Notiz AMD Athlon 3000G: Neue Einsteiger-APU kurz vor dem Marktstart

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.111

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.851
Ich denke der Athlon 3000G soll zum einen das Namenschema der großen Ryzens erhalten, bessere Erkennung und zugehörigkeit. Zum anderen einfach ein kleines Update und Resteverwertung...
 

dominic.e

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.003
Von der Resterampe, mehr nicht :/
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.851

tunichgut

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
933
3000g und nur 2K/4T ?
Ich dachte , die sind immer dreistellig , die "2Kerner Ryzen". :confused_alt:
Nicht die feine Art von AMD , so verwirrt man Kunden , andererseits haben sie
auch nix zu verschenken.
Den Mehrwert zu den 200ern erschließt sich mir nicht wirklich ,
aber ich kauf den eh nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ovi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.010

SchwertSchild

Ensign
Dabei seit
März 2019
Beiträge
174
tunichgut
Das sind keine Ryzen, mit der Bezeichnung will man nur den Anschein davon erwecken. Die Bezeichnungen sind nicht grundlos so gewählt worden, die unbedarften Nutzer will man damit abholen. Zum Beispiel der 3400G ist auch kein Zen2 sonder nur Zen+. Die Restverwertung bei AMD muss man scheinbar mit Bezeichnungen nachhelfen, die was anderes suggerieren.
 

Dahak

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
516
Seh das richtig das das einfach 100 MHz mehr Takt zum Athlon 300 GE sind, ansonsten bliebt ja alles gleich. Naja neues Namensschema und die 200er werden wohl auslaufen.
 

dominic.e

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.003

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.137
Das sind keine Ryzen, mit der Bezeichnung will man nur den Anschein davon erwecken. Die Bezeichnungen sind nicht grundlos so gewählt worden, die unbedarften Nutzer will man damit abholen. Zum Beispiel der 3400G ist auch kein Zen2 sonder nur Zen+. Die Restverwertung bei AMD muss man scheinbar mit Bezeichnungen nachhelfen, die was anderes suggerieren.

Ist bei Intel aber auch nicht anders. Da erhielten allerdings die High End Chips abweichende Namen vom Schema. Auf Sockel 2011 sind 3000er CPUs Sandybridge, auf 1155 Hingegen schon Ivy Bridge. Und das ging immer so weiter. Ist bei beiden nicht so fein gelöst. Wobei AMD und Namen eh ein schwieriges Thema ist. Warum musste man den TR4 Chipsatz z.B. x399 nennen? Bei den Grafikkarten ist es noch schlimmer. Da benennt man munter GPUs einfach um und wechselt alle paar Jahre das Namensschema und mischt Sie auch gerne mal mit den Chipnamen,

Dann hat eine Vega 3 GPU 3 Shadercluster, eine Vega 8 GPU 8 Shadercluser eine Vega 10 GPU hat.... Richtig... 64 Shadercluster. Und Vega 20? Natürlich auch 64 Shadercluster. Namen suínd nichts so sehr AMDs stärke.


Ansonsten zur APU. Relativ nutzloses Produkt aus Kundensicht.
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.057
Den Athlon 200 GE habe ich am Wochenende erst bestellt für einen ASRock DeskMiniA300 :D für Officerechner super!

Ist auch logisch dass AMD die Athlon Serie fortsetzt. Intel macht das mit Celeron und Pentium ja auch ^^
 

Kolu

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
164
Dann hat eine Vega 3 GPU 3 Shadercluster, eine Vega 8 GPU 8 Shadercluser eine Vega 10 GPU hat.... Richtig... 64 Shadercluster. Und Vega 20? Natürlich auch 64 Shadercluster. Namen suínd nichts so sehr AMDs stärke.
auch die Vega 20 im Mobile Markt hat 20 CUs.:)
https://www.notebookcheck.com/AMD-Radeon-Pro-Vega-20-Grafikkarte.361936.0.html

Vega 20 steht bei AMD einmal für die mobile GPU und für den Grafikchip von der Vega VII. Das gleiche bei der Vega 10, auch da gibt es einmal die mobile GPU bzw ein Grafikchip der danach benannt wurde. Aber ja die Namen sind wirklich verwirrend.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.155
Beim Athlon 3000G bleibt es, wie beim Vorgänger, bei maximal 4K-Auflösung.
Da hätte ich mehr erwartet, wo die 8K-Displays auch bezahlbar werden. :rolleyes:
 

Vincy

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
152
Da mußt wohl noch abwarten, bis die neue APU "Renoir" kommt. Die kommt wahrscheinlich als mobile Version im Q1 2020, im Desktop aber erst Q4 2020.
 

Bonanca

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.297
eine Vega 10 GPU hat.... Richtig... 64 Shadercluster. Und Vega 20? Natürlich auch 64 Shadercluster. Namen suínd nichts so sehr AMDs stärke.
Wobei man finde ich das schon noch sehr gut unterscheiden kann. Immerhin handelt es sich um ganz unterschiedliche Produkttypen (integrierte Grafikeinheit vs mobile Grafikkarte).
Mir ist wichtig, dass Produkte innerhalb ihres Produkttyps unterscheidbar bleiben. (Achtung Autovergleich:) ich vergleiche ja auch nicht einen Geländewagen und einen Sportwagen nur anhand der PS.

Da finde ich Bezeichnungen wie 460D oder 1650 bei Grafikkarten deutlich schlimmer.
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.414
Naja, wenn man bedenkt, wie verbreitet die 8k-Displays derzeit sind, verwundert es nicht, dass man da nix mehr dran rumschraubt. 8k benötigen ein Vielfaches des Datenstroms verglichen zu 4k.

Ich bin gespannt, ob die 4000er APUs da noch etwas bieten werden oder ob man das auf den AM5 (oder wie auch immer der Nachfolger von AM4 heißen wird) verschiebt.

Infos zu Renoir erwarte ich auch sehr gespannt. Die 6 Kerne sind überfällig, wenn man die Konkurrenz betrachtet. Spannend wird es auch sein, zu sehen, was AMD gegen Intels NextGen-Grafik tut. Werden sie nur ein kleines Step-Up liefern? Oder kommt vielleicht doch endlich 1-2GB HBM2 in Highend-Modellen?

Schon die Grafik des 3400G erlaubt so ziemlich alle Spiele (mit minimalen Settings). Wenn man aber bedenkt, dass AMD die IGP der PS5 nicht torpedieren will, gibt es vielleicht nur ein kleines Upgrade. Ebenbürtig ist man den Intel-Chips ja noch immer. - Naja, Träume sterben zuletzt...

Es bleibt in jedem Fall spannend. ^^

Regards, Bigfoot29
 
Top