[AMD] A8 5600K vs. Phenom II X4 965 BE

Stolen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
47
Hallo zusammen,

ich plane mein System umzubauen, da mein aktuelles Mainboard, CPU und Ram an einen Bekannten weitergereicht wird. Ich behalte von meinem System unter anderem die Grafikkarte, eine Asus 560 GTX.

Eigentlich wollte ich mir den Phenom II auf einem AM3+ Board holen, aber dann ist mir der neue A8 5600K aufgefallen. Also es konkurrieren diese Kombinationen:
Phenom II Komponenten:
Asus-M5A97-AMD-970 - http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p808383_Asus-M5A97-AMD-970-So-AM3--Dual-Channel-DDR3-ATX-Retail.html
AMD-Phenom-II-X4-Black-Edition-965 - http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p631867_AMD-Phenom-II-X4-Black-Edition-965-4x-3-40GHz-So-AM3-BOX.html

A8 Komponenten:
Asus-F2A85-M-AMD-A85X - http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p813402_Asus-F2A85-M-AMD-A85X-So-FM2-Dual-Channel-DDR3-mATX-Retail.html
AMD-A8-5600K - http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p814651_AMD-A8-Series-A8-5600K-4x-3-60GHz-So-FM2-BOX.html

Preislich liegen die beiden Kombinationen etwa gleich auf (~160 Euro), aber ich bin mir bei der Leistung des A8 unsicher, habe da einiges verwirrendes gelesen:
http://www.cpubenchmark.net/cpu_lookup.php?cpu=AMD+A8-5600K+APU&id=1449
Stellt beide Prozessoren als gleichwertig da, aber woanders habe ich gelesen, dass der A8 kein echter Quadcore ist und eigentlich nur so "toll" weil er die Grafikeinheit mitliefert. Nun, die brauche ich aber ja nicht. Andererseits würde ich annehmen, dass der FM2 Sockel zukunftssicherer ist als der AM3+, oder?

Ist die reine Rechenleistung vom A8 gleichwertig mit dem Phenom II? Die Grafikeinheit könnte ich ja brach liegen lassen.

Das die Leistung der beiden Prozessoren nicht die Oberklasse darstellt ist mir klar. Allerdings reicht mir diese Leistung und 160 Euro empfinde ich als fairen Preis. Den neuen Arbeitsspeicher brauche ich ja für beide gleichermaßen.

Vielen Dank fürs Lesen und ich freue mich schon auf Kommentare!
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.264
HIER ist ein Vergleich der beiden CPUs.

edit: Ein 4170 sollte doch auch nicht mehr als 160€kosten (mit Board) und ist schneller als die anderen beiden.
Ein i3 mit H77-Board kostet auch nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
15.687

Stolen

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
47
Wow, das ging ja alles ganz schön schnell hier! Danke schonmal!

@Axxid & keanos: Danke für den Link, da sind die beiden also auch gleichauf.
Ein 4170 kostet nunmal problemlos 25 Euro mehr als der 965. Da beide das gleiche Board brauchen, sind das schlussendlich immernoch 25Euro mehr. Habe oben aber bei beiden nicht das billigste Board genommen... Asrock ist mir irgendwie noch unbehaglich, hatte da mal schlechte Erfahrungen mit gemacht.
Und eigentlich würde ich schon bei AMD bleiben wollen. Habe da bisher gute Erfahrungen in Desktop Rechnern mit gemacht und vom P/L sind die bei meinen Anforderungen etwas besser, glaube ich... Im Notebook ist auch I5 drin ;-)

@Hibble:
Die CPU ist allerdings Leistungstechnisch unter dem A8 5600K, zumindest wenn ich cpubenchmark.net glauben darf (4400 vs 4180 Punkte). Theoretisch suche ich allerdings eine solche CPU und die ist tatsächlich ne Ecke günstiger als der A8. Vielleicht wäre die CPU für dem FM2 Sockel erstmal gut und wenn dann neue CPUs dafür kommen, könnte ich irgendwann immer noch nachrüsten.

Ich frage mich allerdings, was AMD plant; Lassen die den AM3+ jetzt sterben und bringen auch konventionelle CPUs für FM2 raus oder wird es diese in Zukunft auch für den AM3+ geben? Sprich, welcher Sockel ist in Zukunft eher geeignet für einen konventionellen Gaming Rechner? Hat da jemand Infos oder Aussagen von AMD zur Hand?

Und noch was: Welche Taktfrequenz sollte der Speicher beim Athlon II x4 750K haben? Profitiert die CPU selbst auch von schnellen Speicher oder bringt das nur etwas für die Grafikeinheit?
 
