Notiz AMD Dali für Notebooks: Athlon Gold und Athlon Silver nehmen es mit Pentium auf

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.292

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.269
War ja abzusehen dass sie auch nach ganz unten das ganze abrunden. Die zwei Kerne +iGPU auf einem Die sind schön klein da wird das passen. Mal sehen ob sowas auch einzeln kaufbar wird.. Mein Traum wäre ein fileserver mit athlon pro als NAS. Leider sind die nicht zu bekommen. Oder weiß da einer mehr?
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.111
3000G im desktop hat genau diesen DIE verbaut! Steht ja auch so im Artikel
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.269
Deshalb die Frage. So Sachen wie EEC und pro features hätte ich gerne auch als retail gekauft :D wäre schön da was zu bekommen
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.423
Das AMD sich an das Namensschema von Intel anhängt, schon doch schon alles und außerdem wäre es mal interessant die TDP dieser Chips zu erfahren, sind es wirklich 15W wie auf den Bildern? Die Intel Pentium für Notebooks treten eigentlich in einer TDP Klasse deutlich darunter an, in der AMD bisher mit RYZEN gar nicht präsent ist.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.423
AMD hat schon bei der ersten Generation der RYZEN Chipsätze eine Blutgrätsche ins Namensschema der Intel Chipsätze gemacht, obwohl die 300er (und 400er) Chipsätze mit ihren paar PCIe 2.0 Lanes nun wirklich eher auf dem Niveau der Intel 90er Chipsätze (Haswell) liegen, also weit unter dem was die Intel 200er (Kaby Lake) mit ihren bis zu 24 PCIe 3.0 Lanes bieten. Wenn AMD es nun wieder nötig hat mit Silver und Gold die Nomenklatura zu klauen, dann kann es nur ein Hinweis sein, dass man damit den technischen Rückstand der alten Zen+ APUs kompensieren will, die mit 15W TDP gegen Modell antreten sollte die mit weniger als der Hälfte oft sogar passiv gekühlt werden können. Klar basieren die auf den lahmen "Atom" Kernen, aber für Leute die schnelle Core oder Sunny Cove Kerne wollen, gibt es die Y Reihe. Zu der hat AMD auch weiterhin nichts vergleichbares im Angebot, da auch diese Silver und Gold eben keine Sub-10W Modelle sind. Die IF ist wohl einfach zu hungrig.
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.739
AMD hat sich aber auch mit Ryzen 3/5/7/9 sehr offensichtlich an das Namensschema i3/5/7/9 dran gehängt und von einem klaren technischen Rückstand konnte man da nicht reden, mittlerweile sowieso nicht mehr. Ich glaube, AMD will einfach den Kunden da abholen, wo er steht, und zeigen, welche Produkte sie für vergleichbar zum Intel-Gegenstück halten.
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.269
Ich denke auch hier geht es um Vergleichbarkeit. Der geneigte Kunde freut sich immer bekannte Zahlen zu sehen. Ob diese dann dem entsprechen was sie suggerieren ist erstmal zweitrangig. Der Kunde fühlt sich abgeholt und kauft eher. Da steht eine Zahl und dahinter was größeres. Klingt nach dem vertrauten Intel, muss es aber nicht zwangsläufig sein.

Den Leuten die wahl zu lassen ist eine gute Sache, allerdings (das beobachte ich zum Beispiel bei mir selbst auch, abseits vom PC bau) entscheiden sich die Menschen, lässt man ihnen die Wahl, oftmals fürs bekanntere Produkt. Egal ob es besser oder schlechter ist.
Wenn amd hier entgegen kommt und die Bezeichnung günstig wählt kann dies Barrieren abbauen.

Natürlich nur beim normalen Käufer der nicht viel mit der Materie zutun hat, da reichen auch schon Preise mit teuer = gut. Den versierten Käufer kann man nicht blenden, der studiert Datenblätter und weiß was er will, hier hat die Marke weniger Gewicht, wenn auch eine vorhandene.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
AMD und Namen...
 

.Snoopy.

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
578
Das AMD sich an die Namen von Intel anlehnt, ist nichts neues. Das haben die schon zu P4 Zeiten gemacht. Oder ihren Chips Namen gegeben, welche die Leistung eines Intels entsprachen. Für die ganzen DAUs die draußen damit umgehen, finde es das ein gutes Marketing von AMD.

Man stelle sich vor AMD würde wie Intel ein eigenes komplett abstraktes Namensschema nutzen. Das würde die Masse eher verwirren und AMD weniger zu Gute kommen.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.215
Freue mich da auf erste Test von CB wenn die neuen Athlon verfügbar sind :)
 

andi_sco

Captain
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
3.696
...
sind es wirklich 15W wie auf den Bildern? Die Intel Pentium für Notebooks treten eigentlich in einer TDP Klasse deutlich darunter an, in der AMD bisher mit RYZEN gar nicht präsent ist.
Pentium Silver N (Atom) und Gold Y ist 6W (Core), Pentium U 15W (Core)

Da passt der Athlon doch gut rein. Zumal er ja nicht auf einer Atom Architektur "basiert"
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.423
Was für ein Gold (Y)? Die Y Serie ist mit den großen Kernen und alles unter 15W bedient AMD nicht, ist damit also nicht in dem Bereich der in Notebooks, Tablets, 2in1 und wie der Scheiß genannt wird, passiv kühlbaren CPUs aktiv.
 

CastorTransport

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.915
Toller Link.

Was sagt uns das?

Kannst Du es kommentieren oder muss ich raten? Mit 6W definierter TDP bei 1.6GHz liegt man natürlich deutlicher unter AMDs 15W. Dafür rennen die AMDs mit höher Baseclock und haben einen Boost von > 3.xGHz. Was schreibt Intel dazu beim Gold? Kann es auf der Seite nicht finden...

Frage wird sein, ob OEM die AMDs auch niedriger einplanen dürfen - zB 10W und nur 1.8 GHz Base und nur 2.4GHz Boost?
 
Top