts aus. Ich möchte demnächst auch erst gefragt werden wenn ich in einen Edeka gehe ob ich nicht doch lieber bei Aldi einkaufen möchte.

Es ist ein Produkt von Google und wieso sollten Sie Konkurenz im eigenen Store zulassen. Edeka vertreibt auch keine Aldi Ware.
 

MurpH1986

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
58
#19
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
981
#20
Top