Zuletzt bearbeitet:

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.250
Der Speicher ist beim 750k eigentlich egal. Würde wegen der Preislage aber mindestens 1600er nehmen.

Habe mir vorgestern auch einen 750k gekauft und wenn er da ist, gibts mal Tests von einem übertakteten 965BE (Dafür ist er ja gemacht) gegen einen übertakteten 750k.

Mainboard: Da sollte man nach Markengeschmack (Jeder hat da seine Vorzüge), Preis und benötigter Ausstattung bzw. Format Ausschau halten. Das Angebot ist sowieso recht überschaubar.
 

Stolen

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
47
Der Speicher ist beim 750k eigentlich egal. Würde wegen der Preislage aber mindestens 1600er nehmen.
Joa, schwanke noch zwischen 1600er und 1833er. Vermute mal es wird 1833er, aber vielleicht finde ich ja noch ein Angebot irgendwo im Liveshopping oder so. Die Speicher sind alle so riesig und bunt... irgendwie nicht so mein Fall. Und die schicken schlichten Corsair XMS gibts nicht mit der Frequenz.
Habe mir vorgestern auch einen 750k gekauft und wenn er da ist, gibts mal Tests von einem übertakteten 965BE (Dafür ist er ja gemacht) gegen einen übertakteten 750k.
Hui, da wäre ich ja mal gespannt. Auch wenn ich eigentlich schon eher richtung dem 750K tendiere, da mir die Plattform einfach etwas zukunftssicherer scheint.
Mainboard: Da sollte man nach Markengeschmack (Jeder hat da seine Vorzüge), Preis und benötigter Ausstattung bzw. Format Ausschau halten. Das Angebot ist sowieso recht überschaubar.
Joa, stimmt. Mit meinem jetzigen Gigabyte habe ich gute Erfahrungen gemacht, allerdings dauert der Bootvorgang trotz SSD relativ lange. Angeblich soll das am Board liegen. Darf ich fragen, welches Board und welchen Speicher du einsetzen wirst?
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.250
Beim Speicher muss ich noch schauen. Entweder 2x4 oder 2x8. Habe gerade Gebrauchtangebote im Visier. Wird 1600 oder 1866.

Als Mainboard kommt ein GA-F2A75M-D3H zum Zug. Keine Ahnung, ob es gut ist. Habs grad günstiger als erwartet ersteigern können (Umgerechnet 36Euro). Das Mainboard ist nur 10 Minuten von mir entfernt:-)

Wenn das ganze dann schneller/gleich schnell wie mein 965BE + 8GB DDR2 + Am2+ ist, wird der Phenom verkauft.

Für 90 bis 100 Euro eine komplette Basis aus CPU, Mainboard und Speicher:-)
 

Stolen

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
47
Ich erwarte, dass der in den meisten Anwendungen etwas langsamer sein wird. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass man den eventuell etwas besser Übertakten. Hmm, ich erwarte gespannt deine Ergebnisse.

Kaufst du die gebrauchten Komponenten in der Bucht oder wo schaust du nach? Zumindest den Speicher kann man da bestimmt gut finden, aber gebrauchter Speicher kann auch immer ne Macke haben. Habe selber ein paar DDR2 Riegel liegen, von denen mindestens einer spinnt.

Das Mainboard sieht doch gut aus. So riesig ist die Auswahl ja nun wirklich nicht und der Chipsatz ist jedenfalls recht gut.
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.250
Der Prozessor ist neu, wurde aber vorgestern gerade im Preis gesenkt. 40 bis 45 Euro. Board und Speicher bei Ricardo gebraucht.

Geplant ist, dass der 750k mit 4.3 bis 4.5 GHz läuft. Er muss in Spielen gleichschnell sein, dann wird der 965 eingestampft, sonst verkaufe ich das Ding halt wieder. Office-Anwendungen sind unwichtig, bzw. Internet und co. läuft ja sowieso. Der 750k ist wie der q6600: Man wird geradezu angetrieben, das Ding zu übertakten. Der Rest ist ja vorhanden.

Aber eben: Benchmarks zu nem 750k/5xxx mit 4.5GHz findet man nicht und wenn, dann wird die IGP getestet oder der höhere Verbrauch. Der Verbrauch ist eigentlich völlig irrelevant, da es nur logisch ist, dass eine übertaktete CPU mit erhöhter Spannung mehr verbraucht. Dazu muss man nicht mal nüchtern sein.

Untervolten geht mit dem Board auch nicht. Also bleibt nur die Flucht nach vorne:-) Das schöne ist, ich muss nicht erst durch 100 nichtssagende Paramater durchwühlen (Die Manuals dazu sind ja meistens auch sehr aussagekräftig...sie beschreiben NIE, wofür der Parameter gedacht ist), um etwas zu übertakten. Früher war das einfacher...jumper/fsb setzen und fertig oc. Evtl. noch nen Bleistift/Draht zur Hand nehmen, um den Multi/VCore zu erhöhen. Ne Sache von 15 Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stolen

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
47
Aber eben: Benchmarks zu nem 750k/5xxx mit 4.5GHz findet man nicht und wenn, dann wird die IGP getestet oder der höhere Verbrauch. Der Verbrauch ist eigentlich völlig irrelevant, da es nur logisch ist, dass eine übertaktete CPU mit erhöhter Spannung mehr verbraucht. Dazu muss man nicht mal nüchtern sein.
Der Verbrauch würde mich auch nicht stören... aber ich denke ich werde ihn erstmal nur zum testen übertakten. Wenn ich dann mal mehr Leistung brauche, kann ich das immernoch machen.
Untervolten geht mit dem Board auch nicht. Also bleibt nur die Flucht nach vorne:-) Das schöne ist, ich muss nicht erst durch 100 nichtssagende Paramater durchwühlen (Die Manuals dazu sind ja meistens auch sehr aussagekräftig...sie beschreiben NIE, wofür der Parameter gedacht ist), um etwas zu übertakten. Früher war das einfacher...jumper/fsb setzen und fertig oc. Evtl. noch nen Bleistift/Draht zur Hand nehmen, um den Multi/VCore zu erhöhen. Ne Sache von 15 Minuten.
Ach ja, die gute alte Zeit in der Bleistifte noch nützlich waren ;-)

Edit: Hab grad nen Benchmark gefunden, der die übertakteten Prozessoren vergleicht. Da liegt der 750k aber auch hinter dem 665er.
http://www.cpubenchmark.net/overclocked_cpus.html
 
Zuletzt bearbeitet:

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.250
Ja, aber der 750k lässt sich dafür besser übertakten:-) Rein %-rechnerisch sollte er mit 4.3GHz bis 4.5GHz in Spielen mindestens gleich schnell wie ein 965er mit 4GHz sein
 

Wavedancer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
71
Ist der AM3 Sockel auf einem sterbenden Ast oder herrscht da noch eine Weile eine CoExistenz zum FM2?
Stehe nämlich auch vor der Wahl, ob Phenom II oder FM2. Das Upgrade soll ruhig für ein paar Jahre reichen und ist hauptsächlich für Spiele ausgelegt. Muss aber nichts übertaktet werden. Und eigentlich muss ich auch keine GPU in der CPU haben, bin mit meiner jetzigen soweit zufrieden.
Ausgesucht hatte ich mir http://lb.hardwareversand.de/Sockel+AM3/52292/AMD+Phenom+II+X6+1045T+Box,+Sockel+AM3.article
Ich denke, der würde mir vollkommen reichen, erstmal, aber ich will auch nicht in vorgestern investieren, weil ich eben auch gedenke ein AM3 und DDR3-Speicher zu kaufen.
 

nebulein

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.327
Dann lieber den genannten x4 965 nehmen, weil der pro Kern mit 700mhz mehr taktet und in den meisten Games du sowieso nur maximal 4 Kerne benutzen kannst. Außerdem ist die CPU günstiger.
 

nebulein

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.327
Dann benötigt er aber ein neues Board. So wie ich verstanden habe, hat er noch ein AM3 Mobo.
 

Wavedancer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
71
Gibt's den x4 965 auch mit 95W? Mehr unterstützt mein Board nicht. Und dann ist die Frage, wie lang hält die CPU bei aktuellen und in nächster Zeit kommende Spiele mit? Ich hab keine Lust in 'nem halben Jahr schon wieder aufzurüsten, deshalb dachte ich ja gleich einen 6Kerner, für ein bisschen Power in Reserve sozusagen.
Naja, eigentlich ist es ein AM2+-Board mit AM3-Unterstützung:

http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=3498#ov
 
Zuletzt bearbeitet:

nebulein

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.327
Dann besorg dir einen Phenom II X4 960T der geht noch auf dem Board. Aktuell gibt es so gut wie keine Spiele die mehr als 4 Kerne unterstützen und Engines die Multicore Support können, erscheinen frühestens 2014 mit z.b. der Unreal Engine 4.

Bis dann das erste Game damit erscheint, vielleicht sogar 2015, sprich 2 Jahre hast du auf jedenfall noch was von der CPU.

Auf FM2, wird übrigens auch 2014 mit Kaveri nur 2 Module sprich 4 Threads die rechnen geben, wodurch der Sockel für dich uninteressant ist, wenn du mal mehr Kerne haben möchtest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top